Schönheits-OP's und Co.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Fr 10 Jul 2009, 00:19

Ich wusste jetzt nicht, ob das hier hin gehört oder eher in die gesellschaftlichen Themen. Rolling Eyes

Wollte mal wissen, wie ihr zu dem Thema steht?
Jeder hat ja Dinge an sich auszusetzen und niemand ist perfekt.
Aber wenn ihr die Möglichkeiten hättet, wie weit würdet oder wollt ihr gehen?


Ich persönlich halte ja nichts davon, sich zB die Nase richten zu lassen oder fett absaugen zu lassen.
Die Nase, naja... ok, es gibt echt schlimme Nasen, aber ich kenne zB eine, die hat sich sobald sie nur konnte, ihre Nase machen lassen, weil sie ihrer Meinung nach zu groß war... ich hingegen fand sie normal... und um ehrlich zu sein, ich seh keinen Unterschied Rolling Eyes
Und die Leute, die sich fett absaugen lassen, sind meiner Meinung nach einfach zu faul um die Ernährung umzustellen und genügend Sport zu machen.
Es gibt aber auch OP's, die ich befürworte und nachvollziehen kann. z.B. die Brüste verkleinern lassen, wenn man durch eine zu große Oberweite gesundheitliche Probleme kriegt (Rücken etc.). Und in Einzelfällen kann ich auch verstehen, wenn sich einige Frauen die Brüste vergrößern lassen. Es gibt ja wirklich Frauen die haben so gut wie nichts und leiden psychisch total darunter. Hauptsache nicht von Cup B auf DD oder so. Wenn, dann sollte es normal aussehen.

Und ich persönlich... naja, es gibt schon etwas, dass ich machen lassen würde, weiß allerdings nicht, inwiefern sie als Schönheits-OP's anzusehen sind.
Zum einen würde ich gern meine Augen lasern.wenn ich mir ausrechne, wenn sich die Augen weiterhin so verschlechtern, was ich dann innerhalb von 20 Jahren zahle (brauch Linsen und auch immer neue Gläser, wenn sich die Augen verschlechtern. Kostenpunkt 90€ pro Glas).... da kann ich auch einmal eine OP machen und habe dann Ruhe... Einziges Problem ist meine Angst, es könnte was schieflaufen... Ein Freund von mir hat's machen lassen... und ist von -7 oder so auf 100% Sehstärke gekommen
Und das andere, was ich machen will und wohl auch werde: Alle Arten von auffälligen Besenreisern und Krampfadern entfernen lassen. Hab das leider in den Genen und wenn ich mir die Beine meiner Oma angucke... zwar blieb mir das bisher erspart (wenn ich mir angucke, dass manche schon mit 17 zum Arzt rennen müssen deswegen), aber wer weiß, wie lange das so bleibt Rolling Eyes Und diese Viecher, die find ich echt verdammt hässlich. Trotzdem bin ich erstmal dafür, das durch Sport, kalte Duschen und gesunde Ernährung zu verhindern...
Bei den Augen geht sowas leider nicht.
naja und der Rest sind halt Sachen, die ich nicht ändern kann, auch nicht durch OP. Wär gern 10cm größer und meine Waden sind viel zu kräftig, seh aus wie ein Bergsteiger oder Fußballer Very Happy (gene ).

ABER: Man sollte sich soweit es geht mit sich selber abfinden. Jedes Mal, wenn ich an mir selber rummotze, denk ich mir "Du könntest Krebs haben oder körperlich behindert sein... sei froh, dass du nur kleine Makel hast, die dich zu dem Menschen machen, der du bist."


Zuletzt von Beyond_Redemption am Fr 10 Jul 2009, 00:43 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  RosalieHale am Fr 10 Jul 2009, 00:32

interessant^^

ja, also ich hab jetzt nichts gegen so eine op, die einem menschen tatsächlich nur als kleine korrektur hilft (nase, ohren etc)

ich habe mal vor einigen jahren einen kleinen jungen im tv gesehen, der wurde von punkt12 oder so begleitet, als er sich hat die ohren richten lassen. der hatte wirklich schon so dramatisch schlimme segelohren, da kann ich das nachvollziehen. er fühlt sich ja auch unwohl damit und wird gehänselt.
aber wenn ich diese Donatella Versaces dieser Welt sehe, wird mir übel.

Dann ist das mittlerweile sehr in Mode bei den Z-Promis sich von Pro7 oder rtl bei ihren OPs filmen zu lassen. LÄCHERLICH und peinlich!! wahrscheinlich könnten sie es sich sonst nicht leisten ...

Wenn ich die Wahl hätte, was ich ändern würde, wäre es meine Nase an der Nasenspitze. Damit bin ich ziemlich unzufrieden, aber ich weiß, dass ichs sowieso nie machen lassen würde xD dazu bin ich zu "natur-bezogen" xD es fällt ja schließlich nicht auf, wie bei dem Jungen mit den Segelohren...

Übrigens lass ich mir die Augen im Herbst ebenfalls lasern. Das Thema war bei mir und meiner Mutter schon ewig aktuell. und wir haben ausgemacht: mit 21 (dann sollen die augen bereit sein) mach ich die Korrektur. Jetzt ist es soweit. Ich persönlcih vertrage nämlich keine Kontaktlinsen und von einer Brille bekomme ich nach einiger Zeit saumäßige Kopfschmerzen (hab - 4.25 und - 4.5)
avatar
RosalieHale
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 370
Alter : 30
Anmeldedatum : 04.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Fr 10 Jul 2009, 00:41

RosalieHale schrieb:
Übrigens lass ich mir die Augen im Herbst ebenfalls lasern. Das Thema war bei mir und meiner Mutter schon ewig aktuell. und wir haben ausgemacht: mit 21 (dann sollen die augen bereit sein) mach ich die Korrektur. Jetzt ist es soweit. Ich persönlcih vertrage nämlich keine Kontaktlinsen und von einer Brille bekomme ich nach einiger Zeit saumäßige Kopfschmerzen (hab - 4.25 und - 4.5)

Ui, dann musst du mir davon berichten ok?
Ich hatte aber mal gehört, dass das erst ab 25 geht Rolling Eyes Hast du dich schonmal in einer Klinik erkundigt?
Das mit der Brille und den Kopfschmerzen kenn ich.
Und bei den Kontis hab ich z.B. Probleme wenn jmd. in meiner Nähe raucht oder so. Und manchmal seh ich nach dem halben Tag alles nur noch so trüb, wie in einer Traumsequenz... dann müssen die raus... lästig!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  RosalieHale am Fr 10 Jul 2009, 00:49

ja, mach ich.
erkundigt hat sich mein papi für mich *schäm* weil ich dann doch noch ein wenig angst vor habe.

also der hat bei der klinik, bei der meine Oma sich irgendetwas mit den augen lasern lassen hat, angerufen und gesagt, dass ich halt noch 20 bin, im herbst aber schon 21, und die dame am telefon meinte, es sei in ordnung.
auf jeden fall haben sie da verschiedene methoden und müssen dann davor erst noch meine augen "checken", um zu schauen, welche sich bei mir am besten eignet. das mache ich jetzt bald in 3 wochen.
im herbst gehts dann ans lasern
avatar
RosalieHale
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 370
Alter : 30
Anmeldedatum : 04.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Fr 10 Jul 2009, 01:02

Wirklich interessantes Thema!

Generell halte ich nichts von Schönheitsops aber bei genauerem Überlegen gibt es da schon fälle,
wo es genial ist, was die Medizin alles kann.

Wurde z.B. ein Mensch durch einen Unfall entstellt kann die Schönheitschirugie einiges wieder richten,
in solchen Fällen unterstütze ich diese Art von Operation auch.

Brustverkleinerung/vergrößerung finde ich in den Fällen, die Beyond genannt hat, auch okay.

Meine Mutter hat sehr viel abgenommen und hat jetzt eine leider sehr unschöne Bauchfalte,
ich wünschte wir hätten das Geld und könnten uns eine Operation leisten - sie hat so für ihre
Figur gekämpft und hat jetzt das doofe...naja "schwabbelteil" find ich schade =/.

Augen lasern ist für mich persönlich eine interessante Sache. Ich habe auch einen Sehfehler und trage
Kontaktlinsen, die ich allerdings selber bezahle. Die Vorstelltung, mit einer Behandlung wieder perfekt
sehen zu können ist sehr reizvoll, aber ich hätte tierische Angst davor (lasst euch nicht abbringen! Very Happy).
Noch bin ich sowieso keine 20 oder 25...oder halt sowas um den Dreh Very Happy, und würde ich meine Mutter fragen....owei, die findet meine Linsen ja schon schwachsinnig, wegen der ... Eitelkeit ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Fr 10 Jul 2009, 01:08

hm warum denn nicht - Ich habe meine Ohren anlegen lassen - bereits als Jugendliche

ich denke das sollte jeder für sich entscheiden und wenn jemand an sich etwas auszusetzen hat dass es ihn so sehr fuchst dann soll man es machen.

schlimm find ich solche Ausrutscher wie die Barbiefrau und Naddel

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Fr 10 Jul 2009, 13:05

Eine Schönheits-OP kann man nicht verurteilen, auch wenn man selbst sich denkt, dass da nichts notwendig ist. Ich finde es nur übertrieben, wenn sich Jugendliche die Brüste vergrößern lassen, obwohl sie noch im Wachstum sind ... zumindest sollte es für gewisse Schönheits-OPs eine Altersbeschränkung geben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am So 12 Jul 2009, 19:59

Wirklich sehr interessantes Thema !!

Also ich bin nicht so für schöhnheits OP's.
Aber ich denke jeder sollte das selber entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht.
Klar, es gibt Fälle wo ich es verstehen kann, wenn z.B eine erwachsene Frau gar keine Oberweite hat, dann finde ich es Okay, genau wie sich die Brust verkleinern zu lassen, wenn man schmerzen hat.

Aber so kleine Sachen.. hmm, ich weiß ja nicht.
Also klar ich steh auch manchmal vor dem Spiegel und mir gefällt dieses oder andere nicht, aber ich bin ja auch noch sehr jung, bei mir ändert sich ja auch noch viel

Ich habe auch das Problem mit der Sehstärke. Ich würde mir die Augen später auch gerne Lasern lassen.
Das Problem : Ich habe total Angst davor.
Man macht sich ja verrückt, was alles passieren kann u.s.w.
Ich komme mit Kontaktlinsen eig. gut klar , nur gerade billig sind diese ja auch nicht und meine Mum ist von der sache auch nicht sehr begeistert, weil meine Augen sich ja noch verändern und blabla.
Noch muss ich meine Gläser ja nicht bezahlen, aber da sich meine Sehstärke immer und immer wieder ändert und zwar leider immer in den schlechten, als in den guten Bereich , kann das später richtig teuer werden.
Na ja. Bis ich mal so alt bin, gibt es bestimmt noch viele weitere Möglichkeiten !!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am So 12 Jul 2009, 20:08

Also ich finde Schöhnheits-OP's eigentlich okay die schwester meiner freundin hat sich als kleines Kind die nase gebrochen dadurch ist sie krum geworden und wenn sie 18 ist möchte sie ihre Nase gerne operieren lassen das finde ich volkommen okay da auch ein arzt meinte das ihre atemwege in der nase dadurch irgendwie eingedrückt wurden als das sie schlechter luft bekomm als mit einer geraden nase.

Eine andere freundin will sich auch die nase operieren lass(obwohl ihre nase total okay ist), und ihre brüste vergrößern lassen, fettabsaugung an den oberschenkeln und am bauch und sie will ihre Lippen aufspritzen lass.
Das finde ich eindeutig übertrieben!!

Wenn es nötig ist finde ist es okay wenn nicht unbeding dann eigentlich nicht aber es ist jedem selbst überlassen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Jannchen am Mo 13 Jul 2009, 16:35

Ich hab generell nichts gegen Schönheits-OP´s. Damit verhälts sichs halt wie überall im Leben: Gesund ists nur in Maßen.
Wenn ich sehe wie einige ältere High Society Damen, die sich noch sooo jung fühlen, über den roten Teppich laufen... au weia, die ärzte sollte man verklagen....
avatar
Jannchen
Forum's next Alice

Weiblich Anzahl der Beiträge : 510
Alter : 26
Anmeldedatum : 26.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Do 23 Jul 2009, 15:29

Also, ich finde, wenn ein Makel von jemanden als so heftig empfunden wird, dass die Psyche in Mitleidenschaft gezogen wird, ist ein Eingriff absolut in Ordnung.

Was ich aber schlimm finde, ist eine OP wegen irgendeiner Kleinigkeit aus Eitelkeit. Oberlippe etwas zu schmal, Busen bischen zu klein, ein paar Falten usw.
Gerade wenn manche Promis älter werden und überhaupt nicht dazu stehen können, regt mich das auf.

Man darf heutzutage wirklich nicht mehr in Würde altern. Und dabei kann das so schön sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Do 23 Jul 2009, 16:19

ich denke, wenn jemand dadurch extreme schwierigkeiten hat (wie z.b. rückenschmerzen durch zu große brüste, oder seelische probleme, wegen zu großen ohren..) dann finde ich es völlig okay

aber so völlig sinnlose op's, brustvergrößerungen, obwohl die eigentlich schön sind, nase "noch" schöner machen.. find ich alles ziemlichen schwachsin. sind wieder so dinge, die die welt nicht braucht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 17:32

also ich habe nichts gegen schönheits ops;ABER es darf halt nicht künstlich aussehen .als ich einmal in der stadt war,habe ich eine frau gesehen,bei der man total sehen konnte das sie sich ihre nase machen lassen hat(und ich glaube nicht nur einmal)
mit Botox darf man es auch auf keinen fall übertreiben.wer will den dann noch solche lippen küssen? Wah!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 17:50

Ich habe überhaupt nichts gegem Schönheits Ops. Man muss letzendendes immer selber wissen, ob man so einen Schritt gehen will oder nicht. Und manchen Menschen helfen diese Ops ja auch - wenn man wirklich eine Nase bis zum anderen Ende der Straße hat und deshalb null Selbstbewusstsein mehr hat - dann hilft sowas hundertprozentig. Und auch wenn man jetzt kein so krasser Fall ist und man entscheidet sich für so etwas dann habe ich auch nichts dagegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  *Stella* am Sa 10 Okt 2009, 19:01

Ich wusste jetzt nicht, ob das hier hin gehört oder eher in die gesellschaftlichen Themen.

Wollte mal wissen, wie ihr zu dem Thema steht?
Jeder hat ja Dinge an sich auszusetzen und niemand ist perfekt.
Aber wenn ihr die Möglichkeiten hättet, wie weit würdet oder wollt ihr gehen?

Ich persönlich halte ja nichts davon, sich zB die Nase richten zu lassen oder fett absaugen zu lassen.
Die Nase, naja... ok, es gibt echt schlimme Nasen, aber ich kenne zB eine, die hat sich sobald sie nur konnte, ihre Nase machen lassen, weil sie ihrer Meinung nach zu groß war... ich hingegen fand sie normal... und um ehrlich zu sein, ich seh keinen Unterschied
Und die Leute, die sich fett absaugen lassen, sind meiner Meinung nach einfach zu faul um die Ernährung umzustellen und genügend Sport zu machen.
Es gibt aber auch OP's, die ich befürworte und nachvollziehen kann. z.B. die Brüste verkleinern lassen, wenn man durch eine zu große Oberweite gesundheitliche Probleme kriegt (Rücken etc.). Und in Einzelfällen kann ich auch verstehen, wenn sich einige Frauen die Brüste vergrößern lassen. Es gibt ja wirklich Frauen die haben so gut wie nichts und leiden psychisch total darunter. Hauptsache nicht von Cup B auf DD oder so. Wenn, dann sollte es normal aussehen.

Und ich persönlich... naja, es gibt schon etwas, dass ich machen lassen würde, weiß allerdings nicht, inwiefern sie als Schönheits-OP's anzusehen sind.
Zum einen würde ich gern meine Augen lasern.wenn ich mir ausrechne, wenn sich die Augen weiterhin so verschlechtern, was ich dann innerhalb von 20 Jahren zahle (brauch Linsen und auch immer neue Gläser, wenn sich die Augen verschlechtern. Kostenpunkt 90€ pro Glas).... da kann ich auch einmal eine OP machen und habe dann Ruhe... Einziges Problem ist meine Angst, es könnte was schieflaufen... Ein Freund von mir hat's machen lassen... und ist von -7 oder so auf 100% Sehstärke gekommen
Und das andere, was ich machen will und wohl auch werde: Alle Arten von auffälligen Besenreisern und Krampfadern entfernen lassen. Hab das leider in den Genen und wenn ich mir die Beine meiner Oma angucke... zwar blieb mir das bisher erspart (wenn ich mir angucke, dass manche schon mit 17 zum Arzt rennen müssen deswegen), aber wer weiß, wie lange das so bleibt Und diese Viecher, die find ich echt verdammt hässlich. Trotzdem bin ich erstmal dafür, das durch Sport, kalte Duschen und gesunde Ernährung zu verhindern...
Bei den Augen geht sowas leider nicht.
naja und der Rest sind halt Sachen, die ich nicht ändern kann, auch nicht durch OP. Wär gern 10cm größer und meine Waden sind viel zu kräftig, seh aus wie ein Bergsteiger oder Fußballer (gene ).

ABER: Man sollte sich soweit es geht mit sich selber abfinden. Jedes Mal, wenn ich an mir selber rummotze, denk ich mir "Du könntest Krebs haben oder körperlich behindert sein... sei froh, dass du nur kleine Makel hast, die dich zu dem Menschen machen, der du bist."

Augen lasern lassen, ich hab mir das mal durch gelesen und mich interessiert wie das denn gemacht wird?
Ich brauche es zwar zum Glück nich sondern bin nur neugierig
avatar
*Stella*
~Flying over tree tops with Edward~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1786
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.08.09

http://mysticfallsrpg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  ~Lena~ am So 11 Okt 2009, 12:58

Hallööchen ^^

Meine Mum ist plastische Chirurgin. Von dem her bin ich wahrscheinlich vorbeeinflusst, aber trotzdem:
Ich hab nix gegen Schönheits OP's.
Nur ich find eine OP sollte auch einen wirklich guten Grund haben.
Schliesslich verändert man damit einen Teil seines natürlichen 'ich'.

Bei 'notwendigen' OP's wie bei Verbrennungen, nach Unfällen oder eben auch bei den Augen oder bei
Schmerzen finde ich das mehr als okay.
Schliesslich ist das Leben der meisten danach ja 'lebenswerter' als zuvor.
Und auch die Menschen, die psychische Probleme oder so haben würde ich sofort zu jemandem schicken.

Manche übertreiben es einfach, finde ich.
Extreme Brustvergrösserungen, Lippen spritzen, Intim Bereich, Nase verkleinern lassen obwohl sie hübsch ist, ...
Ausserdem halte ich nix von Lifting und Botox. Mein Gott, Menschen werden älter, ja und ?
Das ist dieser Jungendwahn, den ich nicht verstehen kann. Aber es muss jeder selbst wissen was er will.

² Beyond_Redemption
Ich hab auch Varizen [aus den Genen meines Daddys] und musste mir schon zwei rausnehmen lassen...
Allerdings bei einem Allgemein Arzt. Ich seh das nicht so wirklich als Schönheits OP, weil man ja nichts
äusserlich verändert... Genauso wie bei Augen OP's.

Lg Lena
avatar
~Lena~
~Hiking with Jake~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 04.08.09

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  TwilightSuchtiI 1 am Sa 13 Feb 2010, 16:57

Das ist echt ein interessantes Thema!

Ich persönlich habe nichts gegen so welche Op´s! Wenn man nicht mit sich zufrieden ist und man sich ganz sicher ist, dass man diesen große Riesiko aufsich nehmen möcht- Warum nicht?
Man sollte es aber auch nicht übertreiben! Das kann dann nämlich echt bescheiden enden! Wie man auch schon an manchen Stars aud Hollywood sehen kann!!
avatar
TwilightSuchtiI 1
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 155
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Sa 13 Feb 2010, 20:54

Ich denke es muss jeder für sich selber entscheiden, was er seinem Körper antun will.
Brand- oder Unfallopfer sollte man bei den Überlegungen ausschließen, weil das andere Dimensionen annimmt, als das Mädchen von nebenan, das mit ihrer Hüfte unzufrieden ist.
Ich persönlich würde mich nie einer OP unterziehen, die darauf abzielt mich subjektiv (!) gesehen schöner zu machen.
Ich habe vor, sobald ich genug Geld gespart habe, meine Augen lasern zu lassen, aber das ist mit den Kosten und dem Aufwand verbunden, den Kontaktlinsen/Brillen mit sich bringen.
Natürlich finde ich mich nicht wunderschön und makellos perfekt, aber meine Macken (z.B. mein markantes Kinn das ich von meiner Oma geerbt habe -.-) sind nicht soo ausgeprägt, wie es Dumbo-Ohren, nicht vorhandene Brüste oder Hakennasen bspw. wären, dass ich sie korrigieren lassen müsste. Ich mag meine Fehler, weil sie mich zu dem machen was ich bin!
Wenn man sich vorstellt in Hollywood rumzulaufen, da sieht man doch einen Beauty Doc Klon nach dem anderen (Cher, Micky Rourke, Donatella Versace...) Da kann man echt von ner Gesichtsbaustelle sprechen...
Aber die plastische Chirurgie ist notwendig, um Menschen wie z.B. Katie Piper zu helfen, wer noch nicht von ihr gehört hat - ihr Ex-Freund hat ihr aus Rache Schwefelsäure ins Gesicht geschüttet, das ihr ganzes Gesicht, Speiseröhre und Hals-/Schlüsselbein-/Brusthautpartien weggefressen hat.
Ich hab letztens die Doku geschaut und ihre Geschichte hat mich echt berührt.
Und an ihrem Beispiel sieht man, dass Schönheit von innen kommt, denn trotz des entstellten Gesichts und der Narben (die dank plastischer Chirurgie ein wenig geglättet wurden) war sie schön.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  fivestars am Mo 15 Feb 2010, 01:46

Ich persönlich hab nichts dagegen....würde es aber selber nicht machen.
Aber trotzdem denke ich jeder sollte es selbt entscheiden. Leider übertreiben es manche siehe silvester stallone..und dann schaut das wirklich nicht merh schön aus
ich finde man sollte in würde altern und wenn man sich schon mit 20 botox spritzen lässt, finde ich das wirklich sehr bescheudert
mit 20 HAT man eigl KEINE Falten und muss sich darum auch keine gedanken machen
allgemein finde ich an sich Schönheitsops nicht so schön, weil man seine natürlichkeit verliert
avatar
fivestars
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1187
Alter : 24
Anmeldedatum : 17.04.08

http://sittingwishingwaiting.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Lunanie am Mo 15 Feb 2010, 15:58

Es gibt ja solche und solche Schönheitsoperationen. Wenn jemand einen Unfall hatte und rekonstruktive Chirurgie in Anspruch nimmt, kann ich das durchaus verstehen. Ich verstehe auch wenn jemand Segelohren hat und sie sich anlegen lässt... sagen wir so, alles, woran man selbst nichts ändern KANN und was einen psychisch belastet, liegt im grünen Bereich.

Dann gibt es aber auch so Dinge wie Botox, Fettabsaugen, Lippen aufspritzen und Co. Und da hört für mich das Verständnis auf. Ganz besonders diese ganzen reichen Tussen, die sich den ganzen Tag die Hucke vollfressen und dann zum Chirurgen rennen, weil sie es einfach können, verabscheue ich zutiefst. Genauso sieht es mit den ganzen Schauspielern und Schauspielerinnen aus, die sich unbedingt jedes Fältchen wegoperieren lassen müssen, die Nase muss immer noch einen Tick schmäler sein, die Oberschenkel straffer, und so weiter, und so fort.

Warum ich das so ätzend finde? Weil jeder Prominente Fans hat, oft im Jugendalter, und für diese Fans hat er eine gewisse Verantwortung, weil er als Vorbild dient. Diese ganzen Schönheitsoperationen führen nun dazu, dass sich das Bild des Körpers um 180° gedreht hat, und mittlerweile jeder, der normal oder nicht hübsch aussieht, ausgegrenzt und gemobbt wird. Ganz genauso verhält es sich mit den Magermodels - das ist einfach unverantwortlich... und nicht natürlich. Falten sind in meinen Augen etwas schönes, was einem Gesicht Respekt verleiht. Es heißt nicht umsonst dass Falten die Linien des Lebens sind. Was diese Menschen in meinen Augen tun, ist, sich die Möglichkeit des Alterns in Würde zu leben - eines Tages kann man statt ihrer Plastikpuppen verscharren, der Unterschied fiele keinem auf.

Die Chirurgen, die einer Frau oder einem Mann Fett absaugen, weil die oder der zu faul sind, Sport zu machen, würde ich am liebsten anzünden. Geldgier und nichts weiter. Schönheitsoperationen sind nur zu einem zweck gut - man selbst pusht damit sein Ego, weil man sich nur noch über sein Aussehen definiert, wenn man schon sonst nichts in der Birne hat, und es macht es leichter, auf nicht so schöne Menschen herabzusehen.

Es ist einfach nur traurig, wie die Welt - was das angeht - verkommen ist.
avatar
Lunanie
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 366
Alter : 31
Anmeldedatum : 12.12.09

http://myspace.com/lunanie1987

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Mo 15 Feb 2010, 19:29

Also ich finde Schönheitsopsß nicht schlimm, auch die nicht die für uns vielleicht keinen Sinn ergeben. Solche Statements wie "Dann gibt es aber auch so Dinge wie Botox, Fettabsaugen, Lippen aufspritzen und Co. Und da hört für mich das Verständnis auf. Ganz besonders diese ganzen reichen Tussen, die sich den ganzen Tag die Hucke vollfressen und dann zum Chirurgen rennen, weil sie es einfach können, verabscheue ich zutiefst." rufen bei mir unverständnis hervor. (Nichts gegen dich Lunanie).
Aber wir können ja nicht beurteilen ob es nur aus langeweile ist oder weil es sie wirklich stört. Es gibt Leute die sowas wirklich stört, ein Höcker auf der Nase oder zu tiefe Falten oder zu dünne Lippen, und wieso sollten sie es dann nicht verändern? Wenn sie dann zufriedener sind und es ihnen so besser geht? Ich denke das keine SchönheitsOP sinnlos ist, nur weil wir den Sinn nicht sehen oder wissen. Für die betreffende Person macht es Sinn, weil sie sich eben danach wohlrt fühlt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Lunanie am Mo 15 Feb 2010, 20:17

Und ich denke eben, wenn ein Mensch fressen kann, bis er sozusagen aus allen Nähten platzt, kann er sich dann auch sportlich betätigen, um es wieder loszuwerden. Oder eben damit klarkommen.

Dieser Thread ist ja dazu da, seine Meinung zu etwas zu äußern. Und hier geht es nun speziell darum, ob wir Schönheitsoperationen gut finden oder eben nicht. Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt, ich will versuchen, es anders zu erklären. Was ich an Schönheitsoperationen buchstäblich zum Kotzen finde, ist die Aussage dahinter. Klar soll jeder machen was und wie er will. Aber das Gefährliche daran, oder was mich so stört, ist, dass das Privileg der Perfektion den Reichen vorbehalten ist, da sich der Ottonormalbürger solchen Luxus nicht leisten kann. Durch solche Dinge wie Schönheitsoperationen verroht die Gesellschaft auch immer mehr und diskriminiert eher. Und die wirtschaftliche Oberschicht sieht (in sehr vielen Fällen) auf die Mittel- und Unterschicht herab. Schönheitsoperationen geben da noch einen Grund mehr für Diskriminierungen. Und wenn ein Mensch diskriminieren KANN, dann tut er das auch.

Zweiteres ist immer noch darin begründet, dass gerade Jugendliche nicht mehr sehen und begreifen können, dass niemand perfekt ist. Sie sehen in den Medien nur, dass man alles an seinem Körper ändern kann, was einem nicht passt - der Trend geht doch mittlerweile so weit, dass sich schon 13jährige die Brüste vergrößern wollen. Und das kann es irgendwo nicht sein. Was diesen jungen Menschen dann nämlich völlig abgeht, ist die Fähigkeit, sich selbst zu akzeptieren. Und wie soll das auch funktionieren, wenn es Wege gibt, dies zu umgehen? Die Folge davon ist über kurz oder lang, dass Jugendliche emotional kaputtgehen, weil sie eben nicht lernen, dass ein Mensch sich so akzeptieren muss wie er ist.

All dieser Schönheitskult macht doch nur die Aussage, dass man perfekt aussehen muss, wenn man akzeptiert werden will - mag sein dass ich das überspitzt betrachte, aber ich sehe und lese so etwas jeden Tag. Schönheitsoperationen kann ich nur nachvollziehen, wenn etwas, was man allein nicht verschuldet hat und auch nicht ändern kann, einen psychisch fertig macht. Wie gesagt sind das Unfälle oder Segelohren oder eine schiefe Nase, meinetwegen auch dünne Lippen oder Muttermale. Aber die Sache ist die: wären keine Schönheitsoperationen möglich und würde dieser Schönheitskult in den Medien nicht so gehypt, würde es buchstäblich keine Sau stören, wie er aussieht. Nein, heute wird künstlich erschaffene Schönheit mit Natürlichkeit verglichen, und wer dabei den kürzeren zieht, ist klar.

Schönheitschirurgie löst eigentlich nur Probleme, die sie selbst erschaffen hat.

Aber Schönheitsoperationen aus Bequemlichkeit sind das allerletzte. Und sich Falten wegspritzen zu lassen ist in meinen Augen - es tut mir leid - einfach nur dämlich und unnötig.
avatar
Lunanie
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 366
Alter : 31
Anmeldedatum : 12.12.09

http://myspace.com/lunanie1987

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Mi 17 Feb 2010, 19:33

Lunanie schrieb:Und ich denke eben, wenn ein Mensch fressen kann, bis er sozusagen aus allen Nähten platzt, kann er sich dann auch sportlich betätigen, um es wieder loszuwerden. Oder eben damit klarkommen.

Da geb ich dir total recht, aber man wird sich bestimmt trotzdem operieren lassen. Ich mein wenn man z.B von 150 auf 70 runterkommt OHNE Eingriffe is das ne tolle leistung aber ich will garnicht wissen wie die HAut danach aussieht >.< Ab da finde kann mann wenn es einen wircklich stört sich denn Bauch straffen oder die Brüste wieder in form machen ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gast am Mi 17 Feb 2010, 19:53

Eine normale Fettabsaugung hilft aber sowieso nicht zur Gewichtsreduzierung. Das was abgesaugt wird sind höchstens 3 Kilo Fett und das merkt man in der Regel nicht auf der Waage

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Lunanie am Mi 17 Feb 2010, 22:42

freiheit-89 schrieb:
Lunanie schrieb:Und ich denke eben, wenn ein Mensch fressen kann, bis er sozusagen aus allen Nähten platzt, kann er sich dann auch sportlich betätigen, um es wieder loszuwerden. Oder eben damit klarkommen.

Da geb ich dir total recht, aber man wird sich bestimmt trotzdem operieren lassen. Ich mein wenn man z.B von 150 auf 70 runterkommt OHNE Eingriffe is das ne tolle leistung aber ich will garnicht wissen wie die HAut danach aussieht >.< Ab da finde kann mann wenn es einen wircklich stört sich denn Bauch straffen oder die Brüste wieder in form machen ^^


Naja, wenn ein Mensch soviel abgenommen hat, ist es für mich wieder eine ganz andere Geschichte, wenn er sich dann operieren lässt... das kann ich eher nachvollziehen. Bei der Masse würde eine ganze Menge Haut übrig bleiben, und die wäre dann auch anfälliger für Infektionen, weil sie immer aneinander scheuert, wo die Haut halt "runterhängt". Ich hoffe es ist einigermaßen klar was ich damit meine oO

mucki schrieb:Eine normale Fettabsaugung hilft aber sowieso nicht zur Gewichtsreduzierung. Das was abgesaugt wird sind höchstens 3 Kilo Fett und das merkt man in der Regel nicht auf der Waage

Sei dir da mal nicht zu sicher. Es gibt genug Patienten, die sich mehr absaugen lassen, und genug Ärzte, die das auch tun. Fettabsaugung ist eigentlich mal dafür gedacht gewesen, Patienten zu helfen die an einer bestimmten Stelle einfach nicht abnehmen (auch das gibt es, ist bei mir zum Beispiel am Rücken im Taillenbereich, Veranlagung) und mittlerweile... naja, lässt sich jeder Depp operieren um besser auszusehen, einfach um sein Ego aufzuwerten, und ich persönlich kanns einfach nicht haben.

Plastische Chirurgie ja - reine (!!!) Schönheitschirurgie nein. Aber jeder hat seine Meinung, und das ist auch gut so. Ich werd den Teufel tun und die jemanden schlechtreden ;)
avatar
Lunanie
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 366
Alter : 31
Anmeldedatum : 12.12.09

http://myspace.com/lunanie1987

Nach oben Nach unten

Re: Schönheits-OP's und Co.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten