Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie fandet ihr BD insgesamt?

44% 44% 
[ 166 ]
35% 35% 
[ 131 ]
14% 14% 
[ 54 ]
5% 5% 
[ 19 ]
2% 2% 
[ 8 ]
 
Stimmen insgesamt : 378

Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 15:23

Wie fandet ihr das Buch insgesamt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 16:42

ich fand das buch unglaublich gut.. es sin sachen passiert wo ich nie im traum dran gedacht hätte.. ok es war zwar alles bissel komisch mit Nessi XD aber ich find es am ende einfach nur geil XD ich mein is doch toll das bella un edward für immer zusamme sind un dann auch noch ein kind haben ^^ ich finds toll *_*
freu mich scho es ma auf deutsch zulesen XD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 16:45

Ich freu mich auch schon auf das deutsche Buch, vor allem weil man dann endlich alles versteht!!! Ich finde manchmal versteht man die Feinheiten mancher Szenen nicht ganz, weils halt Englisch ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 17:10

Ich fand das Buch auch unglaublich gut grins

Es war witzig, traurig, schön und unvorhersehbar, was ich an Büchern liebe.

LG laHummle

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 17:12

Ich fand das Buch gut.
Eigentlich Unglaublich gut, wenn da nicht diese kleinen Ungereimtheiten wären:
Wie geht das jetzt plötzlich doch mit der Schwangerschaft?( ich hab kein problem damit, ich ma die kleine renesmee, aber komisch finde ich es trotzdem)
etc.

Trotzdem. Tolles Buch :)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 17:52

Na gut, ich hatte zwischendurch so meine "was-soll-das-denn"-phase, aber das hat sich wie bei den anderen drei teilen gelegt. das gehört dazu, aber im großen und ganzen war es klasse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 21:53

Ich hab mich ja am Sonntag schon zugespoilert und da ich von viel schlimmeren Sachen ausgegangen bin, wie das Buch ist, hatte ich anfangs keine allzugroßen Erwartungen darin und hab es halt gelesen und war dadurch eher positiv überrascht, auch wenn ich nicht wirklich 100% von dem Buch begeistert bin, weil mir doch die Magie aus der ganzen Edward-Bella-Beziehung der ersten 3 Bücher verloren gegangen scheint. Ich hätte mir mehrere romantische Momente von ihnen gewünscht, zB wieder eine à la Meadow.

Die Volturi kommen ... alle ... ich war total gespannt und hab weiter gelesen und war dann eigentlich total enttäuscht, dass kein Kampf stattgefunden hat. Ich hätte mir schon etwas mehr Action gewünscht.

Im Allgemeinen, wenn man sich mit der Tatsache abfindet, dass Bella schwanger wird, Jacob sich auf die Kleine Nessie prägt, Bella natürlich Null Probleme mit ihrer Selbstbeherrschung hat (was mich eigentlich am Meisten gestört hat, dass sie keine Schwierigkeiten hatte, denn ein paar Schwierigkeiten hätten schon gehört und nicht alles so glatt über die Bühne), dass die erste Hälfte des Buches EIN Monat beschreibt (die Schwangerschaft) und die andere Hälfte über ein halbes Jahr und dann keine Action bei den Volturi vorkommt, obwohl die mit einer Armee aufgekreuzt und wieder weg sind, ohne etwas gemacht zu haben, was ich mir eigentlich erwartet hatte, dann fand ich es wirklich gut ... okay, es sind nur Kleinigkeiten, aber hey Very Happy


Zuletzt von Fruchtmischung am Do 07 Aug 2008, 21:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Hab den Satz nicht beendet oO)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Do 07 Aug 2008, 22:00

Ich muss sagen, das Buch hat ÜBERHAUPT NICHT meinen Erwartungen entsprochen. Ich meine, wenn mir vor einer Woche oder so jemand gesagt hätte "Edward und Bella kriegen ein Kind und Jake imprintet sich darauf" dann hätte ich das erstmal nicht geglaubt, und zweitens total bescheuert gefunden. Sowieso, ich hab die meiste Zeit beim Lesen den Mund weit offen gehabt vor Erstaunen. Als Bella denkt sie sei schwanger dachte ich so etwa "OMG, dass die dass denkt... Das kann ja nicht sein!"
Als sich ihre Ahnung dann bestätigt, war ich eher mit Jake einer Meinung: "Verdammt, was hat ein blödes Baby in meinem Buch zu suchen?! Raus hier! Stirb!"
Aber in Buch III dann war ich einfach nur noch hingerissen von Nessie. Total unerwartet.
Ich liebe das Buch. Echt. Voll und ganz! Auch wenn es so von Grund auf anders abgelaufen ist als von mir erwartet.

Allerdings finde ich auch, es hätte ruhig noch einen Kampf geben können. Andererseits: Wenn die Volturi noch da sind, lässt das noch platz für eine eventuelle Fortsetzung. (Vielleicht aus Nessies Sicht?)

Einen Kritikpunkt habe ich auch noch: Was für ein Name ist denn bitte "Renesmee"?! WTF!?
Aber na ja, im Verlauf von Buch III habe ich mich auch daran gewöhnt.

Wie gesagt: Alles in allem: SUPER!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Fr 08 Aug 2008, 02:57

farytale schrieb:Ich fand das Buch gut.
Eigentlich Unglaublich gut, wenn da nicht diese kleinen Ungereimtheiten wären:
Wie geht das jetzt plötzlich doch mit der Schwangerschaft?( ich hab kein problem damit, ich ma die kleine renesmee, aber komisch finde ich es trotzdem)
etc.

Trotzdem. Tolles Buch :)
Ich bin ganz genau dieser Meinung!!! =D
Am ich fand Book 2 und 3 am besten, aber auch dicht gefolgt von Book 1 xDD
Aber in einem muss ich Lialice echt Recht geben.... RENESMEE????? o.O

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Fr 08 Aug 2008, 11:27

Hallo.

Mir geht genauso wie einigen hier - zuerst war ich ziemlich entsetzt. Bella schwanger??? Und dann die Geburt - ich dachte, ich bin in einem billigen Horror-Movie...

Aber irgendwie hats mich doch gefesselt, vor allem den Teil aus Jakes Sicht fand ich klasse, und natürlich Bellas Verwandlung. Ich denke, es ist SM gelungen, alles zu einem stimmigen Ende zu bringen, sämtliche Handlungsfäden zu verknüpfen und kaum Fragen offen zu lassen.

Ich bin echt froh, dass keine Hauptperson stirbt (hatte Angst um Jake... no ).

Also insgesamt ein tolles Buch, das ich (wie die anderen auch) verschlungen habe und das ruhig noch dicker sein hätte dürfen. Und mehr Bella/Edward-Szenen hätte ich auch gerne gehabt!

LG, Tara

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Fr 08 Aug 2008, 12:08

jetzt kommt die alte Klugscheisserin Sunny wieder...*grins*

also ich fand das Buch gut, auch wenn ich irgendwie - oder vielleicht WEIL- ich irgendwie sowas erwartet hatte.

Rückblickend auf die ganze 4er Serie möchte ich sagen, dass sich SM am Ende selbst immer näher gekommen ist. Begonnen hat alles als Teenie-Romanze - war auch so gedacht, hat damit viele sehr junge Leser angesprochen, die immer mehr von dem "ersten" Gefühlsgedusel wollten. SM hat auch das wunderbar erfüllt in den drei Büchern, allerdings hat sie im letzten mehr die älteren angesprochen.

Im Vergleich zu Twilight hat BD nun definitiv einen erwachseneren Gefühlstransport, - denn jede Mutter empfindet dieses Buch anders and ein Teenager dem die Erfahrung "Muttersein" fehlt. Und die Liebe zum Kind - steht in ihrer Intensität - oft noch über der Liebe zu einem Partner!!
Es wird soviel Gefühl transportiert in der Beziehung Bella-Tochter, das hat mich ganz tief berührt und diese Gefühle waren in dem Band, für mich, viel stärker als die "Zitter-Ersterfahrungen" in Twilight.
Wobei ich fand, dass in BD endlich beider körperliches Begehren erfüllt wurde, wenn auch nicht so ausgeschmückt - aber viele von uns wissen exakt wie sich das anfühlt was B&E da erlebten. Hier ist mehr Raum für persönliche "Erinnerungen" als für "mögiche Vorstellungen"

Schade für mich, dass die Volturi mit soviel Tam Tam aufmarschierten und dann doch nix geschah...das ist mein einziger Kritikpunkt.

Abschließend will ich sagen: Für mich hat die Geschichte DAS Ende was es immer haben sollte..bissl Kritik hin oder her.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Nirak am Fr 08 Aug 2008, 13:35

Es gab viele Dinge in Breaking Dawn, die mir wirklich missfallen haben (siehe: Schwachstellen und: Eindruck nach dem ersten Lesen), aber ich kann nicht leugnen, dass Breaking Dawn meiner Meinung nach sehr packend geschrieben ist, ich würde sogar sagen, dass es das spannendste Buch aus der Reihe ist.
Es gibt so viele Szenen und Kapitel, bei denen die Spannung fast nicht auszuhalten war. Das Buch hat mich einige Fingernägel gekostet, und ich habe nicht mal gemerkt, dass ich die alte und vermeintlich überwundene Angewohnheit des Nägelbeißens wieder aufgenommen hatte.

Mein Fazit:

Stephenie hat es verpasst, eine bis dato wunderbare Buchreihe zu einem wirklich würdigen Ende zu bringen.
Nichts desto Trotz ist das Buch lesenswert und teilweise extrem spannend.


Zuletzt von Nirak am Sa 09 Aug 2008, 17:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 50
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Fr 08 Aug 2008, 13:41

Ich habe gut angekreuzt. Es fehlten bei mir aber nur ein paar ganz kleine Punkte, wo ich einfach gedacht habe, dass habe ich nicht so gut gefunden und so . Aber natürlich war es toll BD zu lesen und so .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Luise am Fr 08 Aug 2008, 17:46

Ich war für sehr gut, aber eigentlich ist es dann doch nur gut... (hää?)
Mir hat auch etwas gefehlt, auch, wenn ich nicht genau weiß was...

Aber fazit ist (für mich), es haben schon Millionen von Menschen darauf gehofft zu lesen, das Bella endlich ein Vampir wird. Das es geschehen ist, war für mich in diesem Moment mehr als genung. Da musst nicht mehr viel großartiges geschehen. Einfach mal eine Zeit lang zu lesen, wie friedlich das Leben sein kann, ohne gewaltige Bedrohungen oder sonst etwas. Das war wunderbar! Diese vielen kleinen Momente, wo ich dachte, oh man, Edward, Bella und Renesmee; eine glückliche, kleine Familie! Das war wirklich mehr als genung für mich.

Und aufgrund dessen, habe ich beschlossen, doch für sehr gut zu stimmen!

LG
Luise

_________________
powered by Ischämie - Danke!
avatar
Luise
Moderatorin
Moderatorin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2669
Alter : 22
Anmeldedatum : 03.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Fr 08 Aug 2008, 20:19

Also die Teile aus bellas sicht finde ich echt seeehhhr gut aber ab dem Zeitpunkt wo Jacob dann die Geschichte erzählt hatte ich so ne Phase wo ich nur noch dacht was soll dass denn ??? Den teil fand ich nicht so berauschend aber die Bella-Sichtweisen machen dass locker wieder wett !!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 15:46

Mich hat das Buch nicht vom Hocker gehauen!
Habe nicht einmal geheult (und das muss bei mir schon was heißen, ich bin nämlich nah am Wasser gebaut) und auch keine Gänsehaut wie bei den anderen drei Büchern! Ich fand's so schade und mir hat total viel gefehlt...die Intensität, die Details, die Tiefe...davon habe ich in Breaking Dawn nur wenig gespürt...es ging mir alles viel zu Hoppla Hopp am Ende und vor allem zu (ich zitiere Nirak) "Friede-Freude-Eierkuchen"-mäßig! Für mich war von Tragik keine Spur und ich hatte SO darauf gehofft!!

Jedoch muss ich sagen, hat mir Jacobs Sichtweise total gut gefallen und es hat wahnsinnig Spaß gemacht das zu lesen!
Doch leider überwiegt meine Traurigkeit darüber, dass das Buch für mich nicht so ein Knaller war wie die anderen...es war, fand ich, stellenweise lieblos geschrieben, als würde es garnicht aus Stepehnies Feder stammen! Es kam mir so vor, als wollte sie so schnell wie möglich mit diesem Buch fertig werden...schade!

Fazit: Breaking Dawn hat meine Erwartungen leider nicht erfüllt, aber "schlecht" finde ich es auch nicht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Jannchen am Sa 09 Aug 2008, 19:58

Ich hab am Anfang gedacht: Ach du Sche**** lese ich hier eine verdammte Fanfiction oder was soll das?
Hochzeit! So viel Schnulz! Kind?! Was soll das?

Aber dann als Jacobs "Buch" kam, da hat mir wieder alles total gut gefallen! grins
Und wenn ich jetzt so im Nachhinein darüber nachdenke, finde ich es eigentlich auch total gut.
Nessie ist toll!
avatar
Jannchen
Forum's next Alice

Weiblich Anzahl der Beiträge : 510
Alter : 24
Anmeldedatum : 26.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 09:37

Tacilo schrieb:Ich fand das Buch ok. Nicht super, aber auch nicht schlechter.
Nicht gefallen:
  • Mir haben einfach diese schönen Passagen zwischen Edward und Bella gefehlt. Ich fands nicht mehr so kribbelnd wie im ersten Buch.
  • Dass mit Jacob und Renesmee.
  • Kein Endkampf. Ich war so gespannt auf den Kampf zwischen den Volturis und den Cullens. Ich fands schon ziiemlich schade, als dann nur dieses ganze Gerede kam.
  • Stephenie hätte die Hochzeitsnacht ein bisschen besser beschreiben können, als nur zu sagen sie schauten sich innig in die Augen und dann Absatz. Danach noch Edward mit seinem Getue, dass sie das nicht mehr machen können, da er sie verletzt habe . Hat mich genervt.

    Was mir Gefallen hat:
  • Emmett und Jacob mit ihren "Witzen".
  • Renesmee. Ich hab es mir schon von Anfang an gewünscht.
  • Bella als Vampir. Einfach toll. Auch die Gabe, die sie hat passt zu ihr.
  • Die ganz neuen Vampire und ihre Gaben. Zwar verwirrend aber trotzdem interessant. Vor allem Nahuel ist toll und seine Geschichte auch.

Das waren nur einige Punkte, die mir grad eingefallen sind.
Das Buch ist gut geschrieben und es fehlt nicht an Spannung, aber es ist teilweise schon ziemlich komisch. Bella macht/will/ bekommt alles was sie will. Ich steh zwar auf Happy Ends,aber das war vielleicht schon zu viel des Guten. Twilight ist und bleibt das beste Buch der Reihe.

Irgendwie trifft das doch ziemlich genau meine Meinung. Ich zieh mein miserabel mal zurück,denn so wichtig,das ich es miserabel nennen kann,ist mir BD gar nicht mehr. Das ist eigentlich genau das, was ich sagen wollte.Zu 100%.Wow.

Achja und noch was, midnightsunny. Ich glaube nicht,dass du vermagst über die Reife von Leuten zu urteilen. Ich bin ganz offensichtlich der Meinung,dass Kinder das Leben von Menschen einfach kaputt machen und daraus mache ich auch kein Hehl,demnach kann man sich denken,dass BD für mich nicht wie gewünscht verlief,was ich hier einfach unkommentiert loswerden wollte,was mir nicht gelungen ist.

Aber im Gegenteil,als ich las,dass Bella schwanger ist,habe ich mich gefreut,denn da dachte ich. Schön ein Kind von den beiden.Ein MENSCHLICHES Kind,das war der wesentliche Punkt. Ein menschliches Kind kann man eben lieben,wenn es eben da ist und ich will ja auch nicht urteilen,dass diese Liebe,von etwas,das in einem selbst gewachsen ist nicht die überhaupt größte ist. Aber nicht etwas,das einen auffrisst von innen, mit dem man so egoistisch ist und sich selbst vor seinen Ehemann,seine Eltern und seine Freunde stellt,sich selbst so von ihnen abwendet und ausschließlich an sich selbst denkt.

Und nein,ich habe das Wort nudger keinesfalls übersetzt,für mich war es einfach ein nudger und das war abstoßend genug.

Deine Aggression,was die vielen 14-jährigen angeht (und ich weiß du hast nicht alle über einen Kamm geschert,das unterstelle ich dir auch in keinem Fall)kannst du bitte diesen persönlich zuwenden und nicht alle daran teil haben,wobei das nur meine Meinung ist und du es natürlich halten kannst wie du möchtest.

So viel offtopic,aber nicht nur.
lg


Zuletzt von Raira am So 10 Aug 2008, 17:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 10:42

Raira schrieb:Ich fand Breaking Dawn echt miserabel.

Hat die ganze Geschichte kaputt gemacht.Ich muss zugeben,es wäre schlimmer gegangen,aber das war für mich ein echtes Bäh-Ende.
Jetzt gibt es in Bellas Leben jemanden den sie mehr liebt als Edward. Ja klar,sie labert,sie liebt ihn noch so sehr wie vorher,aber ihre Liebe hat sich einfach verdoppelt. 1.ist das eine Lüge und 2.ist es doch egal,wie groß ihre Liebe ist,sie gilt nun i Ganzen gesehen doch viel weniger Edward,nichtmals ganz zur Hälfte.
Was ich mit 1.meine,als Kate Edward weh tut ist sie nur verzweifelt,aber bei Renesmee kriegt sie gleich nen Anfall.Und das Argument einer normalen Mutter: Das versteht das arme Kind doch nicht...,das zieht auch nicht,denn wenn Bella sie mal nicht so unnötigerweise vor der Realität geschützt hätte,hätte sie das wohl verstanden.

Wie ihr seht,ich bin zu 99,8% unzufrieden mit dem Buch.

Achja: schon als ich diese "burning man" und so etwas gelesen habe,habe ich gedacht,Mensch,dass ist total das unschöne,hässlcihe Buch, auf jeden Fall kein Jugendbuch...was es ja ursprünglich mal sein sollte.


Und nochwas: Sobald ich das Wort nudger las,hat das am meisten ausgemacht daran,dass ich es so schlecht finde.
Ich hab gedacht: "Bella,ich kenn zwar die Übersetzung des Wortes nicht,aber das hört sich echt an,als würde das dich aufessen...einfach widerwärtig"


ich denke mal du solltest es lassen so dermaßen unreife Sachen in den Raum zu stellen, da du nun wirklich keine Ahnung von Mutterliebe hast. Wie willst du mit deinen 14 Jahren beurteilen ob und wie sich die Liebe einer Frau ändert wenn sie ein Kind bekommt?? Das Thema Liebe ist für so junge Menschen noch ein völlig idealisiertes Thema. Man kann sehr deutlich sehen mit welchen Erwartungen manche an dieses Buch gegangen sind, und es wundert mich nicht, dass diese enttäuscht wurden.
Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber über einige Kommentare könnte ich mich wirklich aufregen. Von mir aus kann jeder das Buch finden wie er will, aber haltet euch zurück über das Leben, die Liebe oder darüber was Menschen zu empfinden haben, zu urteilen - das steht euch nämlich nicht zu!
Normalerweise halte ich mich da echt raus, aber in deinem Fall macht mich dieser Kinderegoismus, richtig wütend.
"...jemand den sie mehr liebt wie Edward".. .so ein Schwachsinn. Wie ist es bei Deinen Eltern, lieben die sich weniger weil es Dich gibt????????
Es gibt etwas von dem ihr keine Ahnung habt, eine Steigerung all dessen - aber das ist euch noch verschlossen. Also akzeptiert das und erspart andren Lesern so einen Mist.
Dass BD kein Jugendbuch mehr ist, hat Steph ja oft genug betont.


Sorry Admins - aber ich hab die letzten Tage soviel Mist gelesen, jetzt ist mir auch mal der Kragen geplatzt und es sind nicht nur 14 jährige hier.!!

muss es nochmal editieren:

nudger ist so ein süsses Wort, ( Kindsbewegungen, kleine Tritte, und Stubser) und du hast es offensichtlich mit "schmatzer" übersetzt.....deshalb


Zuletzt von midnightsunny am So 10 Aug 2008, 12:13 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 12:06

Sunny hat eigentlich schon alles gesagt und ich stimme ihr absolut zu.
Natürlich darf jeder seine Meinung sagen, aber bei Rairas Beitrag musste ich wirklich lachen.
Dass es die Geschichte für dich kaputtgemacht hat, ok, dass ist deine Meinung.
Aber was ist bitte ein "Bäh-Ende"?
Mich interssieren die Meinungen der anderen User wirklich, aber was soll ich mit dem Beitrag anfangen?
Und zu Bella & Edward: Im Buch gab es mehr als genug Stellen, in denen man spürt, wie viel die beiden sich immer noch bedeuten.
Dass es kein Jugendbuch mehr sein würde, war auch vorher schon klar.


Zuletzt von Zoe am So 18 Jan 2009, 16:44 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 12:17

Raira schrieb:... Und nochwas: Sobald ich das Wort nudger las,hat das am meisten ausgemacht daran,dass ich es so schlecht finde [...] ich kenn zwar die Übersetzung des Wortes nicht,aber [...] einfach widerwärtig"
wtf??? was wolltest du uns mit deinem beitrag eigentlich sagen?


ich hab meinen haken bei »gut« gesetzt, weil es für mich nicht das beste der reihe ist.
es hat spaß gemacht es zu lesen, es wird spaß machen es wieder zu tun!
ich hab viel gelacht, mitgelitten und gefiebert ... alles was ein gutes buch ausmacht.
punkt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 12:38

Naja, ich les BD grad zum 2ten Mal und muss sagen, nachdem ich mal die gesamten Ereignisse kenne und auf mich wirken hab lassen, gefällt mir das Buch wirklich. Jetzt kann man auch hinter die ganzen Dinge lesen und versteht auch, oder kann sich denken, wieso wie manche Personen reagiert haben.

Man merkt doch alleine, wie viel Bella Edward bedeutet, als sie im Haus der Cullens beinahe zu Grunde geht. Er würde alles für sie tun, dass es ihr besser geht, auch wenn er Bella wirklich aus der Hand frisst (zB das Bella immer wieder die Stiegen auf und ab geht, obwohl ihr Zustand ziemlich desolat ist).

Aber an sich ist es eine schöne Idee, welche in diesem Buch verpackt sind und man kann sich, da nicht immer alle Lücken gefüllt wurden, seiner Fantasie immer noch freien Lauf lassen.

Beim ersten Mal lesen hab ich mir auch gedacht: Hmm, ja, okay *konfus* ... aber jetzt muss ich sagen, gefällt mir der Handlungsstrang und es macht auch Sinn, beide Charaktere (also Edward und Bella) und auch alle anderen, haben sich weiter entwickelt, sind reifer geworden, in ihren Beziehungen zu einander. Jeder Mensch ändert sich durch gewisse Vorkommnisse und es schlägt sich in seinem Charakter wieder und was die Cullens und vor allem Bella (da sie doch um knappe 75 Jahre die Jüngste ist Very Happy) mitgemacht haben, wundert es mich nicht, dass Bella reifer geworden ist.

Ich kann sie auch verstehen, dass sie das Kind nicht aufgeben wollte, vor allem, weil es ein Teil von ihr und Edward ist, was ihr dann bewusst wurde, als sie darüber nachgedacht hatte. (Ich selbst möchte jetzt noch keine Kinder, aber wenn es passieren sollte, auch wenn es Möglichkeiten gibt da aufzupassen, könnte ich es nicht über mich bringen eine Abtreibung durchzuführen, außer es bestünden schwerwiegende, gesundheitliche Folgen für das Kind.)

Ja, ich glaub, dass das alles war, was ich momentan zu sagen habe Vielleicht meld ich mich noch mal zu Wort, wenn ich wieder durch bin Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 12:50

also ich fand das buch tollig.
ich bin ein ziemlicher romantik-freak,und auch wenn es da vielleicht nicht sooo viele 'nur bella-edward' momente gab wie in den anderen büchern,mag ich es neben eclipse am meisten.
stephenie hat der liebe von bella und edward mit der süßen renesmee einfach die krönung&vollkommenheit gegeben.
erst war ich ja skeptisch,was so ein kleines halb-vampir-kind jetzt groß da zu suchen hat,aber im endeffekt könnte ich fast nicht zufriedener sein.
BD ohne renesmee? unmöglich
ein wunderschönes happy end

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 12:53

Ich freu mich auch für Jake, dass er endlich jemanden gefunden hat :) Er hat es verdient und so fanden der Werwolf und der Vampir zusammen :)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 13:00

Puh, seit 1 Uhr nachts bin ich nun euch eeenlich durch.

Tja teilweise hab ich es echt gut gefunden (Buch II aus Jake´s Sicht zum Beispiel!) und andererseits hatte ich das Gefühl ich erkenne meine "angeblich" so vertrauten Charaktere gar nimma.
Okay, das Thema "Bellas Schwangerschaft" war erst mal ein Schock, da wie schon viele geschrieben haben, das bis dato ja immer vehement als unmöglich galt.... Da hat sie wohl ein bißerl getrickst, die Fr. Meyer...

Ich war nicht sonerdlich begeistert das Bella halb tot das "Ding" zur Welt bringen möchte und Rosalie vll. insgeheim hofft es selber annhemen zu können. Aber das sich Jake genau auf Nessie inprintet........ach geeeeeh... no

Auch hab ich mir Bellas Verwandlung immer irgendwie schöner (?!) vorgestellt. Nicht so als halb tot Rettungsaktion...
Naja und igrendwie hatte ich gehofft SM läßt Bella als Menschen, keine Ahnung warum. Durch ihr "Vampir-sein" ist sie einfach nicht mehr "DIE" Bella. Ihr wißt schon was ich meine.

Ich finde BD ist einfach anders als die restlichen 3 Bände. Besser finde ich es jetzt auch nicht aber es hat durchaus seinen Reiz und Witz. (Ich sag nur Blondinenwitze...herrlich! )

Und ja, etwas mehr Action mit den Volutri hätte nicht geschadet, das phänomenale Ende wars jetzt net, aber ich werd mal nicht weitermeckern...

Im Großen und Ganzen bin ich ja ganz zufrieden und ich weiß, wenn ich es erst noch 2 mal gelesen hab dann wirds mir wahrscheinlich auch richtig gut gefallen....

Ahja und ab BD bin ich nun eindeutig: TEAM JAKOB!!!! tanzen tanzen tanzen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten