To Write Love On Her Arms

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gast am So 15 Nov 2009, 23:06

Ich denke ich kann gut aus eigener Erfahrung sprechen. Wenn man wegen verschiedener psychischer Krankheiten i nder Psychatrie war und dort viele verschiedene Leute und ihre Krankheiten kennen gelernt hat, kennt man sich sehr gut aus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gast am So 15 Nov 2009, 23:31

Das glaube ich dir ja, mucki. Aber die eigene Erfahrung kann einen auch durchaus mal täuschen oder einem einen falschen oder vorschnellen Eindruck vermitteln. Gerade, wenn man selbst in dieser Situation ist. Und wie schon gesagt:

Twilaiah schrieb:Aber ich kann trotzdem durchaus behaupten, dass ich weiß wovon ich spreche, denn ich habe in jüngerer Vergangenheit mehrere Borderliner kennen gelernt und leider, leider auch einige Erfahrung mit SVV gemacht. Und die Diagnose BSP oder Borderline, nenne es nun wie immer du magst, wurde bei mir definitiv ausgeschlossen. Das habe ich sogar schriftlich.

Du siehst also, ich bin der (und nur ein) lebende(r) Beweis dafür, dass SVV und Borderline eindeutig nicht dasselbe sind.

Ich muss aber jetzt nicht als Beweis meinen Entlassungsbericht einscannen und hier reinstellen, oder? Da steht es nämlich Schwarz auf Weiß drin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  twilight-dream am Mi 28 Apr 2010, 23:06

Also ich finde die Action auch echt super
Bei mir in der Klasse sind drei die sich ritzen oder ritzten
Meine BF ist eine dafon sie hat es mir aber erzählt und ich hätte
fast einen Herzkasper bekommen als ich das erfuhr ich hab
ihr gesagt wie falsch das ist und das sie sofort damit aufhören soll
und sie hat es versucht und sie hat es geschafft auf zuhören
Meine ander BF hat es mir ned glei erzählt und sie konnte nur aufhören
weil sie sich einmal so tief geschnitten hat das sie is Krankenhaus musste
Für sie war es furchtbar da die Ärtzte ja immer wissen wollten was sie da
gemacht hat ab da hörte sie dann auf
Und die ander mit der bin ich nicht so befreundet wie mit den andern aber ich mag
sie und wir (ich und meine BFs) versuchen sie zuüberreden damit aufzuhören aber si kann nicht
sich macht immer weiter!!
ich hoffe sie schafft es auch noch!!
P.S. wir reden doch hier vom Ritzen oder ich kenn die wörter nähmlich nicht
wenn nicht dann bitte den eintrag sofort löschen!!
avatar
twilight-dream
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 18.02.10

Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gast am Mo 03 Mai 2010, 14:21

Ich finde die Aktion echt gut...
ich weiß nämlich genau wie das ist, weil ich nämlich mal eine so schlimme Zeit hatte das ich angefangen habe mich selbst zu verletzen, und dann von meiner Klasse auch noch aufs übelste ausgelacht wurde, als sie die Narben gesehen haben. Es war sogar so schlimm, das ich wirklich den Gedanken hatte Selbstmord zu begehen. Es hätte ihnen vermutlich eh nicht viel ausgemacht....
Das schlimmste war auch noch, das ich mich an niemanden wenden konnte. Die Leute aus meine Klasse fanden es nur lustig. Meine Familie hätte mir auch nicht helfen könne, weil sie ja praktisch der Grund war,und ich es nicht zugeben konnte. Und die die sich eigentlich darum hätten kümmern sollen (meine Freunde), und es sogar gesehen hatten, rührten keinen Finger und taten so als wäre da ok.... ich hatte sogar ein Gespräch mit einem Freund der meinte das wäre doch nicht schlimm... seine Schwester hätte das auch... und so...
Das hat mich noch mehr runter gezogen. Ich glaube ich bin da nur wieder raus gekommen, weil mich noch einige Dinge hier gehalten haben wie mein Großvater zum Beispiel oder die Musik. Wäre das nicht so gewesen, könnte ich mir gut vorstellen, das ich das hier überhaupt nichts schreiben würde...
Also will ich am liebsten allen helfen wenn sie traurig sind, weil das für mich wirklich grausam war... und ich nicht will das andere so leiden....

LG Felia

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gast am Do 03 Jun 2010, 11:13

Ich finde diese Aktion ist einfach große Klasse!
Eine Freundin von mir, hat sich früher des öfteren auch selbst verletzt.
Ihre Familie hat ihr kein Stück geholfen, in der Schule sowieso nicht, das war allen sogut wie egal und sonst stand sie nunmal völlig alleine da.
Es war, als sie damit anfing, auch noch Winter das heißt, sie konnte sich lange Sachen anziehen ... Die ersten Monate hat das auch ganz gut geklappt, niemand hat von ihrem sogenannten "ritzen" etwas mitbekommen.
Irgendwann - Jaaaa. Wies der Zufall will - Ist dann ihr Pollover hochgerutscht und ich habe es gesehen.
Ne ganze Zeit hatte sie diese "Mir ist alles egal, mir kann eh niemand helfen" - Einstellung.
Aber mit viel zureden und verschiedenen Möglichkeiten vorschlagen hat sie auch eingesehen, das es völlig falsch war.
Sie hat eine Therapie gemacht und heute gehts ihr richtig gut. Sie hat nen Besseren Draht zu ihrer Familie, sie kann wieder lachen und hat die Musik für sich entdeckt.
Was ihr natürlich auch wahnsinnig hilft.

Ehrlichgesagt, finde ich - Sei es Mobbing etc - Einfach nur Falsch.
Die Betroffenen leiden tierisch darunter und niemand, der halbwegs klar denken kann,
würde soetwas machen nur damit er cool ist.
Wirklich niemand ...
Meißt endet sowas ja auch mit dem Tod
Es ist allso keinesfalls eine leichte Sache, die man abtun kann so von wegen "Das geht schon vorbei".
Ich finde den betroffen muss definitiv auch ohne Vorurteile geholfen werden!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  ~Lena~ am Sa 05 Jun 2010, 11:10

Ich finde auch dass es wirklich ein wichtiges Thema ist.
Ja, ja man übersieht die Zeichen von Selbstmordgedanken wirklich. Mir ist selbst nicht bewusst,
wie einem das passieren kann bei einem Menschen, den man liebt, aber es passiert irgendwie.

Jedenfalls zur Organisation : Finde ich super, wirklich. Eine meiner Besten hatte sich einmal geritzt.
Erst trug sie immer lange Pullis, obwohl sie sonst selbst im Winter im T's trug. Und dann kam der
Frühling und der Sommer und trotzdem trug sie weiter Pullis. Als ich sie darauf ansprach wirkte sie
irgendwie gehetzt, aber in den nächsten Tagen sahen wir sie wieder in ihren 'gewohnten' Kleidern.
Sie trug weisse Verbände an den Armen und als wir ganz erschreckt schauten erklärte sie uns,
ihre neue Katze setzte gerne ihre Krallen ein... wir alle lachten, sie fing sogar an zu witzeln, dass
sie nie so in die Stadt gehen könnte, weil ja sonst jeder denken würde, sie habe sich selbst iwie
verletzt. Als sie die 'Kratzspuren' unserem Sportlehrer dann zeigen musste, fand wurde ich dann
irgendwie misstrauisch, denn ich habe ja selber eine Katze und die Kratzspuren von der sahen ganz
bestimmt nicht einmal ähnlich aus. Als wir beide dann am Abend alleine am Fluss sassen, sprach
ich sie darauf an und sie gestand mit doch tatsächlich unter Tränen, dass sie sich mit Rasierklingen
verletzt hatte. Sie hatte sie sogar dabei. Ich zwang sie dazu, sie zu zerstreten und dann in den
Abfalleimer zu werfen. Ich hatte keine Ahnung, was man sagt zu Menschen, die sich ritzen, ausser
nach dem Grund zu Fragen und zu sagen, dass es keine Lösung ist ! Naja, jedenfalls erkärte mir
Becci dann, dass es ihr scheisse gegangen sei und dann hätte sie im Bad was holen wollen, die
Rasierklingen gesehen und dass es so beruhigend gewesen sei, als sie das Blut gesehen habe.
Ich hab sie dann zu einer Therapie angemeldet. Die ich dann zwei Monate lang mit ihr gemacht
habe. So eine Du-hast-wer-an-deiner-Seite-Therapie, die der Betreffende immer mit einer Bezugs-
Person besucht. Und seither ist ritzen kein Thema mehr für sie. Doch die Narben bleiben... für immer.

Jedenfalls hat jeder aus unserer ganzen Clique so ein Shirt, auf dem steht WAKE UP, YOU'RE ALIVE,
WE'RE ON YOUR SIDE. Es ist so ein schwarzes, mit 'alive' in Farbe geschrieben. Und dann diese
Lyrics daneben. Jaa. Das tragen wir auch ziemlich oft. Weil es uns wichtig ist, dass sie weiss dass sie
uns wichtig ist und weil es uns wichtig ist, dass man das Thema sieht und ernst nimmt.

avatar
~Lena~
~Hiking with Jake~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 04.08.09

Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 22:29

to write love on her arms ist eine klasse organisation die sich für suizid gefährdete menschen einsetzt ...
vor allem für die bei denen man es kaum vermutet
viele stars werben auch für diese organisation aber eher unbekantere bands die auch erkannt haben wie gefährlich sowas wirklich ist !!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: To Write Love On Her Arms

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten