Es war einmal...

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 14:50

Also, das ist ganz lustig:
Ich fang jetzt einfach mit einem Satz - oder einem Teil eines Satzes - eine Geschichte an und der nächste macht den nächsten Satz und so weiter...
Natürlich kann die Geschichte von irgendwelchem Schwachsinn handeln^^

"Es war einmal ein Superheld namens ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  fabmiii_ am So 12 Okt 2008, 15:24

Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte....

_________________
avatar
fabmiii_
Rezensentin
Rezensentin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 898
Alter : 28
Anmeldedatum : 22.05.08

http://jim-panse.livejournal.com/

Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:26

Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:29

...er den stärksten rechten arm der welt(^^). das kam davon, weil er...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:37

Ich mach's mal so, dann ist es vielleicht bisschen einfacher, der geschichte zu folgen:

"Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:42

Das ist toll.

"Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:45

"Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 15:58

"Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltrue gerettet. Aber heute würde er endlich ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  fabmiii_ am So 12 Okt 2008, 18:36

"Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als....

_________________
avatar
fabmiii_
Rezensentin
Rezensentin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 898
Alter : 28
Anmeldedatum : 22.05.08

http://jim-panse.livejournal.com/

Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 19:15

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 19:36

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 19:56

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet. Aber

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 20:39

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet. Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 21:25

[quote="farytale"]Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am So 12 Okt 2008, 21:31

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 32
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 21:50

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 22:20

[quote="caro."]Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 22:32

[quote="caro."]Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am So 12 Okt 2008, 23:52

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 02:18

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 15:17

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin überlegte er, ob er kurz noch einen durchziehen konnte, bevor er ihr den letzten Hauch von Schokolade und genügend Milch stehlen würde. Er entschloss...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 18:40

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin überlegte er, ob er kurz noch einen durchziehen konnte, bevor er ihr den letzten Hauch von Schokolade und genügend Milch stehlen würde. Er entschloss sich eine Zug zunehmen, dann den letzten Hauch von Schokolade und die Milch zu stehlen dazu noch den Joint, er nahm einen zug vom Joint und dann...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 18:44

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin überlegte er, ob er kurz noch einen durchziehen konnte, bevor er ihr den letzten Hauch von Schokolade und genügend Milch stehlen würde. Er entschloss sich eine Zug zunehmen, dann den letzten Hauch von Schokolade und die Milch zu stehlen dazu noch den Joint, er nahm einen zug vom Joint und dann...
stürzte er sich mit einem dreifachem Salto, den seine Prinzessin so liebte, auf Marie Juana. Doch die

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 18:48

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin überlegte er, ob er kurz noch einen durchziehen konnte, bevor er ihr den letzten Hauch von Schokolade und genügend Milch stehlen würde. Er entschloss sich eine Zug zunehmen, dann den letzten Hauch von Schokolade und die Milch zu stehlen dazu noch den Joint, er nahm einen zug vom Joint und dann...
stürzte er sich mit einem dreifachem Salto, den seine Prinzessin so liebte, auf Marie Juana. Doch die war schließlich nicht von schlechten Eltern und kannte Jim Panse aus früheren Zeiten noch viel zu gut. Also

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gast am Mo 13 Okt 2008, 19:34

Es war einmal ein Superheld namens Jim Panse und er hatte außergewöhnliche Kräfte. Er konnte Dinge bewegen indem er sie nur ansah. Ausserdem hatte er den stärksten rechten Arm der Welt. Das kam davon, weil er immer die Einkaufstüten seiner Schwester Mira Bellenbaum schleppen musste. Aber Jim Panse machte das schließlich gerne, weil er das als gutes Training für seine nächtlichen Rettungsaktionen sah. Erst gestern hatte er einen gestrandeten babydelfin aus einer Tiefkühltruhe gerettet. Aber heute würde er endlich nach Vallhalla fliegen um seine geliebte Prinzessin Angelika von Merkel wieder zu sehen. Voller vorfreude macht er sich auf den Weg, als plötzlich der gerettete Delfin vor der Tür stand, weil er eine neues Problem hatte. Es ging um seine Mutter: Klaus-Bärbel. Die wollte nämlich wieder, dass er eine Eiskreation mit einem Hauch von Schokolade zubereitet.Aber das konnte er ja nicht, denn der er hatte keine Arme. Also fragte er Jim Panse, ob er ihn helfen konnte.Jim Panse hatte ja den stärksten rechten Arm der Welt und außerdem war er der beste Eiskreationhersteller der Galaxie, doch leider war ihm der Hauch Schokolade ausgegangen. Deshalb rannte er schlecht gelaunt zum nächsten Supermarkt (er wollte ja endlich seine Angie wiedersehen),doch kurz bevor er dort ankam begegnete er seiner verhassten Ex-Freundin Marie Juana, die frech grinsend eine Supermarkttüte in der Hand hielt. Er konnte kaum glaiben, was er darin entdeckte: Es war der letzte Hauch von Schokolade in der ganzen Stadt!! Außerdem hatte sie gleich auch noch die ganze Milch aufgekauft - also keine Möglichkeit die Eiskreation herzustellen. Als er begann über eine Problemlösung nachzudenken, sagte Marie Juana: "Willsnsug?"
Jim Panse ignorierte sie anfangs, bis er sah das Marie Juana, die olle Kifferin, ihm einen Joint hinhielt. Daraufhin überlegte er, ob er kurz noch einen durchziehen konnte, bevor er ihr den letzten Hauch von Schokolade und genügend Milch stehlen würde. Er entschloss sich eine Zug zunehmen, dann den letzten Hauch von Schokolade und die Milch zu stehlen dazu noch den Joint, er nahm einen zug vom Joint und dann...
stürzte er sich mit einem dreifachem Salto, den seine Prinzessin so liebte, auf Marie Juana. Doch die war schließlich nicht von schlechten Eltern und kannte Jim Panse aus früheren Zeiten noch viel zu gut. Also verpasste sie ihm einen Geschickten Tritt in die Weichteile. Schliesslich war es Marie Juanas oberstes Gebot, ihren Stoff zu schützen. Ausserdem...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es war einmal...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten