Zitate aus "The Host"

Nach unten

Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mo 26 Mai 2008, 16:44

Ich habe die folgenden Zitate schon einmal im vorherigen "The Host"-Thread gepostet, aber ich glaube, dort sind sie ein wenig untergegangen, weil sie natürlich als Spoiler markiert werden mussten.

"Don't worry, Mel. Miracles don't work that way. I'll never lose you. I'll never let you get away from me." (p.78 )

"You never know how much time you'll have." (p.78 )

"I think... Well, I think that maybe... you're dying to be human. [...] After all the planets and all the hosts you've left behind, you've finally found the place and the body you'd die for. I think you've found your home, Wanderer" (p.111)

"So, today wasn't that bad," Jeb said as we walked through the dark corridor.
"Not that bad," I murmured. After all, I hadn't been murdered. That was always a plus. (p.234)

"Things are settling down," Ian commented to Jeb.
"Knew they would. We're all reasonable folks here."
I frowned to myself.
"That's true, ate the moment," Ian said, laughing. "My brother's not around."
"Exactly," Jeb agreed. (p.237-238)

"Her name is Wanda, not it. You will not touch her. Any mark
you leave on her, I will double on your worthless hide." (p.289)

"Jared makes everything safe, everything happy. Even houses." (p.293)

"It didn't fall!" he complained.
Jared lunged forward, away from me. With a loud smacking
sound, his fist hit Kyle's face.
Kyle's eyes rolled back in his head, and his mouth fell slack.
The room was very quiet for a few seconds.
"Um," Doc said in a mild voice, "medically speaking, I'm not sure
that was the most helpful thing for his condition."
"But I feel better," Jared answered, sullen. (p.345-346)

"We girls have to stick together." (p.347)

"The decision is. The process is... painful."
"painful?"
Why should that have surprised him so? Wasn't it the same for his kind?
"Men." Mel snorted. (p.349)

"We got a bloody queen mother alien living with us. She could blow into a million new buggers at any moment." (p.349)

"Here's how it's gonna work. Straight-up majority vote. As usual, I'll make my own decision if I have a problem with the majority, 'cause this-"
"Is my house," several voices interjected in chorus. (p.361)

"Anyone who tries to hurt Wanda again will not get a tribunal, they will get a burial." (p.364)

"You're my very favorite person in the known universe." (p.397)

"Ready to be humiliated, Wanda?" Wes taunted. "You may have taken the planet, but you're losing this game." (p.397)

"Ian sat with me for three days in the darkness.He left for only a few short minutes at a time, to get us food and water. At first, Ian ate, though I did not. Then, as he realized that it wasn't a loss of appetite that left my tray full, he stopped eating, too." (p.415)

"I'm warning you, Mel," Jared said, still smiling widely. Teasing. "You better stay right here. I'm not making any guarantees about what I will or won't do to get you back." (p.433)

"You did it." His tone was full of wonder.
"Wasn't that the idea?"
"Yes, but... I guess I didn't really think we were going to make it out."
"You didn't? Then why...? Why did you let me try?"
He answered in a soft almost-whisper. "I figured it was better to die trying than to live without the kid."
For a moment, my throat was choked with emotion. Mel was too overcome to speak as well. We were a family in that one instant. All of us. (p.459)

What was it that made this human love so much more desirable to me than the love of my own kind? Was it because it was exclusive and capricious? The souls offered love and acceptance to all. Did I crave a greater challenge? This love was tricky; it had no hard-and-fast rules - it might be given for free, as with Jamie, or earned through time and hard work, as with Ian, or completely and heartbreakingly unattainable, as with Jared.
Or was it simply better somehow? Because these humans could hate with so much fury, was the other end of the spectrum that they could love with more hear and zeal and fire?
I didn't know why I had yearned after it so desperately. All I knew was that, now that I had it, it was worth every ounce of risk and agony it had cost. It was better than anything I'd imagined.
It was everything. (p.470)

Ian groaned. "If she goes, I'm going, too," he said in a bleak tone.
"Someone has to protect her from herself."
"And I'll be there to protect the rest of us from her," Kyle said with a chuckle. Then he grunted and said, "Ow."
I was too tired to lift my head to see who had hit Kyle now.
"And I'll be there to bring you all back alive," Jared murmured. (p.472)

"This is my planet, it truly is." (p.512)

Jeb had given her [Lacey] the usual tour the next day, trying to explain, through chlenched teeth, the way we all lived here. When they'd passed me - eating in the kitchen with Ian and Jamie - he threw me a look that clearly asked why I hadn't let Aaron shoot her while that was still an option. (p.538)

"Wanda?" Kyle asked.
"Yes?"
"I'm sorry."
"Um...why?"
"For trying to kill you," he said casually. "Guess I was wrong."
Ian gasped. "Please tell me you have some kind of recording device availiable, Doc."
"Nope. Sorry, Ian."
Ian shook his head. "This moment should be preserved. I never thought I'd live to see the day that Kyle O'Shea would admit to being wrong. C'mon, Jodi. That ought to shock you awake." (p.583)

"I have to go, Sunny, just like you. I have to give my body back, too."
And then, flat and hard from right behind us, Ian's voice broke the quiet like the crack of a whip.
"What?" (p.567)

"You. Are. Not. Leaving. Me." (p.570)

With Ian it was different, so very different, because Melanie didn’t love him the way I did. So when he touched me, it was deeper and slower than the wildfire, like the flow of molten rock far beneath the surface of the Earth. Too deep to feel the heat of it, but it moved inexorably, changing the very foundations of the world with its advance.
My unwilling body was a fog between us-a thick curtain, but gauzy enough that I could see through it, could see what was happening.
It changed me, not her. It was an almost metallurgical process deep inside the core of who I was, soothing that had already begun, was already nearly forget. But this long unfinished kiss finished it, searing and sharp edged – it shoved this new creation, all hissing into the cold water that made it hard and final. Unbreakable.
And I started to cry again, realising that it must be changing him too, this man who was kind enough to be a soul but strong as only a human could be. (p.573)

"I, the soul called Wanderer, love you, human Ian. And that will never change, no matter what I might become." [...] "If I were a Dolphin or a Bear or a Flower, it wouldn't matter. I would always love you, always remember you. You will be my only partner." (p.573-574)

"You are the noblest, purest creature I've ever met. The universe will be a darker place without you," he whispered. (p.592)

I drifted into the black, and it got brighter and brighter. It wasn't black at all - it was blue. Warm, vibrant, brilliant blue... I floated into it with no fear at all. (p.592)

A color washed through my mind - acolor that called to me from a faraway life - a brilliant, glowing blue. The whole universe was bright blue... (p.600)

My searching eyes found the blue I'd been looking for. Sapphire, snow, and midnight. (p.600)

"I held you in my hand, Wanderer. And you were so beautiful." (p.605)

Das letzte Zitat ist mein persönliches Highlight des Buches: Ian und Wanda...
Es gibt natürlich noch viel mehr tolle, lustige, traurige, nachdenkliche Stellen - ich habe zum Beispiel noch gar nichts von Jamie, glaube ich - also, was sind eure Lieblingszitate?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mo 26 Mai 2008, 23:08

Thank you, Wanda.My sister.I will never forget you.

An der Stelle hab ich geheult. :Sad: Ich hab immer sehr gerne die stillen Dialoge zwischen Wanda und Mel gelesen(und naturlich Dialoge mit Jamie grins )und war total happy als die beiden sich endlich richtig gern hatten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mo 26 Mai 2008, 23:30

Dazu habe ich auch noch ein passendes Zitat (Als Mel Wanda bittet, es sich noch einmal anders zu überlegen):

I'd no idea that she cared so much for me. Almost as much as I cared for her. I hadn't realized that we loved each other. (p.508)

Ich habe gegen Ende des Buches praktisch nichts anderes mehr getan, als weinen... Ich glaube, mir sind selten oder nie bei einem Buch dermaßen viele Tränen geflossen...
Aber zum Glück gibt es ja ein wunderbares Happy-End!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Di 27 Mai 2008, 22:58

Ich habe das hier heute gefunden.


''in so many millenia, the humans never did figure love out.
How much is physical, how much in the mind?
How much accident and how much fate?Why did perfect matches crumble
and impossible couples thrive?
I don't know the answer any better than they did.
Love simple is where it is.'' P.42

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Fr 11 Jul 2008, 21:23

Opal schrieb:"Don't worry, Mel. Miracles don't work that way. I'll never lose you. I'll never let you get away from me." (p.78 )

Bei der Stelle hatte ich Tränen in den Augen, die ich schnell weggeblinzelt hab, weil meine Mutter neben mir gesessen ist ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mi 30 Jul 2008, 01:47

"Did you really think you could leave us that way? Wanda!"

"Listen up, Wanda. I know exactly what you don't want to be. But we're human, ande we're selfish, an we don't always do the right thing. We aren't going to let you go. Deal with it."

Ich weiß nicht, ich mag die beiden einfach!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 16:05

"It's a strange world." - "The strangest."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am So 17 Aug 2008, 19:41

Jared machte einen Satz nach vorne, von mir weg. Mit einem dumpfen Schlag landete seine Faust in Kyles Gesicht.
Kyles Augen drehten sich nach hinten weg und sein Unterkiefer sackte herunter.
Ein paar Sekunden lang war es vollkommen still im Raum.
"Ähm", Sagte Doc mit sanfter Stimme, "aus medizinischer Sicht bin ich mir nicht sicher, ob das in seinem Zustand sehr hilfreich war."

Gut so, bestärkte mich Melanie. Er ist im Unrecht und hat sich dir gegenüber wirklich mies verhalten.
(Wanda) Danke.
(Mel) Wir Frauen müssen zusammenhalten.


Zuletzt von DarkAngel am So 08 Feb 2009, 01:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am So 31 Aug 2008, 19:39

Es ist jetzt kein direktes Zitat, aber ich liebe es wenn Onkel Jeb sagt.

"Mein Haus. Meine Regeln".
Und ja, das Zitat von Ian als er Wanda nach der Reimplantation in seinen Händen hielt, ist total schön.
Das Lion&Lamb-Zitat von The Host

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  fabmiii_ am Di 02 Sep 2008, 12:17

Ich hab das Buch letztens zu ende gelesen und fand des Buch natürlich übertrieben geil
also das ist zwar nicht mein lieblingszitat aber ab da hab ich Jared noch viel mehr gehasst weil er einfach so ein verdammtes arschloch ist -.-

Sollen wir alle draufgehn?" schrie er Jeb an, während er ihm das Gewehr an die Brust drückte.
"Beruhig dich Jared" sagte Jeb müde. Er nahm das Gewehr wieder in die Hand. "Sie würde das Ding hier nicht anrühren,
selbst wenn ich sie die ganze Nacht damit allein ließe. Merkst du das nicht?" Er zeigte mit dem Gewehrlauf auf mich
und ich fuhr zurück. "Das ist keine Sucherin."
"Halt die Klappe,Jeb,halt einfach die Klappe!"
"Lass ihn in Ruhe" brüllte Jamie. "Er hat gar nichts getan."
"Du!" brüllte Jared zurück und wandte sich dem schmächtigen, wütenden Jungen zu.
"Du verschwindest jetz sofort von hier oder ich weiß nicht, was ich tue!"
Aaaaahhh der Mann ist wirklich so krank im Hirn!"

Und jetzt die Zitate von Ian
[...] "Dann ist es den Berg hochgestiegen- dummes kleines Ding. Es muss vor Hitze eingegangen sein, von Kopf bis Fuß in Schwarz gekleidet."
Ein Krampf schüttelte meinen Körper und drückte mich fester an den Felsen. Instinktiv gingen miene Hände in die höhe,
um mein Gesicht zu schützen. Ich hörte, wie ein Zischen durch den kleinen Raum hallte, und erst als es nachließ, stellte ich fest,
das es von mir stammte.
"Was war denn das?", fragte Ian erschrocken.
[...] Jared verschwand und kam mit der Lampe in der Hand wieder zum Vorschein.
"Sieh dir seine Augen an" murmelte Ian. "Es hat Angst."
Und dann natürlich der dumme Jared -.- (aber Ian dannach voll süß ^.^)
Wer ist die Sucherin in Schwarz? Warum gibt sie nicht auf?" Jareds Brüllen war ohrenbetäubend und hallte von allen Seiten wider.
Ich verbarg mich hinter meinen Händen und wartete auf den ersten Schlag.
"Äh...Jared?" murmelte Ian. "Vielleicht solltest du mich..."
"Halt dich da raus!"
Ians Stimme kam näher und ich hörte, wie er am Fels entlangschrabbte, als er versuchte, Jared in den engen Raum zu folgen,
der sowieso schon überfüllt war.
"Merkst du nicht, dass es zu verängstigt zum Reden ist? Lass es einen Moment in Ruhe..."
Ich hörte etwas über den Boden schleifen, als Jared sich bewegte, und dann einen dumpfen Schlag. Ian fluchte.
Ich schielte zwischen meinen Fingern hervor und sah, das Ian verschwunden war und Jared mir den Rücken zugekehrt hatte.
Ian spuckte aus und stöhnte. "Das war Nummer zwei", knurrte er und mir wurde klar, dass der Hieb, der mich hatte treffen sollen,
von Ians Eingriefen abgelenkt worden war."
Und jetz mein Absoluter Favorit, gleich nah dem geschehen die Unterhaltung von Jared und Ian.
Ab hier bzw ab diesem Kapitel (ist alles im selben Kapitel passiert) habe ich Ian GELIEBT
Das hatte ich nicht erwartet", flüsterte Ian.
"Es lügt natürlich",flüsterte Jared zurück. "Allerdingst ist mir nicht ganz klar, was es uns glauben machen will- wo es und hinhaben will."
"Ich glaube nicht, dass es lügt. Außer das eine Mal. Ist dir das aufgefallen?"
"Das ist Teil der Show."
"Jared, wann hast du je von einem Parasiten gehört, der in der Lage war zu lügen?
Außer einem Sucher natürlich."
"Was dieser hier sein muss."
"Ist das dein Ernst?"
"Es ist die beste Erklärung."
"Ich habe noch nie ein Wesen gesehen, das weniger mit einem Sucher gemein hatte als sie... als es. Wenn ein Sucher irgendeine
Ahnung gehabt hätte, wie er uns finden könnte, hätte er eine ganze Armee mitgebracht".
"Und die hätten nichts gefunden. Aber sie... es hat es hierherein geschafft, stimmts?"
"Es ist schon ein halbes Dutzend Mal fast umgebracht worden..."
"Aber es ist noch am Leben, oder?"
[...] "Erinnerst du dich noch an die erste Nacht? Als es sich zwischen dich und Kyle gestellt hat? Das war doch total seltsam."
"Es hat nur versucht, einen Weg zu finden, um am Leben zu bleiben, um zu fliehen..."
"Indem es sich Kyle ausliefert, damit er sie... es tötet? Toller Plan."
"Du denkst über dieses Wesen nach, Ian. Genau das will es doch erreichen."
"Ich glaube du irrst dich. Ich weiß nicht, warum... aber ich glaube, sie will überhaupt nicht, dass wir über sie nachdenken."
Ich hörte wie Ian aufstand. "Weißt du, was wirklich verrückt ist?" murmelte er mit noch leiserer Stimme als vorher.
"Was denn?"
"Ich habe mich schuldig gefühlt- furchtbar schuldig-, als ich gesehen habe, wie sie vor uns zurückgeschreckt ist.
Als ich die blauen Flecken auf ihrem Hals gesehen habe."

"Du darfst das nicht so nah an dich ranlassen." Jared war plötzlich beunruhigt. "Es ist kein Mensch. Vergiss das nicht."
"Glaubst du, nur weil sie kein Mensch ist, kann sie keine Schmerzen empfinden?" fragte Ian, während sich seine Stimme in der Ferne verlor.
"Meinst du, sie fühlt sich nicht wie ein Mädchen, das verprügelt wurde... von uns?"
"Krieg dich wieder in den Griff", zischte Jared hinter ihm her.
"Bis dann, Jared."
Ach Ian...

Ich glaub ich müsste hier alles reinschreiben was Ian jemals gesagt hat xD der typ ist einfach süß
Auch da wo Wanda das erste mal seitdem sie in der Höhle ist geduscht hat...
Ian stand ganz vorne in der Schlange.
"Du siehst besser aus", sagte er zu mir, aber ich konnte nicht heraushören, ob ihn das überraschte oder ärgerte.
Er hob einen Arm und streckte seine langen, blasse Finger nach meinem Hals aus. Ich zuckte zurück und er ließ seine Hand schnell wieder sinken.
"Entschuldigung", murmelte er.

Soooo süüüüß!
Und die Liebeserklärung... OMG einfach nur mega geil, Ian mein Traummann grins
Und ich liebe dich" flüsterte er, "Bedeutet dir das nichts?"
"Natürlich bedeutet es mir was. Unendlich viel. Aber verstehst du nicht? Das macht es nur noch... notwendiger."
Er schlug die Augen auf. "Ist es so unerträglich, von mir geliebt zu werden? Ist es das? Ich kann den Mund halten, Wanda.
Ich werde es nie wieder sagen. Du kannst mit Jared zusammen sein, wenn du das willst. Aber bleib hier."
"Nein, Ian!" Ich nahm sein Gesicht zwischen meine Hände- seine Haut fühlte sich hart an, sie war fest gespannt über seinen Knochen.
"Nein. Ich... ich liebe dich auch. Ich, der kleine silberne Wurm hinten in ihrem Kopf. Aber mein Körper liebt dich nicht.
Ich kann dich nicht lieben. Ich kann dich in diesem Körper niemals lieben, Ian. Es zerreißt mich. Das ist unerträglich."
Und dann küssen sie sich... herrlich ^.^
Ich liebe dich über alles, Ian."
"Ich liebe dich mit meiner ganzen Seele."
"Ich liebe dich auch über alles, Wanderer."
Er schmiegte sein Gesicht an meins, bis er meine Lippen fand, dann küsste er mich, langsam und zärtlich, wie der träge Strom des geschmolzenen Gesteins, der in der Dunkelheit inmitten der Erde anschwoll, bis mein Zittern nachließ.

_________________
avatar
fabmiii_
Rezensentin
Rezensentin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 898
Alter : 29
Anmeldedatum : 22.05.08

http://jim-panse.livejournal.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mi 17 Sep 2008, 15:12

Weil alle anderen schönen schon genannt wurden:

"Fine," Jared snapped. "But if you try cuddling up to me tonight...so help me, O'Shea."
Ian chuckled. "Not to sound overly arrogant, but to be perfectly honest, Jared, were I so inclined, I think I could do better."

Ich muss immer lächeln bei der Stelle. xD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mo 29 Sep 2008, 20:07

Oh ich hab noch ein paar.

"Du und ich, wir werden uns nicht verlieren", verspricht er. "Ich werde dich immer wiederfinden."
Typisch Jared. Er kann nicht länger als ein oder zwei Herzschläge lang völlig ernst bleiben. "Egal wie gut du dich versteckst. Ich bin unschlagbar im Versteckspielen."
"Zählst du bis zehn?"
"Ohne zu gucken."

ah ich hab letztens angefangen das buch nochmal zu lesen und da hat mir diese stelle i-wie tränen in die augen getrieben...
Weder Himmel noch Hölle können mich von dir fernhalten, Melanie."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mi 28 Jan 2009, 02:00

ich find das so toll wo die kleine (hab vergesen wie sie hieß, is schon paar monate heer, die freundin von ians bruder) wanda kennen lernt und schon von ihr gehört hat und ehrfürchtig flüster: ride the beast.

das is so süß und wo ian sagt das er sie in seinen händen gehalten hat, und sie wunderschön ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am So 08 Feb 2009, 01:40

"You. Are. Not. Leaving. Me." (p.570)
ich liebe diese stelle. die ist echt wunderschön.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  edward_cuLLen am Do 19 März 2009, 22:50

mein aller aller liebstes ist
Es geht nicht um das Gesicht, sondern um den Ausdruck darin.
Es geht nicht um die Stimme, sondern um das, was du sagst.
Es geht nicht darum, wie du in diesem Körper aussiehst, sondern darum, was du damit machst.
Du bist schön.
Ian, The Host
ich liebe es .. o mann wie hab ich bei dieser stelle geheult brav
avatar
edward_cuLLen
~Prick Eared~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 523
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Fr 20 März 2009, 19:07

IloveJasperHale schrieb:"You. Are. Not. Leaving. Me." (p.570)
ich liebe diese stelle. die ist echt wunderschön.

Jaah die Stelle is voll schön (:
Des is meine Lieblingsstelle x)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Fr 20 März 2009, 23:43

Tihi, die Zitate von Ian, die ihr gepostet habt, finde ich zwar schön, aber irgendwie nicht soo~ wunderschön. grins

Hier eines meiner Lielingszitate, wird wahrscheinlich nicht auf viel Zustimmung treffen.

Jared's lips came down on mine, hard. My eyes flew open in shock. His gold-flecked eyes were open, too, half an inch away. She jerked our head back. «Cut that out! Don't touch her!» He smiled, the little creases feathering out around his eyes. «Hey, baby.»

Finde ich persönlich wunderschön, man merkt, dass ich Jared-Fan bin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  cookie monster am Fr 20 März 2009, 23:57

Ich könnte euch jetzt größtenteils zitieren, ihr habt eigentlich schon alle meine Lieblingszitate genannt.
Eins habe ich aber noch und ich wundere mich, warum das noch keiner genannt hat - ich finde es jedenfalls wunderschön.

"He squeezes my hand, and my heart punches against my ribs. It's just like pain, this pleasure."
avatar
cookie monster
Moderatorin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3076
Alter : 23
Anmeldedatum : 23.03.08

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Mrs Clearwater am Sa 21 März 2009, 19:08

Es geht nicht um das Gesicht, sondern um den Ausdruck darin.
Es geht nicht um die Stimme, sondern um das, was du sagst.
Es geht nicht darum, wie du in diesem Körper aussiehst, sondern darum, was du damit machst.
Du bist schön

Ooh.soo schön.
das is meine absolute lieblingsstelle.<3
aber die anderen sind auch toll.
wunderbar.
avatar
Mrs Clearwater
~Motorbiking with Embry~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 441
Alter : 23
Anmeldedatum : 04.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Fr 05 Jun 2009, 11:59

''Sie ist keine von uns'',protestierte jemand anders. Ian begann sich erneut aufzurichten. ''Hey!'',explodierte Jared. Seine Stimme war so laut,dass alle zusammenfuhren. ''Nicht Wanda steht hier vor Gericht! Hat jemand einen konkreten Vorwurf gegen sie - gegen Wanda selbst? Dann beantragt eine andere Ratssitzung. Aber wir alle wissen,dass sie niemandem hier etwas zuleide getan hat. Im Gegenteil,sie hat ihm das Leben gerettet.'' Er deutete mit dem Finger auf Kyles Rücken. Kyles Schultern sackten zuasmmen,als hätte er den Stich gespürt. ''Nur Sekunden nachdem er versucht hatte,sie in den Fluss zu werfen,hat sie ihr Leben riskiert,um ihn vor demselbern furchtbaren Tod zu bewahren. Sie wusste,dass sie hier sicherer wäre,wenn sie ihn fallen ließe. Sie hat ihn trotzdem gerettet. Hätte irgendjemand von euch dasselbe getan - euren Feund gerettet? Er hat versucht sie umzubringen - sagt sie auch nur gegen ihn aus?''

Also ich bin kein Jared-Fan aber ich liebeee die Stelle.

Auch toll ist
(etwas abgekürzt)
''Es tut mir nicht Leid'',erklärte Kyle. ''Ich glaube immernoch,dass ich das Richtige getan habe.'' Ian gab seinem Bruder einen Schubs. ''Einen Moment,ich bin noch nicht fertig.'' ''Doch bist du'',sagte Jared. ''Nein bin ich nicht.Ich glaube nicht,dass ich etwas falsch gemacht habe,aber du hast mir das Leben gerettet. Ich weiß nicht warum aber du hast es getan. Also würde ich sagen Leben gegen Leben. Ich werde dich nicht umbringen. So begleiche ich meine Schuld.'' ''Du blödes Arschloch'',sagte Ian. ''Wer ist hier in einen Wurm verknallt,Mann? Und du nennst mich blöd?''

Haaa,Ian Traumtyp

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Mi 15 Jul 2009, 02:46

meine Very Happy


Ian. "I could sleep with you... Oh, calm down, Melanie, you know what I meant."
>LOL Very Happy

Jared: "I love you. Even if you´re not there, if you can´t hear me. I love you."

Melanie: "Of all the nerve! Tell him I said no chance in HELL!!! I do NOT like this man."

Wanda: "No, Ian. Really KISS me. Like... like you´re TRYING to get slapped."

Wanda: "And then he kissed me in the most unplatonic way possible under the given circumstances, and I was thrilled to remember that I´d been smart enough to lie about my age."

Jamie: "You want anything Ian?"
Ian: "Sure. I want you to go tell Jared he´s shameless."

"Don't worry, Mel. Miracles don't work that way. I'll never lose you. I'll never let you get away from me." (p.78 )

"You never know how much time you'll have." (p.78 )

"Her name is Wanda, not it. You will not touch her. Any mark you leave on her, I will double on your worthless hide." (p.289)
>Iiiiiiiiiiiian<3

"It didn't fall!" he complained.
Jared lunged forward, away from me. With a loud smacking
sound, his fist hit Kyle's face.
Kyle's eyes rolled back in his head, and his mouth fell slack.
The room was very quiet for a few seconds.
"Um," Doc said in a mild voice, "medically speaking, I'm not sure
that was the most helpful thing for his condition."
"But I feel better," Jared answered, sullen. (p.345-346)
>Da fand ich Jareds Reaktion cool Very Happy

"Ready to be humiliated, Wanda?" Wes taunted. "You may have taken the planet, but you're losing this game." (p.397)
>Schade, das Wes gestorben ist, wieso hätte nich.. uhm, Sharon sterben können?

"Ian sat with me for three days in the darkness.He left for only a few short minutes at a time, to get us food and water. At first, Ian ate, though I did not. Then, as he realized that it wasn't a loss of appetite that left my tray full, he stopped eating, too." (p.415)
>Das ist so süß<3

Ian groaned. "If she goes, I'm going, too," he said in a bleak tone.
"Someone has to protect her from herself."
"And I'll be there to protect the rest of us from her," Kyle said with a chuckle. Then he grunted and said, "Ow."
I was too tired to lift my head to see who had hit Kyle now.
"And I'll be there to bring you all back alive," Jared murmured. (p.472)
> Ich mag das irgendwie^^

Jeb had given her [Lacey] the usual tour the next day, trying to explain, through chlenched teeth, the way we all lived here. When they'd passed me - eating in the kitchen with Ian and Jamie - he threw me a look that clearly asked why I hadn't let Aaron shoot her while that was still an option. (p.538)
>Jeb is so cool xD

"I have to go, Sunny, just like you. I have to give my body back, too."
And then, flat and hard from right behind us, Ian's voice broke the quiet like the crack of a whip.
"What?" (p.567)
> An der Stelle grinse ich immer wie blöd. Da kommt man sich schon dumm vor Very Happy

"You. Are. Not. Leaving. Me." (p.570) >Aww.

With Ian it was different, so very different, because Melanie didn’t love him the way I did. So when he touched me, it was deeper and slower than the wildfire, like the flow of molten rock far beneath the surface of the Earth. Too deep to feel the heat of it, but it moved inexorably, changing the very foundations of the world with its advance.
My unwilling body was a fog between us-a thick curtain, but gauzy enough that I could see through it, could see what was happening.
It changed me, not her. It was an almost metallurgical process deep inside the core of who I was, soothing that had already begun, was already nearly forget. But this long unfinished kiss finished it, searing and sharp edged – it shoved this new creation, all hissing into the cold water that made it hard and final. Unbreakable.
And I started to cry again, realising that it must be changing him too, this man who was kind enough to be a soul but strong as only a human could be. (p.573)

W: Eight full lives. Eight full lives and I've never found anyone I would stay in a planet for, anyone I would follow when they left. I never found a partner. Why now? Why you? You're not of my species. How can you be my partner? It's not fair. I love you.
I: Don't say that like you're saying goodbye.
W: I, the soul named Wanderer, love you, human Ian and that will never change no matter what I might become. If I were a Dolphin or a Bear or a Flower, it wouldn't matter. I would always love you, always remember you. You will be my only partner.


"You are the noblest, purest creature I've ever met. The universe will be a darker place without you," he whispered. (p.592)

My searching eyes found the blue I'd been looking for. Sapphire, snow, and midnight. (p.600)

W: Ian? Ian, where am I? who am i?
I: You're you. And you're right where you belong.
I: I held you in my hands, Wanderer. And you were so beautiful.


Thank you, Wanda. My sister. I will never forget you.
> Da hab ich so richtig geheult Very Happy Aber ich heul bei Büchern und Filmen sowieso immer, also nichts neues Very Happy

"It's a strange world." - "The strangest."

"Fine," Jared snapped. "But if you try cuddling up to me tonight...so help me, O'Shea."
Ian chuckled. "Not to sound overly arrogant, but to be perfectly honest, Jared, were I so inclined, I think I could do better."
> :DDDDD

Es geht nicht um das Gesicht, sondern um den Ausdruck darin.
Es geht nicht um die Stimme, sondern um das, was du sagst.
Es geht nicht darum, wie du in diesem Körper aussiehst, sondern darum, was du damit machst.
Du bist schön.


Jared's lips came down on mine, hard. My eyes flew open in shock. His gold-flecked eyes were open, too, half an inch away. She jerked our head back. «Cut that out! Don't touch her!» He smiled, the little creases feathering out around his eyes. «Hey, baby.»

''Es tut mir nicht Leid'',erklärte Kyle. ''Ich glaube immernoch,dass ich das Richtige getan habe.'' Ian gab seinem Bruder einen Schubs. ''Einen Moment,ich bin noch nicht fertig.'' ''Doch bist du'',sagte Jared. ''Nein bin ich nicht.Ich glaube nicht,dass ich etwas falsch gemacht habe,aber du hast mir das Leben gerettet. Ich weiß nicht warum aber du hast es getan. Also würde ich sagen Leben gegen Leben. Ich werde dich nicht umbringen. So begleiche ich meine Schuld.'' ''Du blödes Arschloch'',sagte Ian. ''Wer ist hier in einen Wurm verknallt,Mann? Und du nennst mich blöd?''

He squeezes my hand,and my heart punches against my ribs. It's like pain, this pleasure.

"But I love you," he whispered. "Doesn't that matter?"

"Hey Ian, got anything to say to me?"
"Nope."
"I keep waiting for an apology."
"Keep waiting."
> :DDDDDDDDD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Edward♥_Ian♥ am Sa 14 Aug 2010, 19:36

Opal schrieb:Dazu habe ich auch noch ein passendes Zitat (Als Mel Wanda bittet, es sich noch einmal anders zu überlegen):

I'd no idea that she cared so much for me. Almost as much as I cared for her. I hadn't realized that we loved each other. (p.508)

Ich habe gegen Ende des Buches praktisch nichts anderes mehr getan, als weinen... Ich glaube, mir sind selten oder nie bei einem Buch dermaßen viele Tränen geflossen...
Aber zum Glück gibt es ja ein wunderbares Happy-End!

Mir ging´s genauso:
Die letzten 150 Seiten kann ich auch nicht mehr aufhören zu weinen (auch wenn ich das Buch schon hundert mal gelesen hab).
Es ist soo schön und traurig...
Vorallem die Szenen mit Ian haben´s mir angetan...

Bei mir ist ein Buch irgendwie erst RICHTIG gut, wenn ich heulen muss .... so, dass man seine Gefühle irgendwie nicht mehr zurückhalten kann .... das beweist, dass "The Host" bei mir ganz oben steht !!!
avatar
Edward♥_Ian♥
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 22
Anmeldedatum : 14.08.10

http://www.facebook.de

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gast am Di 02 Aug 2011, 18:28

fabmiii_ schrieb:Ich hab das Buch letztens zu ende gelesen und fand des Buch natürlich übertrieben geil
also das ist zwar nicht mein lieblingszitat aber ab da hab ich Jared noch viel mehr gehasst weil er einfach so ein verdammtes arschloch ist -.-

Sollen wir alle draufgehn?" schrie er Jeb an, während er ihm das Gewehr an die Brust drückte.
"Beruhig dich Jared" sagte Jeb müde. Er nahm das Gewehr wieder in die Hand. "Sie würde das Ding hier nicht anrühren,
selbst wenn ich sie die ganze Nacht damit allein ließe. Merkst du das nicht?" Er zeigte mit dem Gewehrlauf auf mich
und ich fuhr zurück. "Das ist keine Sucherin."
"Halt die Klappe,Jeb,halt einfach die Klappe!"
"Lass ihn in Ruhe" brüllte Jamie. "Er hat gar nichts getan."
"Du!" brüllte Jared zurück und wandte sich dem schmächtigen, wütenden Jungen zu.
"Du verschwindest jetz sofort von hier oder ich weiß nicht, was ich tue!"
Aaaaahhh der Mann ist wirklich so krank im Hirn!"

Und jetzt die Zitate von Ian
[...] "Dann ist es den Berg hochgestiegen- dummes kleines Ding. Es muss vor Hitze eingegangen sein, von Kopf bis Fuß in Schwarz gekleidet."
Ein Krampf schüttelte meinen Körper und drückte mich fester an den Felsen. Instinktiv gingen miene Hände in die höhe,
um mein Gesicht zu schützen. Ich hörte, wie ein Zischen durch den kleinen Raum hallte, und erst als es nachließ, stellte ich fest,
das es von mir stammte.
"Was war denn das?", fragte Ian erschrocken.
[...] Jared verschwand und kam mit der Lampe in der Hand wieder zum Vorschein.
"Sieh dir seine Augen an" murmelte Ian. "Es hat Angst."
Und dann natürlich der dumme Jared -.- (aber Ian dannach voll süß ^.^)
Wer ist die Sucherin in Schwarz? Warum gibt sie nicht auf?" Jareds Brüllen war ohrenbetäubend und hallte von allen Seiten wider.
Ich verbarg mich hinter meinen Händen und wartete auf den ersten Schlag.
"Äh...Jared?" murmelte Ian. "Vielleicht solltest du mich..."
"Halt dich da raus!"
Ians Stimme kam näher und ich hörte, wie er am Fels entlangschrabbte, als er versuchte, Jared in den engen Raum zu folgen,
der sowieso schon überfüllt war.
"Merkst du nicht, dass es zu verängstigt zum Reden ist? Lass es einen Moment in Ruhe..."
Ich hörte etwas über den Boden schleifen, als Jared sich bewegte, und dann einen dumpfen Schlag. Ian fluchte.
Ich schielte zwischen meinen Fingern hervor und sah, das Ian verschwunden war und Jared mir den Rücken zugekehrt hatte.
Ian spuckte aus und stöhnte. "Das war Nummer zwei", knurrte er und mir wurde klar, dass der Hieb, der mich hatte treffen sollen,
von Ians Eingriefen abgelenkt worden war."
Und jetz mein Absoluter Favorit, gleich nah dem geschehen die Unterhaltung von Jared und Ian.
Ab hier bzw ab diesem Kapitel (ist alles im selben Kapitel passiert) habe ich Ian GELIEBT
Das hatte ich nicht erwartet", flüsterte Ian.
"Es lügt natürlich",flüsterte Jared zurück. "Allerdingst ist mir nicht ganz klar, was es uns glauben machen will- wo es und hinhaben will."
"Ich glaube nicht, dass es lügt. Außer das eine Mal. Ist dir das aufgefallen?"
"Das ist Teil der Show."
"Jared, wann hast du je von einem Parasiten gehört, der in der Lage war zu lügen?
Außer einem Sucher natürlich."
"Was dieser hier sein muss."
"Ist das dein Ernst?"
"Es ist die beste Erklärung."
"Ich habe noch nie ein Wesen gesehen, das weniger mit einem Sucher gemein hatte als sie... als es. Wenn ein Sucher irgendeine
Ahnung gehabt hätte, wie er uns finden könnte, hätte er eine ganze Armee mitgebracht".
"Und die hätten nichts gefunden. Aber sie... es hat es hierherein geschafft, stimmts?"
"Es ist schon ein halbes Dutzend Mal fast umgebracht worden..."
"Aber es ist noch am Leben, oder?"
[...] "Erinnerst du dich noch an die erste Nacht? Als es sich zwischen dich und Kyle gestellt hat? Das war doch total seltsam."
"Es hat nur versucht, einen Weg zu finden, um am Leben zu bleiben, um zu fliehen..."
"Indem es sich Kyle ausliefert, damit er sie... es tötet? Toller Plan."
"Du denkst über dieses Wesen nach, Ian. Genau das will es doch erreichen."
"Ich glaube du irrst dich. Ich weiß nicht, warum... aber ich glaube, sie will überhaupt nicht, dass wir über sie nachdenken."
Ich hörte wie Ian aufstand. "Weißt du, was wirklich verrückt ist?" murmelte er mit noch leiserer Stimme als vorher.
"Was denn?"
"Ich habe mich schuldig gefühlt- furchtbar schuldig-, als ich gesehen habe, wie sie vor uns zurückgeschreckt ist.
Als ich die blauen Flecken auf ihrem Hals gesehen habe."

"Du darfst das nicht so nah an dich ranlassen." Jared war plötzlich beunruhigt. "Es ist kein Mensch. Vergiss das nicht."
"Glaubst du, nur weil sie kein Mensch ist, kann sie keine Schmerzen empfinden?" fragte Ian, während sich seine Stimme in der Ferne verlor.
"Meinst du, sie fühlt sich nicht wie ein Mädchen, das verprügelt wurde... von uns?"
"Krieg dich wieder in den Griff", zischte Jared hinter ihm her.
"Bis dann, Jared."
Ach Ian...

Ich glaub ich müsste hier alles reinschreiben was Ian jemals gesagt hat xD der typ ist einfach süß
Auch da wo Wanda das erste mal seitdem sie in der Höhle ist geduscht hat...
Ian stand ganz vorne in der Schlange.
"Du siehst besser aus", sagte er zu mir, aber ich konnte nicht heraushören, ob ihn das überraschte oder ärgerte.
Er hob einen Arm und streckte seine langen, blasse Finger nach meinem Hals aus. Ich zuckte zurück und er ließ seine Hand schnell wieder sinken.
"Entschuldigung", murmelte er.

Soooo süüüüß!
Und die Liebeserklärung... OMG einfach nur mega geil, Ian mein Traummann grins
Und ich liebe dich" flüsterte er, "Bedeutet dir das nichts?"
"Natürlich bedeutet es mir was. Unendlich viel. Aber verstehst du nicht? Das macht es nur noch... notwendiger."
Er schlug die Augen auf. "Ist es so unerträglich, von mir geliebt zu werden? Ist es das? Ich kann den Mund halten, Wanda.
Ich werde es nie wieder sagen. Du kannst mit Jared zusammen sein, wenn du das willst. Aber bleib hier."
"Nein, Ian!" Ich nahm sein Gesicht zwischen meine Hände- seine Haut fühlte sich hart an, sie war fest gespannt über seinen Knochen.
"Nein. Ich... ich liebe dich auch. Ich, der kleine silberne Wurm hinten in ihrem Kopf. Aber mein Körper liebt dich nicht.
Ich kann dich nicht lieben. Ich kann dich in diesem Körper niemals lieben, Ian. Es zerreißt mich. Das ist unerträglich."
Und dann küssen sie sich... herrlich ^.^
Ich liebe dich über alles, Ian."
"Ich liebe dich mit meiner ganzen Seele."
"Ich liebe dich auch über alles, Wanderer."
Er schmiegte sein Gesicht an meins, bis er meine Lippen fand, dann küsste er mich, langsam und zärtlich, wie der träge Strom des geschmolzenen Gesteins, der in der Dunkelheit inmitten der Erde anschwoll, bis mein Zittern nachließ.

Ach ja, ich liebe Ian. Das sind meine Lieblingszitate.

Hast 'nen tollen Geschmack xD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Jamie, Ian, Wanda.... I love you all, sooooooooooooooooooooooo muuuuuuuch!!!!!!!!!!!!!

Beitrag  Sahra am Do 13 Jun 2013, 22:18

Jamie, Ian, Wanda.... I love you al, sooooooooooooooooooooooo muuuuuuuch!!!!!!!!!!!!!
                                                ...... OMG ich liebe euch.....

Sahra
~Newbie~

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 06.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Zitate aus "The Host"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten