Morgenrot (Tanja Heitmann)

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Fr 21 Nov 2008, 20:03

Hey Leute,
bin auf der suche nach einem neuen Vampirroman.
Bin total vernarrt in die Biss Bücher und Die Lara Adrian Reihe.

Mich faszieniert die prikelnde Leidenschaft mit einer Prortion Spannung.

Wäre das Buch was für mich?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Fr 21 Nov 2008, 20:23

Hey Mel,
wenn du auf Spannung und Leidenschaft stehst,dann solltest du dieses Buch lesen.
Es hat aber nicht so viele Gemeinsamkeiten mit Biss wie es am Anfang aussieht.
Aber man braucht auch Abwechslung.
Ich empfehle das Buch dir; es ist großartig !!

lg Biene

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Fr 21 Nov 2008, 23:38

Mel schrieb:Hey Leute,
bin auf der suche nach einem neuen Vampirroman.
Bin total vernarrt in die Biss Bücher und Die Lara Adrian Reihe.

Mich faszieniert die prikelnde Leidenschaft mit einer Prortion Spannung.

Wäre das Buch was für mich?

Also ich kann dir das Buch auch empfehlen, hat mir auch sehr gut gefallen!

Was hier zwar nicht reingehört, aber die Bücher sind so genial: "Die Vampirtagebücher" von L.J. Smith
Sorry, musste einfach mal Werbung machen^^
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Chio am Do 08 Jan 2009, 21:08

Ich hab das Buch auch seit ein paar Tagen durch, bin aber nicht so begeistert.
Wie oft mals hier auch schon angemerkt fehlen mir einfach so viele Details. Mich hat auch von Anfang an gestört, dass man so wenig über Lea erfährt, nicht weiß, wo das ganze spielt usw.
Außerdem fand ich es teilweise sehr verwirrend. Im Klappentext steht glaub ich: Kann man einen Vampir lieben?
Ich kann mich nicht erinnern, das Wort Vampir einmal in dem ganzen Buch gelesen zu haben. Ich weiß nicht mal, ob ich wirklich drauf gekommen wäre, wenns nicht hinten drauf gestanden hätte.
Für mich ein sehr konfuses Buch.

btw: Ich hab gelesen, dass Tanja Heitmann an einer Fortsetzung von Morgenrot schreibt.
avatar
Chio
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 09.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Do 08 Jan 2009, 21:36

ich hab mir das buch vor ein paar monaten gekauft, es aber noch nicht gelesen.
ich denke, ich fange so bald wie möglich damit an, wenn ihr alle das so toll findet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Olette Cullen am Do 15 Jan 2009, 13:36

Ich habe es nun auch durchgelesen und kann den meisten hier nur mit der Kritik Recht geben.
Man hätte so viel mehr draus machen können und man wird nicht wirklich warm mit den Figuren. Zudem ist es teilweise verwirrend.
Doch trotz allem ist es schon lesenwert, wenn man nicht auf eine Twilight-Ähnliche Story hofft.
Ich bereue es zumindest nicht es gelesen zu haben.
avatar
Olette Cullen
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 845
Alter : 33
Anmeldedatum : 16.12.08

http://de.youtube.com/OlettePotter

Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Mi 25 Feb 2009, 14:18

ich habs auch gelesen......allerdings nicht gekauft......eine freundin von mir hatte das buch......

also ich fand es eigentlich ganz gut....manchmal ein bisschen seltsam, aber sonst Very Happy

aber dieses buch hat definitiv NICHTS mit twilight zu tun.....rein gar nichts......

dieser typ ist nicht mal vampir.....er ist lediglich ein mensch, der sich den körper mit einem dämon teilen muss und seine (dämon) wünsche durch blutdrinken stillt.

insgesamt ein lesenswertes buch, obwohl ich es an manchen stellen echt lustig gefunden hab

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  ~Steffi Cullen~ am Do 30 Jul 2009, 15:35

*Thread wieder aus der Versenkung hol*

Am 24. August 09 erscheint das neue Buch "Wintermond".
Hier der LINK zu amazon.

Kurzbeschreibung
Flieh vor den Schatten der Nacht!
In den Schatten der Stadt verbergen sich Geschöpfe, die so dunkel und bedrohlich sind, dass die Menschen ihre Existenz leugnen. Für Meta aber werden sie erschreckende Wirklichkeit. Nach einer leidenschaftlichen Nacht mit dem geheimnisvollen David verbindet eine tiefe Sehnsucht sie mit dem seltsam wilden jungen Mann. Doch in David lauert ein Wolfsdämon - und sein Rudel verfolgt eigene finstere Pläne...

Wer verbirgt mehr? Die scheinbar kühle Meta oder der undurchschaubare David? Nach einer leidenschaftlichen Nacht gehen beide wieder getrennte Wege. Zwar kehrt Meta in die schillernde Welt ihrer Kunstgalerie zurück, doch kann sie David nicht vergessen. Der junge Mann hat etwas tief Verborgenes in ihr geweckt. Auch David kann die Erinnerung an die verletzliche Frau nicht abstreifen. So sucht er ihre Nähe, obwohl er Meta dadurch in Gefahr bringt. Denn David hütet ein dunkles Geheimnis: Er wird von einem Wolfsdämon beherrscht. Weil David sich trotzdem für Meta entscheidet, macht er sich Hagen, den unberechenbaren Anführer des Rudels, zum Feind. In einer Stadt, in der man den Schatten nicht trauen kann, darf es keine Liebe zwischen zwei Welten geben ... Nach dem Bestseller "Morgenrot" verwebt Tanja Heitmann erneut eine Geschichte voller Liebe und Leidenschaft mit der gefährlichen Welt der Dämonen. (Quelle: amazon)

Schade ist, dass es mit der Geschichte von Adam und Lea (Morgenrot) vorerst nicht weitergeht. Ich hoffe natürlich, das Tanja Heitmann eine Fortsetzung schreibt!
Vielleicht weiß ja jemand mehr.
avatar
~Steffi Cullen~
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 782
Alter : 33
Anmeldedatum : 11.08.08

Nach oben Nach unten

Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Mo 31 Aug 2009, 21:51

xD -> Ich lese das Buch gerade, ist echt gut. Es ist eins der Bücher, die es geschafft haben mich in ihren Bann zu ziehen! <33333333333

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am Mo 31 Aug 2009, 23:53

Ich habe das Buch auch mal vor Monaten gelesen.
Ich fand es jetzt nicht so berauschend aber es gibt schlimmere.
An manchen Stellen war es schon wirklich sehr cool aber manchmal ....
war es auch ein kleines bischen Pervers
Aber sonst ist es ganz gut (:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Morgenrot

Beitrag  Gast am Fr 01 Jan 2010, 21:25

Habe das Buch zu Weihnachten bekommen. Ich sag euch, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte und auch schon vom Cover begeistert war dachte ich dass ich endlich mal ein originelles Vampirbuch nach den Biss-Romanen gefunden habe, was nicht total pornographisch geschrieben ist...Hab da schon einige Enttäuschungen hinter mir:o(
Leider muss ich den meisten Leuten hier recht geben, die Story hat soviel mehr versprochen...
Der Anfang war noch ganz ok....obwohl ich die ganze Zeit dachte:Wann wird dieser Adam endlich toll?...also der Funke ist nicht so richtig auf mich übergesprungen...außer dass er toll aussieht hat er doch nix geleistet...irgendwie traurig... Konnte mich auch nicht mit Lea identifizieren...die Autorin hat ihr auch zuviele verschiedene Charaktereigenschaften zugeschrieben...total unnachvollziehbar...und ständig dieser Szenenwechsel...musste manche Seiten mehrmals lesen um es nachvollziehen zu können...Anfangs in den ersten Kapiteln fand ich es erst ganz lustig dass sie den Ort nicht gleich verraten hat...so konnte man ein bisschen seiner Fantasie freien lauf lassen, aber dass sie es dann gar nicht erwähnt hat fand ich irgendwie doof...warum muss man die Leser wegen sowas im Ungewissen lassen.
Was ich positiv fand waren die Gedankenabsätze von Adam...die aber leider viel zu wenig vorkamen und viel zu kurz waren um sich besser in ihn hinein zu versetzen. Als Adam dann "zurück kam" um wieder in ihrer Nähe zu sein fand ich ihn dann so unsympathisch und die Entwicklung der Geschichte so fehlgeleitet dass ich erstmal nicht weiter gelesen hab... hab mich dann aber doch noch durchgerungen... Mein nächster Kritikpunkt: Ich weiß die Geschichten sollten nicht so durchschaubar sein, aber ich fand zum Beispiel die Feindseligkeiten zwischen ihr und Megan am Anfang ganz lustig, aber aus welchem Grund musste sie denn bitte am Ende eine Verräterin sein..das hat doch überhaupt nicht zu der Rolle gepasst. Auch wurde ihre Freundin Nadiene am Anfang und im Mittelteil erwähnt und dann war sie auf einmal komplett aus der Story raus, obwohl sie doch eigentlich in die ganze Geschichte verwickelt wurde...blöd...Und dann ihr Professor...ich fand es so toll, dass im Mittelteil herauskam dass er gar nicht getötet wurde, aber wieso konnte der denn am Ende bitte nicht überleben??
Den Höhlenteil hab ich zum Schluss ziemlich überflogen, anstatt die Seiten zu nutzen um detailierte Beschreibungen der Charaktere zu vermitteln,hat sie verschwendet um diese blöde Höhlenstory genauestens zu beschreiben...voll langweilig...und dann diese ganzen Charaktere, deren Beweggründe man nicht richtig nachvollziehen konnte...wie dieser Kollektor...hat jetzt irgendjemand verstanden was sein genauer Beweggrund war bzw. seine genaue Rolle in dieser Story??
Naja...aber ich hab weitergelsen, weil ich gehofft hab, dass es noch zu einem versöhnlichen Ende in diesem Buch kommen würde und auch wenn es quasi ein "Happy End" gab, hätte sie sich meiner Meinung nach ruhig ein paar Seiten mehr über das Ende der Geschichte von Lea und Adam ausdenken können...
Letztendlich war ich ziehmlich enttäuscht von dem Buch....aus so ein tollen Geschichte so wenig zu machen ist echt enttäuschent.

Also ich empfehle euch das Geld zu sparen und lieber ein anderes Buch zu kaufen, aber wie gesagt dass ist nur meine Meinung...und es hat ja bekanntlich nicht jeder den gleichen Geschmack...

Lg,
Kerstin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Twi-Ni am Sa 02 Jan 2010, 20:45

Ich habe das Buch von einer Freundin ausgeliehen bekommen.
Und im Endeffekt bin ich froh, dass ich es mir nicht kaufen musste..

Mich persönlich hat dieses Buch nicht vom "Hocker gehauen".
Die Story hatte eigentlich ganz gut angefangen, jedoch hat sich das Blatt ziemlich gewendet, und von dort an war es in meinen Augen einfach nicht mehr interessant zu lesen. Adams Seite war einfach nur unter der Gürtellinie.
Besser wurde es für mich wieder, als Adam wieder akzeptabler wurde, da er seine eklige Art abgelegt hatte.

Doch das neue Band "Wintermond" von Tanja Heitmann ist im Gegenteil zu Morgenrot einfach super. Ich finde man merkt, dass die Autorin dazugelernt hat.
Auch die Story hat mich total angesprochen -> Wirklich nur zu empfehlen!
avatar
Twi-Ni
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 745
Alter : 27
Anmeldedatum : 23.08.09

http://beautiful-moments-like-this.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gast am So 11 Apr 2010, 19:41

Ich habs zu Ende gelesen!!!
Mir bleiben nur zwei fragen offen
Warum haben die Adam nackt entführt? *reusper*
&
Wo kam dieser Professor auf ein Mal wieder her? (Ich dachte der wäre tot!!) no

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  jasper loverin am Mi 08 Sep 2010, 19:43

Soho, habs dann auch mal gelesen ^.^
Ich hab viel zu sagen, also wird ichs mal einteilen, davor aber: Natürlich darf mans nicht mit Twilight vergleichen. Schließlich ist Adam ja weder Vampir noch besonders vorsichtig. xD
Also…

Charakter:

Lea: Eigentlich ist sie ja wie Bella, aber irgendwie auch wieder nicht. Ich mag sie. Sie hat Charakter und sie stellt sich son bisschen gegen die Leute xD Hauptsächlich ja gegen Megan haha
Und sie verlässt Adam. Was wieder doof ist, weil dieses ewige „Ich glaube, ich verlass ihn“ auf Dauer nervt.

Adam: ADORE! ♥ Ich war dem Typen verfallen.Teilweise mehr als Lea lol Er hat was von Jasper und Demetri ^______^ Gefahr!!! Und *am Anfang* war er ja total Gentleman und so ^-^ Gegen Ende wars dann aber auch da vorbei XD Son Ekelpakeeet, pfah.

Etienne: Den fand ich auch total toll. Immer höflich und galant, hatte was von schwuler Regisseur =D Haha, der Rest den ich zu ihm zu sagen hab, ist aber ein anderer Abschnitt. xD

Handlung:


Also, angenommen, man teilt das Buch in zwei Teile, wobei der letzte Teil ab diesem Mist von Nacktbaden beginnt, dann ist Teil eins absolut genial, Teil zwei aber Müll. Sorry, aber das hätte wirklich nicht sein müssen. ._. In Teil eins ist alles logisch und echt magisch. Hatte immer Polen als Ort vor mir, oder Russland, fragt mich nicht wieso. Wahrscheinlich wegen der Sprache, die sie nicht kann und der Kälte. Wie Adam beschrieben wurde, alles im 1. Teil war perfekt. ♥ (Außer mal abgesehen davon, dass diese Uni doch in der Landessprache sein müsste?! o.O?) 2. Teil, ab in den Müll, man Dass Etienne Carrieré doch noch lebt… Hallo? Manchmal denk ich mir, was die Autorin sich dabei gedacht hat >.< Und dann war er ja doch noch tot. Und dieser schwule Maiberg, oder was war das? Und der Kollektor…. Najo o.O

Schreibstil:
*disch* Wer soll‘s verstehen?
Bei ‚quittierte‘ kam ich ja noch selbst drauf, dass das ein Fremdwort für ‚kommentierte‘ ist (oder? xD), aber da hat‘s dann auch schon aufgehört.

Fazit: Ich bin froh, es gelesen zu haben. Wundervolles Buch, wenn man den 2. Teil ignoriert xD
‚Wintermond‘ wird ich mir aber nicht kaufen, zumal weil‘s eigentlich dieselbe Grundstory ist.
Trotz allem kann ich‘s aber nur weiterempfehlen, aber dann nur von der Bibliothek ausleihen würd ich sagen =) (Obwohl ich froh bin, es daheim zu haben – wegen Teil eins. Mahn, Teil zwei macht alles kaputt. xD)

Das war dann mal meine Meinung dazu XD
Liebe Grüße!!! ♥
avatar
jasper loverin
*Part of the Coven*

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2598
Alter : 22
Anmeldedatum : 16.04.09

https://www.youtube.com/user/PhiladelphiaDream

Nach oben Nach unten

Re: Morgenrot (Tanja Heitmann)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten