Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  MrsCullen am Fr 06 Feb 2009, 23:21

hm also ich hab BD so vor nem monat fertig gelesen und war doch sehr irritiert. das war ich ne gaze weile und weil meine freunde die bücher bis dahin noch nicht gelesen haben, war ich also auch noch alleine mit meiner irritiertheit Very Happy und dann bin ich mal auf die idee gekommen im internet nach anderen meinungen zu schauen (lange leitung^^)
ja, jedenfalls, ihr glaubt alle gar nicht wie erleichert ich bin dass die meisten doch eine ähnliche meinung zu BD haben wie ich.
ich empfinde das gesamte buch als ob SM krampfhaft versucht hat, noch schnell ein ende hinzuballern, bevor es veröffentlicht werden muss. irgendwie fehlen einfach die urprünglichen bella-edward-geschichten/gespräche usw.
der zauber zwischen den beiden, der im ersten buch allgegewärtig ist, ist nun einfach weg!

und mal ehrlich: die schwangerschaft von bella ist ja mal unlogischer als.... mir fällt nich mal n vergleich ein Rolling Eyes
wenn ich das richtig verstanden habe, dann wollen bella und edward doch noch vor dem 13.8. heiraten, damit bella noch einen monat zeit hat bis zu ihrem 19. geburtstag (am 13.9.) für die verwandlung und blabla. aber bereits drei (!) tage VOR ihrem 19. hat bella bereits reneesme UND ist vampir. d.h. also dass sich die schwangerschaft innerhalb von weniger als EINEM monat abgespielt haben muss.

und jetzt mal ehrlich: bei aller liebe und bei der größtmöglichen fantasievorstellung überhaupt. MIR fiel und fällt es noch verdammt schwer, das zu verdauen. vor allem eben, weil der erste teil so anfängt, als würden wirklich vampire unter uns leben können. einfach so wahnsinns relalitätsnah...

und auch das ganze ende ist mir viel zu happyhappyhappy end. also von mir aus hätte ruhig wer sterben können^^ ich kann euch zwar auch nicht sagen wer genau, aber ein bisschen mehr dramatik wär nich schlecht gewesen, finde ich. ich meine, bei harry potter sind auch nicht alle lebend wieder raus gekommen und trotzdem fand ich des end echt happy


ich dachte echt erst ich hätte des gesamte buch komplett falsch verstanden weils doch auf englisch war, aber eure sämtlichen meinungen haben doch echt gezeigt dass ichs (leider Rolling Eyes ) doch richtig verstanden hab...
von twilight bis breaking dawn finde ich echt, dass ein starker abfall erkennbar ist, und ich finde ich habe sm anfangs echt zu hoch gelobt, denn ein echt gutes finale für diese bezaubernde liebesgeschichte ist ihr einfach nicht gelungen; zu viel happy-end und friede-freude-eierkuchen, zuuu zusammengequetschte handlungen, zu unlogisch und einfach nicht, was der erste teil für erwartungen in sehr vielen lesern geweckt hatte.
avatar
MrsCullen
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20
Alter : 27
Anmeldedatum : 03.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 10:16

ich hab mir am Samstag BZE gekauft und gleich begonnen, hab keins der Bücher auf Englisch gelesen... Bin jetzt ungefähr bei der Mitte und ich muss mal was loswerden!
Ich finde die ganze Situation extrem...seltsam ich meine, ich wusste zwar vorher schon, dass Bella schwanger wird, und dass das Baby sicher nicht normal sein wird, aber dann hab ich das gelesen, wie sie daliegt, immer kotzt oder im Krankenbett liegt und an Schläuche angeschlossen ist, wo was in sie reinrinnt, was eh nix bringt und ihr Bauch ist voll blau, weil das Ding so eine Kraft hat und ihr tut es weh, aber sie will es nicht zugeben! und dass da so eine Membran drum rum ist, dass man keinen Ultraschall machen kann...weiß nicht, das ist irgendwo auch etwas komisch
ich finde, die ganze Liebe ist irgendwo verschwunden, es gibt kaum noch Situationen, wo er sie küsst oder ihr über die Wange streicht, was er früher immer gemacht hat er mimt den Leidenden und tut damit mit Sicherheit auch Bella weh!
Rosalie's Verhalten ist sowieso so hinterhältig und ganz und gar nicht uneigennützig, ich glaube, das muss man nicht kommentieren!!
Die anderen finde ich okay, aber die ganze Sache, dass Bella schwanger ist von einem Vampir, was anscheinend noch nie dagewesen ist ... bin gerade voll mit Jake einer Meinung, dass es ein Monster ist, wenn es Bella wehtut, ihr Rippen bricht! Ich weiß nicht, wie lange ich das noch lesen kann!!
Jetzt bin ich gerade bei der Szene mit der Geburt, mal sehen, wies weitergeht

mir gefallen bisher BZM und BZA am besten!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 17:25

hallo!

also ich muss jetzt auch meine eindrücke loswerden. während des lesen war ich eigentlich ziemlich begeistert von dem buch. jetzt bin ich seit knapp einer stunde damit fertig und weiß nicht ganz was ich davon halten soll. es gibt so viele dinge, die ich nicht verstehe. ich meine, sie bekommt nicht mit, dass er die polster zerbeißt und das bett zertrümmert? ich mein, mädl was hast du gemacht? wie sie dann in den koffer schaut und die Tampons entdeckt, dachte ich schon, dass alice ihr einen schwangerschaftstest eingepackt hat und warum wird jake erst im wohnzimmer auf nessie geprägt? er hatte sie doch vorher schon im arm. was mich noch genervt hat, war dass es nachher nur mehr um sex ging. kaum, dass sie sich küssten landeten sie auch schon im bett oder am fußboden. das ganze knistern aus den ersten 3 teilen ist verschwunden.
aber ich hab auch vieles schön gefunden. die hochzeit fand ich super, auch wenn sie etwas kurz beschrieben war. mir hat auch die solidarität der anderen vampire gefallen und wie sie trainiert haben.
die gabe von bella find ich super. sie kann andere menschen beschützen, aber beim trainieren war sie nach 1 min voll fertig und da hat sie 1 m² beschützt und zum schluss war sie nicht mal ein bisschen erschöpft. war schon etwas übertrieben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 18:11

hm... so denn, ich hab das buch grad endlich durch gekriegt und mein erster eindruck wird viele vielleicht nicht erfreuen, aber meiner meinung nach (und nur meiner ganze eigener, niemanden mit verletzenwollenden meinung) hätte man sich das buch auch schenken können... ich hm... ich fands nicht so gut um ehrlich zu sein. diese ganze verwandlung von bella, schon bevor sie zum vampir wird und überhaupt diese schwangerschaftssache und die sache mit der volturi und so... irgendwie fand ich das alles sehr überzogen und wenn an das im falle eines science fiction buches überhaupt sagen kann "unrealistisch". das ist mein erster eindruck... ich lass das mal sacken und guck, wie mein gehirn in ein paar stunden darüber denkt. grad bin ich einfach irgendwie unzufrieden. hatte mehr erwartet, erhofft... es mir anders vorgestellt eben...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 19:52

Also ich bin mit dem buch noch nicht ganz fertig aber ich muss sagen das mir das Buch bis jetzt wirklich sehr gefallen hat!^^
Ich bin auf Seite 344, da ich i-wie in letzter Zeit nicht so viel Zeit hab aber ich werde mich dranhalten zu lesen Very Happy
Das Jacob die Entscheidung getroffen hat vom Rudel abzuhauen und den Cullens zu helfen fand ich soooooo..... toll
Aber am Ende kommt er glaub ich zurück (bin mir natürlich nicht sicher)
Was ich nicht so toll finde, uns zwar Bella´s Reaktion wegen der Schwangerschaft. Klar überlebt sie aber sie sieht doch das das Kind sie fast umgebracht hat Sie sollte sogar wissen wie Edward sich fühlt und wie sehr er angst hat! Das war zumindest meine Meinung und ich les jetzt lieber mal weiter^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 20:34

Ich glaube ich bin jetzt einer der wenigen Leute, wenn ich sage, dass mir das Buch bisher (Mir fehlt noch 1/4) nicht gefallen hat.
Ich will das natürlich begründen, also los geht's! ^^

Als das Buch am Samstag ankam, hab ich natürlich direkt begonnen zu lesen, der Anfang
war ganz nett, die Hochzeit war schön, doch je weiter ich kam, desto mehr merkte ich,
dass mich was störte.
Ich muss vorher sagen, dass ich tutto kompletto zugespoilert war, und das Buch vom
Inhalt her schon kannte, doch dann fiel mir auf, was es war.
So ziemlich jede Charaktere hat meiner Meinung nach (das will ich hier betonen, es sind meine
Eindrücke, als keine Angriffe an irgendwen) ne Wendung um mehr als 180° gemacht hat.
Bella wird ja schon fast als (pardon) Sexbesessen dargstellt. Gut, dass hier die Sache mit
Edward Spaß macht, ist ja verständlich, aber dass sie nur "dafür" sogar ihr Vampir-Dasein nach hinten
verschieben will ist meiner Meinung nach sehr unrealistisch, wenn man bedenkt, dass sie
seit dem Ende des 1. Buch quasi daraum "bettelt".
Meiner Meinung nach hat Edward auch an seiner Aura, seiner Beharrlichkeit und seiner Beherrschung
verloren. Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, aber die ganzen Bücher lang hatte Edward
dieses unnahbare, was einen so angezogen hat, und im 4. Teil kommt er mir auf einmal so...
normal vor! Das wirft irgendwie alles um, total verkehrt.
Dann Rosalie, die auf einmal zur besten Freundin wird - wie - bitte - was?
Sam, der plötzlich blutige Massakar beginnen möchte (Gut, das legt sich später ja etwas, aber ich
saß auch erstmal so da: O.O) Mal ehrlich, wir haben Sam als kühlen, sehr überlegten jungen Mann
kennengelernt, und plötzlich möchte er Jacob dazu zwingen seine einzige Liebe umzubringen? (Zu dem Zeitpunkt war Bella es ja noch).
Dass Charlie die ganzen Legenden und Unnatürlichkeinten so auf sich nimmt ist auch etwas weit hergeholt,
ebenso wie Renesmee, dazu geb ich mal kein Kommentar ab.
Und Carlisle gesteht plötzlich, dass er damals Genproben von Jacob gestohlen hat! - hö?
Ich meine, natürlich habe ich mir keinen Band gewünscht, wo einer der Hauptpersonen stirbt, oder
jemand totunglücklich ist, aber (ich weiß ja, wie es ausgeht) irgendwie fehlt mir ein Teil der Dramatik,
ich würde gerne am Ende des Buches die letzte Seite umschlagen und denken "Der arme soundso, wie könnte
es mit ihm wohl weitergehen?".
Dieses Happy-End-"Gesülze" lässt irgendwie keinen Spielraum mehr offen, alles ist perfekt, niemanden
wurde geschadet.
Was aber alles am traurigsten macht, ist, dass ich überhaupt nicht isn Twilightgefühl gekommen bin, da sitz
ich nun seit einem Jahr, habe die Sekunden mitgezählt, die es zur englischen veröffentlichung von
Breaking Dawn gebraucht hab, hab die Minuten runtergezählt, die es zur veröffentlichung des 3. Trailers zum
Film gedauert hat und hab stolz meine Kinokarte an der Wand hängen, ich war so drin in der Geschichte und dann lese ich das letzte Buch und irgendwie ist es so fremd.
Okay, das klingt jetzt übertrieben dramatisch, aber ich hoffe und denke, dass einige das etwas nachvollziehen werden.
Ich hasse das Buch auf keinen Fall, auch verdamme ich Stephenie nicht, oder verbrenne die Bände, aber ich
glaube in meiner glükseligen Twilightwelt, die es in meinem Kopf gibt (xD) ist der 4. Band zum größten Teil gestrichen und Edward und Bella stehen noch kurz vor ihrer Hochzeit und alles was danach kommt ... wer weiß das schon? =)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 20:54

Ich habe mir jetzt nicht alle Post über mir durchgelsen also beantworte ich die Frage einfach mal.
Also ich habe das Buch leider erst heute Morgen bekommen obwohl ich es schon Monate vorbestellt hatte.
Nunja da ich heute nicht in der Schule war habe ich mich sofort ran gemacht am Anfang habe ich so Gedacht uh Bella ist ja richtig öhm ich sag mal Geschlechtsverkehr süchtig . Ich war richtig geschockt aber es gab auch einige Stellen da musste ich richtig lachen aber dieses Twilight Gefühl hat bei mir auch gefehlt aus Jakobs Sicht hat mir es schon ein Wenig besser gefallen. Aber so im ganzen ich war echt Enttäuscht . Ich erkenne Bella nicht mehr ich meine was ist mit der Los? Aber ich muss sagen ich bin erst bei der Hälfte aber ich dachte ich Poste trz mal um mich von diesem Buch zulösen lesen .
Ach aber ich mache da SM keine Vorwürfe es ist eh schon ne Leistung 3 gleich gute Bücher zu verfassen.
Aber trz dieses Gefühl wo ist es nur ich versuche die ganze Zeit mich in sie Hinein zuversetzen aber es klappt nicht.
Naja mal schauen Lg.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  bittersweet_eternity am Mo 16 Feb 2009, 21:32

Wolf schrieb:Ich glaube ich bin jetzt einer der wenigen Leute, wenn ich sage, dass mir das Buch bisher (Mir fehlt noch 1/4) nicht gefallen hat.
Ich will das natürlich begründen, also los geht's! ^^

Ich klaue mal deinen Anfang, weil ich genauso empfinde(abgesehen davon das ich schon alles gelesen hab).

Wahrscheinlich bin ich die einzigste, die solange mit den Buch gebraucht habe.
Ich hatte mir vorgenommen, das Buch zu lesen und zwar jeden Tag nur ein Kapitel. Am 4.8.08 hab ich angefangen und es bis zum dreizehnten Kapitel durchgehalten. Und allein was ich darin mir durchlesen musste, fand ich schon schrecklich.
Nach einiger Zeit so im Oktober hab ich mal wieder ein, zwei Kapitel gelesen: War aber irgendwie immernoch doof.
Im November und Dezember von Zeit zu Zeit gelesen.
Im Januar und in den Winterferien hab ich dann wieder angefangen richtig zu lesen, aber es ging nur langsam. Richtig doll langsam im Gegensatz zu all den anderen. Nun ich hab mich dann irgendwie dahintergeklemmt, aber irgendwie wollte ich auch nicht zu ende. Wenn ich zu ende gelesen hätte, dann hätte sie es wirklich geschafft ein Buch dieser Reihe rauszubringen, was ich nicht mit in den Satz "Das ist so schwer zu entscheiden, welches ich am liebsten habe, weil...." mit einschließen kann. Nun 1:30 Uhr des 14.2. war ich fertig.

Also: Mein erster Eindruck nach den Lesen war: "Wie kann sie sowas nur verzapfen? Wieso voll das Happy End."

Denn ehrlich gesagt, ist Breaking Dawn nichts weiter als das Happy End. Es ist nichts besonders aufregendes dabei, ich habe vergeblich auf den Höhepunkt gewartet aber er kam meiner Meinung nach nicht. Breaking Dawn ist das abschließende Ende von der Geschichte und mehr nicht....was sollte denn nun noch kommen?


Ich kann auch begründen, wieso ich so denke.

1.Buch
Eigentlich war es gar nicht so schlecht. Hochzeit war sehr schön. Flitterwochen auf Esmes Insel waren eine klasse Idee. Die Liebesszene wirklich nur angedeutet. Also wenn danach kein Gespräch darüber gewesen wäre, hätte man es sich nicht mal denken können.
Alles war eigentlich irgendwie in Ordnung und ging. Aber die Schwangerschaft???? Ehrlich gesagt finde ich das nicht toll. Das einzig gute an der ganzen Sachen war, das die Schwangerschaft der Grund war, dass das ganze Buch solange gedauert hat und das es überhaupt noch irgendwas zu schreiben gab, also eine Problematik.
Aber noch mal: Da predigt SM in drei Büchern das Vampire keine Kinder kriegen können und dann wird Bella schwanger. Das ist doch irgendwie schrott und zwar richtig doller Schrott!!! Ich war und bin immernoch enttäuscht darüber.

2.Buch
Ich fand es irgendwie den ersten richtigen Lichtblich, weil alleine schon der Prolog total genial war. "Life sucks and then you die. Yeah, I should be so happy." Zugegeben, es passt nicht so wirklich das Jake aufeinmal alles erzählte, ich fand den Teil trotzdem total genial und auf jeden Fall fand ich das besser als wenn ich mir vorstelle die Schwangerschaft die ganze Zeit aus Bellas Sicht sehen zu müssen. Ich glaube, dann hätte ich das Buch verbrannt, weil bei Schwangerschaft Bellas Emotionen über ihre Vernuft gesiegt haben und allein für solche Aussagen, wie das sie froh wäre wenn Jake da wäre, weil jetzt alle da wären die sie lieben, hätte ich eine Krise gekriegt und ich hab mich gefragt "Wir hatten das Thema doch schon mal ein ganzes Buch lang. Hast du wirklich nichts dazu gelernt."
Ich fand es auch sehr tolerant von den Cullens mit Jake, Leah und Seth.
Das mit Lizzy fand ich aus irgendeinen Grund total traurig. Da war ein Mädchen, was perfekt zu Jake gepasst hätte und bloß weil er immernoch in diese Bella verliebt war, verliebt er sich nicht....

3.Buch
Bella ein Vampir, hat ihr Kind. Alle glücklich, oder?
Nein, da wünschte sich Bella doch immer das Jake sich prägt. Oder zumindest das er sich in eine andere verliebt und glücklich ist...und dann flippt sie aus, bloß weil es ihre Tochter ist. Wobei ich an der Stelle das Buch zugeschlagen habe und mich gefragt hab "Bin ich jetzt in einer Daily Soap gelandet???" Ich hab mich echt verarscht gefühlt. (Und Nessie fand ich einen ganz tollen Namen für die kleine...).
Das Bella als Neugeborene sich so gut unter Kontrolle hatte, war ehrlich gesagt Langweilig und mir tat der Jasper leid, weil ich die ganze Zeit denken musste: "Jetzt fühlt der sich noch schlechter, weil selbst ein Neugeborener besser ist als er und dabei lebt er schon länger."
Ihre Fähigkeit macht sie natürlich zu etwas besonderen. Aber wahrscheinlich gerade, weil sie halt für mich immer ein einfach Mädchen war, war fand ich das übertrieben. Und Bellas Sucht nach Edwards Körper: Anfangs verständlich, aber ehrlich gesagt später nur noch nervig und noch nicht einmal spannend beschrieben...
Das Charlie alles so leicht aufnimmt? Ok, ich erinnere mich an irgendwas was ich mal von Edward gelesen habe: "Charlie sieht es alles. Er will es einfach nur nicht wahrhaben." Irgendwie sinnvoll, aber das er es so locker nimmt: SCHWACHSINN.
Als die ganzen anderen Vampire kamen war es schon ziemlich interessant, aber ich kam einbisschen mit den ganzen Namen durcheinander...Aber ich fand Kate cool! Das war schon interessant, wobei die Auseinandersetzung mit den Volturi lahm war. Nur gequatsche und so weiter. Alecs Fähigkeit hatte noch was für sich. Schon interessant, wie sich sowas anfühlt.
Die Wölfe sind aufeinmal Gestaltenwanderer...Echt, nicht gut. Sie soll bei den bleiben, was sie geschrieben hat!
Das Verschwinden von Alice und Jasper...interessant. Ja, wirklich interessant, eventuell auch nötig.
Das mit Jenks: Ich dachte die fälschen ihre Papiere selbst...Naja. Einbisschen überflüssig das Ganze.
Und der Schluss: Zu glücklich, abgesehen von Irina zu der wir keine Bindung haben, sind alle am Leben??? Ich bitte euch, vollkommen kitschig, aber kein TWILIGHT!!!
Das war alles nicht so richtig Twilight.
Vielleicht wird sich meine Meinung irgendwann ändern, aber im Moment bleibe ich dabei: Breaking Dawn ist das schlechste der ganzen Bücher.
(Abgesehen davon das sich wie andere schon äußerten, die Charakter sich ihrer entfremden.)
avatar
bittersweet_eternity
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 13.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 21:48

hmmm...

ich bin auch sehr durcheinander. & natürlich hab ich es auch noch lange nicht verarbeitet.
aber mir fehlte auch dieses schule &co.
es kann nicht sein das die leute plötzlich nicht mehr da sind.. nicht mehr exestieren eig.
das is doch sehr komisch. ich finde es war plötzlich ein bisschen zu viel kleine familie. was mich auch gestört hat war jacob.
ich mag ihn eig nicht& ich finde er hat sich ein bisschen zu viel in bellas leben gemischt.. es geht ihn nichts an ob bella renesmee in ihre arme nimmt oder nicht. das fand ich blöd.
gefallen hat mir jedoch die hochzeit& esmes insel. ich bin ganz deiner meinung was die selbstvorwürfe von edward betrifft. sie nerven, aber sie gehören zu ihm.
seth ist auch mein lieblingswolf. er akzeptiert das edward ein vampir is. edward kann ja eig nix dafür. und das is seth klar. deswegen mag ich ihn auch. weil er das akzeptieren kann.

was mir fehlte?!
hm... wahrscheinlich nicht viel. naja. wie schon gesagt. das normale leben. und der abschied von jacob.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 21:51

Ich schließe mich Bittersweet_eternity in so gut wie allen Punkten an.

Die Schwangerschaft fand ich ziemlich unglaubwürdig.Und ich habs mir nie richtig vorstellen können das Edward Bella nicht noch mehr verletzt hat! Also ehrlich mal,der wird ja nie müde und wenn der naja "richtig dabei ist" ...? Da hätte doch sicher einiges mehr passieren müssen als ein paar blaue Flecken..fand ich zumindest.
Und der Name,Renesmee.Oh mein Gott,tut mir Leid aber dieser Name hat mich die ganze Zeit aufgeregt.RENESMEE? Wer nennt sein Kind bitte so xD
Die Prägung von Jake fand ich eigentlich gut,weil er mir immer leicht leid tat wegen der ganzen Sache mit Bella etc.Warum SIE damit jetzt so ein Problem hat..schließlich meint sie ja selbst sie würde wahrscheinlich kaum jemanden gut genug für ihn finden,aber ihre eigene Tochter wird sie wohl nicht dazu zählen oder?
Und Jake wird Nessie ein perfekter Bruder/Freund/Ehemann,alles sein.Sie kann doch theoretisch froh sein,denn so verliert sie nie den Kontakt zu Jacob.

Ich hätte mir auch ein paar mehr Todeskandidaten gewünscht...Naja so wie in HP z.B wo auch viele Hauptcharaktere sterben.Es ist halt nicht immer so wie im Film,es sterben auch mal Leute die einem nahe stehen und das war ja Irina nicht wirklich.
Alles in allem mochte ich den Teil der aus Jakes Sicht geschrieben war am meisten. Irgendwie am anschaulichsten erklärt und auch mal diese Eindrücke geschildert wenn er ein Wolf ist.
Das Buch war eher eine Enttäuschung,leider.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 22:03

@bittersweet_eternity: ich kann dich zu 100% verstehen. deine Begründung könnte 1:1 von mir sein ;)

ich habs jz nur auf englisch gelesen und weigere mich, mir das nochmal, egal welche Sprache, anzutun. ich komm mir einfach nur extrem verarscht vor! und das immer und immer und immer wieder. ich war einfach nur enttäuscht, dass meine selbsternannte Bibel anscheinend nur dazu da war, es allen Recht zu machen.
meine Mum meinte, dass es daran liegt, dass ich nur jung bin und deshalb kein Happy End brauche, sie hat sich jz das deutsche Buch gekauft und ich bin gespannt was sie jz sagt, wenn sie fertig is...
mal ganz ehrlich: ich habe nichts gegen Happy Ends, aber man kanns immer übertreiben. was bitte wär so schlimm an: Bella wird Vampir, Jake kommt über sie hinweg und trifft nettes Mädchen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  bittersweet_eternity am Mo 16 Feb 2009, 22:26

saturday schrieb:@bittersweet_eternity: ich kann dich zu 100% verstehen. deine Begründung könnte 1:1 von mir sein ;)

ch habs jz nur auf englisch gelesen und weigere mich, mir das nochmal, egal welche Sprache, anzutun.

Ich finde es toll ich verstanden werde, weil die Leute in meinen Umfeld schwärmen nur so von den Ende.
Ich hab es auch nur auf englisch gelesen, aber ich glaube bei Breaking Dawn werde die Übersetzer mal wieder ziemlichen Mist drauß machen...

Immortality schrieb:Und der Name,Renesmee.Oh mein Gott,tut mir Leid aber dieser Name hat mich die ganze Zeit aufgeregt.RENESMEE? Wer nennt sein Kind bitte so xD
Genau das habe ich vergessen zu erwähnen! Klar braucht der ein einzigartiges Kind einen einzigartigen Namen, aber Renesmee? Ich finde den schrecklich und war Jake sehr dankbar für "Nessie"

Was ich vielleicht auch noch vergessen habe, ich finde es ist ein ziemlich offenes Ende was mit Leah und so passiert oder Sam und Emily die waren verlobt. Es hätte wenigstens mal so ein Satz kommen können wie "Charlie erzählte mir das in der Zwischenzeit Sam und Emily geheiratet hatten." Oder habe ich das überlesen? Ich finde, im Bezug darauf hätte noch was kommen können.

Ich glaube auch, das meine auf Breaking Dawn deswegen so schlecht ist, weil ich wahrscheinlich einfach mit zu hohen Erwartungen daran gegangen bin und mir eine ganz andere Geschichte vorgestellt hab.
avatar
bittersweet_eternity
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 13.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  David<3Lisa am Mo 16 Feb 2009, 22:47

bittersweet_eternity schrieb:Ich glaube auch, das meine auf Breaking Dawn deswegen so schlecht ist, weil ich wahrscheinlich einfach mit zu hohen Erwartungen daran gegangen bin und mir eine ganz andere Geschichte vorgestellt hab.
Ich denke auch, dass das der Punkt ist.

Ihr geht von euren Erwartungen und Vorstellungen aus, es ist aber immer noch SM's Geschichte und die stand schon vor 'New Moon' mit 'Forever Dawn' fest!

Ob man es nun gut findet oder nicht.
Ich für meinen Teil finde es gut.
Zwar war vieles überraschend, aber trotzdem hat es mich in seinen Bann gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen!

Und dass sie Wölfe keine echten Werwölfe sind war doch schon länger klar.
Naja, wenigstens verflucht ihr SM nicht wie es viele drüben getan haben. Rolling Eyes
avatar
David<3Lisa
Teammitglied im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1340
Alter : 27
Anmeldedatum : 19.05.08

http://www.robsessed.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Di 17 Feb 2009, 15:48

Naja, wenigstens verflucht ihr SM nicht wie es viele drüben getan haben.

Naaw verfluchen würde ich Steph niemals,trotz allem ist ihre Reihe schließlich meine absolute Favo-Buchreihe und auch The Host war klasse.
Und vielleicht war es auch ein bisschen hart von mir ausgedrückt,es ist nicht so das ich das Buch sehr schlecht finde.Weiterhin halte ich es für ein viel besseres als 3/4 aller Bücher die ich je gelesen hab,es war nur im Vergleich zu den anderen dreien etwas enttäuschend.
Aber auf Deutsch will ich es ehrlich gesagt am liebsten gar nicht lesen!
Die Übersetzungen sind meist nicht so das wahre,wenn ich da an Eclipse denke... :x

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Di 17 Feb 2009, 17:11

Da ich schon im anderen Thread "Wie fandet ihr Breaking Dawn insgesamt“, meine Meinung über BzEdN erläutert habe, werde ich es hier noch mal etwas kürzer zusammenfassen.

Ich fand das letzte Buch jetzt nicht schlecht, auch nicht wahnsinnig toll, aber ich bin deswegen nicht auf Stephenie M. sauer. Ich bin etwas enttäuscht und das Ende fand ich (für mich) nicht ausreichend befriedigend.
Wie ihr auch schon erwähnt habt, war das Ende irgendwie zu Happy End, zu kitschig.

Bella's Tollpatschigkeit habe ich vermisst, sogar sehr. Ich weiß, nach der Verwandlung ist man sozusagen "perfekt", aber konnte sie nicht wenigstens etwas davon behalten können?
Witzig wäre das auch.

Die Schwangerschaft war für mich echt ein Schock, hatte SM nicht mal erklärt, das Vampire zeugungsunfähig sind?
Nachher fand ich es dann doch nicht mehr so schlimm, aber ich hätte die Schwangerschaft eher am Ende eingebracht.

Jacob hätte sich, wenn’s nach mir gegangen wäre, auf Leah prägen sollen.
Musste es Nessie sein?

Bella’s Freunde, Angela und sogar Mike haben mir echt gefehlt. Zwar sind sie auf der Hochzeit, aber danach hört man nichts mehr.

Charlie kommt auch zu wenig vor, zum Schluss nur ein Satz von Bella, dass Sue sich jetzt um ihn kümmert – er nicht mehr alleine ist.

Aber wie ihr schon gesagt habt, es ist nun mal SM's Geschichte und vllt hatte ich einfach auch zu hohen Erwartungen an dem letzten Buch.

Überhaupt hat bei diesem Buch bei mir das Twilight-Gefühl gefehlt.
Alle Charaktere waren mir fremd, besonders Bella & Edward. Vllt sind sie mir einfach zu schnell "erwachsen" geworden.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 32
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Fr 27 Feb 2009, 15:15

Auf deutsch hab ich das Buch noch gar nicht gelesen.
Dafür erst kürzlich wieder auf Englisch.

Muss sagen, dass es mir beim zweiten Mal (wo ich es
auch in einem Rutsch mit den anderen drei gelesen hab)
besser gefallen hat, als beim ersten Mal (aber das war eigentlich
bisher bei allen außer Band 1 so).

Am Anfang war mir das echt zu abgedreht und übertrieben, jetzt
gleich schwanger und dann noch ein weiterer Wolf der sich auf
ein Kind prägt...und Bella plötzlich die Überfrau, die jede Mary-Sue
in einer FF toppt...und dann der "Kampf" - der eigentlich zum Großteil
nur ne Diskussion ist...das völlige Happy-End, damit hab ich auch nicht
gerechnet...

Aber naja, hab mich inzwischen dran gewöhnt und finds eigentlich ganz
gut so.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Sa 28 Feb 2009, 01:12

also ich konnte es ja nicht erwarten und habs zuerst auf englisch und jetzt auf deutsch gelesen.
also bis zur schwangerschaft fand ich es echt ganz gut. lustig war z.b. das vorher - nachher auto - typisch edward. die hochzeit fand ich wunderschön und auch die hochzeitsreise war ok.

das buch aus jacobs sicht fand ich einfach nur mega langweilig, ich mochte schon im 2. band die vielen jacobszenen nicht und im 3. band ist er mir nur mehr unheimlich auf die nerven gegangen. ehrlich, ich versteh bella nicht dass sie nicht von ihm lassen konnte, er war einfach immer nur lästig.

das mit dem kind fand ich einfach nur blöd. da versteh ich edward schon, er wollte bella beschützen, klar, wie kann er etwas lieben was seine bella umbringt wie es scheint? geht einfach nicht. ich denke auch dass er sich nie als vater gesehen hat. ich fand nessie auch einfach nicht liebenswert, weiß nicht aber das kam im buch einfach nicht rüber, warum soltle sie jeder so süß finden? für mich war sie ein riesengroßer störfaktor.

charlie...hm, was dachte er eigentlich was mit bella passiert ist? das hätte mich z.b. interessiert, edward weiß es ja sicher. das ist doch irgendwie unglaubwürdig, er will nur das nötigste wissen...welcher vater sagt schon sowas? mit sue passt er jedoch gut zusammen, das war doch irgendwie süß...

ja, jacob und leah, das dachte ich anfangs auch. die würden doch gut zusammenpassen hihi.

im großen und ganzen war viel lärm um nichts. diese ganze vorbereitung auf den großen kampf, großes gerede, viel blabla und dann passiert nichts. das hätte sie doch auch verkürzen können finde ich. dazu mehr bella - edward szenen, das hätte dem buch sicher gut getan. das twilight feeling kam nämlich wirklich viel zu kurz, dazu die ewig lange schwangerschaft und die widerliche geburtsszene.

hm, also ich bin ziemlich enttäuscht, da hätte sie sicher viel mehr draus machen können. ich hoffe ja noch auf midnight sun...

lg pinki

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mo 02 März 2009, 20:50


was ich wirklich gut fand:
*die hochzeit
*die hochzeitsreise
*die tragische geburt - war echt gut geschrieben
*dass die freundschaft zwischen bella und jake nicht flöten gegangen ist nachdem sie zum vampir wurde
*die streits zwischen jake und rose ;) die waren echt sauuu komisch
*emmett ;) mehr brauch ich glaub ich nicht sagen

was ich vermisst habe:
*dass rene sich um ihre tochter kümmert, ich find in dem band ist sie zu kurz gekommen

was mich geärgert hat:
*buch jacob ... das war teilweise echt zu langwierig ;) - wobeis i-wie auch gut war

ich muss sagen, ich hab mir nicht wirklich gedanken zu dem buch gemacht, bevor ichs gelesen hab ... hab nicht wirklich erwartungen hinein investiert, aber ich finds toll!
es hat mich in seinen bann gezogen das war unglaublich, was ich jedoch finde, was viel zu kurz gekommen ist, sind die spannungen in der hochzeitnacht zwischen bella und edward ... :( da hats i-wie viel zu wenig geknistert oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Di 03 März 2009, 20:22

yeah.....ich hab es dann doch endlich mal geschafft teil 4 auszulesen - und es war soooo schöööööön!!!
ich bin jetzt schon total gespannt wie der film dazu wird.....da ich ja einige tolle lieblingsstellen habe!!! *hehe*

die unterteilung zwischen buch jacob und buch Bella hätte nicht unbedingt sein müssen!!

aber sonst echt gelungen!!
- hochzeit
- hochzeitsreise
- vor der hochzeit
- die geburt (obwohl mir der schmerz von Edward selber schmerzt)
- tja und dann 1. nacht als vampir *hehe*

ach es gibt genug schöne stellen!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Di 10 März 2009, 19:46

Hey,

ich habe das Buch auch durch.

Ich finde natürlich das Buch auch super gut und alle Wünsche, die sich in den ersten drei Bänden aufgebaut haben, wurden erfüllt.

Allerdings fand ich das alle Szenen irgendwie zu kurz kamen. In diesem Buch steckte so viel, dass ich es vielleicht auf zwei Bände aufgeteilt einfach besser gefunden hätte.

Was mich ganz besonders gestört hat, dass Edwards Gefühl Vater zu werden irgendwie aussen vorgelassen wurde.
Vater oder Mutter zu werden ist das Höchste an Gefühlen was man im Leben erfahren kann und das ist für mich irgendwie so überhaupt nicht rüber gekommen.

Was ich auch sehr komisch fand war, dass Bella am Anfang penibel von Renesme weggehalten wurde, da ja die Angst bestand, dass Bella ihre Tochter etwas antun könnte. Später allerdings kann das ganze Cullen-Haus mit Vampiren überfüllt sein und es kommt keinen der "richtigen" Vampire die Idee Renesmee als Snack zu sehen. Irgendwie unreal.

Es haben mir auch die witzigen und charmanten Dialoge zwischen Edward und Bella gefehlt. Das Forks-Alltagsleben, die Gehässigkeiten von Jessica und Mike und die Liebenswürdigkeit von Angela wurde auch etwas außen vorgelassen - eben das Twilight-Feeling.

Auch das Charlie unverhofft, wenn auch nur zum Teil, in die Mythologie der Vampire und Werwölfe integriert wurde, fand ich sehr fragwürdig.

Ansonsten wirklich top!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Mi 11 März 2009, 21:25

So, bin gestern endlich am Ende angekommen Very Happy
Und möchte hier meine Eindrücke schildern.
Mhhh...Das 1. Buch Bella hat mich schon ein wenig in´s Grübeln gebracht, hatte es aber dann aber schon wieder vergessen als ich bei 2. Buch Jacob angekommen bin. Ich muss sagen, das es mir sehr gefallen hat. Sowohl von Jacobs Art und Weise und die sprachweise. Oder habt ihr mal ein Buch gelesen, in der die Kapitelüberschrift "Wenn man ein schlechtes Gewissen hat, weil man unfreundlich zu einem Vampir war, wird es wirklich bedenklich" geheißen hat???? Zum abkugeln komisch, ebenso die Witze über Blondinen für Rosalie
Das ist Jacob.
Aber fangen wir mal von vorne an:
Die Hochzeit: Toll von Stephenie geschrieben und einfach nur großartig. --> freue mich schon auf die Szenen im Film Very Happy !! Ich hatte gehofft das Jacob bei der Hochzeit(feier) dabei sein soll, das es Edward´s Geschenk war, war noch besser.
Esmes Insel: Ich habe mich vor Tagen, als ich das 4. Buch anfing, durch die Forum-Shirts geklickt. Bei den Shirt "Esmes Insel", hatte ich gedacht mir ist etwas entgangen, jetzt weiß ich es besser.
Esmes Insel, war das beste Kapitel in dem Buch, wie ich fand. Romantisch..
Wurde von Bella´s Schwangerschaft allerdings komplett überrollt, ich hätte es mir NIE gedacht...
Einen kurzen Moment dachte ich, das das Kind womöglich von Jacob stammen könnte, was ein totaler Irrglaube ist/war.
Ach ja, Alice hat Bella´s "Hochzeits-Reise-Koffer" gut bestückt. Alice denkt an alles... grins
Die Verwandlung habe ich mir auch komplett anders vorgestellt. Eher so: Bella und Edward allein zu Hause bzw. auf der Insel und Edward verwandelt sie dann...
Renee und Bella --> Bella hätte sie wenigstens besuchen können, aber sie hat ja jetzt alle Zeit der Welt!!!

Könnte noch Stunden so weitererzählen, komme aber jetzt zum Schluss.
Das Ende passt super. Versteh gar nicht, warum einige sich ein "traumatisches" Ende gewünscht haben..
Bin vollauf zufrieden, wie es ist.

Alles in allem ein gelungenes Buch, der aber nicht so ganz in die Reihe passt, wie die anderen Bände...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Do 19 März 2009, 02:12

Als ich das Buch gelesen habe war ich eine Woche ans Bett gefesselt wo man annehmen könnte, das man da ziemlich schnell den lang ersehnten letzten Band seiner liebsten Buchreihe durchrattert.
Leider war dem nicht so, denn das Buch hatte genau die ganze Woche in der ich krank war ausgefüllt und normalerweise brauche ich für ein Buch dieser Dicke höchstens 3 Tage wenn es mich richtig packt.
BD hatte da bei mir leider einige lange Durststrecken wo ichs einfach so langweilig fand das ich nicht mehr weiterlesen wollte.

BOOK I
Ziemlich schnell gings da ja zur Sache. Hochzeit, Flitterwochen, Schwanger. An sich eigentlich ein schöner Anfang, aber meine Freundinnen und ich waren schwer darüber enttäuscht, das Bella im Buch so sexgeil rüber kommt und dann noch nicht mal (wenigstens ein bisschen) das erste Mal zwischen den beiden beschrieben wird.
Schade. Allerdings war ich dann auch ziemlich perplex als Bella merkte das sie schwanger ist, auch wenn mir das ganze so surreal vor kam weil es für mich einfach nicht in die Geschichte gepasst hatte.

BOOK II

Das zweite Buch kriegt bei mir schonmal einen dicken fetten Pluspunkt. Es ist mein liebstes der drei Bücher, da ich durch Jacobs Sicht auch bemerkte habe wie er wirklich ist und ich muss sagen, er ist mir defintiv ans Herz gewachsen
Besonders angetan hatte es mir hier auch Seth der in diesem Buch für mich einfach die tollsten und lustigsten Momente rausgehauen hat

BOOK III
Hierbei kam mir eigentlich die größte Enttäuschung. Bella hat mir als Vampire gar nicht gefallen. Irgendwie fand ich ihr "neues" Ich nicht wirklich sympatisch und ihr super Selbstbeherrschung ging mir auf den Keks Ich fand Charlile war für mich immer der geduldigste wenns um Beherrschung ging und ich fand es nicht besonders gut das Bella ihm diesen Titel "geklaut" hat.
Den Kampf fand ich etwas lahm, allen in allem fand ich aber das SM ein paar neue Charaktere mit beigemischt hat die wieder einen unerwarteten Tiefgang haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Fr 27 März 2009, 18:19

ich bin jetzt gerade mit der Honeymoonnacht durch und muss sagen, dass ich doch echt enttäuscht war. Die Szene im Wasser war hinreißend, wirklich schön! Und dann.. ja, leerzeile, Ende. ,,wie? wars das jetzt?"-dachte ich.
Ich hätte mir wirklich gewünscht, das 'erste mal' der beiden ein wenig ausgeschmückter vorzufinden. Ich muss jetzt nicht intimste Dinge lesen, aber ein paar details wären schon echt schön gewesen. Schließlich hat SM über 3 Bücher lang diese Enthaltsamkeitsszenerie aufgebaut und es praktisch zu einer der Hauptpunkte hat werden lassen. Und dann speißt sie die Leser mit einer einfachen Leerzeile ab? hm.
Vielleicht wollte sie das jedem leser selbst überlassen mit der Fantasie und so.. Aber das stört mich doch erheblich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  DaniZ. am So 29 März 2009, 14:49

also ich fands toll, auch wenns ganz anderes ist als die anderen drei bände. es is halt einfach ein anderer schreibstil. und vielleicht wurde sich auch zu sehr bemüht alle handlungsstränge zu einem happy end zusammen zu führen, aber nichts desto trotz find ich es toll! sicherlich wirkt es schon etwas verwunderlich dass bella so ein "supervampir" ist... aber andererseits wer hätte schon gerne gelesen dass sie menschen anfällt... oder gar ihre eigene tochter, weil sich sich nicht beherschen kann... oder aber lange zeit nur noch an "blut" denkt und deshalb das interesse an edward nachlässt... also dann doch lieber so! finde ich zumindest. ein gelungenes ende einer absolut bezaubernden liebesgeschichte!!!
avatar
DaniZ.
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 36
Anmeldedatum : 23.02.09

http://www.landschaftsfotografie-dz.de

Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gast am Di 21 Apr 2009, 21:45

Da ich BD gerade erst zu Ende gelesen habe kann ich mich noch genau daran erinnern was mir gefallen hat und was nicht.

Erstmal allegemein zum Buch ich fande es schön sogar ziemlich gut aber die anderen waren einen Tick besser vielleicht mag ich es nicht so gerne weil es vorest das letze ist und ich will das es weitergeht

Nach dem ersten lesen war echt aufgewühlt und während ich das Buch gelesen hatte hätte man mich in eine Klinik einweisen können. Das es Bella während der Schwangerschaft so schlecht ging auch wenn sie es herunterspielte das hat mich völlig fertig gemacht und als sie fast gestorben ist ich hab total geheult.Und das es auch Edward so weh getan hat hat mich zum Wahnsinn getrieben.Und Rose's Verhalten ging mir Anfang echt gegen den Strich. Als Bella sich dann vewandelte war ich erleichtert das der Schmerz und die Angst erst einmal vorbei sein würde. Ich war auch sehr glücklich das Bella sich so beherrschen konnte auch als Neugeborene. Auch war sehr froh das Jake endlich jemande gefunden hatte der seine Liebe später erwiderte und da ich Jake vergöttere liebe ich Nessie. Sie ist so süß als Halbvampir und außergewöhnlich und das mag ich an ihr. Als sich alles so weit eingepegelt hatte hatte ich gedacht es passiert nichts mehr.(Bella konnte sich beherrschen , war glücklich mit Edward und Jake hatte Nessie und auhc der Rest der Cullens war glücklich) Als Bella beschloss nach Volterra zu gehen hatte ich mir keine Sorgen gemacht doch dann ging das Theater wieder los und am schmerzhaftesten war es das Alice und Jasper gingen auch da habe ich gweint. Aber ich habe gewusst sie kommt wieder kommen . Als die Volturi dann ankamen und dies und das taten diese Kapitel mir den Cullens , den anderen Vampiren und den Volturi haben mir sehr gut gefallen ich kannte danach die Volturi besser. Sehr gut an dem Buch fand ich als sehr viele Vampire kamen um den Cullens zu helfen am liebsten mochte ich Garret der Nomade. Ich war froh als Alice und Jasper wiederkamen und auch die Volturi gingen .

Mir hat an dem Buch gefallen das alles auf ein glückliches Ende dabei rauskam irgendwelche offene Fragen hätten mich umgebracht ich bin froh das ich dieses Buch gelesen habe und ich finde es gehört zu der Twilight Saga auch wenn ich es zwischendurch in die Ecke hätte feffern können. Aber.. was mir nicht ganz so gut gefallen hat ich weiß nicht aber ich finde die Romantik zwischen Edward und Bella ist in der Mitte und am Ende des Buches etwas zu kurz gekommen und ich hätte mir noch ein paar mehr Gespräche zwischen Jake und Bella gewünscht. Aber man kann ja nicht alles haben. Ich mag das Buch

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erste Eindrücke nach dem Lesen (Spoiler!)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten