Romane von Ulrike Schweikert

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Fr 22 Aug 2008, 00:41

[Direkt gepostetes Bild entfernt von Luise am 7.02.10 um 20:14 Uhr]

Titel: Die Erben der Nacht - Nosferas
Genre: Fantasy
Seiten: 446

Autorin: Ulrike Schweikert
Erscheinungsjahr: April 2008, CBT
ISBN: 978-3-570-30478-5
Preis: 12,00 €

Inhalt: Die Geschichte spielt Ende des 19. Jahrhunderts. Der Untergang der Vampire scheint unvermeidlich zu sein, sollten sie nicht schnellst möglich etwas unternehmen um ihre Art vor dem Aussterben zu retten. Deswegen entscheiden sich die Oberhäupter der sechs Vampirclans die über ganz Europa verteilt sind, ihre Kinder für jeweils ein Jahr in die Obhut einer Clanfamilie zu stellen die sie in den Fähigkeiten des jeweiligen Clans unterweißt und ausbildet. So soll der Fortbestand ihrer Rasse gesichert sein.
Unter den jungen Vampirkindern sind unter anderem die aufgeweckte und mutige Alisa aus Hamburg, der gut aussehende, jedoch arrogante Franz Leopold aus Wien und die mysteriöse Ivy-Máire aus Irland.
Ihr erstes Jahr werden sie zusammen bei den Nosferas in Rom verbringen um dort zu lernen wie man sich bestmöglich gegen Kirchenzauber jeglicher Art schützen kann.
Doch der Unterricht ist schnell nicht das einzige Problem mit dem sich die jungen Vampire herumschlagen müssen. Immer mehr Vampire verschwinden und schnell steht fest, dass ein Vampirjäger in der heiligen Stadt sein Unwesen treibt.
Wer ist dieser Feind und was hat es mit dem Zirkel der roten Masken auf sich?
Alisa und die anderen machen sich auf um das Geheimnis zu lüften und stoßen auf eine blutige Verschwörung…

Leseprobe:

>>Ich glaube, es kommt aus einem der Gräber an der Rückwand<<, keuchte Alisa. Sie spürte, dass Franz Leopold dicht hinter ihr war. Sie konnte seinen Atem stoßweise im Nacken fühlen. Alisa machte einen großen Schritt nach vorn. Sie erhaschte einen Blick auf ein tönernes Gefäß in dem Grab. Ein Knacken hallte wie ein Donnerschlag durch den Raum.
>>Zurück!<<, brüllte Franz Leopold, doch Alisa fühlte sich wie gelähmt. Der Grund schwankte. Sie warf die Arme in die Luft. Noch einmal knackte es und der Boden unter ihren Füßen verschwand. Ringsum prasselten Steinstücke herab und stürzten mit ihr zusammen in die Tiefe. Für einige Momente schwebte sie in der Luft, dann knallte sie auf den Steinboden.
Der Schlag war hart. Ein Mensch hätte sich sicher alle Knochen gebrochen. Alisa schlang schützend die Arme über den Kopf, als noch einige Marmorstücke und Steinbrocken auf sie herabfielen. Dann war es still. Wie durch Nebel sah sie, dass sie in eine weitere Kammer mit einer gewölbten Decke gefallen war. Vielleicht hatten die Menschen den Fels zu hoch ausgehöhlt und nun war das Gewölbe gebrochen. Das Rauschen in ihrem Kopf schwoll immer weiter an. Die Bilder und Nischen schienen sie zu verschlingen. Glitschige Hände griffen nach ihr, betasteten sie, quetschten ihr die Brust ein. Hatte sie sich bei dem Sturz so schwer verletzt? Alisa wandte den Kopf und sah hinauf zu dem Loch in der Decke. Verschwommen nahm sie Franz Leopolds Gesicht war. Seine Lippen formten Worte. Sicher konnte er seinen Spott über ihr Missgeschick nicht zurückhalten. Warum sollte sie sich das anhören? Wenn nur die Schmerzen nicht so groß währen. Schlangen wanden sich in ihr und zerfetzten ihr Fleisch, fraßen sich durch ihren Schädel. So musste es sein. Zumindest fühlte es sich so an. Alisa schloss die Augen. Ihre Sinne schwanden…


Verlagsinfo über die Autorin:
Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin, studierte Geologie und Journalismus. Seit ihrem fulminanten Romandebüt „Die Tochter des Salzsieders“ ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Ihr Markenzeichen: faszinierende, lebensnahe Heldinnen. Standen bisher Figuren und Ereignisse rund um ihre Heimatstadt Schwäbisch Hall im Mittelpunkt ihrer Bücher, so betritt sie mit der Heldin ihres neuen Romans souverän das Parkett großer, europäischer Geschichte. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.


Eigene Meinung:
Ich habe das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und hatte kritisch angefangen zu lesen. Wenn man nach Vampirliteratur sucht, hat man mittlerweile eine große Auswahl an Romanen welche sich auf dieses Thema beziehen. Deswegen hatte ich mir vorgenommen nicht zu viel zu erwarten.
Doch als ich erst einmal angefangen hatte zu lesen wollte ich nicht mehr aufhören.
Die Autorin versteht es wunderbar eine Fantasygeschichte zu erzählen die doch so real scheint, dass man meinen könnte, dass in Rom schon seit Urzeiten Unterschlupf für Vampire bieten würde.
Zusätzlich lernt man fast unbewusst viel über das Land und die Geschichte der Stadt, was mir persönlich besonders gut gefallen hat.

In Nosferas treten sehr viele Personen auf, was anfangs vielleicht den Anschein erwecken mag, dass man leicht den Überblick verlieren kann; doch ich persönlich finde, dass die Personen an sich schon so unterschiedliche Charakter haben, dass diesbezüglich überhaupt kein Problem auftritt.

Ich habe noch selten ein Buch gelesen welches mich so der Vorsetzung entgegen fiebern lässt.
Im gesamten Buch werden viele Andeutungen gemacht deren Antwort man wohl erst in der Vorsetzung in Erfahrung bringen kann.
Zusammenfassend zu sagen ist, dass dieses Buch Lust auf mehr macht. Die Erben der Nacht – Nosferas ist nämlich nur das erste Band einer Buchreihe. Ganze fünf Bände sind geplant!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Fr 22 Aug 2008, 16:51

ich geb dir da recht
hatte das buch oft in der hand gehabt und vor zwei wochen war ich es leid und hab es mir gekauft
ei kauf den ich keinesfalls bereue
wenn man ein vampir buch sucht ist nosferas wirklich zu empfehlen ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ulrike Schweikert: Die Erben der Nacht - Nosferas

Beitrag  Gast am Sa 23 Aug 2008, 18:36

Also ich hab mir das Buch mal von einer Freundin ausgeliehen, die gesagt hat, es wäre voll gut,
und da kann ich ihr nur zustimmen Very Happy
Mir gefällt es, dass die Personen so unterschiedliche Charakteren haben. Ich fand es spannend, dass man am Anfang teilweise einen ziemlich falschen Eindruck von manchen Personen hat, also nicht schon am Anfang weiß, wie das Buch endet...

Freu mich schon auf die Fortsetzung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  julimond am Mi 27 Aug 2008, 15:51

ich hab mir das buch auch mal gekauft und konnte es nicht mehr weglegen!
mir gefällt das buch wirklich sehr gut. dass man nebenbei noch etwas über rom erfahren kann, fand ich auch gut!
wirklich empfehlenswert!
weiß irgendjemand wann der 2. band rauskommt??
avatar
julimond
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 214
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.07.08

Nach oben Nach unten

Ulrike Schweikert; Der Duft des Blutes / Feuer der Rache

Beitrag  mella am Sa 30 Aug 2008, 22:11

Titel: Der Duft des Blutes
Genre: Fantasy
Seiten: 380

Autorin: Ulrike Schweikert
Erscheinungsjahr: März 2008
ISBN: 978-3-8025-8147-2
Preis: 9,95 €

Inhalt:

Wie jeden Abend erwacht der knapp vierhundert Jahre alte Vampir Peter von Borgo in seinem Domizil in der Hamburger Speicherstadt - und ist sofort hellwach.
In der Luft liegt ein betörender Duft nach Blut, ein Duft, de ihn an seine erste bisher einzige Liebe erinnert, die er vor dreihundertfünfzig Jahren im Blutrausch versehentlich tötete.
Die Quelle seines neu erwachten Begehrens ist die Hamburger Kommissarin Sabine Berner, die bei einem Einsatz in der Speicherstadt unterwegs ist.
Der Vampir heftet sich an ihre Fersen und zieht bald im Hintergrund geschickt die Fäden, aus denen er ein immer dichteres Netz um die Kommissarin webt.
Dabei hat die momentan wahrlich genug Sorgen:
eine unheimliche Serie an Frauenmorden, die verschwundene kleine Tochter einer der Ermordeten, ein aufdringlicher Nachbar, ein Ex-Mann, der die gemeinsame Tochter gerne in den unpassendsten Momenten abliefert, ein lästiger Journalist.
Im Kampf um das Leben des kleinen Mädchens beginnt ein Rennen gegen die Zeit.
Da passt es Sabine ganz und gar nicht, dass sie immer wieder merkwürdige Anrufe, Briefe undd - geträumte oder reale? - nächtliche Besuche eines geheimnisvollen Fremden erhält, der ihr in ihren Ermittlungen immer einen Schritt voraus ist ...

Titel: Feuer der Rache
Genre: Fantasy
Seiten: 414

Autorin: Ulrike Schweikert
Erscheinungsjahr: August 2008
ISBN: 978-3-8025-8157-1
Preis: 9,95 €

Inhalt:

Seit Kommissarin Sabine Berner dem Vampir Peter von Borgo begegnete, hatte sie mehrere Aussetzer und wurde schließlich vom Dienst suspendiert.
Ihr Leben ist komplett aus den Fugen geraten.
Die Außenwelt scheuend, verbringt sie die Tage in ihrer Hamburger Wohnung wie ein gefangenes Tier und ist nur froh, dass ihr Ex-Mann die gemeinsame Tochter wenigstens ein paar Tage ihr überlässt.
Um in die Normalität zurückzukehren, müsste sie einem Psychiater erklären, dass ein Vampir ihr bei ihrem letzten Fall geholfen hat - und dass es seit jener Nacht, als er von ihrem Blut getrunken hat, eine unsichtbare Verbindung zwischen ihnen gibt.
Mit aller Kraft wehrt sich Sabine gegen den Zauber des geheimnisvollen Mannes, der immer wieder unverhofft auftaucht und ihr das ewige Leben verspricht.
Da erfährt Sabine vom Verschwinden einer jungen Frau und lässt sich überreden, private Nachforschungen anzustellen.
Sie kommt einem Verbrechen auf die Spur, das weit in die Vergangenheit zurückreicht.
Und wieder ist es Peter von Borgo, der ihr mit seinem mysteriösen Wissen aus unbekannten Quellen zur Seite steht ...


Ich habe mir die beiden Bücher gekauft und den ersten Band jetzt gelesen.
Er ist spannen, lustig und romantisch. Alles was ich mir von diesem Buch erwartet hatte.
Was mir persönlich gefällt, ist dass die Geschichte in Hamburg spielt, ist ja schließlich nicht so weit entfernt und es ist doch klasse zu lesen, dass es auch Vampire hier in Deutschland gibt.
Eine Szene, hat mich sehr an Twilight erinnert. Peter beobachtet Sabine genauso im Schlaf, wie Edward Bella.
Ich frage mich, was Vampire daran so interessant finden ❓

Kann die beiden Bücher nur bestens empfehlen und freue mich auf eure Erfahrungen.


Zuletzt von mella am Mo 01 Sep 2008, 21:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
mella
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1185
Alter : 41
Anmeldedatum : 06.08.08

http://twilight-tcg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 30 Aug 2008, 22:21

Hab mir den ersten Teil mal von einer Bekannte ausgeliehen und fand das buch wirklich gut
danke das du mich wieder daran erinnerst
mal sehen ob jemand mir den zweiten teil leihen kann

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Mo 01 Sep 2008, 20:04

Habe es gelesen, weil meine Tochter es hat.
Ich denke, es ist eher was für junge Leser, wobei ich es relativ gut fand, aber lange nicht so spannend, wie ich es mir vorgestellt habe.
Das letzte Drittel hat mir am besten gefallen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Mo 08 Sep 2008, 17:37

Lese gerade den ersten Teil und finde die Story irgendwie nicht so prickelnd und muss mich schon zwingen weiter zu lesen. Hatte mir irgendwie mehr erhofft.
Kann irgendwie auch Peters Handlungen nicht ganz nachvollziehen, dass er sie so an die Nase herumführt und seine kleinen Spielchen mit ihr spielt. Macht ihn ja nicht gerade vertrauenswürdig.
Naja der zweite Teil liegt auch noch vor mir, vielleicht wirds besser.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Mo 08 Sep 2008, 20:14

teardrop schrieb:Lese gerade den ersten Teil und finde die Story irgendwie nicht so prickelnd und muss mich schon zwingen weiter zu lesen. Hatte mir irgendwie mehr erhofft.

Naja, fand den ersten Band auch nicht so spannend, irgentwie fehlte mir dieses bestimmte Gefühl, das ich sonst immer bei Vampirromane habe. Aber schlecht fand ich es auch nicht. Die Romantik fehlte manchmal und da das meiste wie ein Krimi geschrieben war (Krimis hass ich ) auch langweilig. Das nächste Band hol ich mir sehr wahrscheinlich nicht.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Di 09 Sep 2008, 10:40

Das ging mir ähnlich, ich hab mich durch das Buch regelrecht durchgequält... Hätte ich den Rücjumschlag vorm Kaufen gelessen,hätte ich es wohl auch nciht gekauft... Aber ich hatte kurz davor ein anderes Buch von ihr gelesen (Nosfeas, Erben der Nacht) und dachte mir dann "super". Allein bei den Namen stelle ich mich immer wieder quer :/
Das andere grade erwähnte Buch kann ich aber empfehlen (Achtung soll wohl auch eine Reihe werden und als ich das letzte mal geschaut hab, gab es den zweiten Teil noch nicht). Das Buch richtet sich eher an jüngeres Publikum und handelt von der "Schulzeit" der Nachwuchsvampire der fünf Vampirclans.
Was ich bei Ulrike Schweikert wirklich gut finde, ist das man gerne mal etwas über Geschichte erfährt. Ihre historischen Hintergründe sind immer sehr detailiert und gut recherchiert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Mi 10 Sep 2008, 19:56

So schlecht fand ich es jetzt gar nicht (liegt vielleicht auch daran, dass ich mit Krimis kein Problem hab ) An manchen Stellen war für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Erotik und ein bisschen zu wenig Romantik... außerdem fand ich Peter teilweise ein wenig zu brutal.
Spoiler:
Wo er Björn Magnus das Fleisch von den Rippen reißt zum Beispiel... auch wenn man es in der Situation irgendwie nachvollziehen kann
Aber ich fand es jetzt nicht schlecht geschrieben und hab mich auch nicht durchquälen müssen, sondern hatte es an einem Tag durch.
Spoiler:
Ich finde, Peters starker Sinneswandel im Laufe des Buches hat was... grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Bambi am Sa 13 Sep 2008, 13:39

Ich habe die beiden Threads zu Romanen der Autorin mal zu einem zusammengeführt, sodass das Thema jetzt ein wenig allgemeiner ist.
Viel Spaß noch beim Diskutieren!

LG
Bambi
avatar
Bambi
Dancing Queen
Dancing Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3364
Alter : 29
Anmeldedatum : 08.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 13 Sep 2008, 20:10

also zu nosferas erben der nacht
erst heiß es ja es soll 5 bänden geneben aber jetzt sagt man doch nur eine triologie
weiß jemand wie viele es jetzt genau geben wird?

Leseprobe zu Lycana Die Erben der Nacht
hab mal ein bisschen danach gegoogelt und bin bei weltbild
auf diese kurze leseprobe gestoßen
ich bin ein kleiner Link

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Sa 03 Jan 2009, 21:28

Ich habe Nosferas und Lycana zu Weihnachten geschenkt bekommen und bin inzwischen beim 2. Band.
Bisher gefällt mir die Story und die Charaktere sehr gut.
Ulrike Schweikert hat sich sehr große Mühe germacht, die Städte und Länder (Nosferas spielt in Rom & Lycana in Irland) zu beschreiben und man erfährt "unbewusst" etwas über ihre Geschichte.
Ich find es auch interessant, mal über die "wahren" Vampire zu lesen. Also wie wir uns eigentlich die Vampire vorstellen: Sie schlafen in Särge, fürchten sich vor allem Heiligen und der Sonne etc.!
Besonders interessiert mich die anfangenden Liebesbeziehungen zwischen den einzelnen Charaktere, wie Ivy & Franz Leopold und ich hoffe auch von Malcolm & Alisa!^^

@Senseless: Ich glaube, das es insgesamt 6 Bänder gibt, da es ja auch 6 Clans gibt. Es geht als so noch mit Vamalia (Hamburg), Dracas (Wien), Pyras (Paris) und Vyrad (London) weiter.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Mi 11 März 2009, 00:45

Bin gerade dabei den ersten Band zu lesen und es gefällt mir recht gut. Ziemlich viele Charaktere (muss manchmal richtig überlegen), aber sehr spannend und fesselnd geschrieben. Band 2 werde ich gleich im Anschluss lesen. Die Idee mit den unterschiedlichen Vampirclans, die ihre "Kinder" zusammen unterrichten ist sehr cool.
Was ich mich nur frage, wieso können Vampire Kinder kriegen (würde gerne mal einen schwangeren Vampir sehen) und warum wachsen die? Müssten die nicht eigentlich (wenn überhaupt) langsamer wachsen? Bleiben die irgendwann in ihrer Entwicklung stehen? Das Baby bleint ja auch immer ein Säugling, nachdem es gebissen wurde. Ivys Haare sollen angeblich auch nachwachsen, aber wenn Hindrik sich rasiert, ist am nächsten Tag alles wie es war. Liegt es daran, dass er gebissen wurde und die anderen schon als Vampir geboren wurden ❓ Fragen über Fragen

Laut amazon kommt Band 3 - Pyras im Oktober raus ( noch so lange warten)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 14 März 2009, 22:24

Ich hab bisher nur einpaar Bücher von Ulrike Schweikert gelesen unter anderem

- Die Tochter des Salzsieders ( Klasse Geschichte für alle die Historische Romane mögen)
- Die Hexe und die Heilige ( Klasse Geschichte für alle die Historische Romane mögen)
- Der Duft des Blutes ( Ich hatte mir mehr versprochen ich mag das Buch nicht unbedingt.)
- Das Kreidekreuz ( Auch eher eine Historische Geschichte aber keine wirklich schlechte )

Die beiden neuen Bücher über " Die Erben der Nacht" habe ich leider noch nicht gelesen werde ich aber bald nachholen
Danke für die Info darüber ..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 18 Apr 2009, 23:08

Lese grade Nosferas (wie auch schon im Thread "Was ich grade lese" öhm, oder so ähnlich, geschrieben). Kann noch nicht sooo vielsagen, weil ich es grade angefangen habe, aber wieich hier lese sollte ich dies unbedingt und ganz schnell fortführen Very Happy *lach*
An die Bücher bin ich durch meine Mutter gekommen. Sie hat Nosferas irgendwo aufm Bücher-Wühltisch gefunden & einfach mal mitgenommen. Nachdem sie das gelesen hat, hat sie sich gleich Lycana gekauft.

Mal ne Frage nebenbei ... wird es nach Lycana noch ein Buch dazu geben? Weiß man das schon? Wie gesagt, bin noch nicht ganz ins Thema/Buch "eingearbeitet"/eingelesen.
Ich schreib mal wieder was, wenn ich das Buch "hinter mir habe"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am So 19 Apr 2009, 02:00

Ich mag Ulrike Schweikert echt gerne. Habe aber erst die Tochter des Salzsieders gelesen, fand
das Buch aber richtig gut.

Bin eigentlich auf die Autorin gestossen, da sie ursprünglich aus meiner Geburtsstadt kommt (Schwäbisch Hall).
Fands ganz gut dass die Geschichte auch dort spielt grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am So 19 Apr 2009, 11:56

*TwilightSina* schrieb:Mal ne Frage nebenbei ... wird es nach Lycana noch ein Buch dazu geben? Weiß man das schon? Wie gesagt, bin noch nicht ganz ins Thema/Buch "eingearbeitet"/eingelesen.
Ich schreib mal wieder was, wenn ich das Buch "hinter mir habe"

Ja, im Oktober (laut amazon) kommt der 3. Band - Pyras raus.
Ich bin mir nicht absolut sicher, aber ich glaube, das es insgesamt 6 Bänder dazu gibt, da es ja 6 Clans sind.
Es geht bestimmt noch mit Vamalia, Dracas und Vyrad weiter.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Do 21 Mai 2009, 22:23

"Duft des Blutes" fand ich ganz nett, aber im Vergleich zu anderen Vampirbüchern echt nichts besonderes.
Dennoch habe ich mir den Zweiten geholt und lese somit gerade "Feuer der Rache" und ich muss sagen leider
finde ich es nicht besser als den Ersten, im Gegenteil, ich quäle mich durch.
Das ist mir in den letzten 2 Jahren bei keinem Buch mehr passiert ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 30 Mai 2009, 15:54

Vampirmädchen! schrieb:"Duft des Blutes" fand ich ganz nett, aber im Vergleich zu anderen Vampirbüchern echt nichts besonderes.
Dennoch habe ich mir den Zweiten geholt und lese somit gerade "Feuer der Rache" und ich muss sagen leider
finde ich es nicht besser als den Ersten, im Gegenteil, ich quäle mich durch.
Das ist mir in den letzten 2 Jahren bei keinem Buch mehr passiert ...

Das stimmt aber ich habe jetzt Nosferas gelesen und es besteht kein vergleich zu den beiden Büchern.
Die Geschichte ist ganz nett irgendwie ne Mischung aus Harry Potter und Vampirromanen gespiekt mit Historie.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 30 Mai 2009, 22:44

In Ordnung, dann setze ich sie vielleicht doch noch einmal auf meine "Warteliste".
Ist ja schon komisch, dass die Serien so unterschiedlich sind vom Stil.
Hat mich ja jetzt doch wieder neugierig gemacht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 17:14

Habe von Ulrike Schweikert ein paar historische Bücher gelesen, die sehr gut und fesselnd waren.

Da ich derzeit durch die Bis(s) Bücher gerne Vampirstorys lese habe ich mir Band 3 gekauft und dachte es wäre ein einzelband. Habe ihn daraufhin angefangen und fand ihn super. Dann hab ich mir die ersten beiden geholt und habe den ersten jetzt fast durch.

Einfach nur super lesen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Band4 - Dracas

Beitrag  Xylopia am Mi 06 Okt 2010, 12:03

Hi!

Ich habe eben voll Begeisterung den 4. Band von Ulrike Schweikers "Die Erben der Nacht" ausgelesen.
Und ich fand, dass dies der beste Teil der Serie bisher ist. Wahrscheinlich, weil sich nun die einzelnen "Liebespärchen" unter den Vampiren herauskristallisieren. Außerdem hat das Buch einige Überraschungen parat ... mehr sei nicht verrraten. Very Happy

LG Xylopia
avatar
Xylopia
~Just moved to Forks~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 45
Anmeldedatum : 21.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gast am Sa 09 Okt 2010, 21:28

Die Erben der Nacht ist nach meiner Meinung nach eine wundervolle Bücherreihe.
Normalerweise bin ich nicht so ein fan von deutschen Schriftstellern, aber bei Ulrike Schweikert mache ich eine Ausnahme ;)
Habe die drei Bände gelesen, den vierten habe ich noch gar nicht, aber ich habe mich wahnsinnig gefreut, als er rauskam. Kanns also kaum noch erwarten, bis ich ihn endlich in die Finger bekomme.^^

Wir es eigentlich noch ein Buch zu den Vamalia geben?
Sie traten zwar in "pyras" am Afang auf, mussten dann aber ja absagen. Wäre schade drum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Romane von Ulrike Schweikert

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten