Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Nach unten

Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Rosalice am Mi 02 Feb 2011, 14:20

Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht, sie liebt ihn... Manchmal scheint Bellas Gefühslwelt auf dem Kopf zu stehen. In "New Moon" ist Jacob, nachdem Edward Bella verlassen hat, ihr engster Vertrauter, mit dem sie offenbar eine tiefere Verbindung hat als nur Freundschaft, es kommt sogar fast zum Kuss. Als Edward jedoch wieder zurückkehrt, rückt der enttäuschte Jacob in den Hintergrund und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich zurückzuziehen. Ist Bellas Verhalten in dieser Situation verständlich, nimmt sie Jacobs Gefühle gar nicht ernst oder ist sie einfach nur selbstsüchtig? Das Diskussionsthema für diese Woche lautet:

"Ist Bella egoistisch?"
Leser und Zuschauer diskutieren schon seit langem darüber, ob Bella wirklich egoistisch ist, oder ob sie einfach nur versucht, es jedem irgendwie recht zu machen und dabei unabsichtlich Leute verletzt. Eine Umfrage bei Yahoo!Answers zeigt sehr unterschiedliche Wahrnehmungen davon:

"Nein, Bella ist nicht egoistisch. Sie versucht alle glücklich zu machen, aber sie kann es einfach nicht."

"Ja, sie ist sehr egoistisch. In "Eclipse" verlangte sie von Edward bei ihr zu bleiben, als er eigentlich seine Familie im Kampf unterstützen wollte. Sie ließ ihn zwischen ihr und seiner Familie entscheiden!"


Es gibt viele Beispiele zu Bellas Verhalten, die selbstsüchtig wirken. Sie fährt nach Italien, ohne Charlie davon zu erzählen. Sie küsst Jacob ein zweites Mal, obwohl sie weiß, dass er sie liebt und es ihn verletzen könnte. Sie verlangt von Edward, ihr "menschliches Bedürfnis" zu befriedigen, ohne zunächst auf seinen Wunsch einer Hochzeit einzugehen und vergisst dabei völlig, dass er Angst davor hat, sie zu verletzen. Sie quängelt, endlich ein Vampir werden zu wollen, ohne Edwards Forderungen zu akzeptieren. Ist Bella wirklich ichbezogen, oder will sie doch für jeden ihrer Lieben nur das Beste?

Viel Spass beim Diskutieren wünscht Dir Dein Forks-Bloodbank-Team!

Über das Thema der letzten Woche kannst Du auch weiterhin unter diesem Link im dazugehörigen Unterforum diskutieren.
Wenn Du weitere Ideen für Diskussionsthemen hast, kannst Du diese per E-Mail an Rosalice schicken.


Zuletzt von Rosalice am Mi 09 Feb 2011, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________

avatar
Rosalice
Hunger Games Queen
Hunger Games Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1330
Alter : 27
Anmeldedatum : 16.11.09

http://theyrenotgonnapickyou.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Mi 02 Feb 2011, 14:54

also ich finde sie schon ein wenig egoistisch o:
ich meine, man kann schon mehrere personen moegen unso, aber doch nicht lieben..
( wenn ihr wisst was ich meine c: )
sie kuesst jake, obwohl sie mit ed zsm ist und tut was sie will.. und dann das mit dem, er soll nicht
in den kampf ( eclipse ) oô ich denke, dass sie die welt perfekt haben will. also so wie sie, sie will.
aber das geht nunmal nicht. und deshalb ist sie so =)
aber insgesamt find ich bella schon ganz ok xD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Aud am Mi 02 Feb 2011, 15:36

Da fällt mir der Ausspruch aus der Bibel ein "Wer von euch ohne Sünde sei, werfe den ersten Stein."

Ja, Bella ist egoistisch, und auch wenn ich deswegen sicher das ein oder andere Mal über sie gescholten habe, weil mir vorallem der arme Jacob so leid tat, so kann ich sie doch verstehen.

Sie hat Jacob gebraucht. Was sich daraus entwickeln würde, war ihr nicht klar und Edward hat sie schon vorher geliebt. Ok, sie hätte sich früher entscheiden können, aber dazu hätte sie sich erst einmal selbst ihrer wahren Gefühle bewusst sein müssen. Sie wollte es bis zum Ende von Eclipse nicht wahrhaben, dass sie Jacob mehr liebt, oder viel mehr anders liebt, als man einen Freund liebt.

Es ist sogar total egoistisch Edward vom Kampf abzuhalten und somit die Leben all derer zu gefährden, die ihr weniger bedeuten. Dennoch ist auch das verständlich. Sie möchte ihn nicht noch einmal verlieren.

Gefühle sind nun einmal nicht rational oder planbar.

Das wäre jetzt die menschliche Sichtweise.

Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass Frau Meyer hier eine Geschichte erzählt und alleine schon, dass sie in der Sichtweise von Bella erzählt, lässt die Geschichte egoistisch wirken, denn wir erfahren ja nur ihre Gedanken. Wäre Bella ein echtes Mädchen und wir würden sie einfach kennen, würden wir ihre Gedanken nicht wissen und könnten somit nur schwer beurteilen, was die Beweggründe für ihr Handeln sind.

Den Showdown, am Ende von Eclipse, hat Frau Meyer sicherlich auch aus schreiberischen Gründen so gewählt. Bella und Edward sind nun einmal die Hauptpersonen, die am Ende dem Endgegner gegenüberstehen müssen. Ich würde sagen, eine ziemlich klassiche Vorgehensweise.

Bella ist egoistisch, daran habe ich keinen Zweifel, aber egal ob nun von der menschlichen Warte oder aus der Sicht eines Schreibers betrachtet, und auch wenn ich es nicht gutheißen mag als Aussenstehende, ich habe ein gewisses Maß an Verständnis für sie.
avatar
Aud
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1384
Alter : 38
Anmeldedatum : 22.04.10

http://www.scoobies.de

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Mi 02 Feb 2011, 15:51

Also um ehrlich zu sein, hab ich das nie in Betracht gezogen! Ich denke, sie erklärt ziemlich gut wieso sie all das getan hat! Erinnert euch an die Schlusszene auf der Wiese in Eclipse.
Erst erklärt sie, für was sie sich nun entschieden hat & wieso.

"Das war keine Entscheidung zwischen dir und Jacob. Sondern zwischen wer ich sein sollte und wer ich bin. Ich fühlte mich immer fehl am Platz und stolperte buchstäblich durch's Leben. Ich hab mich nie normal gefühlt, denn so war ich nie & will es auch nicht sein. Ich musste in deiner Welt mit Verlust und Schmerz fertig werden, aber ich habe mich noch nie stärker gefühlt und viel wahrhaftiger, mehr ich selbst, weil es auch meine Welt ist. Da gehöre ich hin."

Dann entschuldigt sie sich, erklärt aber, dass diese ganzen Handlungen notwendig waren. Es ging ja um ihre ganze Zukunft! Sie kann doch nicht auf alles verzichten & im größten Maße selbstlos sein, wenn ihr ganzen weiteres Leben davon abhängt!

"Ich hab so viel Unheil angerichtet um das alles herauszufinden, aber ich will es jetzt richtig machen! Und ich will mich an dich binden, auf jede menschenmögliche Art."

Ich denke sie hatte einfach keine andere Wahl! Sie hat immer versucht alle glücklich zu machen, es allen Recht zu machen, aber das nicht auf ihren Kosten! Und ich denke das war auch richtig so & höchstens egoistisch im positiven Sinne!
Sie wusste ja selber, dass sie ihre Lieben verletzt & sie hat es gehasst!

"Alles was ich tue, verletzt jemanden."

Aber im Endeffekt finde ich, sie hat alles richtig gemacht [bis(s) auf kleine Details, die ich anders gemacht hätte!] Sehr fröhlich

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Rose_fan 4 ever am Mi 02 Feb 2011, 19:43

Gute Frage, wirklich!
Ein Punkt, über den ich mich mit manchen Leuten immer ziemlich in die Haare kriege.
Meine ehrliche Meinung dazu lautet ja. Ja, Bella ist egoistisch, zumindest manchmal. Dazu muss ich aber wirklich sagen: Welcher Mensch ist das bitte nicht? Ich kenne wirklich keinen Menschen, der nicht auch egoistische Züge hätte und das ist gut so. Das ist einfach menschlich. Bella ist manchmal egoistisch, andererseits kann sie aber auch sehr aufopferungsvoll sein und ich käme nie auf die Idee, sie wegen einiger egoistischen Handlungen zu verurteilen oder gar nicht zu mögen. Bella ist egoistisch, aber das darf sie auch sein. Kein Mensch (und auch kein Vampir oder Werwolf) ist pefekt. Jeder macht Fehler, aber aus Fehlern lernt man, das erkennt Bella ganz richtig. Das macht sie mir sympathisch. Es würde doch gar keinen Spaß machen, von einem nahezu vollkommenen Mädchen zu lesen.
Ja, sie fährt nach Italien, ohne Charlie was zu erzählen. Na und? Was hätte sie ihm auch sagen sollen? "Hey Dad, ich fahre mal eben, um Edward zu retten, könnte aber sein, dass wir von der grausamen Vampirpolizei getötet werden?" In dem Moment ist sie meiner Meinung nach nicht wirklich egoistisch, sie denkt nur nicht viel nach, aber sie hat ja auch keine Zeit dafür.
Dann küsst sie Jacob ein zweites Mal. Was ist daran egoistisch? Sie versucht ihn zu retten, vor sich selbst zu beschützen, da sie ihm tatsächlich glaubt, dass er sich umbringen möchte. Was ist besser, tot oder ein bisschen traurig sein, weil das Mädchen, das man liebt, seine Liebe nicht erwidert? Außerdem liebt sie Jacob eben, nur Edward liebt sie mehr. Klar, das tut ihm weh und das weiß sie. Aber es tut ihr leid und gerade das ist schon ein Hinweis darauf, dass sie nicht besonders egoistisch ist. Sie kann doch nichts für ihre Gefühle, verdammt!
Die Sache mit den Kompromissen von wegen Sex und Verwandlung ist wirklich egoistisch. Letztendlich schadet es jedoch keinem. Was natürlich überaus egoistisch von ihr ist, ist, dass sie Edward dazu bringt nicht zu kämpfen, obwohl sie damit die "Leben" der restlichen Cullens und Wölfe aufs Spiel setzt, aber sie liebt ihn eben. Sie kann nicht ohne ihn sein und sie macht es, um ihn zu beschützen, auch wenn sie dabei nicht an die anderen denkt. Das kann man schon fast nicht mehr Egoismus nennen. Das grenzt massiv an Edwardismus, genau wie ihr sonstiges Verhalten.


Zuletzt von Rose_fan 4 ever am Di 01 März 2011, 18:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Rose_fan 4 ever
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1188
Alter : 23
Anmeldedatum : 03.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Mi 02 Feb 2011, 19:52

Nein Bella ist nicht direkt egoistisch. Sie muss sich zwischen Edward & Jake entscheiden und damit einen von beiden verletzen. Ich finde das erklärt sie in der Schlussszene von New Moon wirklich gut: "...ich liebe dich. Also bitte zwing mich nicht zu wählen. Denn es wird er sein, er war es schon immer...". Sie liebt Jake auch, nur ist die Liebe zu Edward größer und daran kann sie auch nichts ändern.

Und auch in Eclipse macht sie ja immer wieder deutlich wie leid ihr das alles tut, dass sie aber trotzdem keine andere Wahl hat. Sie versucht einfach nur das Richtige zu tun, aber das kann ihr nicht gelingen. Ich kann sie verstehen und hätte wahrscheinlich auch nicht anders gehandelt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  *Stella* am Mi 02 Feb 2011, 22:42

Ich finde Bella is schon n bissel egoistisch.
Ich weiß diese ganze Verliebtheit. man sieht nichts anderes mehr außer ihn usw..
aber mann darf doch seine Mitmenschen nicht vergessen.!
Also in manchen Situationen hat sie schon einfach nur das gemacht, was sie für richtig hielt, und eigentlich nur an sich gedacht. Nicht immer aber manchmal.

Also bin da geteilter Meinung. manchmal ja, manchal nein.
LG Stells
avatar
*Stella*
~Flying over tree tops with Edward~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1786
Alter : 23
Anmeldedatum : 07.08.09

http://mysticfallsrpg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Do 03 Feb 2011, 00:59

Das ist eine super Frage!
Ich finde schon, dass Bella oft sehr egoistisch handelt. Gut, jetzt muss ich dazu sagen, dass jeder Mensch egoistische Züge hat und auch zum überleben braucht.
Aber sie lebt ihren Egoismus schon in Twilight aus, noch bevor sie mit Edward zusammen kommt. Als sie nach den Legenden fragt, versucht sie ja Jacob zu "verführen".
Damit hat sie ja schon den Grundstein für den ganzen späteren Schlamassel gelegt und Jacob damit echt verletzt. Klar, nicht in dem Moment, aber ich denke schon, dass das so der Moment war, in dem Jacob sich in sie verliebt hat. Und sie hat da wirlklich nur aus Egoismus gehandelt, da sie ja um jeden Preis die Antwort haben wollte.
Und in New Moon dann die Suche nach der Edward-Wiese, da hat sie ihn ja auch iwie so ein bisschen ausgenutzt, nur weil sie diese Wiese unbedingt finden wollte.
Und von Eclipse brauche ich jetzt ja nicht wirklich anfangen, dass haben meine Vorredner/innen ja schon gemacht. Wobei ich sie da wirklich verstehen kann.
Also, mein Fazit, in manchen Momenten handelt Bella schon unnötig egoistisch. Aber ich mag sie trotzdem und ich bin froh, dass es so ausgegangen ist!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - Die Diskussionsrunde

Beitrag  Gast am Do 03 Feb 2011, 11:53

egoistisch??? NEIN!!!
nur ein junges verliebtes mädchen...
in der liebe gibt es immer einen der verletzt wird...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  JanninaCullen am Fr 04 Feb 2011, 21:13

Es scheint so, aber wenn man sie in sie hinein versetzt dann sieht man, dass sie weder Edward noch Jacob verletzten will.
Im Gegenteil sie versucht beiden immer alles recht zu machen.
Nur es gelingt ihr irgendwie, dass sie Jacob küsst war nicht ihre Schuld sie hatte keine Wahl ER hat SIE bestochen. Und sie wollte nicht zu ihrer LIebe zu ihm stehen, weil sie wusste ,dass es Edward, Jake und auch sie sehr verletzten würde, ich finde das zeigt ,dass sie nicht egoistisch ist.
avatar
JanninaCullen
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 22
Anmeldedatum : 29.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  *AliceCullen* am Sa 05 Feb 2011, 12:57

Ich finde Bella nicht sehr egoistisch. Sie versucht es eher allen Recht zu machen. Klar, sie hat oft etwas getan für ihr Wohl, aber das macht doch jeder Mal.
Als sie nach Volterra fährt und Charlie somit viele Sorgen bereitet, da hatte sie eigentlich keine andere Wahl. Ich denke kaum, dass jemand sich gesagt hätte "Ich will Charlie nicht verletzten, also bleibe ich lieber hier." Edward ist ihre große Liebe und wenn sie nicht nach Volterra gegangen wäre, wäre sie erst recht nie wieder glücklich geworden und vielleicht würde sie sich dann auch noch die Schuld geben, weil sie es hätte ändern können. Außerdem war das eine Kurzschlussreaktion von ihr. Da ist ja klar, dass sie sofort alles macht, um ihn zu retten. Außerdem ist das auch irgendwie mutig von ihr, den die hat auch ihr Leben dafür riskiert.
Mit der Sache wegen Jacob und dem Kuss, da könnte ich mich sicher auch wieder finden. Es war schon gemein, dass sie ihm so vielleicht mehr Hoffnung machte, aber ich sehe das genauso, wie mit der Volterrasache. Es war auch eine Überlegung in letzter Sekunde und in gewisser Weise hat sie sich auch dafür geopfert. Man merkte ja auch, dass es ihr nicht so angenehm war.
Am meisten Egoismus zeigte sie meiner Meinung nach, als sie Jacob während der Trennung brauchte und anschließend war er dann wieder nur zweite Wahl. Aber auch das kann ich irgendwie verstehen. Sie brauchte jemanden, damit sie nicht komplett den Verstand verliert und damit es ansatzweise ein bisschen erträglich wird mit dem Liebeskummer. Als Edward wieder kam, hat sich natürlich nicht viel an ihren Gefühlen für ihn verändert und so war er nun mal wieder der wichtigste in ihrem Leben.
Ich schätze mal, dass viele sagen können "Wie egoistisch von ihr." und wenn man dann selber in dieser Situation ist, handelt man dann vielleicht auch nicht viel anders. Das trifft sicher nicht auf alle zu, aber wenn man das selbst erlebt, ist es auch wieder etwas komplett anderes.
Ich würde sagen, Bella ist zwar ein bisschen egoistisch, aber nur so, wie es eigentlich bei jedem anderen auch vorhanden ist.
avatar
*AliceCullen*
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 873
Alter : 23
Anmeldedatum : 20.07.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  MiriamZZ am So 06 Feb 2011, 02:05

Ich finde: JA
Bella tut beiden weh und weiß das. Sie benutzt in mancher Hinsicht Jake um sich besser zu fühlen...
Manchmal kann ich sie verstehen, doch meistens hege ich eine (große) Abneigung gegen sie.
Einfach: Ich kann sie nicht leiden!
Mit dem was Charlie in New Moon sagte hatte er Recht: "Manchmal muss man lernen, das zu lieben das man hat." Oder so ähnlich.
Sie dachte Edward würde nie wieder kommen und sie hatte Jake...
Doch man kann verstehen, dass es seine Zeit braucht um jemanden (den man sehr liebt) zu vergessen oder wenigstens zu akzeptieren, dass er nicht wieder kommt.
Bella hat es aber nicht versucht. Sie hat Eddie immer wieder sehen müssen und riskierte sogar ihr Leben dafür!!!
Beide haben etwas Besseres verdient als Bella!

LG

PS: "Beide" bedeutet natürlich Jacob und Edward heißen. ^^
avatar
MiriamZZ
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 22
Anmeldedatum : 21.10.09

Nach oben Nach unten

nein ich finde bella nicht egoistisch!

Beitrag  vampire am Mo 07 Feb 2011, 18:52

Also meine meinung ist: Isabella Swan(cullen) ist ganz und gar nicht egoistisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sie ist so liebevoll und selbstlos das sie sich für ihre ganze familie opfert! Ich weiß im film sieht es immer so aus als ob sie nur an sich denkt , aber wer die bücher liest(und sie wie ich nochmal und nochmal und dann noch auf englisch liest*)weiß wieeeee toll bella ist, selbstlos,aufopferungsvoll,liebevoll,bereitwillig einfach alles- ehrliggesagt verehre ich bella einfach wegen ihrer art und weise (allein das glück mit edward ; ))die sie wiederspiegelt.

NEIN bella ist keines falls egoistisch! no um nochmal zum film zurückzukommen , dort hat sie an manchenstellen wirklich eine klatsche-naja die bücher sind sowiso besser die filme sind auch gut aber an manchen stellen zu sehr auf sich bezogen

ABER WAS ZÄHLT SIND DIE BÜCHER UND DORT IST SIE NICHT MAL ANNÄHERND SO!
Z.B. die hochzeit-sie hat alice freie planung gelassen weil sie wusste das sie dafür sterben* wurde
sie wurde für edward-um fürimmer mit ihm zus. zu sein auf kinder verzichten
... es gibt noch viele beispiele

Ich hoffe die meisten sind meiner meinung und werden es auch bald sein denn spätestens in breaking dawn sieht mann es- alle hilfe scheint zu spät nur sie kann mit ihrerm auserordentlich dickem schädel den anderen helfen in dem sie sich opfert...was zwar dann nicht passieren wird aber seht selbst.... Sehr fröhlich


euer vampirliebhaber

vampire
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Mi 09 Feb 2011, 21:20

Okay, Bella ist nicht gerade nett und liebevoll. Sie ist aber nicht egoistisch. Man könnte sagen das sie keine Wahrnehmung von Gefühlen anderer besitzt und deswegen von Fettnäppchen zu Fettnäppchen springt. Ja, das wäre eine sehr passende Beschreibung. Wenn man sie sich mal genau vorstellt und das verarbeitet was man von ihr gelesen hat, dann sieht man nur ein kleines Mädchen das einfach vergisst sich Gedanken um andere zu machen. Sie vergisst ab und an das es noch andere Menschen um sie herum gibt. Ja, Bella vergisst das ihre Entscheidungen etwas ins Rollen bringen könnten. Für manchen ist das ziemlich egoistisch und für den anderen zeigt das ihre willensstärke. Puuh, sie ist wirklich schwer zu verstehen, denn ihre Beweggründe sind nicht immer die besten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Sa 19 Feb 2011, 01:43

vampire schrieb:Also meine meinung ist: Isabella Swan(cullen) ist ganz und gar nicht egoistisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sie ist so liebevoll und selbstlos das sie sich für ihre ganze familie opfert! Ich weiß im film sieht es immer so aus als ob sie nur an sich denkt , aber wer die bücher liest(und sie wie ich nochmal und nochmal und dann noch auf englisch liest*)weiß wieeeee toll bella ist, selbstlos,aufopferungsvoll,liebevoll,bereitwillig einfach alles- ehrliggesagt verehre ich bella einfach wegen ihrer art und weise (allein das glück mit edward ; ))die sie wiederspiegelt.

NEIN bella ist keines falls egoistisch! no um nochmal zum film zurückzukommen , dort hat sie an manchenstellen wirklich eine klatsche-naja die bücher sind sowiso besser die filme sind auch gut aber an manchen stellen zu sehr auf sich bezogen

ABER WAS ZÄHLT SIND DIE BÜCHER UND DORT IST SIE NICHT MAL ANNÄHERND SO!
Z.B. die hochzeit-sie hat alice freie planung gelassen weil sie wusste das sie dafür sterben* wurde
sie wurde für edward-um fürimmer mit ihm zus. zu sein auf kinder verzichten
... es gibt noch viele beispiele

Ich hoffe die meisten sind meiner meinung und werden es auch bald sein denn spätestens in breaking dawn sieht mann es- alle hilfe scheint zu spät nur sie kann mit ihrerm auserordentlich dickem schädel den anderen helfen in dem sie sich opfert...was zwar dann nicht passieren wird aber seht selbst.... Sehr fröhlich


euer vampirliebhaber


sie hat soooooooowas von recht!!!!!!!!!!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  HanaCullen am Di 22 Feb 2011, 20:55

omg ja !!!!!!

mein gott, und wie sie egoistisch ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!

ihr ist es eigentlich egal, wie es jake und edward damit geht, dass sie sich einfach nicht entscheiden kann.
avatar
HanaCullen
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 21
Anmeldedatum : 31.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 21:00

ich denke sie ist egoistisch, but just a little bit (:
Ein bisschen glaube ich, dass bella wie ein magnet zu edward gezogen wird.
vl wirkt sie egoistisch, doch ich glaube alles was da passiert hat einen überirdischen sinn.

bye, (:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 22:04

RitaCullen schrieb:ich denke sie ist egoistisch, but just a little bit (:
Ein bisschen glaube ich, dass bella wie ein magnet zu edward gezogen wird.
vl wirkt sie egoistisch, doch ich glaube alles was da passiert hat einen überirdischen sinn.

bye, (:

oh mann oh mann.....
du hast ja soooooooo verdammt recht!!!!!
bella is iwie echt n' bisschen n' ego Very Happy


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  LuckyDuck am Mo 28 Feb 2011, 22:30

Am meisten egoistisch finde ich, dass sie verwandelt werden möchte.
Warum?
-Damit Edward sich nicht irgendwann umbringt???
-Damit sie ewig zusammenbleiben???
-...

Edward ist ein EIGENSTÄNDIGER Mensch! Normale Menschen haben auch nur ein Leben, vielleicht auch nur 30 Jahre, andere vielleicht 90! Jeder altert!

Ich finde Bella hat ihr eigenart die mir persönlich zu egoistisch ist!
avatar
LuckyDuck
~Motorbiking with Embry~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 475
Anmeldedatum : 20.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Forks Bloodbank -> Bis(s) zum Durchkauen - "Ist Bella egoistisch?"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten