Argumente für die Ewigkeit

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wollt ihr ewig leben?

45% 45% 
[ 75 ]
18% 18% 
[ 30 ]
37% 37% 
[ 61 ]
 
Stimmen insgesamt : 166

Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 17:44

Würdet ihr ewig leben wollen? Wenn ihr die Wahl hättet?

Ja oder Nein?

Oder doch noch unentschlossen? Würdet ihr es in gewissen Situationen in Erwägung ziehen? Würdet ihr es freiwillig machen?

Wenn ihr ewig leben wollt: Was sind die Argumente dafür? Was spricht für dieses Leben? Vorteile? Nachteile?
Wenn nicht: Weshalb nicht? Vorteile? Nachteile?

Anmerkung: Ich hab die Umfrage so gestaltet, dass ihr eure Meinung ändern könnt und wenn er sie ändert, dann halt auch eine Begrüdung dazu

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 17:54

Ich habe "Noch unentschlossen" angekreuzt.
Eigentlich würde ich nicht gerne für immer leben wollen. Denn es wäre zwar eine Weile interessant zu sehen wie die Menschheit sich weiterentiwckelt, aber ich bin mir sicher mit der Zeit wird das ganze Leben einfach nur noch ermüdend. Dinge, die vorher selten waren und deshalb auch etwas ganz Besonderes, würden nach x-Jahren auch langweilig. Das Leben hätte irgendwie seinen Reiz verloren, weil man alles schon kennt.
Wäre aber ein supersexy Vampir in mich verliebt und wollte mit mir ewig zusammenleben und wäre meine Liebe so intensiv wie bei Bella und Edward wäre ich nicht abgeneigt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 18:26

Ich habe "Nein" gewählt. Und zwar weil alles, was unendlich ist, von uns nicht mehr richtig geschätzt wird.
Allerdings müsste ich meine Antwort nochmal überdenken, wenn ich einen Edward an meiner Seite hätte

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 18:39

Ich hab noch unendschlossen gewählt weil ich ewiges leben zwiespaltig sehen
zum einem wäre es natürlich cool zu sehen wie sich die welt und menschheit noch verändern und ich mein man könnte so viel machen
zum anderen wäre ich aber glaub ich sehr einsam und für immer bis in alle ewigkeit zu leben macht einem schon irgendwie angst

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 19:25

Ich habe "Nein" geklickt.

Ich möchte nicht miterleben, wie die Welt eines Tages (und das wird sie!) untergeht und alle sterben.
Und bis dato werde ich wohl oder übel auch miterleben, wie alle, die ich ins Herz geschlossen habe, eingehen.
Und - da bin ich mir auch 100%-ig sicher - kann ich nicht ohne meine Freunde leben, und ich kann sie ja schließlihc nicht alle unsterblich machen.
Selbst wenn ich mein Leben an der Seite meines persönlichen Edwards verbringen könnte, hätten wir doch irgendwann den Punkt erreicht, an dem wir uns nichts mehr zu sagen haben. An dem alles gesagt ist.
Das will ich nicht miterleben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 19:36

Bin unentschlossen...
Aber wenn ich mich jetzt entscheiden MÜSSTE, würde ich "nein" ankreuzen...
Aber ehrlich gesagt, bin ich froh, dass ich das nicht muss. Es wäre dann noch die Frage, ob man die einzige Person ist, die für immer lebt, oder ob es da noch andere gibt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 20:29

ich habe jetzt mit ja gewertet! allerdings nur unter bestimmten voraussetzungen! also z.b. sollte der mann den ich liebe dann auch ewig leben usw. Ich fände es auf jeden fall super spannend zu sehen wie sich die erde entwickelt und was für fortschritte in medizin und forschung gemacht werden

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 20:51

Also ich habe für noch unentschlossen entschieden, und das "noch" würde ich in meinem Fall auch wegstreichen, da ich mich vermutlich niemals ganz entscheiden könnte, ob nun ja oder nein.

Mir würde es schon sehr interessieren wie sich unsere Welt so entwickelt. Was im nächsten Jahrhundert alles erfunden, erforscht und weiter entwickelt wird. Gibt es irgendwann reguläre Reisen auf den Mond? Was passiert mit der Natur? Gibt es irgendwann Medikament, mit denen man "noch" unheilbare Krankheiten, heilen kann? Welche Fortbewegungsmittel wird es als Nachfolger für die Autos geben? usw.
Ich würde allerdings nur unsterblich sein wollen, wenn es die Menschen die ich liebe auch sind. Ich könnte es nämlich, glaub ich, nicht ertragen, wenn ich immer wieder neue Kontakte knüpfen müsste und von vornherein wüsste, das sie mich irgendwann wieder verlassen und ich weiter existiere.

Allerdings muss für mich irgendwann auch mal etwas ein Ende haben. Irgendwann würde ich sterben wollen, schon allein um zu erfahren, was nach dem Tod mit uns passiert. Gelangen wir an einen Ort, an dem sich alle Toten wiedersehen? Bekommt man eine Aufgabe, die man erfüllen muss (z.B.: die Aufgabe des Schutzengels)? Schwirrt die Seele weiter irgendwo herum und lebt in einer ganz eigenen Welt? - Das sind nur ein paar Ideen, für die Existenz nach dem Tod.
Jedenfalls würde ich sehr gerne wissen, was danach halt passiert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 20:57

Ich habe mal "Ja" angeklickt.

Das aber nur unter der Voraussetzung, dass mein Schatz ebenfalls ewig lebt. Ich denke das wäre dann schön :)

Kanns garnicht besser begründen. Ich ertrage einfach den Gedanken nicht, dass er aus meinem Leben verschwindet (sprich stirbt).
Das wäre für mich unerträglich. (NOCH schlimmer als bei P.S. Ich liebe dich).

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  mella am Do 11 Sep 2008, 21:06

Ich weiß nicht, ob ich ewig Leben wollte.

Zum einen ja, weil man noch soviel erleben kann und mitbekommt, wie die Welt sich verändert und ob die Menschen irgendwann mal zur Vernunft kommen z.B. mit den Kriegen und der Schändung der Natur.

Zum anderen nein, ich wollte nicht meine ganze Familie und Freunde überleben. Ich glaube das wäre für mich zu schmerzhaft. Dafür bin ich ein zu familienbezogener Mensch.
avatar
mella
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1185
Alter : 40
Anmeldedatum : 06.08.08

http://twilight-tcg.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 21:09

Ich habe "nein" angekreuzt. Ich denke jeder hat seine Zeit, und die ist irgendwann einfach vorbei. Ich finde es zwar auch toll wie die Cullens alles ausprobieren aber ich glaube ich würde dann sagen "Och ja, ich hab ja noch eine Ewigkeit Zeit" und würde nur faul rumsitzen. Deshalb glaube ich das es nichts für mich wäre...

LG, BP

Übrigens: Es gibt da so einen Spruch: "Es ist nicht wichtig ewig zu leben, sondern ewig mit sich selbst leben zu können." Den finde ich ziemlich schön.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 21:50

Hi!

Ich bin ebenfalls unentschlossen, einerseits würde ich sagen "Ja, die Ewigkeit soll sein", aber gleichzeitig gibt es Gründe, die dagegen sprechen...
Ein Grund dagegen ist sicherlich, dass man seine Freunde und Verwandte, die nicht die Ewigkeit wählen, überleben würde. Und ich habe schon zu viele Menschen gehen gesehen, ich denke nicht, dass ich das eine Ewigkeit lang aushalten könnte.
Aber die Fortschritte der Menschheit wären sicher interessant, da stimme ich meinen Vorschreibern zu. Und wenn mich dann eine Beziehung, so intensiv wie Edward und Bellas erwarten würde, dann wäre das noch ein Grund für die Ewigkeit...
Also bei mir käme es stark auf die Situation an...
LG Kat

@ BlackPearl: Der Spruch ist supi schön!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  occalifornia4-ever am Do 11 Sep 2008, 22:21

Hab auch Nein genommen.
Ich wollte auf keinen Fall ewig leben. Ich meine wenn es so sein sollte wäre es so udn ich denke ewiges leben wird langweilig i-wann hast du wirklich alles gesehen. Da will ich lieber sterben und denken ja ich war da und da und nicht ich war überall.^^
avatar
occalifornia4-ever
~Just moved to Forks~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 104
Alter : 24
Anmeldedatum : 08.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Do 11 Sep 2008, 22:38

Also, ich habe auf unentschlossen getippt...

Ich weiß es nicht und um eine genaue Antwort darauf zu geben, müsste ich schon länger darüber nachdenken, was ich seit einpaar Tage ja tue, dennoch komme ich auf keinen grünen Zweig.Einerseits würde ich liebendgern ewig leben, wenn ich geliebte Menschen bei mir behalten dürfte.Was mich außerdem am ewigen Leben anspricht ist wie die Zukunft sich entwicklen wird, wie werden die Menschen in hundert oder tausend Jahren leben, was werden sie tun, wie wird sich die Wissenschaft und Philosophie entwickeln.
Andererseits...Wie Edward schon mal gesagt hat; es könnte langweilig werden.WENN die Ewigkeit möglich wäre, dann müsste man doch auch "erfrieren" oder? Man behielte für immer seine 17,18 oder 29 Jahre und könnte sich nur in dieser Zetispanne "bewegen".

Es ist eine schwere Frage, ich könnte mich nicht von einem Moment auf den anderen entscheiden,obwohl ich eher auf "ja" tippen würde, wenn ich unter Zeitdruck stände.

P.S.: Das nennt man "timing" Fruchti ;) Gerade bin ich mit einem Buch, in dem es über diese Frage ging, fertig geworden!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Luise am Do 11 Sep 2008, 22:43

Jap! Ich könnte so viel erleben und glaube einfach nicht, dass das Leben langweilig wird: Es gibt ja immer wiede neue Entdeckungen, die Wissenschaft macht Fotrtschritte etc...
Das finde ich total spannend! Ich hätte nichts dagegen lange zu leben. Oder soo... Very Happy
Und wenn ich dann auch noch meinen Edward finde

LG
Luise

_________________
powered by Ischämie - Danke!
avatar
Luise
Moderatorin
Moderatorin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2669
Alter : 22
Anmeldedatum : 03.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Fr 12 Sep 2008, 02:47

ich würde es nicht wollen! in der heutigen zeit ist ewiges leben glaube ich nicht mehr wirklich schön mitzuerleben! alles wir nur noch schlechter, der klimawandel und das ganz pi pa po... und alles wird immer teurer x.x
ich will gar nicht wissen wie das wetter in 100jahren verrückt spielt! und mein leben ist nicht wirklich so spannend, das ich es für immer behalten wollen würde! ;) ich denke nach 80 oder vielleicht 90 jahren reicht es mir

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Fr 12 Sep 2008, 13:19

also ich hab ja angekreuzt, weil ich gerne wissen möchte, was nach mir passiert....ist doch spannend das zu erfahren^^
jaa das ist meine meinung^^(außerdem reizt mich das richtig mit einem freund ewig zu leben^^)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Fr 12 Sep 2008, 15:12

Ich hab mit "ja" geantwortet, aber auf keinen Fall alleine, meine Schwester müsste schon mitmachen. grins
Ich denke zwar auch an den Klimawandel, aber irgentwann muss jeder sterben, ob jetzt mit 80 oder 90. Wenn ich ewig Leben könnte, hab ich noch ein paar Jahrhunderte dazu bekommen. Wenn die Welt untergeht, ist meine Zeit eben auch gekommen.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 32
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Fr 12 Sep 2008, 22:38

ich habe mit nein geantwortet !
Wenn mann ewig leben würde glaube wäre das leben nicht mehr spannend...ich meine du könntest doch dann alles machen...du bist ja dann praktisch unsterblich und dir könnte nie etwas passieren...selbst wenn du aus einem flugzeug springen würdest, würdest du es überleben !
Dann gäbe es keinen Reiz mehr irgendetwas zu machen...ich meine für was lebst du denn dann???Wenn du dir ein Ziel setzt und ewig dafür zeit hast dann wirst du es irgendwann erreichen und dann brauchst du ein neues...und das geht dann immer so weiter...irgendwann gibt es nichts mehr was du noch schaffen willst !
Und wie viele ja auch schon gesagt haben würde man immer wieder menschen verlieren die wichtig für einen sind...dann glaube ich kann man sich irgendwann über nichts mehr freuen und würde alles dafür tun wieder mit diesen menschen zusammen zu sein ! Dann eben im Himmel !
Auch wenn ich natürlich neugierig wäre wie sich alles in der zukunft entwickelt !!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  bittersweet_eternity am Sa 13 Sep 2008, 12:34

Ich würde für die Ewigkeit leben....es würden erst ein mal paar Jahrzehnte damit rumgehen das ich Tv und Dvds gucke...dann kommt ein paar Jahre Extremsport....da such ich mir nen Mann für ein paar Jahre...nein Scherz.

Ich liebe das Leben einfach sehr und würde deswegen gerne noch länger am Leben bleiben als es mir gestattet sein wird.
Mein einziges Problem damit ist, ich will erstens nicht älter werden und zweitens: Wenn es so viele Unglücke gibt, die Welt zerstört wird und die Umweltverschmutzung weiter zu nimmt und all die Probleme, für die die Leute sich nicht interessieren, weil sie meinen es geht sie ja nicht an, was mal ist wenn sie nicht mehr da sind. Wenn das weiter alles zu nimmt und die Welt sich ihren Ende naht, habe ich auch keine Lust mehr hier zu leben...
avatar
bittersweet_eternity
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 13.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Sa 13 Sep 2008, 19:52

Ein ganz, ganz großes nein! Wenn ich jetzt darüber nachdenke ewig zu leben, dann regt sich in mir ien Gefühl das eher der Angst gleicht. Ich denke an die Freunde, die Familie, die ich verlieren würde, ich denke an all jenes, was mein Leben bereichert.. Ich denke daran, dass ich ein Kind meiner Zeit bin, so sehr, dass mir schon Dinge, die kleine KInder tun vorkommen, als seien sie Teil einer anderen Welt. Wie sollte ich mich in hundert Jahren zurechtfinden? Wie in zweihundert? Der menschliche Fortschritt macht mir ANgst - zumindest in dieser Geschwindigkeit.
UNd dann wieder hab ich auch ANgst vor dem Tod, wie auch nciht? Epikur mag dazu sagen diese ANgst sei überflüssig, der wir nur solange seien, bis der Tod kommt, aber was wenn nicht? Die Unbgewissheit über das, was danach ist, lässt eine Ewigkeit vielleicht verlockend erscheinen, doch was ist das wirklich schlimmste, was ich mir vorstellen kann? Das schlimmste für mich ist es meine Familie zu verlieren. Die Menschen, die um mich herum sind, Menschen zu denen ich gehen kann wenn ich traurig bin oder mit denen ich lachen kann! Ja, selbst eine Ewigkeit mit meiner Liebsten würde ich aufgeben, um ein einziges Jahr mit Freunden zu verbringen.
Nichts desto trotz befürchte ich allerdings, dass wenn man mich vor die unmittalbare Wahl stellt: Jetzt sterben oder ewig leben, entscheide dich innerhalb fünf minuten - ich würde ein Wahl treffen, die ich schon nach ein paar Jahren bereuen würde.
Von Schandmaul gibt es ein lIed, "Stein der Weisen", das finde ich ganz trffend für einen Gedanken an ewiges Leben ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am So 14 Sep 2008, 03:43

Ich habe dagegen gestimmt, denn:
Ich hielte es nicht aus, wenn ich allen Menschen, die ich liebe, beim Sterben zusehen müsste, in der Gewissheit, ihnen nie folgen zu können, wohin auch immer! Ich könnte nie diesen Verlust verkraften und deswegen sterbe ich lieber (auch). Außerdem habe ich Angst vor der Zukunft, davor, was mit unserer Erde passieren wird, weil ich vermute, dass wir uns nicht ändern und weitermachen werden wie bisher. Ich gebe zu, das ist pessimistisch, aber ich bin einfach zu feig als dass ich das erleben wollte. Und schließlich weiß man den wahren Wert des Lebens erst zu schätzen, wenn es auf dem Spiel steht! Wüsste man, dass man ewig lebt, würde man dann wirklcih jeden Tag so sehr genießen wie wir es (hoffentlich) jetzt tun?!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am So 14 Sep 2008, 18:06

Ich bin noch unentschlossen.

Wenn ich jemanden an meiner Seite wie Edward hätte, würde ich mir das vielleicht noch überlegen... Aber ob eine Liebe so lange hält? Mit Sicherheit gibt es auch Vampirscheidungen. Für immer ist eine sehr lange Zeit.
Außerdem will ich nicht dauernd umziehen müssen und so. Ich denke, es könnte zwischenzeitlich langweilig werden.
Und nie mehr schlafen zu können/müssen würde ich vermissen. Ich schlaf gern^^
Allerdings fürchte ich mich etwas davor, alt zu werden. Falten, schlechter sehen/hören etc... Da scheint die "ewige Jugend" toll zu sein...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am So 14 Sep 2008, 20:37

Da habe ich das Thema schon ins Leben gerufen und selbst noch nichts hier gelassen, aber besser spät als nie

Für mich ist es ein definitives Nein.

Ich könnte es nicht ertragen, meine Freunde, meine Familie, überhaupt Menschen, die mir etwas bedeuten sterben zu sehen. Wenn ich bedenke, was im letzten Jahrhundert passiert ist - 2 Weltkriege, kalter Krieg, Golfkriege, Terrorismus so präsent wie noch nie - immer schlimmere Waffen werden entwickelt. Ich möchte nicht sehen, wie die Menscheit sich selbst vernichtet.
(Auch möchte ich gerne Kinder und ich möchte den Preis nicht zahlen, dass ich keine bekommen kann - oder auch wenn ich es könnte, müsste ich dann, wenn ich dann ewig leben würde, meine gesamten Nachkommen sterben sehen und das wäre noch schlimmer, wenn es jetzt keine "Halben" wären. - ich hoffe ihr wisst was ich damit mein.)
Je fortgeschrittener die Technik wird, desto schwerer wird es unbemerkt leben zu können, ohne dass man seinen Tod vortäuschen muss. Ich bin eher jemand, der ein geregeltes Leben führt und nicht alle paar Jahre seinen Tod vortäuschen muss, um nicht aufzufallen - dafür wäre ich nicht geschaffen.
Oder nicht schlafen können - Alles immer, zu jeder Zeit, jeden Tag, das ganze Jahr über bewusst miterleben, ohne auch nur einen Moment abschalten zu können. Keinen heißen Tee in einer warmen Decke zum Aufwärmen trinken, wenn man grad Skifahren war oder eine Abkühlung im Wasser benötigen, wenn es draußen heiß ist.

Das Einzige, was ich mir vorstellen könnte, was ein Plus wäre ewig zu leben, ich könnte lernen und müsste mir keine Gedanken machen, dass ich einige Dinge nicht sofort erledigt habe, weil ich ja immer jung bleibe. Wissen aneignen, wann immer ich will, aber ich kann mir auch jetzt, in einem beschränkten Leben Wissen aneignen, denn irgendwann wird auch das Lernen und Lesen kein Zeitvertreib mehr sein und Langeweile auftreten (hierzu gibt es ein schönes Lied aus Tanz der Vampire - Ewigkeit).
Oder die Weiterentwicklung der Menscheit, der Wissenschaft usw. mitzuerleben. Einen Vergleich zu haben, wie es "damals" und "nun" ist.

Und dennoch ... infolge dessen überwiegen meine Argumente für ein sterbliches, endliches Leben jenen der Ewigkeit. Denn warum nicht gemeinsam alt werden, den Kinder und Enkelkindern und vielleicht auch noch Urenkeln Geschichten aus der Jugend erzählen, mit ihnen was unternehmen, sie hegen und pflegen?

Ich denke, dass die Angst vorm Tod (wie ich bei einigen Lesen konnte) daher rührt, da niemand genau was, was genau während der letzten Sekunden des Lebens und danach passiert - wenn man wüsste, was einen erwartet, dann würde man es leichter hinnehmen, aber ich denke, dass es die Unwissenheit ist, die uns davor die größte Angst bereitet.

Ewi: Tja, ich bin halt gut nee? Very Happy So eine kleine Alice schlummert doch in jedem, aber ich hab mir die Frage schon oft gestellt - wie heißt denn das Buch?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gast am Di 07 Okt 2008, 15:34

Hmm, ich habe mich für unentschlossen entschieden.
Einerseits ist es sicherlich interessant zu sehen, wie sich die
Welt entwickelt hat. Man hat Zeit - viel Zeit ^^ - &
kann vieles ausprobieren.
Andererseits... es wird sicherlicht langweilig. & wenn meine Liebsten
nicht auch unsterblich wären, no way.
Stell dir mal vor, du kriegst mit, wie jeder deiner Freunde, Familie
stirbt & du bist die Einzige die noch lebt, nee, lieber nicht.
Außerdem wird man dann ja 'eingefroren' & ich jedenfalls will später mal
Kinder bekommen. : D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Argumente für die Ewigkeit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten