Shades of Grey Trilogie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Gast am Fr 10 Aug 2012, 12:48

Oho, hier hat das Buch noch niemand gelesen???
Mal schauen, ob sich jemand her findet.

Denn es ist wirklich gut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Purpur am Sa 11 Aug 2012, 00:32

Ich habe es gelesen und kann es kaum erwarten den 2. Teil in den Händen zu halten

Dieses Buch ist außergewöhnlich und sehr speziell :-)

Wie fandest du es? Die ganze Frauenwelt spielt verrückt wegen diesem Buch Very Happy
avatar
Purpur
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 154
Alter : 30
Anmeldedatum : 05.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Gast am Sa 11 Aug 2012, 22:16

Ich fand es HAMMER. Wirklich erste Sahne.

Ich hätte schon lieber jetzt die beiden folgenden Bände.
Ja schon wahr, das alle verrückt spielen. Soll sogar welche geben, die naja sagen und Mr. grey grauenvoll finden. Aber das finde ich gar nicht. Speziell vielleicht und ausbaufähig.
Da freu ich mich am meisten drauf, wie er sich weiterentwickelt. Ist ja nun auch recht offen das Ende.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  David<3Lisa am Mi 15 Aug 2012, 12:26

Ich finde es so lustig wie jetzt alle von dem Buch sprechen und einige, die sich mit Twilight FanFictions auskennen, die Story schon vor 3 Jahren gelesen haben. kicher Ich weiß noch nicht ob ich mir die Bücher nun doch holen soll oder nicht. Der Gedanke mich an neue Namen gewöhnen zu müssen gefällt mir irgendwie überhaupt nicht.
avatar
David<3Lisa
Teammitglied im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1340
Alter : 27
Anmeldedatum : 19.05.08

http://www.robsessed.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  CaroSalvatore am Sa 08 Sep 2012, 21:00

ich hab angefangen die Bücher zu lesen und find sie wahnsinnig toll. hab zwar erst 75 seiten von band 1 gelesen aber ich bin jetzt schon hin und weg von den Büchern. Mit Twiligt haben sie nichts gemein finde ich. Nur weil die Bücher auf ner damaligen Fanfiktion von Biss entstanden sind find ichs schade das es so viele als billigen twilight abklatsch abstempeln. Wo sind den die Vampire?, die Werwolfe und das ganze? nirgendwo zu finden in den Büchern. Das einzige was gleich ist sind die haarfabre von MR GRey und nen bissle der Charackter von Ana aber da auch nur sehr wenig. ich würde jedem Raten mal in die Bücher rein zu lesen und sich dann ne Meinung zu bilden und nicht von vornherein gleich von einem Twilight abklatsch zu sprechen. und an die namen sich zu gewöhnen geht im handum drehen das sollte erst recht net abschrecken die bücher mal zu lesen und wenns nur die im inet zu findenen leseproben sind. Ich geb sogar zu das ich die Biss bücher einmal gelesen hab udn seither nie wieder angerührt hab, ich mich aber auf den letzen film freue. ich hoffe das dann das Kapitel Twilight abklatsch auch eun ende hat. Es nervt einfach tierisch und macht viele so tolle bücher die rein garnichts mit Twilight zu tun haben kaputt und unnötig schlecht das muss nicht sein
avatar
CaroSalvatore
~Newbie~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 10
Alter : 27
Anmeldedatum : 27.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  David<3Lisa am So 09 Sep 2012, 15:11

So meinte ich das auch gar nicht.
50 Shades of Grey basiert nicht auf einer Twilight FF es IST die FF. Der einzige Unterschied sind die Namen, alles andere ist gleich geblieben. Das ist nun mal Fakt. Der Titel hieß damals nur Master of the Universe und Bellas Spitzname für Edward war 50 Shades, daher der Titel der Bücher. Darin kamen auch keine Vampire etc. vor aber alle Charaktere waren aus der Welt von Twilight. Die Autorin hat damals entschieden die FF mit anderen Namen als Buch zu veröffentlichen und sie deshalb vom Netz genommen. Das meinte ich mit mich an die neuen Namen gewöhnen. Ich kenne und liebe die Story nun mal in ihrer Originalversion. Und warum sollte ich mir die Bücher kaufen, wenn ich die Teile schon auf meinem PC in FF Form habe? Ich hab in die Bücher reingelesen und es ist wirklich genau der selbe Inhalt. Deshalb meinte ich auch, dass ich es so lustig finde, dass jetzt alle über die Bücher sprechen und ich sie schon vor drei Jahren gelesen habe.
Deshalb sage ich aber nicht, dass sie ein Abklatsch von Twilight sind. Ich freue mich sogar, dass sie es wirklich geschafft hat und die Bücher veröffentlichen konnte. Die Story ist wirklich gut und verdient von mehr Menschen gelesen zu werden. Ich find es damals so schade, als sie die FF vom Netz genommen hat. Nur kenne ich halt die Originalversion und dabei würde ich auch gerne bleiben.

Ich habe die Bis(s) Reihe übrigens auch nur ein Mal gelesen.
avatar
David<3Lisa
Teammitglied im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1340
Alter : 27
Anmeldedatum : 19.05.08

http://www.robsessed.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Gast am Mo 10 Sep 2012, 20:23

Ich liebe diese Reihe und kann den Dritten gar nicht abwarten.
Wenn es dann auch noch eine FF war, na dann Glückwunsch an die Autorin. Kann man wirklich nur gratulieren. Bei 30 Millionen Exemplaren weltweit erst recht.
Allerdings kann ich Bella oder Edward in keinem der beiden Charas entdecken, auch wenn Ana etwas tolpatschig sein kann und Christian am Anfang ein wenig unnahbar war und sie vor sich selbst gewarnt hat. Vielleicht war Twilight ein Auslöser, aber hier ist dennoch eine echt gute Story gelungen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Gast am Mi 12 Sep 2012, 20:33

Habe die Bücher gerade von einem Freund erhalten und werde anfangen sie zu lesen,
sobald ich mein aktuelles Buch durch habe.
In einem Forum habe ich gelesen es wäre Twilight in FSK18.
Bin auf jeden Fall sehr gespannt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  *Stella* am Do 13 Sep 2012, 19:56

um was gehts da??? Very Happy
avatar
*Stella*
~Flying over tree tops with Edward~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1786
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.08.09

http://mysticfallsrpg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  David<3Lisa am Fr 14 Sep 2012, 19:46

@Diamond:
Nicht wahr? Ich finde das auch toll. Eine FF, die es soweit schafft. Das hat doch irgendwie schon was märchenhaftes. Und die Geschichte hat es ja auch verdient finde ich.

Wenn man es nicht weiß würde man wohl auch nicht vermuten, dass sie was mit Twilight zu tun hat. Aber ich kenne halt ihren Ursprung.

Es gibt ja viele FFs mit Edward und Bella wo die Handlung eine ganz andere ist. In University of Edward Masen ist Edward zum Beispiel Professor und Bella eine seiner Schülerinnen. Wenn man da die Namen ändern würde wäre es auch eine ganz neue Geschichte. Das sind halt alles AU (Alternative Universe) FFs.

Aber das ist doch nicht schlimm. Es zeigt doch nur wie kreativ manche Twilight Leser sind und wozu Twilight sie inspirieren konnte. Und umso besser, wenn eine der FF Auroren so erfolgreich wird.

@Stella:
Das ist schnell schwer zu erklären. Am besten du liest dir mal eine Inhaltsangabe dazu durch.
avatar
David<3Lisa
Teammitglied im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1340
Alter : 27
Anmeldedatum : 19.05.08

http://www.robsessed.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Sveria am Fr 09 Nov 2012, 13:26

Ich habe auch gestern angefangen, das Buch zu lesen und kann nach bisher nur zwei Kapiteln schon sehr viele Parallelen feststellen:

Ana ist auch ein unauffälliges und etwas tolpatschiges Mädchen, das englische Klassiker liebt. Wenn sie in seine Augen blickt, verschlägt es ihr die Sprache, er bringt sie ständig aus der Fassung. Sie war noch nie verliebt und zeigt auch kein großes Interesse am anderen Geschlecht. Ana träumt von der ersten Begegnung an nachts von Mr. Grey.

Mr. Grey ist reich, unnahbar, rätselhaft, überirdisch schön. Er hat bronzefarbenes widerspenstiges Haar (was schon SEHR an Edward erinnert). Er wurde nie in weiblicher Begleitung gesehen.

Die Geschichte spielt in der Nähe von Seattle.
Anas Mutter ist leicht chaotisch und flatterhaft.
Es gibt einen besten Freund, der in Ana verliebt ist. Dieser ist Latino (könnte genauso gut Indianer sein ).
Sie arbeitet in einem familiengeführten Baumarkt, das ist genauso gut wie Mikes Laden für Campingausrüstung.
Sie fährt einen alten VW Käfer, wie Bella einen alten Chevi.

Nachdem, was ich vom Inhalt bisher gehört habe, denke ich, dass die Geschichte natürlich in eine ganz andere Richtung als Twilight geht. Ich würde es deshalb auch nicht als billigen Abklatsch bezeichnen. Aber dass es auf einer FF von Twilight beruht, wundert mich nach diesen vielen Parallelen auch nicht. Ich bin ein großer Twilightfan und habe die Bücher mehrmals gelesen, kann auch einfach nicht damit aufhören. Ich finde "Shades of Grey" bisher sehr gut, mal sehen, ob es mich genauso packt wie Twilight.

Ich finds witzig, dass Freundinnen, die Twilight immer verlacht haben und als affig abgetan haben, jetzt voll auf "Shades of Grey" abfahren und damit die selbe Faszination erleben, die ich damals mit Twilight hatte.

Wie schon oben erwähnt wurde: Ist doch super, wenn es eine ursprüngliche FF so weit schafft und es ist immer wieder erstaunlich, was die von Stephenie erschaffene Welt alles bewirken kann.
avatar
Sveria
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 31
Alter : 41
Anmeldedatum : 13.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Sveria am Fr 09 Nov 2012, 22:05

So, inzwischen bin ich bei Kapitel 6 und habe noch mehr Parallelen festgestellt:

Der Vater ihres besten Freundes Jose und ihr Stiefvater (den sie allerdings als ihren Vater sieht) sind gut miteinander befreundet wie Charlie und Billy.

Paul, der Bruder des Besitzers des Baumarktes, in dem Ana arbeitet, will sie ständig daten. Sie lässt ihn jedoch auch ständig abblitzen, wie Bella Mike.

Grey und seine Geschwister sind adoptiert, wie quasi Edward und seine Geschwister.

Grey rettet Ana vor dem Überfahrenwerden, auch wenn es hier nur ein lächerliches Fahrrad war, so wie Edward Bella vor dem Auto auf dem Schulhof.

Grey rettet Ana vor sexuellen Übergriffen von Jose, so wie Edward Bella in Port Angeles vor dem Vergewaltiger.

Ihr bester Freund Jose küsst sie gegen ihren Willen, dies passiert in Eclipse ja auch.

Grey sagt ihr, sie soll sich von ihm fernhalten, er sei nicht der Richtige für sie. Warnt sie ständig vor ihm. Er stalkt sie teilweise, wie anfangs Edward.

Ana sieht sich selbst als unscheinbarer Niemand und kann nicht fassen, dass sich ein gottgleicher Mann wie Grey für sie interessieren könnte. Sie zweifelt ständig an sich und sieht sich ihm nicht als ebenbürtig an. Hallo Bella!

Zitat Ana: "Auf dem Sportplatz stelle ich eine ernsthafte Gefahr für meine Mitmenschen dar." Das könnte eins zu eins aus Twilight sein.

Zitat Grey: "Ich kann die Finger nicht von Dir lassen." - Ana: "Dann tu's nicht."
Zitat aus dem Twilight-Film: Edward: "Ich kann mich nicht länger von Dir fernhalten." - Bella: "Dann tu's nicht."

Wer behauptet jetzt bitteschön noch, "Shades of Grey" hätte nichts mit "Twilight" zu tun? Es ist als hätte die Autorin Twilight einfach umgeschrieben und den ganzen Fantasykram weggelassen. Bin ja mal gespannt, wie sie das Interesse des so reichen, mächtigen und superschönen Greys an der unscheinbaren Literaturstudentin Ana begründet. Edward zeigte ja anfangs nur an Bella Interesse, weil er ihre Gedanken nicht lesen konnte. Was wird es hier sein? Wie gesagt, ich bin erst bei Kapitel 6, kann ja sein, dass die Geschichte ab hier eine komplett andere Wendung als Twilight nimmt. Was die Keuschheit betrifft, ja auf jeden Fall, denke ich

Aber trotz der vielen Parallelen oder vielleicht auch gerade wegen ihnen, finde ich das Buch sehr gelungen. Es verführt ständig zum Weiterlesen. lesen
avatar
Sveria
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 31
Alter : 41
Anmeldedatum : 13.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Sveria am Sa 10 Nov 2012, 12:21

Okay, ich bin jetzt bis Kapitel 8 vorgedrungen (Einführung in Greys "Spielzimmer" und Anas ersten Sex). Also ich muss schon sagen ... Wow Shocked So hat Bellas und Edwards Hochzeitsnacht bestimmt nicht ausgesehen.

Gemeinsamkeiten:
Als beide mit seinem Auto fahren, hört er klassische Musik im Auto. Bei Edward wars Debussy.
Grey kann sehr gut Klavier spielen.
Grey: "Ich habe Probleme mit dem Schlafen." - Edward: "Ich schlafe nicht."
Grey drückt sich sehr gewählt aus und verwöhnt Ana mit seiner Gentleman-Art (Tür aufhalten, Komplimente und Geschenke machen).

Ab Kapitel 6 wendet sich das Blatt jedoch und nun kann man in Grey bis auf die oben genannten Gemeinsamkeiten nur noch wenig von Edward erkennen. Er begehrt Ana nur auf sexuelle Weise, er liebt sie nicht, jedenfalls noch nicht.

Edward und Grey haben zwei Seiten: Eine zuvorkommende und höfliche, aber auch ein Monster. Edward versucht sein Monster zu unterdrücken, Grey lebt es genussvoll aus.
avatar
Sveria
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 31
Alter : 41
Anmeldedatum : 13.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Mara1978 am Sa 17 Nov 2012, 19:41

Ja, die Parallelen sind auffallend, aber mich störts auch nicht. Nicht im Geringsten.
Hab die Bücher (alle drei) seit Dienstag und Band zwei fast durch.
Mir gefällts sehr, auch wenn die Lebensart des Mr. Grey nicht wirklich mein Ding ist.
Aber ebenso wie Twilight ist es flüssig zu lesen und alleine deswegen fällts mir schon schwer,
es weg zu legen.
Interessant finde ich, wie beide sich entwickelnd und jeder irgendwie die harte Schale des anderen knackt.
Bin sehr gespannt, was der Rest von Band zwei und der dritte Band noch bringen.
avatar
Mara1978
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 39
Anmeldedatum : 21.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Xylopia am Mi 26 Dez 2012, 11:29

Hi!

Auch ich finde "Shades of Grey" super!

Und auch ich habe sofort die Parallelen zu Twilight empfunden. Was mich nicht im geringsten gestört hat. Wahrscheinlich liebe ich sogar deshalb diese Bücher. ;0)

Hier weitere Gemeinsamkeiten:

Grey hat genauso wie Edward einen starken Beschützerinstinkt.
Beide bezeichnen sich gleich zu Beginn als gefährlich.
Geld spielt weder bei den Greys noch bei den Cullens eine Rolle.
Christians Greys Mutter ist Ärztin, Edwards Vater ist Arzt.
Auch Ana und Grey heiraten sehr schnell und haben recht bald ein ungeplantes Kind.

LG Xylopia
avatar
Xylopia
~Just moved to Forks~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 45
Anmeldedatum : 21.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Shades of Grey Trilogie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten