Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am So 11 Jan 2009, 00:36

Eines der schlechtesten Bücher die ich je gelesen hab, wenn nicht sogar das schlechteste.

Die Story, einfach nur...dämlich. (darf man das hier sagen?)
Eklig oder sonst was, fand ich es jetzt nicht, kann aber auch daran liegen das ich mich nicht besonders schnell ekel, das dauert schon so seine Zeit.
Ansonsten fand ich das Buch noch ziemlich langweilig, ich fand es war verschwendete Zeit...hätte ich auch besseres zu tun gehabt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 27 Feb 2009, 19:39

Huhu

Ich hab es auch gelesen... Hauptsächlich eigtl, weil alle meinte, es wäre sonst wie schlimm und eklig...
Und was soll ich sagen... Es war an manchen Stellen schon wirklich recht heftig. Eigtl nicht nur an manchen, sondern an recht vielen...

Ich habs jetzt einmal gelesen und werde es sicher kein zweites Mal tun. Naja...

Aber ich muss auch sagen, dass ich den Hintergrund der Geschichte in dem Sinne recht traurig fand, dass sie ein Scheidungskind ist und die Mutter sich und ihren Sohn umbringen wollte... Wenn man sich das mal vorstellt... Fand ich schon recht heftig und traurig und ehrlich gesagt recht unpassend als "Nebengeschichte" für die eigtl. Handlung im Buch...

Ciao Knuffi

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Do 05 März 2009, 16:16

Also ich habs auch gelesen und ich muss sagen ich fands einfach lachhaft. Nicht dass es besonders dumm wäre aber manchmal hab ich mich vor lachen einfach nicht mehr eingekriegt. Hört sich jetzt vielleicht übelst strange an aber teilweise hab ich mich ein wenig selbst in Helen erkannt. Die Geschichten mit den Wattestäbchen und dass es ihr peinlich ist irgendwo "Stuhlgang" zu haben könnte ich sein. Razz
Ich fands aber teilweise echt krank wie das Mädel denkt, ich finde in dem Buch geht es weniger um Sex und Tabus sondern darum eine gestörte Teenagerin darzustellen, die die Trennung ihrer Eltern nicht verkraftet hat und daran zerbricht. Diese vollkommen gestörten Phantasien von ihr, dass sie ihre Eltern wieder zusammen bringen kann sind einfach nur krank. Sie verletzt sich sogar selber und das ist richtig gestört, würde das irgendjemand real existierendes tun würde der sofort in die Psychatrie eingeliefert werden.
Teilweise fand ich die Sachen eklig, aber teilweise auch gar nicht so heftig.

Fazit: Man sollte das Buch auf jeden Fall lesen, wenn man gute Nerven hat. Aber ich gebe Nirak vollkommen recht, ich halte es auch für unangebracht, wenn jüngere, sexuell unerfahrenere Leute das Buch lesen. Hätte ich das Buch gelesen als ich noch Jungfrau gewesen wäre, hätte es mich einfach nur in Sachen Sex abgeschreckt. Denn die Beschreibungen von ihrem Analsex sind nicht grade deliakt - oder viel mehr: etwas ZU delikat ....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  RosalieHale am Do 05 März 2009, 17:58

ich hab mir nur mal das dazugehörige hörbuch angehört. kommt denke ich mal aufs gleiche raus. keine ahnung, obs ekliger (oder weniger eklig) gewese wäre, es selbst gelesen zu haben.
es ist an vielen stelle wirklich widerlich lol, allerdings meinte c. roche es sei teils biographisch.
also wenn ihre verwandten die stelle mit der grillzange lesen, die helen als selbstgemachte-tampon-rausholhilfe vergewaltigt, haben die bestimmt erstmal ordentlich lol

aaber: trotz aller vorurteile und ekel-erwartungen durch viele medien, finde ich die Geschichte von Helen sehr sehr rührend.
avatar
RosalieHale
~Guest in La Push~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 370
Alter : 29
Anmeldedatum : 04.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Sa 07 März 2009, 02:58

ich habs auch gelesn xD ich war halt neugierig un da ne freundin das zufällig hatte ab ich es mir ausgeliehn aber ich find das buch irgendwie interessant wie viel fantasie man habn kann vorallem soviel ecklige fantasie xD ich find das buch ist auch total lustig geschriebn obwohl es halt auch traurige stellen hat (wo rauskommt das die mutter sich un den bruder umbringen will) un meine klasse versucht momentan oder hat versucht unsere deutsch lehrerin zu überreden das buch in der 12 als lektüre zu besprechen xD die hat sich sogar schon das buch gekauft xD
un eigentlich ist feuchtgebiete am ende nur eine liebesgeschichte ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Sa 21 März 2009, 15:44

Also ich hab es gelesen, aber nur weil meine Freundin meinte es sei interessant.

Ich musste mich wirklich durchquälen, es ist ja nicht so dass ich prüde wäre, aber
manche Sachen will ich mir gar nicht vorstellen müssen.

Also ich mags nicht. Und ich finde es einfach nur obszön und ekelhaft!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 24 März 2009, 00:35

Gehöre auch zu denen, die es gelesen haben und dachte mir erst, ist das ihr ernst, so obszön zu schreiben !?
Aber nach und nach gewöhnte ich mich daran. Also ich fande esgut, ist aber kein Buch was ich mir wieder zur Hand nehmen würde.
Leider zählt auch bei Büchern, vorwiegend - Sex sells und obszöne Dinge um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Aber mal was anderes, kennt ihr das Gegenteil schon?
TROCKENZONEN !!! - Wenn Männer aufhören sich zu waschen

Kurzbeschreibung:
Wir können ekliger! "Feuchtgebiete" war für Mädchen. "Trockenzonen" ist für Männer. Für echte Männer. Schluss mit Schönheitswahn, Waschzwang und Duftterror! Männer müssen wieder Männer sein - und auch so riechen! Gegen dieses Männer-Manifest kann der Pipi-Kacka-Feminismus nicht anstinken.
https://2img.net/h/i105.photobucket.com/albums/m216/Dine-Maus/Fotos/41ek60OHL6L__SS500_.jpg

Quelle: amazon.de

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  natsukashii_ni_jacob am Mi 08 Apr 2009, 10:28

Also... ich hab das Hörbuch von nem Freund bekommen... auch nur durch Zufall, ich kenn den jungen Mann auch erst seit... fast nem Monat^^ Wir haben uns auf der Zugfahrt zur Leipziger Buchmesse kennengelernt, weil sich unsre Gruppe und seine Truppe wegen Fahrkarte zusammengetan hat und iwann kam das Thema halt auf des Buch (ich hab echt keinen Plan wie, ich glaub, ne (mittlerweile auch Freundin) hat da was von gesagt und ich nur so: ich weiß nich, ich denk mal, dass ichs noch lesen würd... aber selbst geb ich kein Geld für aus und sie nur so: Das Buch ist so fantastisch, das Ende... joa, und dann hab ichs mir das Hörbuch einfach auf meinen Mp3-Player geben lassen (bei 16 GB is ja genügend Platz^^) und... mir angehört... ich muss sagen, so schlimm fand ich es im Allgemeinen gar nicht, also ich hätte es mir noch kranker vorgestellt, obwohl man, wenn man genau drüber nmachdenkt, schon sagen muss, dass das mit dem Tamponaustausch und den Bakterien überall verteilen (bzw. es auf allen Kloschüsseln erst mal aufzusammeln) schon... krank is... oder das mit dem zwanghaftem Rasieren, was ja dann auch zu ihrer Verletzung führt... aber ich hab mir mal überlegt, wie es dazu kommen konnte, und wenn man mal überlegt, was sie bis zu ihrem 14. Lebensjahr schon alles erlebt hat, also Scheidung der Eltern und Mordversuch ihrer Mutter, die gleich ihren kleinen Bruder mitumbringen wollte... dann ist es klar, dass sich bei ihr irgendeine krankhafte Symptomanie einstellen musste, ich mein, das ist doch nichts für ein kleines Mädchen, beweisen ja ihre Albträume über den Gasausfluss und den Geruch und dass sie das dann nicht von der Realität unterscheiden kann und dass sie sich dann halt einfach in ihre eigene Welt flüchtet... und was ist mehr Bestandteil ihrer eigenen Welt als ihr eigener Körper?

Dieses "Herumexperimentieren" mit ihren Körperausscheidungen und ihrem Körper überhaupt ist für mich irgendwo ein Hilfeschrei... nur ein dumm inszenierter, da sie das ja alles heimlich tut und so die Menschen, die ihr helfen könnten, nichts davon mitbekommen... das einzige, was andere bemerken könnten (wie zum Beispiel das mit der Grillzange (wo ich auch arg mit meinem Magen kämpfen musste)), wird ignoriert, von ihrem eigenen Vater, der nicht merkt, dass seine Zange eine eher ungewöhnliche Kruste aufweist (jedenfalls sehen für mich Bratfettreste anders aus... hoff ich) und so wird sie doch eher noch in ihrem Tun bestätig: es merkt keiner, es stößt keinem auf, also kann ich doch eigentlich nichts falsches machen, oder?

Auf jeden Fall fand ich das Ende... gelungen, nya, das ist vielleicht das falsche Wort, aber irgendwo noch am Besten... wo sie dann versucht, ihr Leben neuzugestalten (jedenfalls hoffe ich mal, dass das so ist, genau ist es ja nicht beschrieben) und dieser verzweifelte Schrei und die "Nachricht" für ihre Mutter und ihren Vater sind für mich Beweis, dass sie etwas ändern möchte und dass in ihr während ihres Krankenhausaufenthaltes eine innere Veränderung vorgegangen ist, die ihr wenigstens einen Stubs in die richtige Richtung gegeben hat.

Ok, ich weiß nicht, ob ich jetzt meine Gedanken so beschreiben konnte (ich liebe ja den Spruch: In meinem Kopf hat es gerade noch Sinn gemacht; und außerdem bin ich mir selbst noch nicht hundertprozentig darüber im Klaren, wie ich das Buch finden soll), aber ich weiß nicht, ob man es einfach als Ekelbuch abtun könnte... ich bin auf jeden Fall der gleichen Meinung wie Karin, dass man das Buch nicht unbedingt mit 13, 14 Jahren lesen sollte, sondern vielleicht noch 3, 4 Jahre warten sollte, bis man sich ein eigenes Bild von Sexualität und seinem Körper gemacht hat.

LG,
Natsu
avatar
natsukashii_ni_jacob
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 778
Alter : 28
Anmeldedatum : 06.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 20 Mai 2009, 12:19

Ich habe es nicht zu Ende gelesen. War einfach zu neugierig und wünschte ich wäre es nicht gewesen.

Diese Bilder in meinem Kopf habe ich nicht gebraucht. Ich finde es schlecht geschrieben. Schade, dass solche sinnlosen Bücher so erfolgreich sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Sa 23 Mai 2009, 11:01

also ich habe es gelesen
weil aviele aus meiner klasse meinten das es gut ist
naja ich fand es eher lustig als interessant
man muss es nicht gelesen haben man verpasst da echt nichts^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Do 13 Aug 2009, 15:35

Okay, ich bin gerade dabei es zu lesen und hab momentan ca. 2/3 hinter mir.
Ich kann nur so viel sagen, dass ich bisher bei ca. jedem 3. Satz den Kopf geschüttelt habe... die Protagonistin hat einen psychischen Klatscher, das ist nicht von der Hand zu weisen, aber teilweise ist es auch sehr amüsant zu lesen, was sie so laut auspricht grins .

Ich hab mir das Buch im Prinzip auch nur gekauft, um meine Neugier zu stillen und mitreden zu können. Erst dachte ich, ich müsste den Hype nicht mitmachen (hab ich damals bei der Bis(s)-Reihe auch gedacht Rolling Eyes ), aber nachdem sogar mein Freund, der sonst NIE freiwillig ein Buch zur Hand nimmt, das Teil gelesen hatte, konnte ich das nicht länger auf mir sitzen lassen.

Auch, wenn ich damit noch nicht durch bin, kann ich sagen, dass es eine interessante Erfahrung ist das Buch zu lesen. Natürlich muss man auch die Hintergrundgeschichte im Auge behalten, dann kann man die ein oder andere Handlung der Protagonistin vielleicht wenigstens teilweise verstehen...

Für mich gehört "Feuchtgebiete" aber eindeutig in die Kategorie: "Hate it or love it!"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 21 Aug 2009, 16:39

Es ist mit Abstand das wiederlichste Buch ever...aba wenn man lachen will.... kann man es lesen (:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Sa 22 Aug 2009, 16:06

Ich hab das Buch gleich gelesen, als es rausgekommen ist. Ich denke, es war TvTotal wo ich zum ersten Mal vom Buch erfuhr und ich fand die Beschreibung gleich soo lustig, dass ich es lesen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht! Natürlich ist das Buch ein literarisches Meisterwerk, aber ich fand es einfach wirklich lustig und an manchen Stellen auch auf irgendeine Art "lehrenswert". Natürlich sind einige Stellen wirklich extrem grindig, aber wenn mans mit Humor nimmt, sind diese bestimmt leicht zu meistern.

Ich bin nur froh, dass Charlotte nicht genauer darauf eingeht, welche Teile des Buches jetzt autobiographisch sind und welche nicht. Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am So 23 Aug 2009, 13:19

mein Freund hat's sich gekauft, weil er neugierig war, nachdem wir sie bei Raab in der Show gesehen haben.. dementsprechend hab ich's auch gelesen und war echt froh als ich's fertig hatte und weglegen konnte.....
ich fand's eklig, nicht unbedingt sehr schmeichelhaft für Frau Roche und wenn ich ihr jemals begegnen sollte, werde ich ihr definitiv nicht die Hand schütteln...

kann ich nich weiterempfehlen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  silvi am Mi 21 März 2012, 00:15

Ich habe das Buch von einem Freund empfohlen bekommen und gelesen. Er sagte, es hätte einen tiefgründigen Sinn.
Ich stimme zu, dass das Buch auch seine ernste Seite hat aber
ich glaube, ich war noch nie so erleichtert ein Buch beendet zu haben. Mir war wirklich an manchen Stellen richtig schlecht. Ich bin ein sehr offener Mensch auch in keinster Weise verklemmt aber es war an manchen Stellen zu eklig. Ich werde es nicht noch einmal lesen und hätte auch darauf verzichten können.
avatar
silvi
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 03.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten