Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2008, 22:23

Tut mir leid aber ich muss einfach über das Buch reden.Das Buch ist sehr erfolgreich im Moment und auf vielen Bestsellerlisten. Hat es einer von euch schon gelesen? Ich bin auf das Buch gekommen als wir in Holland auf Klassenfahrt waren und uns währen wir mit dem Schiff gefahren sidn immer daraus vorgelesen haben. Wir haben so gelacht. Das Buch is so pervers. Aber irgendwie auch bewundernt weil es das ausspricht worüber sonst niemand sprechen würde und wo man auch oft denkt: Ist das normal oder nicht?? So stellt sich raus, dass einige Sachen doch normaler sind als man denkt =)


Hier Das Buch klick =)



Mal paar Infos : Charlotte Roche, Feuchtgebiete, Dumont Buchverlag, 219 Seiten, 14,90 Euro.

Inhaltsangabe : "Hygiene wird bei mir kleingeschrieben."
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Maria Hilf. Dort widmet sie sich
jenen Bereichen ihres Körpers, die ungewöhnlich als unmädchenhaft gelten. Feuchtgebiete erzählt
die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genussüchtigen wie verletzlichen Heldin.

Falls es hier nicht so am Platze ist einfach rausnehmen Very HappyHier Das Buch klick =)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  natsukashii_ni_jacob am Mi 25 Jun 2008, 22:39

Boah, ich hab gesehen, wie die bei Stefan Raab ihr Buch vorgestellt hat... voll eklig!

Fragt die in ner Livesendung, wer Haare in der Poporitze hat.,.. alle sollen sich melden und sie meldet sich, aber natürlich niemand andres!
Ich weiß nich, ob ich es jetzt lesen würde, so, würd ich schon gern wissen, wie viel Sch*** in dem Buch zusammenkommt, aber so... mal schauen^^
avatar
natsukashii_ni_jacob
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 778
Alter : 28
Anmeldedatum : 06.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2008, 22:51

also ich habs gelesen. Am anfang wars echt hart und ecklig...
aber man gewöhnt sich ja schliesslich an alles. ausserdem, wenn man davon absieht, dann bemerkt man, dass es eigentlich fast ein bisschen ein trauriges Buch ist. (Sie ist im Buch ein Scheidungskind, deswegen, empfinde vielleicht nur ich das so, weil ich auch eins bin) :Sad:

auf jeden fall kann ich es nur weiterempfehlen. Manchmal gilt hald =>

"Augen zu und durch!" 8)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 27 Jun 2008, 00:06

jaja, bei diesem buch spalten sich die lager...
und obwohl ich eigentlich vor kaum einem buch zurückweiche... ich zähle mich auch eher zur "wuah, eklig"-fraktion...
klar, da buch ist mal was anderes, provokativ, auch witzig und an manchen stellen sogar rührseelig.
aber... andererseits... selbst WENN du gute charlotte da ein paar dinge ausspricht die ansonsten meist unausgesprochen bleiben... ich weiss nicht ob das nötig ist. nur weil es jetzt dieses buch gibt, geht nicht automatisch jede frau lockerer mit sich und ihrer sexualtität um...

viele dinge in dem buch gehen bei mir echt an die grenze, zb. die sache mit den avocados oder der oberhammer, als sich helen selbst verletzt... boah... da musst ich schon echt schlucken.

wenn man mitreden will, sollte mans schon gelesen haben.
aber nochmal tu ich mir das nicht an. es ist echt teilweise zuuu abgedroschen und absolut gefühlskalt. das ertrag ich nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Nirak am Fr 27 Jun 2008, 21:38

naja, ich selber habe es noch nicht gelesen, und es ist bestimmt richtig, dass man sich erst ein abschließendes Urteil erlauben sollte, wenn man es gelesen hat.
Ich kenne einige Passagen daraus, und zumindest anhand der Passagen habe ich das Gefühl, dasss es mal wieder Zeit geworden ist für so ein Buch, in dem in unverkrampfter und ehrlicher Weise endlich mal wieder über Sex und über die weibliche Anatomie (inkl. einiger nicht so schöner Dinge) offen gesprochen wird.
Von den Passagen her, die ich kenne, würde ich für mich sagen, dass das Buch nicht unbedingt lesenswert ist, aber wenn ich mir die ganzen Reaktionen, Besprechungen und kontroversen Ansichten betrachte, die das Buch ausgelöst hat, so ist es offensichtlich mal wieder Zeit geworden, dass eine Frau über so etwas schreibt.
Ich werde es auf alle Fälle lesen - und sei es nur, um mitreden zu können :-) bis dahin werde ich noch mit einem abschließenden Urteil warten.
lg,
Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 27 Jun 2008, 23:49

ich hatte von diesen ganzen diskusionen eigentlich nix mitbekommen... stand da so eines tages mal wieder im buchladen, sehe das buch, denke: "Oh, schönes cover!"
lese rein... und .... Shocked
es is ja echt so: egal welche seite du aufschlägst, es springt dir irgendwas schräges entgegen.... ich habs erst mal weg gelegt und DANN hab ich auch plötzlich mitgekriegt was da abgeht. die frau roche war ja fast in jeder late-night-show, buch-diskussionsrunden, in allen zeitungen usw...
dann hab ichs doch noch gelesen, auch wenn all die passagen genauso seltsam abstrus abstoßend und gleichzeitig irgendwie anziehend waren, die die schon im buchladen aufgeschlagene seite...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 15 Jul 2008, 05:44

Nirak schrieb:naja, ich selber habe es noch nicht gelesen, und es ist bestimmt richtig, dass man sich erst ein abschließendes Urteil erlauben sollte, wenn man es gelesen hat.
Ich kenne einige Passagen daraus, und zumindest anhand der Passagen habe ich das Gefühl, dasss es mal wieder Zeit geworden ist für so ein Buch, in dem in unverkrampfter und ehrlicher Weise endlich mal wieder über Sex und über die weibliche Anatomie (inkl. einiger nicht so schöner Dinge) offen gesprochen wird.
Von den Passagen her, die ich kenne, würde ich für mich sagen, dass das Buch nicht unbedingt lesenswert ist, aber wenn ich mir die ganzen Reaktionen, Besprechungen und kontroversen Ansichten betrachte, die das Buch ausgelöst hat, so ist es offensichtlich mal wieder Zeit geworden, dass eine Frau über so etwas schreibt.
Ich werde es auf alle Fälle lesen - und sei es nur, um mitreden zu können :-) bis dahin werde ich noch mit einem abschließenden Urteil warten.
lg,
Nirak

Naja das ist nun wirklich Ansichtssache. Einiges mag sehr wohl ehrlich ausgesprochen werden, aber zum größten Teil ist es einfach nur wirklich fragwürdig, wie man auf so Ideen kommt...
Ich gehöre auch eher zu der Fraktion, die es verdammt eklig fand zu lesen und ich habs eigentlich nur gelesen weil so'n Wirbel drumgemacht wurde. Ich finde das wird alles ein bisschen aufgebauscht und schön geredet wie offen man doch mit seinem Körper und allem umgehen kann und naja, für mich ist es absolut gar nichts, aber jeder wie er will oder so ähnlich

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Chio am Di 19 Aug 2008, 00:17

Ich werd mein weniges Taschengeld nicht für dieses Buch ausgeben. Hab eine Leseprobe im Internet gelesen und hab dann beschlossen, dass es wesentlich bessere Bücher auf dieser Welt gibt, die wesentlich lesenswerter sind. Ich weiß auch nicht, ob man sowas schreiben muss. In ner Talkshow hab ich die Frau leider noch nicht gesehen. Vielleicht wollte sie auch nur ein wenig Aufmerksamkeit..
avatar
Chio
~Visiting Forks with Mike~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 09.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 19 Aug 2008, 00:35

Ich habs auch gelesen. Und mochte es ^^ Ist halt mal was ganz anderes, ein Tabuthema eben.
Musste sooo lachen, und jetzt grins ich schon wieder wenn ich da so an einige Stellen denke. Buaaah mich schüttelts!

Kanns eigentlich nur jedem empfehlen, man härtet sich damit wunderbar ab

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 19 Aug 2008, 09:47

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht vor habe dieses Buch zu lesen...
Ich habe bis jetzt fast ausschließlich schlechte Rezensionen über dieses Buch gelesen. Vor allem von Leuten wo ich weiß, dass die ungefähr den selben Buchgeschmack haben wie ich...

Aber es stimmt, bei diesem Buch gilt - entweder man liebt es oder hasst es. Das Gefühl hab ich zumindest...

Ich finde es gut wenn man mit Tabu's bricht und einfach mal ehrlich ist, aber es ist natürlich immer eine Frage wie man das macht. Wenn man es übertreibt, bzw. nur "Sensationsgeil" ist, dann halte ich nicht wirklich viel davon.

Aber wie gesagt, ich kann mich hier nur auf die Rezensionen stützen die ich gelesen hab. Ich selbst werde dieses Buch jedoch bestimmt nicht selber lesen oder mich noch sonderlich viel damit befassen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 20 Aug 2008, 17:21

Ich habe mir das Buch gestern im Buchladen angeguckt. Einfach irgendeine Seite aufgeschlagen und angefangen zu lesen... Es war sehr gewöhnungsbedürftig, teilweise echt ekelig, sowas halte ich kein ganzes Buch durch.

Mal sehen, vllt leih ich's mir mal in der Schulbibliothek aus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Nirak am Mi 20 Aug 2008, 18:39

so, inzwischen kann ich mitreden, weil ich es gelesen habe.

Fangen wir mit den positiven Sachen an:
Wenn man von dem ganzen ekligen Zeugs mal absieht (was bei dem Buch allerdings so gut wie unmöglich ist), dann ist es eine stilistisch gekonnte Sicht auf ein unglückliches, verkorkstes Scheidungskind, das einige heftige Familiendramen überstehen muss und sehr darunter leidet.
Ich persönlich finde es auch nach wie vor gut, dass endlich mal Tabu-Themen zur Sprache kommen, und das kommen sie in dem Buch heftigst. Das stört mich überhaupt nicht, wenngleich das ganze schon wirklich sehr drastisch erzählt wird.
So komisch es klingt, aber ich finde es sogar positiv, dass mir bei einem Kapitel so übel war, dass ich nicht wusste, ob ich weiterlesen kann, mir ist wirklich schwarz vor Augen geworden.
Dies finde ich darum positiv, weil man das erstmal schaffen muss: einen Sachverhalt so zu schreiben, dass es körperlich weh tut, ihn zu lesen.

Dennoch überwiegen für mich die negativen Seiten des Buches:
Tabubruch - schön und gut, hab ich nichts dagegen.
Aber wirklich ekelhafte Dinge zu schreiben, die damit nichts zu tun haben, sondern die meiner Meinung nach nur deshalb geschrieben wurden, um widerlich zu sein, die lassen eben genau die echten Tabubrüche einfach schon wieder unwahrscheinlich erscheinen.
Ich sehe es als Tabubruch an, wenn minuziös und in allen Einzelheiten beschrieben wird, wie sich die Ich-Erzählerin einen Einlauf verpasst - das ist nicht gerade schön zu lesen, aber ich kann die Neugierde und den dahinter stehenden Tabubruch erkennen und meinetwegen auch eine gewisse Notwendigkeit, dass endlich mal unverkrampft von einer Frau über so etwas geschrieben wird, ebenso wie über die Bordell-Besuche einer neugierigen Frau.
Wenn es dann allerdings um Tampontausch (gebraucht!) unter Freundinnen geht (nur ein Beispiel unter vielen), dann hat das für mich nichts mit Mut zur Wahrheit zu tun, sondern ist ein völlig überflüssiges Mittel, noch widerlicher, noch obszöner, noch ekelhafter rüberzukommen - und mit Ehrlichkeit hat das meiner Ansicht nach nicht viel zu tun.

lg,

Nirak


Zuletzt von Nirak am Mi 20 Aug 2008, 19:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 20 Aug 2008, 18:53

Ist es schlimm, wenn ich von diesem Buch noch nicht einmal gehört habe? Ich habe mich erst jetzt über die Thematik dieses Buches eingelesen, weil ich es hier gelesen habe und nun ja, die Rezessionen bei den Büchergeschäften sind entweder durchwegs positiv oder negativ, aber vorwiegend habe ich schlechte Kritiken gelesen.

Ich hab mich auch die Leseprobe im Internet durchgelesen und das war's. Ich vertrag für gewöhnlich viel, aber so sehr detailiert will ich manche Dinge dann nicht wissen ^^"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 20 Aug 2008, 20:43

Ich hab fünf Seiten von diesem Buch gelesen. Nur fünf. Und dann hab ich beschlossen, dass ich sowas nicht lesen werde. Tabubruch, schön und gut, ist in Ordnung, aber erstens mal gefällt mir der Schreibstil nicht, es spricht mich in keinster Weise an und naja, einige Passagen sind wirklich einfach nur noch *wäääh*

Ich glaube zwar schon, dass man das Buch gelesen haben sollte um richtig mitreden zu können, aber in diesem Fall bin ich dann doch für raushalten. ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Do 21 Aug 2008, 11:26

Na dann will ich auch mal:

Ich hab mir das Buch auch relativ kurz nach Erscheinen, als die ganzen Diskussionen darüber anfingen, gekauft und gelesen, hauptsächlich, weil ich einfach neugierig war.

Ganz ehrlich: ich versteh das ganze Trara nicht. Sicher, einige Dinge sind extrem gestört und ich hab auch ein, zwei Mal laut "Uäääh" gerufen. Aber im Endeffekt geht es um ein Mädel, das eine, nennen wir sie mal "besondere" (Untertreibung des Jahres ) Beziehung zu ihrem eigenen Körper hat, was man sicherlich auch als psychologisches Problem bezeichnen kann und sollte.

Aber es ist, IMO, weder eine literarische Meisterleistung noch absolut verabscheuungswürdig.
Man kann's lesen, muss man aber nicht. Sollte man allerdings, wie viele schon gesagt haben, wenn man mitreden will.
Joah. just my 2 cents.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 22 Aug 2008, 22:48

ich habe die leseprobe gelesen und eines der mittlerern kapitel als ich neulich bei thalia rumgeschlichen bin
..die guckte ganz komisch die tante und grinste dann,als ich grinsend das gesicht verzog..
es ist schon ziemlich..krank.
aber naja,es ist lustig,auch wenn es wiederwärtiges an sich hat,das mädel hat eben kein problem mit sich. grins
(ob sie andere probleme hat weiß' ja nich )
ich fands jetz nich so berauschend,vielleicht les ichs trotzdem mal,seit bd draußen is hab ich nichtsmehr zum draufhinfiebern also..gebe ich mich auch mit zwetiklassigem zufrieden

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Sa 23 Aug 2008, 18:41

Ganz ehrlich? Jetzt habt ihr mich neugierig gemacht und werds nun auf jeden Fall lesen wenn ich nächsten Monat wieder Geld habe. Very Happy
Ich mein ich hab auch die Kinder vom Bahnhof Zoo gelesen und fand das derbst egglish. Mal gucken wie das so wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 16 Sep 2008, 19:11

Also eigentlich bin ja schon neugierig darauf das zu lesen. Aber ich habe keine Lust darauf, dass meine Eltern mich mit sowas erwischen und das Geld dafür ausgeben will ich auch nicht. Also werde ich mal sehen ob die Bücherrei es hat. ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 16 Sep 2008, 20:24

Ich habs von ner Freundin ausgeliehen und in Taizé gelesen... (nein, überhaupt nicht widersprüchlich^^) Zuerst fand ichs ja trotz dass ich seeehr gespoilert war sehr abstoßend und einfach...wäh. Aber zum Schluss find ich das Buch richtig gut. Also so die ganze Geschichte von Helen, was sie da erlebt hat. Und aus dem Blickwinkel kann man das Ganze doch irgendwie verstehen. Also durchaus ein lesenswertes Buch, auch wenn es Überwindung kostet! (Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal über Feuchtgebiete schreiben würde^^)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Di 16 Sep 2008, 21:29

Irgendwie kommt es mir so vor als wenn es gar nicht wirklich um die Geschichte geht.

Sie konnte nur nicht einfach alles eklige war ihr einfiel aneinander reihen. ^^"

Aber ich habs ja noch nicht gelesen. ^^ Ja ich habs wirklich vor. XD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Do 25 Sep 2008, 21:20

Ich hab mir mal die Leseprobe durchgelesen und meine Freundin hat das Buch bei ihrer Tante gelesen und mir dann so einiges erklärt was da drin vorkam (wir haben dabei ziemlich oft gelacht und uns geekelt aber das gehört hier jetzt nicht wirklich dazu).
Aufgrund des Ausschnitts den ich gelesen habe sowie das was ich dann noch an weiteren Information bekommen habe finde ichs einfach nur eklig.
Ich meine in diesem Buch wird super veranschaulicht wie offenkundig und auslebend die hauptfigur mit Sex umgeht und an manchen Stellen ist es auch echt lustig.
aber wenn ich dann an manche anderen stellen denke dann kann ich einfach nicht anders als mich davor ekeln...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Fr 26 Sep 2008, 18:25

Also ich habe das Buch auch gelesen,
war ne zeit lang meine unterrichts lektüre
(nein nicht in deutsch sondern in öden fäschern ^^)

Irgendwo ist es zwar sooo ekelig das ich danach nichts mehr essen konnte,
andererseits ist es aber trotzdem gut.
irgendwie lesenswert find ich.
man kann sich aufjedenfall super drüber auslachen :;D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Nirak am Di 30 Sep 2008, 01:26

aslo, auf die Gefahr hin, jetzt alle erst recht neugierig drauf zu machen und mich selber als spießige alte Kuh zu enttarnen, die von nichts ne Ahnung hat, aber:

ich würde tatsächlich und aus ganzem Herzen davon abraten, dass zu junge Leute das Buch lesen.
Ich denke, man sollte bereits über einiges an sexueller Erfahrung und Reife verfügen, um es zu lesen.
Nicht darum, weil ich die "Kleinen" unter euch für zu doof halte, wirklich nicht!!!!
Sondern darum, weil das Buch sehr extrem ist - egal, ob man es gut, schlecht, witzig, eklig, literarisch hochwertig oder schrottig findet.
Diese Meinung ist jedem gestattet, ich denke aber, dass das Buch ein falsches Bild von Sexualität vermittelt. Unverkrampft mit seinem Körper und mit Sex umzugehen, heißt nicht unbedingt, dies in einer Art zu machen, wie es die Protagonistin in dem Buch tut.
Ich würde daher gerne alle von euch bitten, die das Buch lesen möchten, es erst dann zu tun, wenn ihr schon einige Erfahrungen habt und schon ein bisserl älter seid.
Nicht, weil ich euch für blöd halte, sondern weil ich glaube, dass so ein Buch keinem sehr jungen Menschen was bringt - außer, ein falsches Bild von Körpergefühl, Schamlosigkeit und Sexualität.

Nix für ungut,

lg,

die spießige Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Pooly am So 26 Okt 2008, 14:45

Ich hab das Buch gelesen und fand es einfach nur eklig und widerlich ... ich meine, mal ganz ehrlich, was die da beschreibt, das ist einfach für mich nur niederstes Neveau. Manche Schrifsteller bemühen sich, um den Menschen ein bisschen etwas von Freundschaft und Liebe zu erzählen und werden damit vielleicht nie berühmt oder so, und die hier schreibt einfach ein bisschen was Ekelhaftes, Frauenverachtendes und landet einen Bestseller ...
Echt nicht zu empfehlen, aus meiner Sicht ...
avatar
Pooly
~Last day in Phoenix~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20
Alter : 27
Anmeldedatum : 26.10.08

http://pooly.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gast am Mi 05 Nov 2008, 23:04

ich bin ja jetzt auch neugierig geworden grins
ich hab die autorin bei johannes b. kerner (jaaa sowas guck ich^^) gesehen und wusste erstmal nicht worum es geht. sie haben nicht wirklich gesagt was das für ein buch ist, nur ein paar infos eben. die autorin wirkte auf mich sehr nett und lustig(nicht so als wollte sie mit dem buch nur bekannt werden), aber die runde war allgemein etwas angeheitert und wurde zm teil pervers. aber nicht drastisch. ich konnte noch mitlachen. jetzt hör ich hier so unterschiedliche meinungen, dass es gut, aber auch ecklig und nichts für junge leute ist. ich glaube aber ich verzichte auf dem humoranteil des buches, weil ich dann so detailierte sachen, wie sie hier genannt wurden nicht genau wissen will. außerdem denke ich auf den rat der guten nirak zu hören und es nicht zu lesen. außerdem hab ich nicht die lust für ein so unbeständiges buch in unsern laden zu gehn und u fragen wos das gibt. und es mir auch noch zu kaufen! ich bin zwar manchmal auch pervers drauf, aber so ecklig wie es hier beschrieben wird dann doch nicht. haben es leute aus meinem altern gelesen? aber wenn es selbst die 17er hier so "seltsam" finden...ich überlegs mir mal. gibts denn irgendwo im internet leseproben zu finden? mal gucken....
lg, endlessnight

edit: sorry der beitrag hat jetzt nicht wirklich was gebracht...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Feuchtgebiet von Charlotte Roche ; Radikal, drastisch und ebenso zart.....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten