Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 12:52

Konntet ihr Irinas Verhalten teilweise verstehen?
Glücklicherweise (zumindest aus meiner Sicht), hatten wir in BD keinen Verlust eines liebgewonnen Menschen/Wesen/was auch immer grins zu beklagen.
Ich hatte damit gerechnet, dass es zumindest mit Irina Probleme geben würde. Aber ich war doch sehr überrascht, wie weit sie gehen würde um sich zu rächen bzw. den Cullens Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.
Einerseits konnte ich ihr Verhalten teilweise nachvollziehen, besonders durch diese ganze Erklärung mit ihrer Mutter oder mit Laurent. Aber sie war schon so lange mit Charlisle befreundet, da hätte ich mir gewünscht, sie wäre nicht zu den Voluri gegangen.
Trotz allem tat sie mir sehr leid, weil sie ja für die Volturi nur ein Spielball war und obwohl ich die ganze Zeit mit ihrem Tod gerechnet habe, war ich trotzdem geschockt.


Was denkt ihr darüber? Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen? Oder glaubt ihr, dass das Verhalten der Volturi ihr gegenüber korrekt war?


Zuletzt von Zoe am Do 14 Aug 2008, 15:43 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 13:08

Also, ich war genauso geschockt wie du, als die Volturi Irina umbrachten.
Vor allem weil ich eben nicht damit gerechnet hatte.
Und in dem Moment taten mir vor allem Tanya und Kate leid.

Aber eigentlich fand ich Irina's Verhalten "unter aller Sau"!
Ich meine, die Denalis sind den Cullens eine "family-in-law", wie Tanya so schön gesagt hat. Und jetzt wollte sie, dass alle Cullens umgebracht werden? Ok, die Geschichte mit ihrer Mutter spielt bestimmt noch rein. Trotzdem versteh ich nicht wie sie zu den Volturi gehen konnte.
Bis zu einem gewissen Grad versteh ich Irina, ihre Beweggründe, aber trotzdem finde ich es absolut nicht richtig...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 13:15

Woah indem Moment hab ich Irina echt gehasst. Klar kann ich ihre Beweggründe und ihren Schmerz verstehen aber gleich einen Teil der Familie umbringen lassen zu wollen geht doch etwas zu weit. Vor allem hätte sie ahnen müssen, dass Kate und Tanya mit den Cullens kämpfen würden und diese dann zwängsläufig mit den Cullens gestorben wären. Ich konnte aber auch Kate und Tanya verstehen als die beiden halb ausgetickt sind. Ich glaub hätten die Aro oder sonst wem nur ein Haar gekrümmt wären alle verloren gewesen. Und ich glaub das hätte keiner von den Cullens und deren Freunden überstanden. Cullen&Co. Fraktion war zwar in der Überzahl wenn man die ganzen Nomaden nicht mitzählt aber ich denke hätten die Volturi angegriffen wären die Nomaden voll ausgetickt und hätten mitgemischt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 13:17

Also ich kann Irina eigentlich total verstehen.... Die Cullens bringen ihren Freund um. Dann will sie sich mit ihnen "versöhnen", kommt sie also besuchen und dann sieht sie Renessmee. Ihre Vermutung, vor allem in Betracht der Vergangenheit ihrer Mutter, ist dann nur zu verständlich.

Aber ob man deshalb sofort die Volturi einschalten muss? Ich mein, das ist schon ein bisschen hart.

Und ob es jetzt dann positiv oder negativ ist, dass sie am Ende um kommt, sei dahingestellt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 13:18

Mit taten Kate und Tanya auch total Leid =(
Aber so richtig kann ich Irina leider nicht verstehen...
Natürlich hatte sie ihre "Gründe", aber gleich zu den Volturi zu rennen???
Ging für mich gar nicht!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Nirak am Sa 09 Aug 2008, 13:53

ich sehe es im Wesentlichen so wie Tini:
Wenn man die Gründe für Irinas Verhalten betrachtet, finde ich es sehr verständlich - aber dennoch: gleich zu den Volturi zu rennen, ohne vorher Carlisle zur Rede zu stellen, das war bestimmt übertrieben.
Ihr Tod hat mich dennoch geschockt.

lg,

Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 15:15

Nun ja, ich kann Irina schon verstehen, dass sie sauer ist, dass Jake und Co Laurent umgebracht haben, aber das Laurent, also Irinas Gefährte, beinahe Edwards Gefährtin umgebracht hätte, stört sie wohl nicht, was? oO

Das hab ich mich schon immer gewundert. Irina ist sauer, dass die Werwölfe Laurent aus dem Weg geräumt haben. Was ist, wenn Laurent Bella gekriegt hätte? Da hätte Edward auf Irina auch ein bisschen sauer reagiert und ihre Antwort darauf?

Aber das sie zu den Volturi gerannt ist, war doch unter aller Sau, ehrlich, sie hätte sich wenigstens davon überzeugen können, dass es nicht stimmt, aber sie war schon vor diesem Vorfall bei den Volturi und hat diese "unterstützt", denn Tanya hat ja gesagt, dass sie schon länger nichts mehr von ihr gehört haben.

Und das Irina nicht bewusst war, dass ihre Schwestern, ihre eigene Familie den Cullens helfen würden. Hat sie das nicht gestört? War sie so auf Hass auf die Cullens geprägt, weil diese die Werwölfe unterstützen? Weil die Cullens den Werwölfen in gewisser Weise dankbar waren, dass Laurent Bella nicht erwischt hat und die Werwölfe auf sie aufgepasst haben, während die Cullens weg waren? War sie so blind und wütend, dass sie selbst ihre eigene Familie in Gefahr gebracht hat?

Ihr Tod kam dann schon plötzlich. Ich hätte viel erwartet, aber nicht das, obwohl es eine Strafe sein und zeigen sollte, dass man die Volturi nicht anlügen soll. Ok, die hatten keinen Grund sondern haben sich nur einen gesucht und hätten dennoch angegriffen. Vor allem, weil Aro ja gesagt hat, dass Nessie gefährlich werden könnte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 02:50

Ich konnte sie auch verstehen, aber natürlich hat mich ihre tat wütend gemacht. Allerdings fand ich es ungerecht, dass sie sterben musste, denn sie hatte es bereut und sich entschuldigt :(
Aber ja, ich kann sie verstehen. Sie hat ihren Mate verloren wegen Bella und muss dann noch mit ansehen, wie Bella glücklich wird...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mo 11 Aug 2008, 18:25

Tini schrieb:Also ich kann Irina eigentlich total verstehen.... Die Cullens bringen ihren Freund um. Dann will sie sich mit ihnen "versöhnen", kommt sie also besuchen und dann sieht sie Renessmee. Ihre Vermutung, vor allem in Betracht der Vergangenheit ihrer Mutter, ist dann nur zu verständlich..

Die Cullens bringen Laurent doch nicht um.
Das war doch das Rudel, oder?
Ich meine, die Cullens waren zu der Zeit nicht mehr mal in Forks, da kann Irina doch die Cullens dafür verantwortlich machen.
Ok, die ganze Familie kommt eben recht gut mit den Werwölfen zurecht, aber sie waren nich aktiv an der Ermordung von Laurent dabei, oder nicht?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mo 11 Aug 2008, 18:32

Laurent hat schon das Rudel umgebracht, aber als die Cullens die Hilfe gegen die Neugeborenen brauchten und die erfahren haben, dass das Rudel den Cullens hilft, haben sie die Denali geweigert :)

Und weil die Cullens das Rudel sozusagen geschützt hat, ist Irina sauer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mo 11 Aug 2008, 21:51

Was ich sehr gut verstehen kann, ist Irinas Horror, als sie zu den Cullens kommt und Renesmee sieht. Ich meine, klar ist sie geschockt.
Sie entschließt sich dazu, sich mit den Cullens zu versöhnen, die sie für den Tod ihres Partners verantwortlich hält. Das war sicher keine leichte Entscheidung für sie. Und dann kommt sie nach Forks, und als allererstes sieht sie etwas, was sie für ein Immortal Child hält, und plötzlich kommt die Geschichte mit ihrer Mutter wieder hoch. Ich kann gut verstehen, was sie da von den Cullens denken muss.

Aber ihre Tat rechtfertigt das meiner Meinung nach kein bisschen. Es hätte doch sicher eine andere Lösung geben können, als gleich zu den Voluti zu laufen! Vielleicht zuerst ein Gespräch mit Carlisle suchen... Und sie hätte nur etwas näher zu Renesmee und Bella gehen zu müssen, um Nessies Herzschlag zu hören ...

Allerdings hat mich Irinas Tod sehr geschockt, weil sie am Ende ihren Fehler gesehen hat und ich glaube, dass es ihr Leid tat. Und Tanya und Kate taten mir natürlich auch totaaal leid, als Irina sterben musste ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Di 12 Aug 2008, 17:18

Ich konnte es teilweise verstehen, nach dem was mit ihrer Mutter passiert ist.
Allerdings hätte ich nie gedacht, das sie so weit gehen würde. Quasi eine so langjährige Freundschaft zu Carlisle und auch insgesamt z den Cullens zu opfern. Sie gehören ja auch zur Familie.
Ich hatte damit gerechnet, das so was in der Art kommt, von Irina. Eben wegen der Sache mit Laurent und dem Rudel.
Allerdings finde ich, rechtfertigt es ihre Tat noch lange nicht. Sie hätte wohl nicht zu den Volturi gehen sollen. Es war ein Fehler. Das sie den mit dem Leben bezahlt ist heftig und hat mich auch geschockt, aber war von Seiten der Volturi zu erwarten.
Mir taten auch Kate und Tanya sehr leid, weil sie schon ihre Mutter verloren haben und dann auch noch ihre Schwester durch die Volturi verloren haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Do 14 Aug 2008, 13:11

Mit Irina ist das so eine Sache... Ich hoffe sehr, dass ich mich an ihrer Stelle anders verhalten hätte - ich bin zwar auch nicht gerade die Mutigste, aber meine Freunde, fast sogar meine Familie zu verraten? Nein, das würde ich nicht tun. no

Mir kam es so vor, als ob Irina die Cullens mehr aus Angst und weniger aus Rache bei den Volturi verraten hat, denn sie war ja schließlich nur gekommen, um sich endlich wieder mit ihnen zu vertragen. Natürlich spielt ihre Wut über Laurents Tod bei ihrer Entscheidung eine Rolle: Erst unterstützen die Cullens die Mörder ihres Geliebten und dann setzen sie sich auch noch über eines der grundlegenden Gesetze der Vampirwelt hinweg, indem sie ein unsterbliches Kind verwandeln und damit sich selbst und alle ihre Freunde und Bekannten in große Gefahr bringen.
Ich weiß nicht, ob Irina von der Richtigkeit der Volturi-Gesetze so sehr überzeugt ist, dass sie den Tod der gesamten Cullen-Familie als annehmbares Opfer für die Einhaltung der Regeln ansieht. Sie muss doch gewusst haben, wie die Volturi reagieren würden! Sieht sie die Erschaffung eines unsterblichen Kindes wirklich als solch ein schweres Verbrechen an? Hasst sie die Volturi denn nicht für das, was sie ihrer Mutter angetan haben? Oder fürchtet sie sie nur?
Meine einzige Schlussfolgerung wäre, dass sie vor allem aus wirklicher Furcht heraus gehandelt haben muss - denn eine Kurzschlussreaktion war es ja nicht. Das würde dann aber bedeuten, dass ihr eigenes Leben ihr mehr wert ist als das aller Cullens zusammen und das macht sie mir schon unsympathisch. Es klingt zwar übertrieben, wenn man sagt, dass man lieber sterben würde, als seine Freunde zu verraten, aber ist es nicht das, was man von wahren Freunden erwartet?

Außerdem ist Irina ja nicht einmal in akuter Gefahr gewesen! Sie hätte sich einfach für die nächsten Jahrhunderte von den Volturi fernhalten können (was sie ja wahrscheinlich ohnehin schon tut), sie hätte von den Cullens verlangen können, das Kind zu zerstören... Alles andere, aber nicht petzen gehen!
Wenn Irina nun wirklich gezwungen gewesen wäre in absehbarer Zeit Aro entgegen zu treten, wenn das Wissen um das Kind nicht nur sie, sondern auch ihre Schwestern in Gefahr gebracht hätte und sie sich verpflichtet gefühlt hätte diese durch ihren Verrat zu schützen, dann könnte ich ihr Verhalten entschuldigen.
Aber so nicht! Ich sage nicht, dass sie ihren Tod verdient hat - nein, am Ende hat sie sich ja schließlich nochmal als mutig genug erwiesen, die Schuld auf sich zu nehmen. Sie tut mir eigentlich nur leid, aber mögen kann ich sie nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Fr 15 Aug 2008, 19:02

Tanea schrieb:
Aber ihre Tat rechtfertigt das meiner Meinung nach kein bisschen. Es hätte doch sicher eine andere Lösung geben können, als gleich zu den Voluti zu laufen! Vielleicht zuerst ein Gespräch mit Carlisle suchen... Und sie hätte nur etwas näher zu Renesmee und Bella gehen zu müssen, um Nessies Herzschlag zu hören ...

Genau. Da haben wir es aber wieder. Passiert das im realen Leben nicht auch oft? Bevor jemand ein Mißverständnis mit der betreffenden Person aufklärt, wird oft jede Menge Mist gemacht. Gerüchte verbreitet etc.

Ihr Tod hat dann meine Meinung von den Volturis wieder bestätigt. Da gab es mal ne Umfrage. Ich habe mit 10 gestimmt.Sie sind dermaßen bösartig und hinterhältig; es geht ihnen nur um die Macht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am So 17 Aug 2008, 16:33

Ich kann euch nur zustimmen, mir gefällt es auch nicht, dass Irina nicht wenigstens das Gespräch mit Carlisle gesucht hat.

Opal schrieb:Außerdem ist Irina ja nicht einmal in akuter Gefahr gewesen! Sie hätte sich einfach für die nächsten Jahrhunderte von den Volturi fernhalten können (was sie ja wahrscheinlich ohnehin schon tut), sie hätte von den Cullens verlangen können, das Kind zu zerstören... Alles andere, aber nicht petzen gehen!
Genau, das sehe ich genauso. Aber ob sie wirklich so eine Angst vor den Volturi hatte wegen ihres Wissens um Nessie?
Egal wie man ihr Verhalten sieht, aber ich glaube, ihr Hass auf die Cullens muss immer noch dagewesen sein.
Deshalb kommt es mir so unlogisch vor, dass sie nach Forks ging und sich versöhnen wollte. Dann sieht sie Nessie und all ihre Versöhnungsabsichten sind dahin. Sie geht noch nicht einmal zu Carlisle, den sie schon so lange kennt um mit ihm über sie zu sprechen und eine Erklärung zu hören.
Also kann sie die Sache mit Laurent noch nicht so sehr überwunden haben und hatte immer noch einen Groll gegen die Cullens gehegt. Und mit dem Anblick der Kleinen hatte sie eine Möglichkeit, sich zu rächen.

Denn wie sonst sollte sie die Entscheidung treffen, zu den Volturi zu gehen? Jeder hat Respekt vor ihnen und ist froh, wenn er ihnen nicht begegnen muss. Das sollte man also auch von Irina erwarten, die schon ihre persönlichen, negativen Erfahrungen mit den Volturi gemacht hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Do 21 Aug 2008, 16:12

natürlich total übertrieben, irinas verhalten...
aber irgendwie mussten ja die volturi noch auf den plan kommen... das war mir so klar...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  bittersweet_eternity am Mo 16 Feb 2009, 21:45

Irinas Handlung war auf jeden Fall übertrieben, wie ihr gesagt habt, aber ich kann sie irgendwie verstehen.
Die Wölfe töten Laurent, den Vampir den sie liebt und sie darf keine Rache nehmen. Da ist sie wütend.
Dann wurde ihre Mutter getötet, weil sie ein Vampirkind erschaffen hat und nun haben die Cullen so eins und werden nicht bestrafft(so wie sie es ja)?
Da hat sie einfach aus ihrer ersten Emoiton herausgehandelt.
Deswegen finde ich das verständlich, trotzdem ist ihre Reaktion übertrieben.
avatar
bittersweet_eternity
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 13.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Di 17 Feb 2009, 00:07

Ja, das hängt ja alles mit der Sache der Mutter und ihrem Freung zusammen,
deswegen verstehe ich dass sie sauer war.
Aber hätte sie Carlisle nicht erst ma, weiß nicht, drauf ansprechen können?

Wenn ich fies wäre, würde ich sagen "Das hat sie davon" aber das hat
sie nun wirklich nicht verdient...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mi 18 Feb 2009, 15:33

Irgendwie kann ich sie schon verstehen! wegen Bella wurde ihr Freund getötet von den Wölfen!
Und über so Kinder wie Nessi eines ist war ja vorher nichts bekannt!
Also war sie in der annahme das es ein Unsterbliches Kind ist und war geschockt! Auch wegen dem was mit ihrer Mutter geschehen ist! Dann hat sie es den Volturi gesteckt!
Anderer seits hätte sie die Cullens vorher auf Nessi ansprechen können! Sie hat ja am Ende die Verantwortung für ihr Handeln übernommen
und wurde dafür vernichtet!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mi 18 Feb 2009, 15:49

ich weiß nicht so recht..denkt ihr wirklich sie hätte darüber reden können? wenn ich sie wäre hätte ich wohl auch so gehandelt, und nicht erst mit Carlisle geredet. ein gewisser "Hass" auf die Cullens war ja da, wegen der Sache mit Laurent, und dann sieht sie Bella mit Renesmee..wären da bei euch nicht auch alle Gefühle hochgekommen?Die Person, für die ihr Geliebter gestorben ist, wird nicht bestraft, obwohl sie das selbe Vergehen begangen hat wie ihre "Mutter"? ich glaube dass sie in dem Moment einfach nur Hass auf Bella verspürt hat...(und vll auch zu nem gewissen Grad Angst vor Renesmee..)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mi 18 Feb 2009, 20:13

Ich kanns nichts verstehen. Eigentlich hätte sie doch helfen müssen, das die Volturi Reseesme nichts antun, da sie weiß, wie schlimm dieser Verlust ist.
Wenn mir etwas schlimmes passiert, verrate ich doch auch niemanden "aus meiner Familie", damit ihm das gleiche passiert.
So denke ich jedenfalls. Vielleicht sind in dem Moment auch alle Sicherungen bei ihr Durchgebrannt Very Happy Und später bereut sie, dass die die Cullens verraten hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mi 18 Feb 2009, 20:34

ja ich stimme svenja vollkommen zu
ich verstehs auch nicht!
ich würde niemals jemanden aus meiner familie veraten, schon gar nicht wenn ich mir nichts genau 1000000 prozentig sicher wäre...
also mich enttäuscht diese irina da schon..ich kann sowas nicht verstehen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Mi 18 Feb 2009, 20:56

l.ollipop schrieb:ja ich stimme svenja vollkommen zu
ich verstehs auch nicht!
ich würde niemals jemanden aus meiner familie veraten, schon gar nicht wenn ich mir nichts genau 1000000 prozentig sicher wäre...
also mich enttäuscht diese irina da schon..ich kann sowas nicht verstehen

Oh ich glaube schon, dass sie sich in dem Moment, als sie zu den Volturis ging, sehr sicher war.
Schließlich kennt sie alles rund um die Immortal Children sehr gut und Kinder wie Renesmee sind ja jetzt nicht an jeder Straßenecke zu finden und so ist ihre Schlussfolgerung nachvollziehbar. Ob sie jetzt gleich zu den Volturis rennen müsste, oder nicht, bleibt Ansichtssache, aber ich kann sie schon verstehen. Und ich glaube auch nicht, dass man mal "einfach so" zu den Volturi geht, wenn man sich nicht ganz sicher ist..
Klar spielen da ne Menge Emotionen mit rein (Laurent, Cullens, Wölfe bla bla, wurde ja alles schon erwähnt) aber so blöd ist doch selbst Irina nicht, dass sie auf's Geratewohl die Cullens verrät, weil sie muss ja dann mit ner Strafe rechnen, wenn sich ihre Geschichte als falsch erweist (was dann ja letztendlich auch so ist).

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Do 19 Feb 2009, 18:13

l.ollipop schrieb:ich würde niemals jemanden aus meiner familie veraten, schon gar nicht wenn ich mir nichts genau 1000000 prozentig sicher wäre...
also mich enttäuscht diese irina da schon..ich kann sowas nicht verstehen
Aber für Irina gab es in der Situation wohl keine Familie mehr. Sie hat sich ja nicht nur von den Cullens, sondern auch von ihren Schwestern abgewendet.
Sie hat nur noch ihren Verlust gesehen und da finde ich ihren Hass auf Bella, Edward, Renesmee und alle Cullens (aus ihrer -falschen- Sicht) verständlich.
Und sicher war sie sich bestimmt, als sie zu den Volturri ging, das sehe ich wie tatimauzz.
Denn kein Vampir wird zu den Volturri gehen, ohne sich in so einer Situation vollkommen sicher zu sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gast am Fr 20 Feb 2009, 23:48

Ich weiß es klingt total idiotisch,aber ich konnte sie sehr gut verstehen.
Ich meine,in erster Linie eben durch die Sache mit ihrer Mutter,klar,
aber dann ist sie auch auf die Werwölfe sauer (siehe Laurent),und
versucht Jacob damit wehzutun,indem die Cullens (und damit auch Bella) getötet werden.
Vielleicht war sie auch nie so der Typ für Freundschaft.Ich meine,man hört ja meistens
nur etwas von Tania und ein bisschen von Kate (also in den ersten Büchern).Außer dass sie die Werwölfe töten
wollte kam ja nichts besonderes über sie.Also kann man daraus wohl schließen,dass sie
eher der Einzelgänger war...
Ist jetzt eine etwas wilde Theorie,aber ich glaub ich bin da nicht die einzige *schmunzel*

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Konntet ihr Irinas Verhalten verstehen?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten