Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mo 23 März 2009, 16:54

Ich hab schon geduldig für die Kolumne im März gewartet. Aber jetzt muss ich sagen: Echt tolle Arbeit geleistet
Das war sicher nicht einfach! Ich war noch nie ein richtiger Jake-Hasser.
Als ich zu Twiligth kam, habe ich nur gehört wie 'doof' Jacob ist. Ich hab das dann wirklich geglaubt aber als ich dann weitere und weitere Bücher gelesen udn weitere Filme gesehen habe, mochte ich ihn immer mehr und mehr.
Jake liebte Bella einfach udn um es ihr zu zeigen hat er sie eben geküsst. Und? Da ist nichts dabei!

Was ich ganz toll von dir fand, war als du das über diese Jake-Hasser angesprochen hast! Das sie vllt nur neidisch auf Bella sind^^
Ich gehöre zu Team Jacob als auch zu Team Edward grins
Beide sind meiner Meinung nach nicht perfekt aber ich liebe beide^^

Vielen Dank fürs Posten

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Di 24 März 2009, 00:18

Danke für den tollen Artikel!
Du hast ganz viele tolle Aspekte des Buches nochmal aufgeschrieben.

Ich bin auch der Meinung dass durch dieses Dreiecks-Verhältnis, erst die wirkliche
Bedeutung der Liebe zwischen Bella und Edward zum Vorschein kommt.

Es ist wirklich nicht leicht sich zwischen zwei so verschiedenen Männern zu entscheiden,
jeder ist auf seine Weise der perfekte Partner für Bella.

Und dass Jake trotz seines Hass auf Edward den Cullens hilft, zeigt schon was für einen tollen Charakter er hat.


Also ich meine man kann Team Edward sein und Jake trotzdem lieben, da er einfach eine der wichtigsten Personen
in Bellas Leben ist und er alles für sie machen würde egal wie sie sich entscheidet. Das ist wahre Liebe!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Olette Cullen am Di 24 März 2009, 23:22

Ich war nir wirklich ein Jake- Hasser. Aber ich mochte ihn auch nicht sonderlich. Ich finde die Kolumme hat das schon ziemlich ausgedrückt, was ich mir während des ersten Lesens schon so gedacht hatte.
Fakt ist, das es in dieser Reihe um Edward und Bella geht und viele deswegen schon sofort gegen Jacob waren, weil er das Happy End für die beiden bedrohte. Zumindest das Happy end was sich doch die meisten gewünscht haben.
Allerdings stimme ich mit dir überein, das diese Dreiergeschichte, Bella erst wirklich gezeigt hat, wie sehr sie Edward liebt. Das habe ich mir schon während New Moon gedacht. Erst als sie ihn verloren hat, wurde Bella glaube ich wirklich bewusst, wie ein Leben ohne Edward sich anfühlen müsste. Zwar war da Jacob, aber hat sie ihn nicht eigentlich da schon immer als eine Art "zweite Wahl" gesehen?! Ich will nicht bezweifeln das sie ihn wirklich gern hat. Und das sie vielleicht sogar ziemlich tiefe Gefühle für ihn empfindet. Aber er war nicht Edward und er würde es auch nie sein.
Natürlich, wenn einem erst einmal genaustens vor Augen geführt wird, was man verlieren kann, wie zum Beispiel das Leben und einen guten Freund, gerät man in eine Zwickmühle und man fängt an gewisse Dinge zu überdenken. man hat es deutlich am Ende von Eclipse gemerkt, das Bella doch schon ziemlich hin und her gerissen war, als sie Alice fragte, ob sie sie immer noch in der Zukunft sehen kann. Ihr Entschluss schwankte, aber er stand schon bald fest. Schließlich nahm sie den Antrag ja an. Und entschied sich für ein "Leben" mit Entbehrungen. Sie war bereit das alles aufzugeben für Edward. Sogar Jacob konnte daran nichts mehr ändern.

Im Endeffekt ist Jacob nicht besonders übel. In gewisser Weise, unter anderen Umständen vielleicht, wäre er sogar der perfekte Partner für Bella gewesen. Aber auch ich finde das Edward und Bella füreinander bestimmt sind. Nur ohne Jacob, wäre Bella wohl niemals sich ihrer Entscheidung und ihrer Liebe so sicher gewesen.
Mal ganz davon abgesehen, das es auch Jacob zu verdanken war, das sie sich überhaupt erst so intensiv für die Cullens interessiert hat;)
Welchem Team ich nun angehören würde...?!
Ich wäre dann wohl die Schweiz , denn beide sind auf ihre eigene Art perfekt für Bella;)
avatar
Olette Cullen
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 845
Alter : 34
Anmeldedatum : 16.12.08

http://de.youtube.com/OlettePotter

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Belali am Sa 28 März 2009, 15:36

Hallo alle miteinander!

Ich bin neu hier und muss sagen, es gefällt mir sehr.

Der Artikel ist einfach nur wahnsinn. Da fehlen einem glatt die Worte. Ich finde es schön, wieviel Mühe Du Dir gegeben hast, um gewisse "Missverständnisse" aus dem Weg zu räumen. Es ist mehr als richtig, wenn Du schreibst, dass Jacob Bella erst dazu gebracht hat die Bedeutung von "Undendlicher Liebe" zu realisieren.

Also ich kann nur sagen: Mach weiter so, Du hast ne verdammt super Art zu schreiben
avatar
Belali
~Just moved to Forks~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 75
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.03.09

http://hidden-angels.forumieren.com/login

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Fr 03 Apr 2009, 15:05

Erstmal meinen großen Respekt Nirak.Wieder einmal eine großartig Kolumne!

Und ich muss zugeben,ich verstehe Jake nun weitaus besser.Ja,auch ich war nach New Moon von dieser "Anti-Jake-Fraktion".Gut,nachdem ich Eclipse und BD gelesen hatte,mochte ich ihn wieder einen Tick mehr aber nach deiner Kolumne weiß ich genau wie er sich fühlen muss.
Und zudem muss man ja auch sagen,klar er ist ein Werwolf aber trotz alledem ist er noch ein halbes Kind oder? Bella da mit ihren 18 Jahren,Edward mit seinen 100 Jahrem Lebenserfahrung und der arme Jacob ist gerade mal 16-17.Sicher ist er als Werwolf so oder so reifer als andere Jugendliche in seinem Alter,aber denken wir mal an Seth.. xD

Jacob ist für mich eigentlich schon immer der das beste Beispiel für eine "Hassliebe" gewesen.Auf der einen Seite fand ich ihn unheimlich tapfer und großzügig.einfühlsam,lustig,gewitzt,aufopfernd..und da ich bekennender Edwardfan bin hab ich ihn türlich auch irgendwie gehasst. Aber wo ich so drüber nachdenke,vielleicht hast du Recht Nirak.Ich mag Bella sehr,aber ich glaub insgeheim bin ich auch verdammt sauer auf sie.Nicht gerade weil ich sie um Edward beneide (Nein,ich bin ja eine Emmett-Fanatikerin,ich steh gar nicht so auf Edward^^),sondern weil sie (wie du schon sagtest) Jake in Betracht zieht Edward vorzuziehen.

Alles in allem aber hätte sie wohl ohne Jake nicht überlebt und auch nicht richtig zu Edward gefunden,da hast du schon Recht.
Vielen Dank für die tolle Kolumne!

Lg Immortality

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mo 20 Apr 2009, 12:57

Ein scheinbar unerschöpfliches Thema. grins
Eigentlich hatte ich es für mich ja schon ziemlich ausdiskutiert, da wir das Thema unter anderem auch im Bella-Thread schon besprochen haben.
Aber auch momos Beitrag fand ich hier sehr interessant.
^momo^ schrieb:
Nirak schrieb:
Abschließend möchte ich noch einige Fragen in den Raum stellen: Sind die Jake-Hasser in Wirklichkeit nicht eigentlich Bella-Hasser?
Kann es nicht sein, dass der Jake-Hass daher rührt, dass Bella ja schon von dem vollkommensten Mann der Welt geliebt wird, nach dem sich Millionen von Mädchen und Frauen verzehren? Und dann kommt dieser Jacob Black daher und meint, tatsächlich gegen einen Edward Cullen antreten zu können!
Sollte sich nicht jede Jake-Hasserin fragen, ob sie im Grunde nicht nur eifersüchtig auf Bella ist, die ja schon den perfekten Edward hat und die dennoch in Versuchung geführt wird und ein Leben mit Jake – wenn auch nur für einen kurzen Moment – in Erwägung zieht?
Wäret ihr eigentlich ebenso sauer auf Jake, wenn Bellas Freund ein ganz normaler, netter Typ "von nebenan" wäre und eben nicht Edward, den wir tief in unserem Herzen der "durchschnittlichen" Bella nicht so recht gönnen?

ich will nicht unbedingt sagen das es vollkommener quatsch ist was du da schreibst, denn das mag zu einigen teenies durchaus passen das sie jacob aus diesem grund nicht leiden können, in meinem persönlichen fall jedoch nicht stimmt.
Ich würde sogar mal behaupten, dass du damit nicht ganz unrecht hast. Genauso wie der „Hass“ auf sie (oder andere Verhaltensweisen, die Bella unterstellt werden). Es mag nun wirklich nicht auf alle zutreffen und es gibt sicher auch hier einige jüngere User, bei denen dies der Fall ist. Aber bei einigen Beiträgen, die ich in den letzten Tagen durchgelesen habe, trifft dies durchaus zu.
Mich hat Jake auch etwas genervt, als ich zum ersten Mal Eclipse durchgelesen habe – bis ich zu der Stelle mit Bellas Heulkrampf und dem Epilog aus Jakes Sicht kam. Konnte man ihn daraufhin immer noch nervig finden? Bei mir war dies nicht der Fall, aber das kann jeder für sich entscheiden.
Auch ich sehe es teilweise wie momo. Bella ist sich ihrer Fehler durchaus bewusst und eine vollkommene Ich-Bezogenheit, wie es ihr hier in anderen Thread unterstellt wird, kann ich nicht erkennen.
Es war für mich sehr interessant und ich kann sehr gut nachvollziehen, warum du Jake nicht magst


Zuletzt von Zoe am Di 21 Apr 2009, 19:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mo 20 Apr 2009, 19:09

~Alice~ schrieb:
Nirak schrieb:Sind die Jake-Hasser in Wirklichkeit nicht eigentlich Bella-Hasser?

Ist es nicht Bella, für die die Cullens schließlich in den Kamof ziehen? Ist es nicht Bella, die immer ein bisschen die erste Geige spielt? Klar, es geht auch zum großen Teil um Nessie, doch ich bin davon überzeugt, dass es Bella ist, für die die Cullens immer wieder aufs ganze gehen.


Nein, es ist nicht nur für Bella. Wie sehr hat diese Liebe zu Bella Edward verändert? Wie lange waren sie auf der Suche nach einer Gefährtin für Edward (siehe Versuch Rosalie)? Edward hat keinen wirklichen Sinn in seinem Dasein gesehen - bis Bella kam! Auf einmal blühte Edward auf, war glücklich und verliebt! Und dieses Glück wollten die Cullens beschützen! Von dem Moment als er sich für Bella entschied stand seine Familie voll hinter ihm, weil sie seinem Leben einen Sinn gab (schnulzig gesagt)! Sie haben nicht nur für Bella gekämpft (die sie ja siche ralle mochten) sondern auch für ihren Sohn und dessen Glück und Zukunft.
Das wollte ich mal loswerden ^^

Ich habe Jake nie sonderlich gemocht, sei es wegen seiner blöden Art Bella seinen Willen aufzuzwängen oder seine ständigen und mich besonders nervenden unpassenden und beleidigenden Bemerkungen über Edward.
Aber seit BD sehe ich ihn etwas anders, er ist ein Freund der Familie geworden weil er über seinen Schatten gesprungen ist, dafür Hut ab! Mittlerweile kann ich ihn als festen und wichtigen Bestandteil der Geschichte sehen und verstehen. Er hat seinen Platz gesucht und letztendlich mit Nessie gefunden.
Wobei ich auch ein klein wenig zustimmen muss das ich an Bellas Stelle niemand anderen gebraucht/gewollt hätte wenn ich Edward an meiner Seite hätte...(Bezug auf Niraks Kolumne, eher Wut auf Bella als auf Jake)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Di 05 Mai 2009, 18:51

Wow,gut gelungen..
Und du hast total recht,sind wir nicht alle ein bisschen neidisch auf Bella? ;D
Mhh..und ich könnte mich selbst nie eintscheiden wegen Team Edward & Jacob..
Im Buch definitiv Edward aber im Film Jacob. xD
Ich find es gut das du es so ausgearbeitet hast,vielleicht denken die Jake hasser ja wirklich nochmal drüber nach,denn eine Twilight-Saga ohne Jacob Black wäre nunmal nicht dasselbe und ich finde es genau passend so,wie es ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am So 10 Mai 2009, 18:32

Ich mag Jacob, und seine offene Art, und seinen Humor usw. Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Alexandra am Mo 11 Mai 2009, 11:21

Also ich finde es schwachsinn das man da einen hassen soll. Ich finde alles sehr gut so wie es gekommen ist. Wäre Edward nicht weg gegangen hätten Bella und Jake nicht so eine Beziehung aufbauen können. Auch wenn Bella wegen dem Kuss sauer war fand ich die ganze Sache doch sehr lustig. Warum sollen Jake und Edward nicht um das kämpfen was sie wollen? So ist es doch im richtigen Leben auch!!! Aber was ich am aller besten finde und auch gar nicht angewiedert war sondern ich mich total gefreut habe war als Jake sich auf Nessie geprägt hat. Es war doch auch der absolut richtige Moment dafür und er wird immer für sie da sein und sie beschützen und sie werden später das perfekte Paar sein. Ich hoffe nur das man die Entwicklung auch zu lesen bekommt. Ich bin so gespannt wie es weiter gehen könnte das ich am liebsten noch 50 Bücher kaufen und lesen würde. Auch aus Sicht von Edward, Jake, Alice und dann natürlich noch von Nessie.
Ich liebe alle in diesem Buch und das ganau so wie sie sind. Habe keinen den ich nicht mag.
avatar
Alexandra
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 37
Anmeldedatum : 07.05.09

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mo 01 Jun 2009, 00:31

Zoe schrieb:Ein scheinbar unerschöpfliches Thema. grins
Eigentlich hatte ich es für mich ja schon ziemlich ausdiskutiert, da wir das Thema unter anderem auch im Bella-Thread schon besprochen haben.
Aber auch momos Beitrag fand ich hier sehr interessant.

Ich würde sogar mal behaupten, dass du damit nicht ganz unrecht hast. Genauso wie der „Hass“ auf sie (oder andere Verhaltensweisen, die Bella unterstellt werden). Es mag nun wirklich nicht auf alle zutreffen und es gibt sicher auch hier einige jüngere User, bei denen dies der Fall ist. Aber bei einigen Beiträgen, die ich in den letzten Tagen durchgelesen habe, trifft dies durchaus zu.
Mich hat Jake auch etwas genervt, als ich zum ersten Mal Eclipse durchgelesen habe – bis ich zu der Stelle mit Bellas Heulkrampf und dem Epilog aus Jakes Sicht kam. Konnte man ihn daraufhin immer noch nervig finden? Bei mir war dies nicht der Fall, aber das kann jeder für sich entscheiden.
Auch ich sehe es teilweise wie momo. Bella ist sich ihrer Fehler durchaus bewusst und eine vollkommene Ich-Bezogenheit, wie es ihr hier in anderen Thread unterstellt wird, kann ich nicht erkennen.
Es war für mich sehr interessant und ich kann sehr gut nachvollziehen, warum du Jake nicht magst

dankeschön. es war mir auch echt ein bedürfnis mir das mal von der seele zu tippen, weil mich das oft auch sehr ärgert in welches licht bella gestellt wird. vorallem die jake fans lassen oft kein gutes haar an ihr... jeder von ihnen wusste worauf er sich einließ bei den entscheidungen die jeder für sich vorher getroffen hatte. edward musste nach der trennung damit rechnen das sie sich neu orientiert, bella musste damit rechnen das eine freundschaft mit jacob in anbetracht der gefühle die er für sie hegt in die hose geht und jacob musste damit rechnen das ihm das herz gebrochen wird, trotzdem haben sie alle entschieden wie sie entschieden haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am So 07 Jun 2009, 22:15

Hey !
super Kolumne
ja also ich bin auch auf Edwards seite und mag trotzdem Jakob ich finde die beiden einfach total klasse jeder für sich hat eine ganz besondere persönlichkeit Ich finde es auserdem auch schade das Bella nicht mit Jakob befreundet sein kann und gleichzeitig mit Edward zusamen zumindest in den ertsen Teilen der Bücher !!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  bella75 am Fr 12 Jun 2009, 13:47

Hallo Nirak.


Sehr gute Kolumne. Ich bin zwar Edward-Fan durch und durch und konnte Jake garnicht leiden,aber umso mehr ich über ihn gelesen habe,ist er mir ans Herz gewachsen.Tja über die prägung auf Renesmee,naja.Ein bißchen komisch fand ich das schon.Ich dachte eher ,Leah würde die Auserwählte-denn was sich neckt,das liebt sich.

lg bella75
avatar
bella75
~Betting with Alice~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 992
Alter : 43
Anmeldedatum : 17.02.09

http://hidden-angels.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Fr 12 Jun 2009, 16:06

Danke für diese wahnsinnige kolumne. Ich war ja schon immer total Jake fasziniert gewesen. Jetzt hast du meine meinung noch mal gestärkt, den ich war zwischendurch echt am Zweifeln, ob Jake nicht eigentlich nur ein nerviger Bengel ist, der sich in alles einmischt. Aber es stimmt ohne Jake wären die Bücher nur halb so lustig und nicht das zu was sie jetzt geworden sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mo 15 Jun 2009, 20:52

Meine Meinung:
Jacob Black ist NICHT der böse Wolf.
Weil:
Denkt mal an Märchen da werden die guten als die die am Anfang für ihr Glück schuften müssen am Ende doch noch belohnt. Also wenn das hier sowas wie ein Märchen ist. Dann ist Jake ein Guter weil er wie die guten im Märchen leiden(wegen seiner unerwiderten Liebe zu Bella),schuften(fällt mir grad nichts ein vielleicht könnt ihr mir helfen?).

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Di 28 Jul 2009, 23:23

wow! wow! wow! wow! wow!!! Unglaubich!
Wenn mann von Team's sprechen will, dann sag ichs kurz. Ich bin im Team Jakob. Es war nicht immer so, als ich die Saga das erste mal durch las, konnte ich Jake sowas von nicht Leiden. Wenn mann es so nennen will, war ich ein "Jake-Hasser". Nach und nach, dessto mehr ich mich mit den Characteren befasste, umso mehr mochte ich Jakob.

Ich hatte schon einige Versuche, manchen Mädels zu verklickert warum ich Jakob mag. War meistens Hoffnungslos. Ich jedoch, wusste warum, und das hast du in deiner Kollumne echt schon geschrieben. Es ist als würdest du meine Gedanken Lesen. *hihi ziemliche Ironie, ha ??

Jedenfalls, ist es jetzt schon einige Wochen her, als ich das letze mal ein Bis(s) Buch in den Händen hatte, und ich bin froh dass ich aus zufall auf deine Kollumne gestoßen bin. Du hast mir wieder gezeigt warum ich Jakob liebe. Und Warum er für mich mit die wichtigste Person der Bücher ist.

Vielen Dank!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Mi 29 Jul 2009, 15:40

Wow, ich bin gerade total geflasht Shocked !! Diese Kolumne war wirklich der Hammer! Nirak, du hast mir wirklich ein Stück weit die Augen geöffnet. Ich persönlich mag zwar Edward lieber als Jake, es ist allerdings nicht so, dass ich Jacob HASSE. Er gehört zu Bellas Leben, so ist das nun mal.

Worüber ich allerdings nie wirklich nachgedacht habe, ist, dass Jake Bella mit dem Kuss in "Eclipse" gezeigt hat, wie es sein könnte, ein Leben mit einem Menschen als große Liebe zu führen. Er hat sie damit quasi vor die Wahl gestellt, sie in ihrer Entscheidung und Liebe zu Edward bekräftigt. Ich fand es sehr interessant diesen Standpunkt zu beleuchten und du hast wirklich recht damit !

Vielen lieben Dank für die Kolumne!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Nirak am Do 06 Aug 2009, 23:21

zwischendurch mal möchte ich mich sehr herzlich bei euch bedanken für eure Posts.
Es ist wirklich wunderschön, wenn man merkt, dass die eigene Kolumne andere Menschen zum Nachdenken bringt.
Danke euch!!!!!!!!!!!!
lg,

Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 52
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  _Esme_ am Fr 07 Aug 2009, 13:42

Ich hab gerade die Kolumne März gelesen und ich geb zu das ich immer noch Team Edward bin.Ich bin eigentlich Momos meinung ,das Jakob genau gewusst hat das Bella Edward liebt.Sie hat ihm das mehrmals gesagt,das Edward ihr Leben ist.Und auch wenn er ihr in New Moon zur Seite gestanden ist,hat er trotzdem dauernd versucht Bella von Edward abzubringen.Der Kuss in Eclipse war der Höhepunkt der ganzen Spielchen.ganz ehrlich was wäre das für eine Wendung wenn bella sich für jakob entschieden hätte,für mich undenkbar,dann wär die ganze Geschichte ein Witz und ich hätt warscheinlich das Buch an die Wand gepfeffert.
avatar
_Esme_
~Just moved to Forks~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.07.09

Nach oben Nach unten

Jacob und Edward <3

Beitrag  Gast am Di 11 Aug 2009, 13:50

Also ich finde Beidecool

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gast am Di 24 Nov 2009, 23:04

WOW
Das ist echt ein toller Text.
Du hast mich echt zum nachdenken gebracht. Denn ich war bissher eine Jake-Hasserin. Aber nun muss ich sagen, dass du recht hasst. Denn was wäre Twilight ohne Jacob. Jake braucht es echt. Jetzt verstehe ich Jake irgendwie. Bissher habe ich echt einfach nur gedacht, dass Jake sich verpissen soll. Aber nun weiss ich wie er sich gefühlt haben muss, seine grosse Liebe in den Händen seines Todfeindes sehen zu müssen.
DANKE VIEL MAL NIRAK

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Nirak am Mi 25 Nov 2009, 02:20

vielen lieben Dank, .alice.cullen für Dein Lob - so was freut mich natürlich sehr.

lg,

Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 52
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  jassi am Mi 25 Nov 2009, 02:26

_Esme_ schrieb:Und auch wenn er ihr in New Moon zur Seite gestanden ist,hat er trotzdem dauernd versucht Bella von Edward abzubringen.Der Kuss in Eclipse war der Höhepunkt der ganzen Spielchen.ganz ehrlich was wäre das für eine Wendung wenn bella sich für jakob entschieden hätte,für mich undenkbar,dann wär die ganze Geschichte ein Witz und ich hätt warscheinlich das Buch an die Wand gepfeffert.
Versuch es mal anders zu sehen... Stell dir vor, Edward wäre nie zurückgekommen. Wäre es dann gesund für Bella, ihm noch jahrelang hinterherzutrauern? In dieser Situation war Edward weg und wir können jetzt sagen "er wollte sie von Edward abbringen", jetzt, wo wir wissen, dass Edward zurückkommt und sie nur schützen wollte und alles... Aber Bella dachte, Edward liebt sie nicht mehr - und natürlich musste Jake das gezwungenermaßen auch denken (denn warum sonst sollte er sie einfach verlassen? Laurent ausgeliefert?). Was also würdest du tun? Wenn die Person, die du über alles liebst, leidet und immer noch an jemandem hängt, von dem du sicher bist, dass er/sie nie zurückkommt? Ich bin mir sicher, du würdest genau das gleiche machen - 90% aller Leute würden das gleiche machen. Warum auch nicht? Was hat man zu verlieren?

_________________
"Run, you clever boy and remember."
avatar
jassi
Styling Queen
Styling Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7092
Alter : 32
Anmeldedatum : 07.02.08

http://www.forks-bloodbank.de

Nach oben Nach unten

Ansichtssache

Beitrag  Gast am Di 12 Jan 2010, 17:43

Ansichtssache...
Betrachte das ganze mal umgekehrt:
"Bella ist mit Jacob zusammen und liebt ihn. Edward ist ihr bester Freund der sie ebenfalls liebt.Aber Bella liebt beide."
Würde Jacob denn ganua so handeln wie Edward?
würde ER Bella zu Edward gehen lassen ?
würde ER ihr verzeihen wenn sie, obwohl sie verlobt sind, Edward küsst?
würde ER sich dann unter kontrolle haben, wenn sie bei Edward ist, wenn er schon bei Alice ausrastet?
Wohl nicht...
WOher weißt du eigentlich, dass vapmire stinken? so wie in der kolumne beschrieben? Hmmm....
Außerdem hat Jacob gesagt (zitat:) "Alles. Alles andere. Es wäre besser du wärst tot[...].

Ach, so lieb der Jacob... wünscht ihr den tot.... Shocked

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Nirak am Di 12 Jan 2010, 18:22

naja, dass die Werwölfe den Geruch von Vampiren als sehr unangenehm empfinden, kommt in sehr vielen Passagen deutlich raus, und zwar schon bei New Moon.
(So wie umgekehrt auch die Vampire den Werwolf-Geruch als sehr unangenehm wahrnehmen)
In Eclipse (Kapitel Legends) ist die Rede von einem süßlich-beissenden Geruch, der den Werwölfen in der Nase sticht.

lg,
Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 52
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Kolumne März 2009 - "Jacob Black - der böse (?) Wolf"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten