Fiktive Orte vs. reale Orte?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gast am Fr 29 Jan 2010, 14:41

Hallo,

Ich wollte mal fragen,wie ihr es findet,dass in BD zum ersten Mal in der Reihe fiktive Orte (Isle Esme) eingeführt werden?

Forks gibt es, La Push existiert...im letzten Band taucht plötzlich ein "erfundener" Ort auf.

Ich finde,dass es im Hinblick auf die sonstige Komposition der Romane einen Bruch darstellt und nicht sehr logisch erscheint.
Was denkt ihr?

Grüsse von Labelle ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gast am Fr 29 Jan 2010, 16:52

Stört mich persönlich nicht.
Es gibt ja viele kleine Insen, die man wirklich kaufen kann und die so aussehen wie Insel Esme (:
Also finde Ich das vollkommen in Ordnung (;
Ausserdem ist die Vorstellung so niedlich, dass Carlisle die Esme geschenkt hat!
Also Ich finde es okay!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gast am Fr 29 Jan 2010, 18:07

Also ich finde es soweit auch nicht schlimm.
Wie Freaky schon sagte, gibt es viele Inseln die man kaufen kann. Ich
war echt im 7 Himmel als ich gehört habe, dass Carlisle Esme eine Insel geschenkt
hat und sie nach ihr benannt hat. So ein tolles Geschenk möchte ich in der Zukunft
auch mal von meinem Mann bekommen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gast am Fr 29 Jan 2010, 18:31

Ich finde es auch nicht schlimm, hätte mir keinen besseren Ort vorstellen können, wo die beide ihre Flitterwochen hätten verbringen können. Sehr fröhlich

Außerdem ist die Insel perfekt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gast am Fr 29 Jan 2010, 19:58

LaBelle schrieb:Hallo,

Ich wollte mal fragen,wie ihr es findet,dass in BD zum ersten Mal in der Reihe fiktive Orte (Isle Esme) eingeführt werden?

Forks gibt es, La Push existiert...im letzten Band taucht plötzlich ein "erfundener" Ort auf.

Ich finde,dass es im Hinblick auf die sonstige Komposition der Romane einen Bruch darstellt und nicht sehr logisch erscheint.
Was denkt ihr?

Grüsse von Labelle ...

Erfunden muss es ja nicht sein. Man kann wirklich Ineln kaufen, von dem her

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fiktive Orte vs. reale Orte?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten