Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Nach unten

Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Rosalice am Mi 20 Apr 2011, 13:02

Wenn Frauen nach den Eigenschaften gefragt werden, die ihr Wunschpartner haben sollte, dann folgt oft gleich nach dem Humor die Romantik. Sie hält die Liebe frisch und macht glücklich. Aber gibt es auch einen Punkt, an dem die Romantik einfach zu viel wird?

"Jetzt habe ich Angst."
"Gut."
"Ich habe keine Angst vor dir. Ich habe Angst dich zu verlieren. Dass du plötzlich weg wärst."
"Ich habe so lange auf dich gewartet."

"Ich bin so schnell wieder zurück, dass du gar nicht dazu kommen wirst, mich zu vermissen. Gib gut auf mein Herz acht - ich habe es bei dir gelassen."


Dies sind zwei der vielen Beispiele aus "Twilight" und "Eclipse", in denen Edward seine romantische Seite zeigt. Doch ist dieses Verhalten schon zu viel des Guten und so romantisch, dass es schon ins Kitschige geht? Oder ist es einfach nur sehr romantisch? Was denkst Du darüber?

"Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Viel Spaß beim Diskutieren wünscht Dir Dein Forks-Bloodbank-Team!

Über das Thema der letzten Woche kannst Du auch weiterhin unter diesem Link im dazugehörigen Unterforum diskutieren.
Wenn Du weitere Ideen für Diskussionsthemen hast, kannst Du diese per E-Mail an Rosalice schicken.


Zuletzt von Rosalice am Mi 27 Apr 2011, 14:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Rosalice
Hunger Games Queen
Hunger Games Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1330
Alter : 27
Anmeldedatum : 16.11.09

http://theyrenotgonnapickyou.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Steffi am Mi 20 Apr 2011, 13:17

Twilight ist für mich eine wunderschöne Liebesgeschichte, ja schon fast ein Märchen Deshalb kann es garnicht zu romantisch sein, denn in einem Märchen ist doch fast alles immer ein bisschen zu perfekt oder etwa nicht?

Liebe Grüße

Steffi
avatar
Steffi
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 242
Alter : 36
Anmeldedatum : 20.08.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Rosalice am Mi 20 Apr 2011, 13:25

Steffi schrieb:Twilight ist für mich eine wunderschöne Liebesgeschichte, ja schon fast ein Märchen Deshalb kann es garnicht zu romantisch sein, denn in einem Märchen ist doch fast alles immer ein bisschen zu perfekt oder etwa nicht?
Gut gesagt, ich bin genau derselben Meinung

Zwar sind manche Sachen wenn man die Filme, vor allem den ersten, wieder und wieder guckt schon ein wenig kitschig, aber in der Hinsicht kann es gar nicht romantisch/kitschig genug für mich sein.^^ Als ich Twilight das erste Mal gelesen hab, konnte ich mir gar nichts schöneres als Edwards Sprüche vorstellen, und das wird hoffentlich für immer so bleiben.^^ Zumindest was die Bücher und Filme angeht. Im richtigen Leben würd mir das zu dick auftragen total auf den Keks gehen.
avatar
Rosalice
Hunger Games Queen
Hunger Games Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1330
Alter : 27
Anmeldedatum : 16.11.09

http://theyrenotgonnapickyou.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Sternlight am Mi 20 Apr 2011, 13:42

Ich finde eine gute Portion Romantik eig. nie falsch und wenns auch mal kitschig wird störts mich eig. auch nicht.
Immerhin schau ich mir jedes Jahr freiwillig alle Sissi-Filme an.

Bei Twilight muss ich sagen ist mir das manchmal doch etwas to much. Aber Edward ist nunmal ein gefühlsdusseliger Schwerenöter (Drama, Baby, Drama kicher ) und Bella liebt ihn so.
Aber mal ehrlich auf Dauer würd doch jedem Edward total auf die Nerven gehen. Er verleiht seinen Gefühlen immer auf höchst blumige Weise Ausdruck, das ist ja auch in den richtigen Momenten schön und gut. Wenn man aber immer so redet...
Ich fand das nämlich in den Büchern manchmal schon grenzwertig, aber bei jedem ist ja die Menge des Kitsches, der vertragbar ist, unterschiedlich.
avatar
Sternlight
~Motorbiking with Embry~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 515
Alter : 23
Anmeldedatum : 01.04.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Mi 20 Apr 2011, 13:51

Ich schließe mich den bisherigen Meinungen an... es kann gar nicht romantisch genug sein, denn das ist ja gerade das was es so lesenswert macht seltsam ist nur, dass ich selbst gar nicht zu Romantik neige es aber in den Büchern wahnsinnig schön finde kicher

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Aud am Mi 20 Apr 2011, 14:53

Was heißt die Twilightvampire? Nennen wir das Kind doch beim Namen: Edward.

Ja, für mich ist Edward zu romantisch, sprich schwülstig-kitschig. Aber dafür kann er nichts, er wurde so geschrieben. Echte Romantik in einem Buch lebt meiner Meinung nach nicht von zauberhaften Blumenwiesen und schwülstigen Worten, sondern sie entsteht hinter dem Offensichtlichen.

Edward kommt mit einem Diner bei Kerzenschein und schwülstigen Liebesschwüren daher, während eine viel tiefere Romantik in Kleinigkeiten liegt.

Sam, der Emilys Wange berührt. Esme und Carlisle die sich einfach nur ansehen. Alice und Jasper die sich nach schweren Zeiten endlich finden. Das ist für mich Romantik.

Der einzige Edward der bei mir schwülstig sein darf und den ich dann immer noch absolut romatisch finde ist Edward Rochester aus Jane Eyre. Wie ich gelesen habe, hat Frau Meyer sich ja zum Teil von dieser Figur für ihren Edward inspirieren lassen. Nun ja, ich finde das ist ihr nicht so wirklich gelungen, da sie einige wichtige Elemente, die den Reiz der Beziehung zwischen Jane und Rochester ausmachen, für Bella und Edward nicht genutzt hat.

Ja, ja, ich weiß, dass Bella und Edward die Hauptpersonen bei Twilight sind, aber ich finde die Güte der Story wird von den Nebencharaktären getragen. Das Protagonistenpaar allein ist mir einfach too much.
avatar
Aud
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1384
Alter : 38
Anmeldedatum : 22.04.10

http://www.scoobies.de

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  jasper loverin am Mi 20 Apr 2011, 17:02

Aud schrieb:Was heißt die Twilightvampire? Nennen wir das Kind doch beim Namen: Edward.

Ja, für mich ist Edward zu romantisch, sprich schwülstig-kitschig. Aber dafür kann er nichts, er wurde so geschrieben. Echte Romantik in einem Buch lebt meiner Meinung nach nicht von zauberhaften Blumenwiesen und schwülstigen Worten, sondern sie entsteht hinter dem Offensichtlichen.

Edward kommt mit einem Diner bei Kerzenschein und schwülstigen Liebesschwüren daher, während eine viel tiefere Romantik in Kleinigkeiten liegt.

Sam, der Emilys Wange berührt. Esme und Carlisle die sich einfach nur ansehen. Alice und Jasper die sich nach schweren Zeiten endlich finden. Das ist für mich Romantik.

Der einzige Edward der bei mir schwülstig sein darf und den ich dann immer noch absolut romatisch finde ist Edward Rochester aus Jane Eyre. Wie ich gelesen habe, hat Frau Meyer sich ja zum Teil von dieser Figur für ihren Edward inspirieren lassen. Nun ja, ich finde das ist ihr nicht so wirklich gelungen, da sie einige wichtige Elemente, die den Reiz der Beziehung zwischen Jane und Rochester ausmachen, für Bella und Edward nicht genutzt hat.

Ja, ja, ich weiß, dass Bella und Edward die Hauptpersonen bei Twilight sind, aber ich finde die Güte der Story wird von den Nebencharaktären getragen. Das Protagonistenpaar allein ist mir einfach too much.
Stimme ich voll und ganz zu.
Also Edward Rochester kenn ich jetzt nicht, aaaber naja xD Super gesagt.
avatar
jasper loverin
*Part of the Coven*

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2598
Alter : 22
Anmeldedatum : 16.04.09

https://www.youtube.com/user/PhiladelphiaDream

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  *AliceCullen* am Mi 20 Apr 2011, 18:04

Da muss ich Aud auch voll und ganz zustimmen.
Allgemein sehe ich die Romantik der Twilight-Vampire als relativ angemessen. Da finde ich es richtig schön und das braucht es auch, um die Bücher so schön zu gestalten.
Jedoch ist die Romantik von Edward doch manchmal etwas übertrieben. Also mir gefällt es zwar auch sehr, irgendwie. Aber bei Edward grenzt es manchmal doch sehr an Kitsch. Am Anfang, als ich noch mehr auf die Hauptcharas fixiert war, hätte er solche Sachen gar nicht oft genug sagen können. Doch um so mehr ich mich von denen entferne, kommt es mir immer nerviger vor.
Na ja, also im Großen und Ganzen finde ich sie nicht zu romantisch, nur Edward übertreibt es manchmal. Rolling Eyes
avatar
*AliceCullen*
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 873
Alter : 23
Anmeldedatum : 20.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Mi 20 Apr 2011, 20:30

Ich muss auch sagen, dass mir manchmal Edward ein bisschen zu viel Kitschig ist. Ich finde auch das die Romantik bei den Nebencharakteren (Alice und Jasper) viel mehr rüber kommt und überhaupt nicht so kitschig wie bei Edward. Aber wenn er nicht so wäre, dann glaub ich das er mir auch nicht mehr so gut gefallen würde. Es gehört irgentwie zu ihm.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Mi 20 Apr 2011, 21:13

Also ich für meinen Teil, finde Edward's Romantik an KEINER Stelle kitschig!
Das kommt aber immer darauf an wie man die Dinge interpretiert, die er sagt, auf Welche Art und Weise man sich vorstellt wie er es sagt, wie er sie dabei ansieht. Ich finde es bei ihm so ehrlich, dass mir immer das Herz aufgeht, wenn ich lese wie er mit ihr spricht. Edward liebt Bella wirklich so sehr, wie er sagt und das will er ihr auch zeigen. Bella soll wissen wie sehr sie geliebt wird, wie viel sie ihm bedeutet & wert ist. Das und nichts anderes zeigt er ihr damit. Ich sehe dabei seinen ehrlichen Blick vor mir, sein verliebtes Lächeln. Edward's Hingabe ist eben sehr intensiv, aber er wirkt für mich nie gestellt. Manche Menschen können sich eben nicht vorstellen wie so etwas wirken kann oder wollen es gar nicht. Aber das was Edward sagt, sind keine 'Anmachsprüche', seine Worte kommen aus tiefstem Herzen. Darüber kann man sich natürlich wiederum streiten, aber ich bin davon fest überzeugt!
Mein Fatzit: Ich liebe seine romantische Ader & finde sie genau richtig wie sie ist!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  HanaCullen am Mi 20 Apr 2011, 22:43

ich finde, dass sie nicht zu romantisch sind. genau diese romantik macht twilight aus !!!!!!!
avatar
HanaCullen
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 21
Anmeldedatum : 31.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Rose_fan 4 ever am Do 21 Apr 2011, 20:37

Nicht "die Twilight-Vampire" sind zu romantisch, Edward ist zu romantisch, um das mal klarzustellen.
Ich sehe das wie die meisten meiner Vorrednerinnen, Edward ist romantisch, aber manchmal auch ein wenig kitschig. Naja, zum Thema, ob Kitsch unbedingt negativ zu verstehen ist, habe ich mich bei der Umfrage, als es darum ging, genug geäußert, aber ja, bei Edward ist es manchmal zu viel des Guten. Ich mag ihn, wirklich. Seine höflichen Umgangsformen, seine Sprache... Das ist eben Edward. Aber mir persönlich wäre das etwas zu viel.
Anders beim Lesen, wenn ich Bella bin (und das bin ich, wenn ich lese), dann macht mir all das nichts aus, da ich Edward total anhimmel und daher nicht mehr klar denken kann. Wenn Edward mir so käme, fände ich es des Öfteren etwas übertrieben. Viel schöner finde ich die Stellen, wenn er einfach mal aufhört zu schwafeln und Bella seine Liebe durch kleinere Gesten zeigt. Keine großen Worte, nur eine kleine, zärtliche Berührung wie vor der Turnhalle zum Beispiel. Ein leichtes Streicheln ihrer Wange, ein winziger Kuss, das reicht mir schon. Er muss keine großen Reden schwingen, um mir zu gefallen.


Aud schrieb:Was heißt die Twilightvampire? Nennen wir das Kind doch beim Namen: Edward.

Edward kommt mit einem Diner bei Kerzenschein und schwülstigen Liebesschwüren daher, während eine viel tiefere Romantik in Kleinigkeiten liegt.

Sam, der Emilys Wange berührt. Esme und Carlisle die sich einfach nur ansehen. Alice und Jasper die sich nach schweren Zeiten endlich finden. Das ist für mich Romantik.

Ja, ja, ich weiß, dass Bella und Edward die Hauptpersonen bei Twilight sind, aber ich finde die Güte der Story wird von den Nebencharaktären getragen. Das Protagonistenpaar allein ist mir einfach too much.

Aud hat das sehr treffend zusammengefasst, genau so sehe ich das auch. Wie gesagt, es stört mich aber nicht wirklich, das tut der Geschichte keinen Abbruch. Für mich ist Edward einfach so und das ist auch gut so. Das ist etwas, das ihn ausmacht und das ich deswegen nicht missen möchte.
Mein Fazit also: Ja, manchmal ist Edward zu romantisch, aber was soll's?

avatar
Rose_fan 4 ever
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1188
Alter : 23
Anmeldedatum : 03.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Fr 22 Apr 2011, 11:30

Hm, wirklich gute Frage. Romantisch darf jeder sein, kitschig auch, jedoch nur in Gewissen Maßen. Aber sind wir doch mal ehrlich, in unserer Traumwelt darf es doch gerne mal von jedem ein bisschen zu viel geben, nicht? Also meiner Meinung nach stimmt in Twilight die Mischung perfekt, denn ein Vampir, der auch noch romantisch ist ... Naja, also ich finde nicht, dass sie zuuuu romantisch sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Fr 22 Apr 2011, 12:06

Ich finde es ist eine gute mischen aus allem .Ich stehe voll auf romantik kann auch mal kitschig werden aber nicht zu viel.

Bei Twilight macht es ja gerade auch die Romantik aus zwischen einem Vampir und einem Menschen.Und wir stellen uns ja auch vor an Bellas stelle zu sein um die Romantik mit Edward zu genießen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  AnniV am Fr 22 Apr 2011, 20:41

Ich finde nicht das Twilight zu romantisch oder kitschig ist!
Ich finde auch dass das Zitat "...gib gut auf mein Herz acht..." vieleicht im ersten moment etwas befremdlich auf uns wirkt weil heute niemand mehr so etwas sagt.
Ich würde mich z.B. sehr darüber freuen wenn jemand so etwas in einer schönen Situation zu mir sagen würde! Es kommt aber, wie immer im Leben,auf die Situation an!
Wie oben schon geschrieben finde ich ist das Schlüsselwort: HEUTE würde so etwas keiner mehr sagen! Aber vor 100 Jahren war das womöglich normal ein Zitat aus Eclipse:"...hätte ich mir ein, zwei Küsse gestohlen, aber erst nachdem ich deinen Vater um Erlaubnis...." und an diesen Beispiel kann man finde ich sehr gut den unterschied zwischen heute und damals erkennen und Bella bringt es auf den Punkt: "No, it isnt modern! It is old school!"
Also ich denke was Heute romantisch ist ist wahrscheinlich in 100 Jahren kitschig!
avatar
AnniV
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 136
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Fr 22 Apr 2011, 23:09

AnniV schrieb:Ich finde nicht das Twilight zu romantisch oder kitschig ist!
Ich finde auch dass das Zitat "...gib gut auf mein Herz acht..." vieleicht im ersten moment etwas befremdlich auf uns wirkt weil heute niemand mehr so etwas sagt.
Ich würde mich z.B. sehr darüber freuen wenn jemand so etwas in einer schönen Situation zu mir sagen würde! Es kommt aber, wie immer im Leben,auf die Situation an!
Wie oben schon geschrieben finde ich ist das Schlüsselwort: HEUTE würde so etwas keiner mehr sagen! Aber vor 100 Jahren war das womöglich normal ein Zitat aus Eclipse:"...hätte ich mir ein, zwei Küsse gestohlen, aber erst nachdem ich deinen Vater um Erlaubnis...." und an diesen Beispiel kann man finde ich sehr gut den unterschied zwischen heute und damals erkennen und Bella bringt es auf den Punkt: "No, it isnt modern! It is old school!"
Also ich denke was Heute romantisch ist ist wahrscheinlich in 100 Jahren kitschig!

AMEN!
Ganz meine Meinung...
Man darf halt wirklich nicht vergessen aus welcher Zeit Edward stammt. Auch wenn er die ganzen Veränderungen, die die Zeit so mit sich gebracht hat mitbekommen hat, so ist und bleibt er doch der Teenager aus den anfängen des 20. Jahrhunderts. Und da hat man eben so gesprochen. Basta!

Außerdem, wenn man die Zitate einfach so liest...klingen sie wirklich übertrieben, aber wenn man die Situation betrachtet, die ganze Rahmenhandlung in dem Moment in der Edward sowas sagt...dann würde auch ich ich...ein Teenager der 90er dahinschmelzen.

Und ganz nebenbei, kann unsere heutige Jugend (und auch die Erwachsenen) ruhig ein bißchen mehr Romantik vertragen!!!
Es gibt genug "unromantischen" Sch*** heutzutage, mit dem unsere Jugend konfrontiert wird!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  *AliceCullen* am Sa 23 Apr 2011, 16:02

Ok, da muss ich jetzt AnniV und AcidBurn111 Recht geben. Dass er aus einer anderen Zeit ist, habe ich jetzt nicht wirklich bedacht. Aber dennoch sind die anderen trotzdem nicht so romantisch und die kommen auch aus einer anderen Zeit. Na ja, aber es ist jedenfalls ein Argument dafür, weshalb Edward so übertrieben ist. Somit korrigiere ich mal meine vorherige Aussage und sage nun, dass Edward zwar auf heute zu romantisch wirkt, aber es ist auch irgendwie gut, da man dann merkt, dass er "etwas" älter ist.
avatar
*AliceCullen*
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 873
Alter : 23
Anmeldedatum : 20.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Aud am Sa 23 Apr 2011, 19:17

Keine Sorge, ich hab nicht vergessen aus welcher Zeit Edward stammt. Ändert aber trotzdem nichts an meiner Meinung.

Wenn man sich den Begriff der Romantik mal näher anschaut, dann enthält die Beziehung zwischen Bella und Edward genügend romantische Symbolik, da hätte Edward auch einfach mal still sein können.
avatar
Aud
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1384
Alter : 38
Anmeldedatum : 22.04.10

http://www.scoobies.de

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  JanninaCullen am So 24 Apr 2011, 01:37

Zu romantisch , das geht ?

haha für mich kann es ( was Bücher und Filme angeht ) gar nicht romantisch oder sogar kitschig genug sein ..
und das ist eine der Gründe warum ich Twilight liebe es ES IST ROMANTISCH UND KITSCHIG Very Happy , also ist es einfach Geschmakssache Menschen wie ich kann es gar nicht zu romantisch sein und andere finden das ganz schrecklich.
avatar
JanninaCullen
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 22
Anmeldedatum : 29.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am So 24 Apr 2011, 07:05

Ich muss mich da einigen meiner Vorrednerinen auch total anschließen.

Edward kommt aus einer anderen Zeit, & da hat man durchaus noch ein bisschen mehr wert auf Romantik gelegt wie heute. In unserer heutigen Gesellschaft gibt`s durchaus auch Beziehungen, wo die beiden Paare überhaupt nicht über ihre Gefühle sprechen können - ganz schlimm ist das männliche Geschlecht. Very Happy
Allerdings würde ich auch nicht sagen, dass Jasper oder Carlisle nicht genauso wie Edward sein könnten. Die Hauptfiguren sind nunmal Bella & Edward!! Von den anderen Paaren bekommt man ja nicht unbedingt sehr viel mit. Das Emmett nicht so sein wird, dass ist mir klar, aber das hängt auch mit seiner Persönlichkeit zusammen. grins
Wenn wir z.B Alice & Jasper sehen oder Szenen mit ihnen lesen, sind sie nie unter sich. Immer ist die Familie dabei & meistens wird auch über Probleme diskutiert. Da kann er wohl kaum mal so eben Alice sagen, was sie ihm bedeutet - das wäre ja auch völlig die falsche Situation. Very Happy
Bei Breaking Dawn z.B, geben sich am Ende vor der "Schlacht" die meisten Paare auch Liebesschwüre wie z.B: "Wenn das hier vorbei ist gehe ich mit dir bis an`s Ende der Welt". (So ähnlich.)
Also ist es nicht nur Edward!!

Ist ja nicht so, dass er pausenlos ihr seine Liebe gesteht & die ganze Zeit kitschig ist, egal ob in der Cafeteria, bei Charlie oder im Spanischunterricht. Eben nur, wenn er mit ihr alleine ist, & sie die Möglichkeit bietet, seine Liebe in Worte zu fassen. Wenn sie eine normale Unterhaltung miteinander führen, wechselt er ja nicht einfach das Thema und sagt: "Ich bin Romeo, du bist meine Julia. Komm, reden wir weiter über unsre Liebe. Du wirst schon noch in ein paar Stunden wissen, was du mir jetzt sagen wolltest."
Am meisten benimmt er sich ja so, wenn sie am Boden zerstört ist, & nicht weiß, ob sie Edward wirklich was bedeudet! (siehe: Ende von New Moon nach Volterra).
Als sie bei Eclipse völlig fertig war wegen Jacob, hat Edward auch nicht mit ihr geredet, er wüsste, er könnte jetzt nix sagen. Er war die ganze Zeit für sie da, & hat sie ständig in den Arm genommen, ohne etwas zu sagen. Und am Anfang einer Beziehung ist das doch immer so, oder? Das man sich öfter sagt, wie sehr man sich liebt. Kleine Zärtlichkeiten dürfen nie außen vor bleiben, diese spielen schließlich auch eine erhebliche Rolle, aber besonders wenn man den Verdacht hat, dass irgendwas nicht gerade rund läuft & ein Keil in die Beziehung getrieben werden will, dann sagt man durchaus ab & zu solche romantische Sätze, die man nicht jeden Tag benutzen würde.

Klar, Mimik & Gestik können Liebe auch sehr stark ausdrücken - ohne das man den Mund aufmacht. Einfach mal im Arm vom Liebsten liegen ohne wieder einen Liebesschwur zu bekommen, aber...ich weiß nicht, aber soooooo stark empfinde ich gar nicht, dass Edward so hoffnungslos romantisch ist. Ich könnte es mir schlimmer vorstellen. Denn seine Liebesschwüre kommen eigtl immer zur richtigen Zeit und nicht in einer peinlichen Lage.
Nachdem Bella ein Vampir ist & nachdem Edward auch endlich bekannt ist, dass sie weiß, dass er sie liebt - ohne jeden Zweifel, bekommt man gar nicht mehr so mit, dass er wieder einen kitschigen Spruch rausgehauen hat. In BD liest man nicht mehr von diesen bekannten Stellen, sondern nimmt eigtl nur noch die Zärtlichkeiten wahr, die Beide austauschen - ohne große Worte. Sie hat endlich realisiert, dass er sie haben will, & das weiß er. Seine Sprüche haben also auch etwas Gebracht. Very Happy Vorher hat er ja immer bezweifelt, dass sie ihn liebt & er dachte, Bella wüsste nicht, was sie ihm bedeutet. Vondaher müsste er ihr es öfter mal klarmachen, auch damit er sie vom Gedanken "Jacob tut mir soo leid" ablenken kann. grins So ist er eben - kein Macho oder jemand, der sich für seine Gefühle schämt, wenn er sie frei äußert. So ist seine Persönlichkeit, dass macht ihn doch aus. Sonst wäre er nicht Edward. Very Happy

Also, zu kitschig kann es für mich auch nicht sein. Ich liebe, wenn er im Film oder im Buch so einen romantischen/kitschigen Spruch loslässt. Für mich persönlich zeigt das noch mehr, wie innig er sie liebt. Er beschreibt es eben gerne auch & äußert es offen. Bellas Gehirn ist eh etwas...Durcheinander manchmal. Bei ihr helfen schonmal klare Worte.
Manche stehen eben auf Kitsch, manche können damit überhaupt nix anfangen. Aber zu Twilight gehört eben sooo viel Romantik. Insgeheim wünscht sich doch vllt. jede Frau, dass sie mit so viel Liebe & Respekt behandelt wird, dass man hofft, dass man seinen Partner bis zu Lebzeiten noch haben wird. Edward ist schon ein hoffnungsloser Romantiker, dass stimmt sogar ein kleines bisschen. Aber, ich würde nicht sagen, dass er mir mit seinen Sprüchen auf die Nerven geht. Ganz im Gegenteil. Wenn man für mich öfters bereit ist, mir auch mal seine Liebe in solchen Sätzen zu gestehen - und das in einer Situation, die völlig angebracht ist - kann ich doch nur froh sein. Was will ich mit nem Typen, der das nicht auf die Reihe bekommt & Angst haben müsste, deshalb verprügelt zu werden?


Soo..Roman beendet!! UFFF...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  *Stella* am Di 21 Jun 2011, 18:43

Ja es kommt drauf an wie man es nimmt.
Ich finde schon das Edward da schon etwas überteibt^^
Jake liebt sie doch auch und ist nicht so melodramatisch! Ich stehe ja eher auf Kerle, die es sagen,
es aber nicht so übertreiben. Irgendwann kann man diese kitschige Zeug doch nicht mehr hören
und der Moment, indem man z.B. gesagt bekommt: Ich liebe dich. Ist es nichts besonders mehr,
wenn man es zu oft zu hören bekommt.
Es ist schon schön, aber irgendwie, weiß ich nicht, für einen Vampir, finde ich allgemein,
dass die Twilightvampire etwas zu liebevoll sind.
Klar sie wollen, Bella so wenig wie möglich von ihrer harten, brutalen Seite zeigen, trotzdem fehlt mir da manches von Vampire Diaries. VD Fans, wissen was ich meine grins

LG
avatar
*Stella*
~Flying over tree tops with Edward~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1786
Alter : 23
Anmeldedatum : 07.08.09

http://mysticfallsrpg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Mi 22 Jun 2011, 13:49

Er übertreibt zwar, aber es ist eine wundervolle geschichte und es ist Edward <3 haha er ist einfach so, er hat 100Jahre nach seiner Bella gesucht und hat sie gefunden und er will halt nichts falsch machen, er übertreibt es zwar, aber das übertreiben macht ihn so....Perfekt?! und das ist das tolle an ihm, weil ich glaube niemand so etwas machen würde Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gast am Sa 25 Jun 2011, 21:08

Ich finde twilight nicht unromatisch.

Ich finde es wunderschön wie Edward und Bella miteinander umgehen.
Oder Jasper und Alice oder Emmett und Rosalie.
Es ist einfach eine andere Welt der Vampire.
Man kennt sie eben nur Blutsaugend und gemein, aber die twilight saga zeigt das vampire auch Gefühkle haben und das finde ich so gut daran.
Ich mochte twilight erst nicht aber jetzt bin cích fast 2 Jahr Fan und ich finde es immernoch nicht langweilig die Bücher zulesen ich finde es jedesmal noch schöner.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Die Twilight-Vampire - zu romantisch?"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten