Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Nach unten

Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Bambi am Mo 03 März 2008, 20:01

Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen

Der neue Held der Kinderbuch-Verlage ist gutaussend und untot: Stephenie Meyers Bücher über den Vampir Edward und das Mädchen Bella wurden schon mehr als 5,5 Millionen Mal verkauft.

Die 34-jährige US-Amerikanerin Stephenie Meyer soll in die Fußstapfen von Joanne K. Rowling treten: Ihre drei Vampir-Romanzen gingen in 35 Ländern schon 5,5 Millionen Mal über den Ladentisch gingen. Ihre erste Deutschland-Tour war längst ausverkauft, bevor die Amerikanerin überhaupt deutschen Boden betrat.

Mit "Bis(s) zum Morgengrauen" ("Twilight") und "Bis(s) zur Mittagsstunde" ("New Moon") begeistert die Verfasserin vor allem jugendliche Leserinnen: In der Liebesgeschichte zwischen dem recht durchschnittlichen Teenager Bella und dem hoch attraktiven Vampir Edward mischt sie kleinstädtischen Normalalltag mit Fantasy-Elementen und ein wenig Erotik.

Rowling ist kein Vorbild
Ihr dritter Band, "Bis(s) zum Abendrot" („Eclipse"), erschien bei Carlsen im Februar und stürmte sogleich auf Platz eins der "Spiegel"- Bestsellerliste. Auf Platz neun rangiert zudem der "Bis(s) zur Mittagstunde". Die unkompliziert auftretende Schriftstellerin wehrt sich allerdings inhaltlich gegen Humanns Vergleich: "Ich schreibe doch etwas ganz anderes, kenne Harry nur aus dem Kino." Selbstbewusst fügt die einstige Literaturstudentin hinzu: "Wenn ich Vorbilder habe, dann heißen sie Shakespeare und Jane Austen."

Meyer sagt aber auch: "Etwas hat Potter jedoch für uns alle getan: Erwachsene nehmen Jugendbücher endlich ernst. Und Verleger akzeptierten bereits mein dickes erstes Vampir-Buch."

Geschichte kam im Traum
Die Auflagenmillionärin aus Phoenix/Arizona ist Mutter dreier Söhne und gläubige Mormonin. Sie hat in einer Juninacht des Jahres 2003 von einer Liebesszene zwischen einem Mädchen und einem schönen Vampir geträumt und diese am nächsten Morgen aufgeschrieben. Die Episode steckt heute in Kapitel 13 des ersten Romans, mit dem sich Meyer nach eigenen Worten einfach selbst eine Geschichte erzählen wollte.

Nach einigen vergeblichen Versuchen fand die Nachwuchsschriftstellerin 2005 ihren amerikanischen Verlag. "Ich habe immer viel gelesen. Das war mein einziges Training", erklärt sie ihren Weg zum Schreiben.

Horrorgeschichten und -filme hätten sie früher nie interessiert: "Ich mag Romanzen." Ihre Bücher entstehen nachts - das passe ja auch zum Thema. "Tagsüber kümmere ich mich um meine Kinder. Doch dabei kommen mir immer wieder Ideen in den Kopf", sagt Meyer.

Auf der Leinwand
Der weltweite Erfolg ihrer schlichter als das Potter-Epos gestrickten, aber in die Herzen treffenden Romane wird durch die Internetkommunikation der Fans gewaltig angeheizt. Dass die Autorin aufgrund ihres christlichen Glaubens etwa die Entscheidungsfreiheit jedes Menschen betont, jedoch die Liebe eher züchtig darstellt, scheint ebenfalls gut anzukommen.

Gerade haben die Arbeiten zur Verfilmung des ersten Buches, im Original "Twilight", begonnen - mit den Jungmimen Kristen Stewart als Bella und Robert Pattison, alias Cedric Diggory aus "Harry Potter", als Edward. Im Dezember soll die Produktion in die amerikanischen Kinos kommen.

Meyer will den vierten und vermutlich letzten Band der Bella-Serie, "Breaking Dawn" im August in den USA herausbringen. "Dann brauche ich eine Pause", sagt sie, schließt aber nicht aus, die Geschichte aus der Sicht anderer Personen später fortzusetzen. "Sonst hätte ich das Gefühl, sie alle zu ermorden", formuliert die Autorin mit einem Lächeln.

Quelle: >Klick<
avatar
Bambi
Dancing Queen
Dancing Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3364
Alter : 29
Anmeldedatum : 08.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mo 26 Jan 2009, 21:21

Bambi schrieb:[size=18]
"Dann brauche ich eine Pause", sagt sie, schließt aber nicht aus, die Geschichte aus der Sicht anderer Personen später fortzusetzen. "Sonst hätte ich das Gefühl, sie alle zu ermorden", formuliert die Autorin mit einem Lächeln.

DAS läßt uns ja lle noch hoffen auch wenn das thema schon häufiger diskutiert wurde, läßt es mich hoffen Very Happy

greetz, LG


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Sa 14 Feb 2009, 16:48

*Pandora* schrieb:
Bambi schrieb:[size=18]
"Dann brauche ich eine Pause", sagt sie, schließt aber nicht aus, die Geschichte aus der Sicht anderer Personen später fortzusetzen. "Sonst hätte ich das Gefühl, sie alle zu ermorden", formuliert die Autorin mit einem Lächeln.

DAS läßt uns ja lle noch hoffen auch wenn das thema schon häufiger diskutiert wurde, läßt es mich hoffen Very Happy

greetz, LG



Stimmt das lässt einen hoffen...
Würde mich freuen wenn sie weiterschreibt
in anderen Sichtweisen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Sa 14 Feb 2009, 17:39

Genau das wollte ich auch schreiben Very Happy
Hoffentlich!!! schreibt sie an Midnight Sun weiter Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Fr 20 Feb 2009, 00:50

Echt klasse Autorin...
Die Amerikanische J.K.Rolling... ^^
Twilight wird meiner meinung nach noch mehr erfolg haben als Harry Potter,
weil es einfach mehr eine Liebes geschichte ist...
Und Vampiere einfach mehr INN als Zaubera oder Hexen sind... ^^

GO TWILIGHT...
Wir stehen hinter dir auf den weg ganz nach oben...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mi 11 März 2009, 21:08

ohh das wär sooo toll wenn die weiterschreiben würde... ich würd mich voll freun wenn die midnight sun i-wann weiterschreiben sollte... naja man kann ja noch hoffen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am So 15 März 2009, 17:15

Da hat man wirklich noch Hoffnung ^.^
Würde mich derbst freuen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am So 15 März 2009, 17:28

Ich hoffe sie schreibt weiter und das Buch wird irgendwann veröffentlicht... wir hoffen einfach mal (:

Ich finde Harry Potter und die Biss-Bücher gleich gut... auch wenn ich momentan meine Biss-Phase habe werd ich bestimmt bald wieder meine Harry Potter Phase haben auch wenn ich die Bücher schon alle auswendig kenne... aber wenn ich halt Lust habe auch ne Romanze les ich die Biss-Bücher und wenn ich Lust habe auf Zauberer und Hexen und magisches les ich halt Harry Potter..ich liebe beide Bücher Reihen <3 nur das die Biss-Bücher die besser aussehenden haben ;D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mo 16 März 2009, 17:36

Also Harry potter und die Bis(s) bücher nicht zu vergleichen die Harry Potter bücher haben mich allerdings nicht so fasziniert und für die habe ich auch viel länger gebraucht.Hm beide sind eigentlich gleich gut.
Es cwäre total cool wenn sie Midnight Sun rausbringen würde

Lg Miss.Cullen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Di 17 März 2009, 20:24

das gibt doch hoffnung
ich habe die ersten kapitel von midnight sun gelsen , wie wahrscheinlich die meisten hier , und es ist super
so kann man sich noch mehr vorstelln wie alles sich anfühlt
alles nochmal aus einer anderern perspektive sehn
es wäre schön wenn sie es machen würde

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Di 17 März 2009, 20:54

Die unkompliziert auftretende Schriftstellerin wehrt sich allerdings inhaltlich gegen Humanns Vergleich: "Ich schreibe doch etwas ganz anderes, kenne Harry nur aus dem Kino." Selbstbewusst fügt die einstige Literaturstudentin hinzu: "Wenn ich Vorbilder habe, dann heißen sie Shakespeare und Jane Austen."

Ich mag die Bücher und ich habe auch nichts gegen SM, aber ich finde es überhaupt nicht selbstbewusst sondern absolut arrogant.
Wie kann man als so eine gute Autorin Harry Potter nur aus dem Kino kennen? (Abgesehen davon das die Filme überhaupt kein bisschen etwas mit den Büchern gemein haben, außer das da ein junge namens Harry Potter vorkommt)
Harry Potter und BZM kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen. Ich kenne die Harry Potter Bücher quasi auswendig, ich habe jeden Teil vorwärts rückwärts und zwanzigtausend mal gelesen... genauso wie BZM... die Bücher sind total verschieden und beide sau gut...
Aber allgemein finde ich das J. K. Rowling das ganze außenrum besser meistert oder gemeistert hat als SM. SM ist mir immer noch nicht so wirklich sympatisch... aber sie ist okay... xD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mo 20 Apr 2009, 13:42

Ich mag SM seeeeeehr gerne, ich finde, sie ist eine überaus sympatische frau!! aber da muss ich Cullen's College zustimmen, ich habe mich schon ein bisschen gewundert, dass SM HP nur aus dem Kino kennt.... ich dachte irgendwie schon immer, dass sie alle gelesen hätte (hab ich einfach so angenommen). aber naja, wer weiß. nichts wird so heiß gegessen, wie's gekocht wird, sie hat es bestimmt nicht arrogant gemeint. und viell. liest sie HP ja später noch, da ja echt viele HP mit ihren büchern vergleichen, viell. wird sie ja neugierig

jaaaaa, *gg* ich habe schon immer gedacht, dass sie weiter schreiben würde, vorallem als sie gesagt hat, dass sie manchmal im Auto mit ihnen "spricht" - sie sehr real für sie sind *ggg* und das hier bestärkt meine hoffnungen noch mehr *gg*.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  ShinyEye am Mo 20 Apr 2009, 15:37

Sternchen schrieb:Ich mag SM seeeeeehr gerne, ich finde, sie ist eine überaus sympatische frau!! aber da muss ich Cullen's College zustimmen, ich habe mich schon ein bisschen gewundert, dass SM HP nur aus dem Kino kennt.... ich dachte irgendwie schon immer, dass sie alle gelesen hätte (hab ich einfach so angenommen). aber naja, wer weiß. nichts wird so heiß gegessen, wie's gekocht wird, sie hat es bestimmt nicht arrogant gemeint. und viell. liest sie HP ja später noch, da ja echt viele HP mit ihren büchern vergleichen, viell. wird sie ja neugierig

das hab ich auch gedacht aber ob sie es NOCH liest weis ich nicht... ich denke sie wird neugierig sein aber sie sieht ja auch in den filmen was bei HP abgeht ;)
avatar
ShinyEye
~Betting with Alice~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 985
Alter : 30
Anmeldedatum : 17.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Sa 01 Aug 2009, 15:31

Ich bin eine ehrliche Haut, deswegen hoffe ich sehr, meine Meinung wird hier akzeptiert.
Das einzige Buch, was ich mir von Stephenie Meyer noch kaufen werde, ist Midnight Sun, sollte es herauskommen.
Grund dafür: Ich habe inzwischen an anderen Vampire-Romance-Reihen Gefallen gefunden, die sich im Schreibstil deutlich abheben!
Stephenie Meyers Aussage, Lesen sei ihr einziges Training gewesen, glaube ich sofort. Der Schreibstil ist nicht schlecht, aber auch nich besonders.
Die Reihen, die ich hier angefangen habe, gefallen mir vom Stil und von den Ideen sehr viel besser. "Seelen" von SM hat mich nicht überzeugt. Bei wiederholtem Lesen der vier Bis(s)-Bände, gefällt mir einzig das erste Band wirklich.

Das mit dem Traum habe ich SM noch nie wirklich abgenommen. Klar man kann ungewöhnliche Träume haben, aber der Rest der Ideen entsteht daraus nicht selbst. Für mich ist die Geschichte nach dem 4. Band, der mir gar nicht gefallen hat, hiemit beendet. Zumindest ich beende die Reihe für mich selbst.

Für mich persönlich wird Stephenie Meyer nicht das Niveau J.K. Rowlings erreichen können Das ist nicht böse gemeint, doch Rowling hat es einfach drauf Action zu beschreiben und auch in einer Romanze sollte ein gewisses Maß an Action vorhanden sein.
Harry Potter wird nie langeweilig. Die Geschichte hat sehr interessante Hintergründe.

Stephenie Meyer hatte sich nie um den Ursprung der Vampire in ihrem Buch gekümmert. In der Geschichte tut Edward Bellas Frage einfach ab. Die ganze Zeit ging mir aber durch den Kopf: Wie sind die Vampire eigentlich entstanden? In anderen Büchern ist das alles schön aufgeklärt, nicht zu kompliziert gemacht.
Für Fantasy (Vampire) muss es keine direkt logischen Gründe geben. Logisch sollte es höchstens vom Aufbau der Geschichte sein. Sollten Vampire durch ein Gift entstanden sein, dass ein verrückter Forscher hergestellt hat, brauch man sich keine Gedanken um die Herstellung des Giftes machen. Der Leser hat den Zusammenhang erkannt.
Für mich drückt dieses Ausweichen von Bellas Frage reine Ideenlosigkeit aus. Wieso sie diese Frage dann eingebracht hat, ist mir ein Rätsel, sonst hätte man sich vllt gar keine Gedanken drum gemacht.
Das war jetzt einfach mal ein Beispiel.

@kleiner99- wohl kaum Schreibstil unterscheidet sich stark, Bis(s)-Reihe wird von Mal zu Mal unteres Niveau. <----Meine Meinung. Den Kommentar konnte ich nicht aussparen. Und im Vergleich zu anderen Vampirromanzen ist die von SM lasch, bis auf das erste Band. "Fantasie" ist was anderes. Aber verkaufen lässt sich die Story durchaus gut, das muss man ihr lassen.

LG Lisa
Wer mit meiner Kritik nicht umgehen kann, der entschuldige bitte, aber zurücknehmen werde ich nichts.

Edit von Zoe (Doppelpost)

Jetzt muss ich mich auch noch selbst ergänzen. Ist denn schon einmal aufgefallen, dass das vierte Band wirklich nur im Gerede endet und es somit ja nur Happy Ends gibt? Eine Autorin sollte ihre Charaktere aus der Realität raushalten.
Bei J.K. Rowling war es traurig, dass welche gestorben sind, aber das war vorrauszusehen und so ist das Leben.
SM hat eine zu enge Bindung zu Menschen, die es nicht gibt. Sehr unrealistisch eigl, dass der geplante Kampf im Gespräch endet und alle überleben -.-
Ich mag die Cullens und so, aber das macht alles noch langweiliger. In nem Buch geht es schließlich auch um die Handlung, nicht nur um die Personen. Das Ganze soll ja auch einen kleinen Sinn haben. Und im wahren Leben lässt keiner so leicht mit sich reden und das Leben ist einfach anders.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Sa 01 Aug 2009, 16:00

ClumsyLikeProf schrieb:

Stephenie Meyer hatte sich nie um den Ursprung der Vampire in ihrem Buch gekümmert. In der Geschichte tut Edward Bellas Frage einfach ab. Die ganze Zeit ging mir aber durch den Kopf: Wie sind die Vampire eigentlich entstanden? In anderen Büchern ist das alles schön aufgeklärt, nicht zu kompliziert gemacht.
Für Fantasy (Vampire) muss es keine direkt logischen Gründe geben. Logisch sollte es höchstens vom Aufbau der Geschichte sein. Sollten Vampire durch ein Gift entstanden sein, dass ein verrückter Forscher hergestellt hat, brauch man sich keine Gedanken um die Herstellung des Giftes machen. Der Leser hat den Zusammenhang erkannt.
Für mich drückt dieses Ausweichen von Bellas Frage reine Ideenlosigkeit aus. Wieso sie diese Frage dann eingebracht hat, ist mir ein Rätsel, sonst hätte man sich vllt gar keine Gedanken drum gemacht.
Das war jetzt einfach mal ein Beispiel.



Ja,damit hatte ich auch so manche Probleme...so viele unbeantwortete Fragen.
Z.B. auch persönliche Fragen (also nicht nur allgemein Vampirwelt) wie: Wie hat Edward den 1. und 2. Weltkrieg erlebt? Solche Sachen einfach....
Er hat ihr ja praktisch nie was erzählt....das einzige was er erzählt hat,war,dass er die Musik der 60er schrecklich fand...
Irgendwie hätte ich mehr 'historisches' erhofft...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am So 02 Aug 2009, 00:18

@clumsylikeprof: ich finde es gut das du ehrlich bist und ich muss dir in einigen punkten auch recht geben...
host von SM fand ich so was von langweilig das ich es nich mal zu ende lesen konnte und ich denke auch das sie niemals an das nivue von J. K. Rowling (was generell schwierig ist) ankommt obwohl ich die bis(s) reihe echt sehr mag bzw. liebe ^^

und das mit dem ganzen happy end und so ist echt naja... letztendlich fand ich das gut weil ich einfach happy ends gerne lese, wahrscheinlich gerade weil es sie im echten leben nicht gibt, aber gerade das auch wichtige und gute charakter in z.B. HP gestorben sind hat die geschichte einfach noch besser und realistischer gemacht...

aber ansonst liebe ich diese reihe (wie schon erwähnt) und kann einfach nicht allzu sehr mit ihr ins gericht gehen...

aber was ich noch echt zu bemängeln hab... weiß zwar nich ob das hier her passt oda ob das schon mal erwähnt worden ist... ist das in BD TOTAL VIELE rechtschreib fehler sind (wofür SM natürlich nichts kann) und ich mach bestimmt auch viele aber ich finde dass das in einem buch wofür man geld bezahlt halt eig einfach nich passieren darf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am So 02 Aug 2009, 19:48

@AnniKathy- Das soll nicht heißen, dass ich kein kleiner Fan war. Ich war mal nen großer Fan, hab von nichts anderem geredet, aber ich hab auch nicht nachgedacht. Aber als kleiner Fan hege ich große und freudige Erwartungen an die nächsten Verfilmungen, ich bin mir sicher, dass sie brillant werden. Der Erste war nicht unbedingt supergut, aber auch nicht superschlecht. Ich glaub, der zweite Film wird besser und der vierte irgendwann mal wird das 4. Buch übertrumpfen Very Happy
Diese Verfilmung wird eh schwierig, wenn man sich ans Buch halten will. Also denke ich mal, dass es dort schon einen kleinen Kampf geben wird, denn der Zuschauer geht nicht ins Kino, um sich endlange Reden und Gespräche anzuhören! Very Happy

Da ich grad out of theme bin, werf ich glatt mal ein "Ich bitte um Entschuldigung" hinterher und sage noch was zu Stpehenie Meyer.
Ich kann diese Person als Menschen nicht einschätzen. Wie ich so aus ihren Büchern schließe, scheint sie eine Frau zu sein, die das Schreiben nicht geplant hat. Das mit dem Traum kann ich ihr weder abkaufen, noch kann ich es bestreiten.
Das sie eines Tages vielleicht mit einer Idee aufgewacht ist und dachte: Das muss ich jetzt notieren, glaube ich ihr gerne. Das erste Buch scheint sie ja so aus dem Ärmel geschüttelt zu haben. Es war eine gute Idee, was besonderes und wurde gut in die Tat umgesetzt. Bei den anderen Büchern habe ich das Gefühl, sie hätte sich erst gezwungen gefühlt weiterzuschreiben, weil die Geschichte nicht einfach ein Ende finden sollte, auch wenn das nicht mal so schlecht wäre. Leider war ab einer bestimmten Zeit schon in Band Zwei das Maß ihrer Ideen ausgeschöpft. Ab Ende des 2. beginnt das Dilemma Edwards: "Ich will Bella heiraten und sie muss ja sagen." -.-
Und das das ganze dritte Buch lang-.- Och, nee...
Stephenie Meyer ist das Schreiben nicht in den Schoß gefallen. "Seelen" zeigt, dass Bis(s) ein Glückstreffer war. Ich finde, sie sollte sich nicht an Jane Austen Shakespeare orientieren. Ihre Lektüre ist anderer Art und sie muss ihren eigen Stil haben, weiterentwickeln und lieben. Dann wird ne tolle Autorin aus ihr. Wahrscheinlich hat sie beim 3. und 4. Band zu viel nachgedacht. Beim Schreiben sollte man nur bedingt nachdenken, was Ideen betrifft. Ideen kommen in den ungünstigsten Momenten, wenn du weder Stift noch Zettel dabei hast. Beim Frühstück, beim Duschen, beim Joggen, wenn du mit Freunden unterwegs bist, beim Busfahren usw.
Na ja und bei Träumen bin ich eher skeptisch, zumindest bei solchen. Wenn das Unterbewusstsein dir einen Streich spielt okay, aber es kommt nicht von allein auf die Idee dir eine Lichtung zu zeigen, wo du mit einem geilen Typ sitzt und Händchen hältst oder so xD Die Idee muss sie schon vorher beschäftigt haben.
Sie kann gut werden, aber ich werde mir weder eine Fortsetzung von Seelen holen, noch von Bis(s). Vielleicht fällt ihr mal noch was neues ein. Very Happy

Wieder entschuldigt meine Meinung. Wenn manche sie nicht verstehen können/wollen, sorry, aber ich meine es ja nicht böse und hab nichts gegen SM. Ich kenne sie ja nicht und beschreibe nur meine Eindrücke, die ich mit der Zeit bekommen habe.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Di 01 Sep 2009, 17:40

Also Ich mag Twilight & Harry Potter sehr, sehr gerne

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am So 04 Okt 2009, 15:44

ich finde es auch nicht gut das sie harry potter aus den flimen kennt. aber das ist ihre sache. ich glube twilight kann gar nicht in die fußstapfen von harry potter treten kann, weil es zwei völlig unterschiedliche geschichten sind.

@kitty: bist du nicht die renesmee aus dem rpg? wenn ja dann schua doch mal wieder vorbei, dann kommen wir nämlich voran!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Fr 20 Nov 2009, 19:35

ich muss clumsylikeprof in sehr vielen Punkten recht geben.

Auch ich finde, das die Bis(s) saga niiemals in die Fusstapfen von Harry Potter tretten und SM nie in die der J.K.R
denn J.K.R hat bei ihren Büchern eine eigene kleine Welt erschafen mit Magieren, Hogwards,etc.etc. in der man beim lesen einfach abtauchen kann. Natürlich hat twilight so etwas auch nur istes eben menschlicher und näher "ander realität dran" wenn man das so sagen kann. (iich hoffe, das dass jetzt jemand versteht)
Natürlich ist es nicht so das Twilight schlecht ist und ich es nicht gut finde (iich liebe es natürlich genau so wie ihr) nur ist es i-wie so eintönig, nichts neues nichts abwechslungsreiches wie ein Kampf oder der gleichen.
Wobei ich aber sagen muss das sich SM sich sehr mit ihren einigen Carackteren auseinander gesetzt hat wie z.B Jasper und Rosalie, derem Geschichten ich einfach Fabelhaft finde. Schade find ich es nur das man nichts über Edward erfährt.
man weis im Grunde nur das er aus London kommt und ein bisschen was über seine Eltern mehr aber schon nicht, und es gibt
leider viele ungeklärte Fragen .
Die ich mir z.B bei HP nie gestellt habe, da J.K.R jedem wichtigem carckter eine fixe Lebensgeschichte an geschneidert hat.
Ich will damit nicht sagen das mir SMs schreibstill nicht gefällt, denn das tut er ja nur der der J.K.R und auch vieler anderer Autoren um einiges besser ist....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mi 02 Dez 2009, 10:43

man es wär so toll mehr von ihr zu hören; mehr über bella und edward, aaaach ich will dass diese geschichte kein ende nimmt.
sie ist eine klasse frau & ich bewunder sie so

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mo 26 Apr 2010, 14:54

Hallo,
ich bin neu bei Euch mir gefallen die Bissbücher sehr, sehr gut und ich hoffe es gibt noch mehr davon.
Aber genau so begeistert bin ich von meinem Zauberlehrling Harry Potter ich muß sagen eher von Snape er könnte auch ein Vampir sein.. Man müßte mal versuchen alle Charaktere beider Bücher in eins zu vereinen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gast am Mo 19 Jul 2010, 15:41

ich mag harry potter und twilight, aber ich finde, man kann sie nicht miteinander vergleichen.
es sind 2 komplett verschiedene geschichten, aber trotzdem sind beide weltklasse!

dass sie weiterschreiben möchte, finde ich gut. ich fänd es auch interessant, wenn sie in 1,2 jahren ein buch rausbringen würde, das zeigt, wie bella als vampir lebt. aber meiner meinung nach sollte es nur 4 filme geben und nicht mehr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel über SM: "Jugendbuch: Ein Vampir soll Harry Potter nachfolgen"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten