Schwachstellen

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Nirak am Sa 09 Aug 2008, 13:49

Fruchtmischung schrieb:Was mir grad noch eingefallen ist. Nicht nur, dass Bella plötzlich unwiderstehlich hübsch, Null tollpatschig ist und die totale Kontrolle über sich selbst hat - sie ist auch plötzlich total intelligent.

ist sie das? Was ist Deiner Meinung nach ein Hinweis darauf?
Ich finde Bella nach ihrer Verwandlung weder klüger noch dümmer als vorher.
Hast Du ein paar Beispiele für mich (bin nämlich nicht so intelligent wie Bella grins )

lg,

Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 15:10

Nirak schrieb:
Fruchtmischung schrieb:Was mir grad noch eingefallen ist. Nicht nur, dass Bella plötzlich unwiderstehlich hübsch, Null tollpatschig ist und die totale Kontrolle über sich selbst hat - sie ist auch plötzlich total intelligent.

ist sie das? Was ist Deiner Meinung nach ein Hinweis darauf?
Ich finde Bella nach ihrer Verwandlung weder klüger noch dümmer als vorher.
Hast Du ein paar Beispiele für mich (bin nämlich nicht so intelligent wie Bella grins )

lg,

Nirak

Ich weiß jetzt nicht genau wo das war, aber Bella sagte, sie hat kein Problem dieses Problem zu lösen, dass ihr Gehirn schneller arbeitet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 15:29

Nirak schrieb:Was mich auch extrem gestört hat, war die meiner Meinung nach völlige Absenz von jeglicher Erotik.
Während der ganzen Buchreihe sind mir Schauer über den Rücken gelaufen, wie erotisierend Stephenie schreiben kann, ohne dass eigentlich wirklich was passiert.
Allein die Beschreibung, wie Edward zärtlich Bellas Hals berührt, in jedem Kuss, in jeder noch so kleinen Berührung lag so unglaublich viel Erotik, und das fehlt mir völlig in Breaking dawn. In BD "knistert" es nicht mehr.

(...)

Das Ende: so sehr ich mich freue, dass alles gut ausgegangen ist: das Ende ist dennoch zu sehr Friede-Freude-Eierkuchen.
Klar bin ich froh, dass Edward und Bella (und Nessie) nun für immer glücklich sind, ich bin gottfroh, dass keiner von den Cullens starb und dass Jake lebt und glücklich ist - aber so ein klitzekleines bisschen Tragik hätte dem ganzen keinen Abbruch getan.

Du sprichst mir aus der Seele!
Mir haben in Breaking Dawn vor allem die "Tiefe" und die Liebe für Details gefehlt, die die ersten drei Bände ausgemacht haben!
Ich hatte mich so gefreut, mehr in das Leben und in die Charaktere der Cullens (vor allem Jasper) einzutauchen...und was Stephenie da geliefert hat, hat mich wirklich enttäuscht! Und obendrein stellt sie zig neue Charaktere vor (sodass ein ganzer VAMPIRE INDEX nötig ist) ohne sie wirklich auzumalen...die sind für mich alle fast leere Figuren, was ich sehr schade finde!
Ich hatte, vor allem gegen Ende, das Gefühl, das Stephenie mit Ach und Krach versucht hat, so viel wie möglich einzubringen und es so schnell wie möglich auf's Happy End hinauslaufen zu lassen! Leider hat sie (finde ich) dabei vergessen, ihrem Schreibstil treu zu bleiben. Ich kann's garnicht richtig beschreiben, aber irgendwie sind mir vor allem Bella und Edward in Breaking Dawn total fremd vorgekommen!
Nur Jacob ist für mich so geblieben, wie ich ihn aus New Moon und Eclipse in Erinnerung habe, nur dass ich jetzt eben mehr über ihn weiß (dank Book 2)!

_______________________

Fruchtmischung schrieb:Was mir grad noch eingefallen ist. Nicht nur, dass Bella plötzlich unwiderstehlich hübsch, Null tollpatschig ist und die totale Kontrolle über sich selbst hat - sie ist auch plötzlich total intelligent.

Mir kam Bella aber in den ersten drei Bänden auch recht intelligent vor...tollpatschig zwar, aber das schließt ja Inteeligenz nicht aus!
Es war klar, dass sie als Vampir diese Tollpatschigkeit "verlieren" würde...welcher scharfsinnige Untote stolpert schon über seine eigenen Füße??


Zuletzt von Nini am Sa 09 Aug 2008, 15:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Sa 09 Aug 2008, 15:32

Nirak schrieb:
Fruchtmischung schrieb:Was mir grad noch eingefallen ist. Nicht nur, dass Bella plötzlich unwiderstehlich hübsch, Null tollpatschig ist und die totale Kontrolle über sich selbst hat - sie ist auch plötzlich total intelligent.

ist sie das? Was ist Deiner Meinung nach ein Hinweis darauf?
Ich finde Bella nach ihrer Verwandlung weder klüger noch dümmer als vorher.
Hast Du ein paar Beispiele für mich (bin nämlich nicht so intelligent wie Bella grins )

lg,

Nirak

Wann war Bella denn nicht intelligent?
Auch in den ersten drei Büchern wird sie alles andere als dumm dargestellt. Ihr Aussehen ist klar - Das wird durch die Verwandlung besser. Die Tollpatschigkeit ist auhc leicht erklärt: Ihr Vampirgehirn arbeitet einfach schneller und ihre Sinne sind schärfer. Als sie zum ersten Mal aus dem Fenster springt ist das genau beschrieben ("First Hunt"). Sie hat einfach viel "gefühlte Zeit" bis sie auf dem Boden ist. Also Zeit genug, ihre Füsse richtig zu platzieren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am So 10 Aug 2008, 18:37

eben.... dumm war bella noch nie. selbsüchtig vielleicht, aber nicht dumm....
ich mag sie als vampir dennoch irgendwie lieber... sie kommt mir so vor, als wäre sie vollkommen "erwachsen" geworden. war sie ja schon vorher, renè sagt ja auch immer, sie hätte eine alte seele.
aber als vampir scheint sie jetzt die dinge alle klarer zu sehen als vorher... das gefällt mir.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Do 14 Aug 2008, 09:59

Was mich mit am meisten gestört hat waren neben den von euch schon aufgefühten Punkten vor allem die Jessica-Mike Geschichte.
Was sag ich da eigentlich?? Geschichte??? Die wurden kurz einmal erwähnt, das hätte man sich echt sparen können. Aus New Moon, Eclipse und Midnight Sun wissen wir dass Jess eigentlich ein nicht besonders guter Mensch ist. Mike dagegen wird immer als nett, zuvorkommend und treu beschrieben - Eigenschaften die Jessica völlig fehlen, vor allen was die Treue anbelangt!
Da fragt man sich wie die beiden nun wieder zusammengefunden haben, vor allem weil Jessica Mike meiner Meinung nacvh überhaupt nicht verdient hat. Was wäre so schlimm daran gewesen wenn man sie beide einfach solo aus der Geschichte entlassen hätte?!

Außerdem stört mich noch wie wenig Angela und Ben jetzt zur Sprache kommen. Angela ist in Eclipse plötzlich sehr wichtig für Bella geworden und jetzt sprechen sie nicht einmal miteinander Rolling Eyes Rolling Eyes .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Fr 15 Aug 2008, 12:23

Seit gestern habe ich das Buch durch und muss da auch noch einiges sacken lassen, aber ich kann mich hier in so einigen Punkten anschließen:

Die Schwangerschaft! Für mich total unlogisch. Vor allem weil Steph auch nicht zurück rudert, als Bella ein Vampir ist. So schreibt sie z.B., dass Bellas Kontaktlinsen nach kurzer Zeit von dem Gift in ihren Augen zerstört werden. Tränenflüssigkeit wird also durch Gift ersetzt, Samenflüssigkeit nicht?? Wieso das???
Dann sagt sie ja öfter, dass sich im Körper von Vampiren nichts verändern kann .... also wenn ich in der Schule richtig aufgepaßt habe, werden Samen beim Mann ständig neu gebildet. Wenn da nur ein Hauch Logik ihn der Geschichte ist, müßte Edwards Samen also 80(?) Jahre alt sein und dürfte in dieser Zeit nicht "versehentlich" verloren gegangen sein (ihr wißt was ich meine), da er ja keinen neuen bilden kann.
Aber was ist dann mit diesem "Johann-Typ", der ständig Kinder zeugt??? *grmpf*

Zu dem Schutzschild habe ich irgendwo was gelesen, als Bella mit den beiden Frauen gearbeitet hat. Ihr Schild besteht irgendwie aus 2 Lagen und die eine bleibt immer bei Bella. Am Ende liest man ja, wie große Schweirigkeiten sie hat, diesen "inneren" Schild zu senken.
Da dieses Buch ohnehin sehr starke Anlehnungen an Fantasy hat, habe ich mit dem Schild kein Problem.

Was mich sehr sehr gestört hat, ist diese blutige Komponente in dem Buch (das hat mich bei den Harry Potter Büchern immer aufgeregt, dass die Autorin so blutrünstig ist). Das war bei Steph so wohltuende anders, obwohl es ja um Vampire geht .... Und plötzlich ist sie wieder da, diese amerikanische Art, Dinge zu sehen: Gewalt - ja, Sex - nein.
Sex hört auch in BD wieder beim Küssen auf und man ist da mehr als auf seine eigene Fantasie angewiesesn. Da hätte mehr kommen können (und müssen!) ohne, dass es gleich ein Porno wird. Die Hochzeitsnacht komplett auszulassen ist ja wohl ein Witz! Und auch nach Bellas Verwandlung wird Steph nicht "gesprächiger".
Aber wenn es um Details der "Geburt" geht, um den Schmerz als Bella sich in einen Vampir verwandelt (hätte man das Morphium nicht einfach wirken lassen können??) oder die Beschreibung ihrer ersten Mahlzeit mit dem Berglöwen .... da habe ich eigentlich ständig gedacht: So genau will ich das jetzt gar nicht wissen!
Da wäre mir weniger mehr gewesen.

Was mir auch sehr gefehlt hat, ist nicht nur die Beziehung zwischen Bella und Edward, die in dem Buch sehr unter Renesmee leidet, sondern auch die Beziehung Bella-Jacob nach seiner Prägung. Plötzlich ist alles in Ordnung, alle sind nur noch gute Freunde und Jacob der liebe Schwiegersohn?? Das war mir doch etwas zu einfach.

Trotzdem war es insgesamt ein sehr schönes Buch, auch wenn es etwas aus der Reihe fällt, wegen seinem starken Hang ins Fantasy.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Fr 15 Aug 2008, 18:45

Dann gebe ich hier jetzt auch mal meinen Senf dazu.

Childhood is not from birth to a certain age and at a certain age. The child is grown, and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

Das steht am Anfang von BD. Da war mir sofort klar, dass es hier anders zugehen wird als vorher. Was auch sonst.

Hätte die Hochzeit am Ende von BD stattgefunden, wäre der Spannungsbogen aufrechterhalten worden. So stand die Hochzeit am Anfang, also ging es hier nicht mehr nur um die romantische Beziehung von Edward und Bella, das Hoffen und Bangen, die Aufregung darum, kommen die beiden zusammen. Das ist wie mit dem ersten Kuss, die Erwartung ist meist aufregender als der Kuss selbst.
Also hat das Buch eine andere Richtung nehmen müssen. Edward und Bella müssen nun Verantwortung übernehmen. Wie auch immer Bella schwanger wurde, Fakt ist, dass Renesmee einen großen Stellenwert einnimmt. Das konnte ich sehr gut nachvollziehen. SM hat das meiner Meinung nach gut beschrieben, wie im richtigen Leben. In der Regel sorgen und kümmern sich Eltern zuerst um ihr Kind. Und dann um den Rest.
Ich fand es so süß, wie die Kleine alle um den Finger gewickelt hat (Kindchen Schema).
Ich persönlich muss bei einer Fantasy-Geschichte auch nicht alles hinterfragen. Vieles hake ich einfach unter "schriftstellerischer Freiheit" ab.
In dem Buch Nosferas z. B. haben die Vampire Nachkommen und altern irgendwie. Es gibt da keine Erklärungen, wie das möglich ist.

Ein paar romantische Momente mehr um die Hochzeitsnacht wären sicherlich kein Fehler gewesen. Auch den einzelnen Kapiteln selbst hätten einige Details mehr nicht geschadet. Habe schon das Gefühl, dass SM iwie unter Zeitdruck stand. Vielleicht hätte sie sich auf BD konzentrieren sollen, bevor sie Host schreibt.

Offene Fragen werden möglicherweise ja noch beantwortet. Da guckt der Verlag doch mal, wie sich alles entwickelt und SM schreibt dann das nächste Buch aus einer anderen Sicht. Wer weiß.

Ich bin ganz zufrieden mit BD und das "Happily Forever" stört mich nicht im geringsten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Fr 15 Aug 2008, 22:36

Ich finde die Schwachstelle des ganzen Buches ist Book One.
Angefangen mit dem zweiten Kapitel, als Edward und Bella sich verabschieden...es mir etwas zu schnell, aber es war süß.
Bei manchen Kleinigkeiten war ich auch etwas stutzig geworden, aber als sich dann herausstellte, das Bella schwanger von Edward war....ich dachte ich würde eine schlechte Fanfiction lesen oder ich hätte das falsche Buch erwischt. Irgendwie ist die Bella-Edward-Magie aus den ersten drei Büchern dort verloren gegangen.
Aber Book Two fand ich wirklich cool, obwohl ich am Anfang noch ziemlich skeptisch war, weil es doch hauptsächlich doch um Bella und Edward geht. Aber durch Jacobs Sicht konnte man viel besser "überblicken", als wenn es aus Bellas Sicht geschrieben wäre.
Ich hätte mich sehr gefreut, wenn es noch einen Teil aus Edwards Sicht gäbe, aber es wird ja noch ein ganzes Buch aus seiner Sicht geschrieben.
An sonsten fand ich das Buch echt gut.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Nirak am Do 28 Aug 2008, 17:13

Ihr Lieben,

ich hab mal wieder ein bisschen was hier gelöscht!
Ich muss aber wirklich sagen, dass ihr eigentlich total brav seid:
wenn ich mir anschaue, wie sehr in anderen Foren gespamt wird, mamamia!!!!!

Dafür ein dickesfettes Dankeschön!

es grüsst euch,
Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Do 28 Aug 2008, 21:47

ich finde, die schwachstellen in jedem buch sind, dass steph das spannende immer auf die letzten 100 seiten quetscht. und am anfang ging mir das mit der hochzeit viel zu schnell!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Do 28 Aug 2008, 21:48

rayne cullen schrieb:ich finde, die schwachstellen in jedem buch sind, dass steph das spannende immer auf die letzten 100 seiten quetscht. und am anfang ging mir das mit der hochzeit viel zu schnell!

das sehe ich genauso.
ich hätte mir nochmehr romantik-schnulz-ich-liebe-dich-blabla gewünscht..das war ales viiiel zu kurz. :Sad:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Do 28 Aug 2008, 23:10

Ihr habt alle recht!
Und ich will jetzt eigentlich gar nicht so auf den Inhalt eingehen. Was ich hier jetzt poste, hat eher was mit schlechten Lektoren zu tun ^^

1. Manchmal habe ich den Überblick verloren (vor allem bei Tanyas Geschichte!), was die Anführungszeichen "" betrifft. Mal waren sie oben, dann unten, dann oben, dann wieder oben, dann wieder oben und irgendwie war ich mir dann nicht mehr sicher, wer jetzt was gesagt hat.

2. ICh weiß, es ist das amerikanische Englisch, wenn man schreibt "I'd've" als "I would have" , aber die Lektoren wussten doch genau, dass BD auch in andere Länder auf englisch verkauft wird! Das I'd've ist das schlechteste Englisch, das ich je gesehen hab! Diese doppelte Abkürzung ist für englische Amateure echt fies!

3. Genauso wie die amerikanische Umgangsprache und Abkürzungen. Okay, es sind die Gedanken eines etwas unreifen, teilweise vulgären Teens (Jacob Book II also ^^), aber wie gesagt: Jeder wusste, dass das Englische auch in andere Länder verschickt wurde. Warum kommt dann sowas wie "AWOY" oder "FFL"? Ich weiß inzwischen, was es bedeutet (bzw. habe nachgefragt ^^), aber es gibt immernoch ein paar Personen auf der Welt, die sowas nicht können.

Okay. Ich rede wie ein BEsserwisser ^^ Bin ich auch - Lehrerkind. Wurde so erzogen.
Genug davon.

Inhaltlich hätte mir Book II ehrlich gesagt gestohlen bleiben können. Ich gebe zu: Manche Stellen waren echt zum Schreien komisch, aber aus Bellas Perspektive hätte es mir viel mehr Spaß gemacht.
Was mir auch gefehlt hat (wie einigen anderen von euch ) war das Romantische. Das Prickelnde. Das Besondere, das uns alle in "Twilight" verzaubert hat.
Es stört mich nicht besonders, aber es kommt mir etwas merkwürdig vor, dass Edward und Bella so sexfanatisch geworden sind ^^ ICh meine - die stehen zwei Meter vom Bett entfernt und können sich nciht dazu bequemen, den einen Schritt zu gehen! Nicht, dass ich was dagegen hätte , aber irgendwie konnte ich mir das bei ihnen nicht vorstellen. Ich find's echt toll, dass sie endlich dazu in der Lage sind, miteinander zu "schlafen", aber gleich soo häufig?! ^^ Wow. Aber trotzdem: tanzen Yaaa!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am So 31 Aug 2008, 22:18

singing_magpie schrieb:
Es stört mich nicht besonders, aber es kommt mir etwas merkwürdig vor, dass Edward und Bella so sexfanatisch geworden sind ^^ ICh meine - die stehen zwei Meter vom Bett entfernt und können sich nciht dazu bequemen, den einen Schritt zu gehen! Nicht, dass ich was dagegen hätte , aber irgendwie konnte ich mir das bei ihnen nicht vorstellen. Ich find's echt toll, dass sie endlich dazu in der Lage sind, miteinander zu "schlafen", aber gleich soo häufig?! ^^ Wow. Aber trotzdem: tanzen Yaaa!

Ich kann sie eigentlich ganz gut verstehen...
wenn ich ehrlich bin, denke ich dass es mit der Erfahrung zu tun hat...(Das wird denen vielleicht auch mal langweilig...)
Sex ist am "anfang" (bei Bella und Edward scheint es so...) einer Beziehung etwas, dass man am liebsten überall und jederzeit machen würde...
Aber ich war zuerst auch überrascht grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am So 31 Aug 2008, 22:31

singing_magpie schrieb:Ich find's echt toll, dass sie endlich dazu in der Lage sind, miteinander zu "schlafen", aber gleich soo häufig?!
unrealistisch ist das ganz sicher nicht!!! grins
ich fänd es andersrum viel fragwürdiger!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am So 31 Aug 2008, 22:45

dim schrieb:
singing_magpie schrieb:Ich find's echt toll, dass sie endlich dazu in der Lage sind, miteinander zu "schlafen", aber gleich soo häufig?!
unrealistisch ist das ganz sicher nicht!!! grins
ich fänd es andersrum viel fragwürdiger!
Dim, Dim, Dim...
Nein, ich hätte es auch sehr merkwürdig gefunden, wenn es nur bei ihrer Hochzeitsnachtgeblieben wäre. Ist ja irgendwie unrealistisch. grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Di 02 Sep 2008, 22:18

Ich fand, wenn ich so auf BD zurückgucke, es insgesamt okey. Aber ich fand, das war zu viel *räusper* drin, diese Liebesmomente, dass was am Ende von Bis(s) zum Abendrot war hat mir ein wenig gefehlt. Wahrscheinlich weil es ja in dem Buch zu "richtig zur Sache" ging, naja mir haben diese "Ohnmacht Momente" von Bella gefehlt. Ich glaube das schwanger sein von Bella muss ich n cih erwähnen, dass fand ich einfach komplett unlogisch, aber als ich meine logik abgestellt hatte, fand ich es schon okey^^. Aber was mir überhaupt n icht gefallen hat, was auf Isle Esme, als Bella doch auf Colleg gehen wollte und Edward da i-wie gegen war, dass hat mich TOTAL verstört (also wenn ich das so alles richtig mitbekommen habe, bei manchen Vokabeln haperts noch =)) Naja aber der rest war schon zimlich cool^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Fr 19 Sep 2008, 22:15

Schwachstellen?

Das ganze Buch war eine einzige Schawchstelle.

'die Bände sind nach dem ersten kontinuierlich schelchter geworden.

Renesmee ist süß und nett ,aber sie zerstört irgendwie die story und macht alles so lächerlich und teeny american kitsch mäßig... horror.

Rückblickend hött man nach dem 1 schluss machen solln. der rest ich in verbindung mit dem vierten nur noch horror!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Di 30 Sep 2008, 22:15

Ich bin einzig und allein von der KAMPFSZENE enttäuscht no Naja, es gab ja nicht mal eine...tzzz....das hat mich soooo aufgeregt...! Die ganze Zeit sind alle verzweifelt und gehen davon aus, dass sie sterben werden! Sorry, auch wenn es hart klingt...das wäre mir lieber gewesen! DA FEHLT EINDEUTIG ACTION!!! schlafen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Fr 03 Okt 2008, 19:07

Ich finde,dass es zu wenige Edward und Bella Momente gab!
Aber sonst bin ich sehr zufrieden.

Nochmal zu dem Thema mit dem `häufigen`Sex: Das sollte,wenn man verheiratet ist,sehr normal sein.
Ich finde überhaupt nicht,dass das zu viel war
Die Beiden waren ganz spät dran.Da muss man alles nachholen Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 14:41

ich weiß nicht ob das nicht eh schon wer erwähnt hat, aber was mich total gestört hat, ist dass alice so wenig vorkommt, u sich überhaupt alles nur um Nessie dreht.

wie ihr alle schon erwähnt habt, fehlt auch mir total die romantik!! ich hab mich so auf den teil gefreut, wo er sich endlich nicht mehr zurück halten muss und dann NICHTS. find ich schade.

und was ist eigentlich mit rosalie? es heißt ja es geht ihr nur ums baby, u dann? später wenn das Kind geboren ist, mag sie dann Bella plötzlich, ist das dann alles vergessen nur wegen dem Kind, wo sie Bella doch vorher so gehasst hat?

lg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 15:00

wie ihr alle schon erwähnt habt, fehlt auch mir total die romantik!! ich hab mich so auf den teil gefreut, wo er sich endlich nicht mehr zurück halten muss und dann NICHTS. find ich schade.

Naja, aber die Flitterwochen fand ich gut & da in deren Haus im Wald auch. Da war ja nicht NICHTS. Klar war's nicht so wie in Band 1-3.. Aber trotzdem find ich nicht, dass es gar nicht da war.

und was ist eigentlich mit rosalie? es heißt ja es geht ihr nur ums baby, u dann? später wenn das Kind geboren ist, mag sie dann Bella plötzlich, ist das dann alles vergessen nur wegen dem Kind, wo sie Bella doch vorher so gehasst hat?

Aber das ist doch gut, wenn die beiden sich jetzt endlich verstehen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 15:08

naja aber es fehlt einfach die romantik. bei den anderen 3 teilen war alles immer so schön beschrieben dass man richtig herzklopfen bekommen hat. und im 4. teil fehlt mir das. klar, andere finden es vl gut, dass es mal nicht nur um die 2 geht, aber genau das hat mir immer am besten gefallen.
und von den flitterwochen hätt ich mir wirklich mehr erwartet.

ja klar, aber mag rosalie bella wirklich? es heißt ja im buch dass es ihr nur ums baby geht u dass ihr bella völlig egal ist, auch wenn sie stirbt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 15:16

Fruchtmischung schrieb:100% war ich nicht zufrieden, was mir gefehlt hat, war diese romantischen Szenen zwischen Edward und Bella, die den vorherigen Charakter der Bücher ausgemacht hat und halt die Kampfszene mit den Volturi :( Die ganze Zeit hab ich dahin gefiebert und dann hauen die einfach ab -.-

Da muss ich Dir zustimmen. Die Beziehung der beiden kam viel zu kurz, irgendwie wollte sich das Twilightgefühl deshalb nicht einstellen.
Und das Happy End ist einfach zu konstruiert, es gibt gar keine wahren Konflikte,nichts wird geopfert.
Das ist einfach unlogisch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gast am Mo 16 Feb 2009, 15:49

Und das Happy End ist einfach zu konstruiert, es gibt gar keine wahren Konflikte,nichts wird geopfert.
Das ist einfach unlogisch.

Das stimmt wiederrum.
Aber wir müssen uns auch mal in Steph hineinversetzen.
Was ist, wenn sie einfach niemanden "umbringen" wollte?
Sie sagt ja selber, dass sie weiterschreiben will, weil es ihr sonst so vorkäme, als bringe sie ihre Charaktere um.
Vielleicht haben wir einfach zu viel vom 4. Band erwartet.
Gab's halt mal keine große Schlacht in einem Endbuch einer Reihe..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schwachstellen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten