The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Nirak am Mo 18 Aug 2008, 20:51

also sowas! Da wird hier seit Monaten drüber diskutiert, aber es gibt noch keinen Thread dazu, wie ihr das Buch denn eigentlich in seiner Gesamtheit findet, tz tz...

ich bin seit eben durch, und ich muss sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht bin.
Eigentlich gab das Thema mehr her, als dann draus gemacht wurde, finde ich, und ich finde auch, dass viele der Figuren ziemlich "farblos" rübergekommen sind - und dass ist doch eigentlich Stephenies Stärke, Gefühle und Figuren so zu zeichnen, dass man mit ihnen mitleidet, sich sogar in sie verliebt!

Ich hab das Buch gerne gelesen und hab einen schönen Tag damit verbracht, und fand es zum Teil auch spannend (teilweise aber auch ein wenig langatmig) aber alles in allem war mir das alles viel zu vorhersehbar.
Ab dem Moment, wo Ian die ersten netten Anwandlungen Wanda gegenüber zeigte, war mir völlig klar, worauf das alles rausläuft: Friede-Freude-Eierkuchen mit ein paar Schwierigkeiten drumherum.
Ich habe immer drauf gewartet, dass was passiert, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte, aber im Wesentlichen kam alles so, wie ich es mir dachte - mir fehlte der Überraschungsmoment, so dass ich am Schluss doch etwas frustiert war.

lg,

Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 19 Aug 2008, 09:17

Ich muß ehrlich gestehen, da ich das Buch schon auf Englisch gelesen hab kann ich nicht ganz neutral eine Buchkritik abgeben.

1. weil mir die engl. Version viel besser gefallen hat und
2. weil der Carlsen Verlag doch schon in der deutschen Buchzusammenfassung mehr als gespoilert hat... Da war der Überraschungseffekt Ian/Wanda doch sofort dahin.

Ich finde das Buch trotzdem großartig, obwohl ich schon zugeben muß das es stellenweise etwas langatmig ist. Das Prickeln, das Mmitzittern und vorallem der Schluß haben mich jedoch mehr als versöhnlich gestimmt und so ist "The Host" trotzdem auf der Top 10 Liste meiner Lieblingsbücher vertreten!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 19 Aug 2008, 15:36

Ich habe mit den buch gelacht und geweint und konnte es einfach nicht aus den fingern legen. Nachts um 1 müsste ich mein gesicht manchmal kräftig ins kissen drücken um nicht laut los zu lachen und meine eltern dadurch zu wecken. Weinen, weinen musste ich auch ein paar mal. SM hatte einem da ja auch auf 800 Seiten einige Möglichkeiten geboten.
Der Anfang war vielleicht etwas langatmig sowie die zeitspanne im hauptteil wo sich alle in der höhle erstmal an wanda gewöhnt müssten. aber ich finde jede seite hat sich gelohnt.
Das Buch war so verschieden von den Büchern die ich normalerweise lese und trotzdem war ich hingerissen. Wollte mir es erst gar nicht vorbestellen weil Aliens nicht so mein Ding sind aber nach der Leseprobe konnte ichs dann gar nicht mehr bis zum erscheinungsdatum abwarten.
Das Ende fand ich nur etwas ich weiß nicht - es war nicht so ein ende, das man, nachdem man das buch durchgelesen hat es zuklappt, sich an sein herz drückt und erstmal Minuten lang die Tränen kullern lässt bis man es verkraftet hat.
Ich meine es freut mich ja das es für Ian/Wanda und Jared/Mel ein Happy End gab (wobei ich hinzufügen muss das mir jared lieber ist - nach all den erwartungen die ich an ian hatte weil ich das buch nicht ganz unverspoilert gelesen habe, und die erwartungen die ich an jared hatte, nämlich keine guten, drehte sich bei mir beim lesen irgendwie alles. klar ian ist toll, aber jared hat meine erwartungen eben übertroffen, wie gesagt sie waren nicht hoch, deshalb war es wahrscheinlich eine leichtigkeit)aber es war ein sehr dunkles ende. klar es sackt einem am ende nochmal das herz in die hose, aber was ist mit wanda's gedanken "es war unrecht von uns seelen die menschen zu besetzen!" und dann klingt es am ende so als würde sie mit ian bis an ihr lebensende glücklich leben während draussen weitere seelen in unschuldige menschenkinder implantiert wurden. natürlich wollen diese seelen nichts böses, aber sie töten die menschliche spezies aus, und da hatte ich mir gewünscht das wanda und die anderen dagegen kämpfen. weitere implantationen verhindern und die seelen, die nun schon in menschen eingesetzt wurden, dann weiterleben, mit den menschen zusammen.
ich hatte am ende das gefühl als würde sich wanda einfach in ihre höhle kriechen und darauf hoffen das die seelen immer mehr menschen kinder gebahren, wodurch es dann irgendwann ein gleichgewicht geben würde, und sie mit ihren freunden in den höhlen heraus kommen könnte und alles wäre toll. das wäre nicht die wanda die ich denke zu kennen.
da hat mir dieses teilweise offene ende doch etwas zugestetzt und mich ein bisschen enttäuscht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 19 Aug 2008, 20:18

Also mir hat das Buch auch sehr gut gefallen.
War mal was anderes, da ich sonst eigentlich nicht so mit Aliens lese.
Aber Stephnie Meyer hat es wieder geschafft, ihre Figuren so zu schreiben, dass man sie nur ins Herz schließen kann und mit ihnen fühlt,
trauert :Sad: , lacht Very Happy , sich verliebt ....
Man kann es gar nicht mit Bis(s)... vergleichen und das sollte man auch nicht. Man darf sich nicht von der Dicke des Buches (861 S.) abschrecken lassen, den ich habe sie verschlungen.
Stimmt mich jedenfalls recht zuversichtlich, dass in der Zukunft noch einige schöne Lesestunden auf uns warten...bzw. es ein Leben nach Bis(s)... gibt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am So 31 Aug 2008, 18:59

Als eingefleischter Bis(s)-Fan habe ich es mir, wenn auch nach etwas längerer Zeit, natürlich nicht nehmen lassen Seelen zu lesen. Und wie Teardrop schon gesagt hat sollte man das Buch nicht mit der Twilight- Reihe vergleichen. Inhaltlich geht es ja auch um etwas ganz anderes - obwohl es letztendlich auch gewisse Parallelen gibt.
Aber ... ich muss sagen, dass The Host bei mir das geschafft hat, was bei Breaking Dawn nicht ganz gekappt hat ( nicht dass ihr denkt ich würde BD nicht mögen; ich find das Buch toll!)
Nämlich dass es mich so gefesselt hat, dass ich die Nacht durchgelesen habe! Der Anfang war etwas schleppend - aber als Jared von seiner Tour heimkehrt, steigert sich das Buch meiner Meinung nach Seite um Seite. Dieses kleine "Alien" hat es mir sowas von angetan Ich liebe Wanda! (genauso wie Jamie und Ian)
Ich bin gerade eben aufgestanden, da ich ja leider bis um halb 6 Uhr in der früh nicht aufhören konnte zu lesen - bis das Buch fertig war.

Mein Fazit: Ich liebe 'The Host'. Mir gefällt das Buch super und a manchen Stellen waren so voller Emotionen
Stephenie hat mit The Host bewiesen, dass sie keine "Eintagsfliege" ist, wie manche geglaubt haben, von der man nach der Twilight-Serie nichts mehr etwas hören wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Do 04 Sep 2008, 04:07

Also mir hat The Host sehr gut gefallen und ich finde das Buch definitiv besser, als die Twilight-Reihe.
Der Anfang war ein wenig komisch und ich musste mich zusammenreißen, damit ich es nicht wieder aus der Hand lege, doch als sie sich dann auf den Weg gemacht hat/haben, fand ich es toll.
In diesem Buch konnte ich lachen, weinen, lieben, hassen ... einfach alles. Und das Buch hat mich auch zum Überlegen angestiftet. Klar hatten die Alliens kein Recht, alles zu übernehmen und fast alle Menschenleben auszulöschen, aber wäre es wirklich so falsch? Und dann bin ich wiederum glücklich, menschlich zu sein, weil wir eben diese Gefühle haben und so. Ich finde die Grundidee einfach so mega genial! Nur Fernsehen würde ich verdammt langweilig finden ^^
The caves: Das Leben dort gefällt mir sehr gut. Die letzten Überlebenden des Allien-Angriffes auf die Erde teilen sich ein Leben in den Höhlen. Alle müssen arbeiten und die Männer werden gefeiert, wenn sie nach Wochen wiederkehren, aus der Kriegszone... wie die Soldaten. Es wird geliebt und gelebt, wie normal eben, nur dass sie jetzt so ziemlich gefangen sind und sich nie mehr so frei bewegen können, wie sie es gewohnt waren.
Ich finde Wanda am interessantesten, wie sie denkt und fühlt und fürchtet. Und ich finde diese eine Textstelle einfach nur ... dafür gibt es gar kein Wort, glaube ich ... schockierend, genial? Eine Mischung in between? Die Textstelle, wo Wanda traurig den Kopf schüttelt und meint, dass sie nicht verstehen kann, wie man an Krebs sterben kann, wo es für die Seelen doch so einfach ist, die Krankheit zu besiegen. Das wünsche ich mir echt im richtigen Leben...
Zu meinen Lieblingsfiguren zählen Wanderer, IAN , Jamie und auch Jeb ... Melanie mag ich igendwie auch, besonders, als sie Jared ins Gesicht schlägt, nachdem er das Experiment durchgeführt hat ^^
Dieses Buch hat mich auch wieder richtig zum Weinen gebracht. Als sie sich verabschiedet ... war super traurig. Und ich war ehrlich gesagt überrascht am Ende. Ich hätte nicht gedacht, dass sie in einen anderen Körper gepackt wird. Ich hatte irgendwie gehofft, dass das letzte Kapitel dann aus Melanie's oder Ian's Sicht ist und dann erzählt wird, dass sie Wanda zwischen Wes und Walter begraben haben usw... es war genau das, was sie wollte und ich hätte es wirklich gerne gesehen, auch wenn es traurig gewesen wäre.
Mein perfektes Ende wäre gewesen: Wanda liegt zwischen Wes und Walter, alle trauern ein wenig, doch im Endeffekt sind alle glücklich und erinnern sich gerne an Wanda zurück. Ian hätte hoffentlich eine neue Liebe gefunden... für ihn hätte mir alles Leid getan, aber ich fand es wirklich doof, dass sie in einen anderen Körper gepackt wurde, weil doch eigentlich Sinn der Sache war, die Menschen wieder zurück zu holen... Klar, wäre der Körper von 'Pet' vielleicht nicht mehr erwacht, aber ich hätte es trotzdem besser gefunden, wenn Doc sich an sein Wort gehalten hätte, auch wenn er von Jared bedroht wurde ^^

Fazit: Wunderbares Buch, zählt definitv zu meinen Lieblingsbüchern und ist viel besser als Twilight. Nur bin ich mit dem Ende nicht ganz zufrieden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  jassi am Do 04 Sep 2008, 13:29

laHummle schrieb:Klar hatten die Alliens kein Recht, alles zu übernehmen und fast alle Menschenleben auszulöschen, aber wäre es wirklich so falsch?
Genau diese Frage habe ich mir während des Lesens und auch noch
danach immer und immer wieder gestellt.

Wir Menschen sind wirklich so schlecht, wie es beschrieben wird.

Sehr zu solchen Gedanken angeregt haben mich zwei Bücher:
"The Host" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing.
Da werden die Menschen und ihre Taten nämlich realistisch dargestellt,
als ob es aus der Sicht eines aussenstehenden wäre...
Wir sind schlecht.

"The Host" ist ein unglaubliches Buch!

Da es ein total anderes Thema ist, als Twilight, kann ich nicht sagen,
welche ich besser finde, aber Host steht auf jeden Fall in meiner Top 5.

Mir fiel es Anfangs schwer zu lesen (in Englisch), weil ich einfach viel nicht verstanden hab;
wer sind diese Leute mit den komischen Namen?
Hä? Die ganze Umgebung und alles war neu und man musste sich erst mal eingewöhnen;
aber dann war es einfach nur toll!
Ich liebe Wanda... Sie ist für mich der beste Buchcharakter aller Zeiten.

_________________
"Run, you clever boy and remember."
avatar
jassi
Styling Queen
Styling Queen

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7092
Alter : 32
Anmeldedatum : 07.02.08

http://www.forks-bloodbank.de

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Do 04 Sep 2008, 17:55

Ich hab das Buch gestern...okay heute nacht^^ durchgelesen und musste in der zeit total heulen, als wanda die ganze zeit davon gesprochen hat, dass sie für die alle sterben würde und dann auch noch mel die das nicht wollte und....ach das war schon schlimm....
und dann als doc gesagt hat, dass sie das wunderschönste und gütigste wesen sei....wahnsinn....tränenausbruch!
ich konnte kurz nicht mehr weiterlesen^^
aber zum glück hat sie ja dann einen neuen körper bekommen...puhh! ich leibe wanda! sie ist so ein liebes wesen!!! ich würde sie gerne in meinem körper haben, solange ich noch meine meinung sagen kann, also so wie mel^^
also das buch ist einfach zum verlieben!!! ich möchte es immer bei mir haben !!!! jaaaa!:-P

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 16 Sep 2008, 18:45

Also ich muss sagen, dass ich mich durch die ersten 100 Seiten fast durchgequält habe. Ich war kurz davor, das Buch wegzulegen... Das hat sich dann aber geändert.
Ich finde das Thema an sich ziemlich interessant geschildert, da ich mich sonst nicht so für Aliens interessiere...
Aber SM hat in diesem Buch Aliens wieder zu etwas Neuem gemacht, wie die Vampire in der Twilight-Saga.
Insgesamt fand ich das Buch echt cool, aber (falls man das überhaupt vergleichen kann) nicht ganz so gut wie Twilight. Das hat mich einfach mehr gefesselt.
Interessant sind auch hierbei wieder die beiden männlichen Hauptpersonen, zwischen denen man sich als Fan entscheiden kann. Ich bevorzuge Ian^^ Zusammen mit Jamie ist er meine Lieblingsfigur.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 16 Sep 2008, 22:31

Eigentlich hat mir das buch recht gut gefallen!!
Hatte mir aber trotzdem ein wenig mehr vorgestellt ( mehr spannung, gefühle und abendteuer)
Die idee des buches finde ich fantastisch.... Very Happy ...wie man nur auf so was kommt?
Gut..an manschen stellen dachte ich auch wo ist nur die spannung..
Es hat mich leider nicht von der ersten seite in seinen Bann gezogen so wie Twilight.
Trotz alledem habe ich es gerne gelesen.
Was mir richtig gut gefallen hat sind die Charaktere...Wanda..Ian..Jamie...
Sie sind mir richtig ans herz gewachsen und fehlen mir jetzt schon.
Dabei habe ich das buch erst vor 2 tagen zuende gelesen.
Freu mich auf das nässte buch und auf ein wiedersehen mit allen Charakteren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 23 Sep 2008, 19:52

Also ich finde das Buch großartig!!! Hat mir richtig gut gefallen!!!
Ich glaube auch, ich habe noch nie so viel bei einem Buch geheult
Zum Ende hin, wo Wanda immer von ihrem verschwinden geredet hat, kullerten mir andauern die Tränen übers Gesicht Razz
Und ich habe manche Charaktere echt in mein Hetz geschlossen... besonders Jamie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Mo 03 Nov 2008, 13:16

ich finde das Buch eingentlich ganz gut, nur der anfang war etwsa verwirrend.
Für mich wäre es interessanter gewesen, wenn das Buch aus Melanie's sicht geschrieben
wäre, da es ja hauptsächlich aus wanda's sicht geschrieben ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  fabmiii_ am Mo 03 Nov 2008, 16:54

Cin schrieb:Also ich finde das Buch großartig!!! Hat mir richtig gut gefallen!!!
Ich glaube auch, ich habe noch nie so viel bei einem Buch geheult
Zum Ende hin, wo Wanda immer von ihrem verschwinden geredet hat, kullerten mir andauern die Tränen übers Gesicht Razz
Und ich habe manche Charaktere echt in mein Hetz geschlossen... besonders Jamie

oh ja. Bei mir wars genauso. Ich war nur noch am Heulen, sogar an den schönen Stellen, weil ich dann so glücklich war.
Ich heul eigentlich nicht bei Büchern. Aber the Host war so schööööööön.

_________________
avatar
fabmiii_
Rezensentin
Rezensentin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 898
Alter : 29
Anmeldedatum : 22.05.08

http://jim-panse.livejournal.com/

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Mo 10 Nov 2008, 20:34

Ich habe das buch jetzt einige zeit sacken lassen und es beherrscht mich trotzdem noch!
The Host ist mit twilight nicht zu vergleichen! Twilight ist eine humorvolle liebesgeschichte mit einer guten portion action und sexappeal! the host hingegen ist eher eine traurige lovestory mit ner menge scienece fiction und außerdem von überwältigender zartheit! ich meine jede seite ist von gefühlen durchdrungen und die springen einen förmlich an und überwältigen jede der sich ihnen in den weg stellt! schon alleine die personen beschreibungen sind wieder überwältigend! ich meine ich liebe sie alle nicht nur die hauptfiguren sondern jede noch so kleine nebenfigur hat mir das herz geöffnet und es vor freude überfließen lassen! SM hat die fähigkeit charaktere so unglaublich zu beschreiben das ich nicht weiß wie ich es beschreiben soll! vieleicht so: obwohl sie eher alltäglihe dinge oder schwächen ihrer charaktere beschreibt ist es so dass diese einem unglaublich wundervoll heldenhaft und stark vorkommen weil man durch diese sachen gerade ihre wahren stärken erfährt!
außerdem sind die gefühle die sie beschreibt überwältigend! sie hat mich sooft zum heulen gebracht wie bei keinem einzigen buch zuvor! wie sie wanda am anfang behandelt haben,die tode von walter und wes,jamies jareds und ians gefühle und deren entwicklung,dann wie sie die getöteten seelen entdeckt uvm. all das hat mich zu tränen gerührt!
auf den letzten 80 seiten allerdings musste ich dauer heulen (15 taschebtücher) mich hat fast jeder satz diese hilflosigkeit von mel wandas entschlossenheit und aufopferung ians und jareds liebe uvm zu tränen gerührt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Mo 10 Nov 2008, 21:20

becci11 schrieb:Ich habe das buch jetzt einige zeit sacken lassen und es beherrscht mich trotzdem noch!
The Host ist mit twilight nicht zu vergleichen! Twilight ist eine humorvolle liebesgeschichte mit einer guten portion action und sexappeal! the host hingegen ist eher eine traurige lovestory mit ner menge scienece fiction und außerdem von überwältigender zartheit! ich meine jede seite ist von gefühlen durchdrungen und die springen einen förmlich an und überwältigen jede der sich ihnen in den weg stellt! schon alleine die personen beschreibungen sind wieder überwältigend! ich meine ich liebe sie alle nicht nur die hauptfiguren sondern jede noch so kleine nebenfigur hat mir das herz geöffnet und es vor freude überfließen lassen! SM hat die fähigkeit charaktere so unglaublich zu beschreiben das ich nicht weiß wie ich es beschreiben soll! vieleicht so: obwohl sie eher alltäglihe dinge oder schwächen ihrer charaktere beschreibt ist es so dass diese einem unglaublich wundervoll heldenhaft und stark vorkommen weil man durch diese sachen gerade ihre wahren stärken erfährt!
außerdem sind die gefühle die sie beschreibt überwältigend! sie hat mich sooft zum heulen gebracht wie bei keinem einzigen buch zuvor! wie sie wanda am anfang behandelt haben,die tode von walter und wes,jamies jareds und ians gefühle und deren entwicklung,dann wie sie die getöteten seelen entdeckt uvm. all das hat mich zu tränen gerührt!
auf den letzten 80 seiten allerdings musste ich dauer heulen (15 taschebtücher) mich hat fast jeder satz diese hilflosigkeit von mel wandas entschlossenheit und aufopferung ians und jareds liebe uvm zu tränen gerührt!

deine worte beschreiben genau meine meinung.
hab das buch doch tatsächlich aus den fingern geben können (ich wundere mich selbst noch) und ich hab noch nie ein verliehenes buch so sehr vermisst - ernsthaft.
und dann werd ich auch noch gefragt wie ich the host finde und ob mans mit twilight vergleichen könnte.
Ich stand nur stotternd und mit offenem mund in der küche und hab mir irgendwas zusammen gereimt weil mich das "vergleichen" mit twilight so aus den socken gehauen hat.
ich finde man kann die beiden gar nicht vergleichen weil sie beide auf eine andere art schön sind. und nicht jedem der twilight gefällt gefällt auch the host - weil the host ist wiederum ein ganz anderes buch.
ich frage mich jedoch immernoch wie jemand nicht the host anbeten kann.
nachdem ich das buch fertig hatte, hab ich die ganze nacht meine lieblingsstellen nochmal gelesen. und ich musste dabei so heulen. weil es einfach total traumhaft ist

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Purpur am Di 18 Nov 2008, 22:06

Sooooo ich habe mich endlich mal dazu entschlossen das Buch zu lesen und nun da ich fertig damit bin kann ich nur noch sagen... WOW!!! Es hat mich so berührt und ich fand bzw. finde es einfach nur toll und auf eine einzigartige weise fesselnd. Ich wollte es mir garnicht kaufen und ich war sehr sehr skeptisch, weil ich Science Fiction überhaupt nicht mag und es nicht zu dem Genre gehört das ich gerne lese. Ich bin so froh dass ich das Buch geschenkt bekomme habe, denn sonst hätte ich mich immernoch nicht dazu durchgerungen es mir zu kaufen

Die Gefühle die Wanda empfindet sind so schön ausgedrückt und beschrieben. Diese ganze Geschichte ist so auf ihre eigene Art und Weise einzigartig! Ich kann es nur jedem empfehlen!

Stephenie Meyer hat bewiesen dass sie auch über Twilight hinaus ihren eigenen Stil fortsetzen kann, ohne dass man denkt man hätte eine solche Geschichte schon mal gelesen. SUPER!!!!
avatar
Purpur
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 154
Alter : 30
Anmeldedatum : 05.04.08

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  nad83 am Di 02 Dez 2008, 00:18

also ich bin auch total vom buch begeistert und habe es nach zwei mal komplettes durchlesen innerhalb von 2 wochen zu meinem lieblingsbuch erklärt lesen

ich persönlich finde es um einiges besser als die biss-reihe, vielleicht liegt es daran, dass ich kein teeny mehr bin. die schwierigkeiten und probleme von bella, edward und jacob erscheinen mir so nebensächlich im vergleich zum überleben der menschheit und anderen dingen, mit denen man hier konfrontiert wird. das buch hat mich richtig zum nachdenken gebracht. ich denke auch, dass SM vieles durch das schreiben dazu gelernt und es in Seelen umgesetzt hat.
was ich schade finde, ist der text auf der rückseite des buchumschlags - man denkt es gehe um die liebe zwischen melanie und jared, dabei waren die für mich gar nicht so wichtig in dieser geschichte. ich fände es viel treffender, wenn dort etwas von wandas eindrücken über die seltsame menschenwelt stehen würde. mein mann ist grade dabei das buch zu lesen und findet es richtig toll, wobei er bei so einem umschlagstext ohne meine aufdringliche empfehlung niemals so ein buch lesen würde (er hatte die wahl zwischen Biss zum Morgengrauen und Seelen und hat sich für das kleinere übel entschieden, jetzt ist er ganz glücklich damit)
ich fand das buch überhaupt nicht zäh und habe beim zweiten durchlesen keine einzige stelle ausgelassen (was ich bei einigen büchern bei langen landschaftsbeschreibungen durchaus zu tun pflege)
als wanda angefangen hat sich zu verabschieden, war ich total fertig, ich war grad auf einer geschäftsreise und hab im hotel gesessen und geweint. da hab ich mir die letzten sätze der geschichte angeguckt (bitte nicht schlagen) und hab da den namen Burns Living Flowers gelesen und bin davon ausgegangen, dass wanda am schluss auf den feuerplaneten geschicht wird (ja, es ist eine gerechte strafe). umso glücklicher und überraschter war ich, als ich das richtige ende komplett durchgelesen habe, ich konnte es echt nicht glauben. aber das liebe ich an SM, sie hat schon über BD gesagt, dass sie keine "alle-sind-tot"-schlüsse schreibt

hab ein paar leuten versucht zu erklären, worum es in dem buch geht.. da sieht man schnell eine verzogene miene vor sich. und irgendwann ist mir der vergleich zum film A.I.-Künstliche Intelligenz eingefallen. ich finde die idee etwas ähnlich - ein unschuldiges wesen (dort ein roboter) inmitten von grausamen menschen, die dessen liebe nicht verdienen. genauso wie damals beim film hat mich diese ungerechtigkeit richtig geschmerzt.
avatar
nad83
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 22
Alter : 35
Anmeldedatum : 13.11.08

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Sa 06 Dez 2008, 13:08

So. Ich hab es jetzt auch gelesen.
& ich bin wirklich beeindruckt.

atemberaubend.

Anfangs hatte ich Mühe mitzukommen, zu verstehen was da abläuft, wie
die Welt da funktioniert. Aber ich wollte weiterlesen, ich wollte es verstehen. Und ich muss
echt sagen, dass mich das Buch gefesselt hat. Zwei, drei Tränen sind mir sogar runtergelaufen, & das ist bei
mir echt beeindruckend. ^^
Tolles Buch, Hammer Buch, UNGLAUBLICHES Buch.

[& ich liebe Ian mehr als Edward. (:]

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Do 08 Jan 2009, 16:46

ich habs jetzt auch durch^^
aber ich muss sagen, soo von den socken gerissen hat mich das jetzt nicht (aber ich fands trotzdem gut!!!)
irgendwie hab ich keinen blassen schimmer, was am anfang passiert ist, weil mich das irgendwie verwirrt hat. irgendwas hab ich in erinnerung wie die in ner küche steht und essen stehlen will. ich weiß auch nicht. das ist bei mir halt manchmal so^^
*buch aufschlag und die ersten paar seiten überflieg*
ach jaa.. das war das... also das mit dem fords deep waters und so fand ich cool... aber ich hatte das glaub ich nicht so wirklich realisiert, dass das ein traum war... oder vielleicht einfach nur vergessen? ka.
mit klapp/umschlagtext bin ich total unzufrieden.. ich find es geht um was anderes in diesem buch..
das ende fand ich auch richtig ... naja, ich will ja nicht blöd sagen aber... irgendwie schon
ich fands toll, dass sie wieder in die höhlen zurückgeholt wurde, aber doch nicht in diesem körper?! der ist doch total doof^^
ich hätte sie in einen ähnlichen körper wie mels gesetzt. einen starken, kräftigen. und à propos: mich hats irgendwie gestört wenn wanda durch pets augen melanie angesehen hat. irgendwie fand ich, dass der körper besser zu wanda passte... ?!
irgendwie hab ich die sache mit dem freien willen nie so richtig verstanden. nicht, dass wir ihn haben, sondern warum wir ihn haben. ich hab gedacht, dass man ihn uns einfach wieder nehmen könnte, dann würde sowas schreckliches wie krieg nicht mehr passieren. aber steph hat gezeigt, um wie viel schrecklicher das wäre. schaut euch doch mal das basketballspiel an!!! soll das etwa so laufen? das ist doch haffpaff!!
so. ich habe fertig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am So 11 Jan 2009, 16:53

Also ich fand das Buch einfach nur toll.
Allerdings habe ich einige Zeit gebraucht um reinzukommen und alles zu verstehen. Am Anfang saß ich da und dachte: Was ist denn das???
Aber dann ist es spannend geworden und ich habe es ausgelesen und war froh, dass ich es nicht weggelgt habe. Obwohl Twilght natürlich viiel besser ist

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Luise am Mo 12 Jan 2009, 17:38

Ich hab das Buch jetzt auch (endlich^^) mal durchgelesen und fand es super!
Die Story ist eigentlich ganz gut und ich finde die Charaktere klasse! Was mich jetzt noch gestört hat ist der dicke Spoiler gleich im Buchrücken Rolling Eyes. Das hat Carlsen ja mal wieder toll gemacht- erster Überraschungsmoment geht flöten -.-
Ich fand die Stelle mit der Rangelei mit Kyle toll- das war irgendwie spannend, und Wanda hat mich von ihrem Chara überzeugt. Und die Stelle mit Jared am Ende ist natürlich auch toll
Ich finde Jared ja besser als Ian. Ian hat Wanda irgendwie... zu viel verstanden. Aber so einen Bodyguard hätte ich schon gerne. Aber ich weiß nicht- Jared gehört einfach zu Melanie und dadurch auch zu Wanda (ich find Wanda glaub ich besser als Mel...). Und daran kann kein Ian was ändern

Lange Rede, kurzer Sinn;
das Buch kommt bestimmt unter meine Top 5

Alles Liebe,
Luise

_________________
powered by Ischämie - Danke!
avatar
Luise
Moderatorin
Moderatorin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2669
Alter : 23
Anmeldedatum : 03.05.08

Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am So 25 Jan 2009, 17:11

Ich LIEBE es!
Ich bin ja eh schon so eine, die Happy-Ends liebt xD und ich hatte mir das Ende auch schon so gewünscht, dass Wanda in einen anderen Köper kommt um mit Ian zusammen sein zu können. Aber man konnte es sich auch erahnen, das genau das passiert.Aber egal , ich finds toll und bin froh es gelesen zu haben. Am Anfang musste ich mich erst ein bisschen reinlesen aber schwupp-di-wupp war ich schon drinne und konnte nicht mehr aufhören. (Ich hatte sogar letzte Nacht davon geträumt o.O)
Also ich muss sagen, das ich keineswegs entäuscht bin und das dieses Buch von SM eine echte Abwechslung von Bis(s) ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Di 27 Jan 2009, 15:15

also ich fands super meine mitbewohnerin hat mich ausgelacht als ich mich geärgert hab das ich mich lautstark geärgert hab, das ich vor tränen nicht mehr lesen konnte. das buch ist so toll. ich hatte so herzrasen als mel plötzlich weg ist und jared sie versucht(erfolgreicht aber knapp) wieder zu holen.
und schnüff ian is so toll, wie er am ende sagt das er sie gehalten hat. uhi so goldig wah. es gibt sooooo viel.
also ich finds toll. das is wie die anderen bücher von SM irgendwie so gefühlst aufwühlend. ich lese SEHR viel (mind. 1-2 bücher die woche wenn ich arbeite, im urlaub mehr) und die meisten bücher sind einfach blos interessante schöne geschichten, bei den SM bücher fiebert man aber so richtig mit. ich hoffe es wird mehr von den seelen geben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Do 29 Jan 2009, 21:54

Ich habe Seelen auch.
Ich bin bis jetzt nicht wirklich weit gekommen aber ich kann jetzt schon sagen, ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch.
Überall habe ich gelesen wie es in hohen Bögen gelobt wurde.
Das was ich bis jetzt gelesen habe, finde ich eher Langweilig. Und mir macht es auch garkeinen Spaß das zu lesen...deshalb warte ich jetzt einfach bis Biss zum Ende der Nacht rauskommt. Razz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gast am Fr 30 Jan 2009, 23:55

Du musst unbedingt weiterlesen!!

Das erste Kapitel versteht man nicht und so auf den ersten 200 seiten ist es auch mehr ne alltagsschilderung aba dieses buch wird so cool! kaum ein buch beginnt mit dem höhepunkt mal abgesehen von irgendeinem krimi vieleicht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Host (Seelen) - wie findet ihr das Buch?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten