Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  natsukashii_ni_jacob am Mo 23 Jun 2008, 16:12

Hm... noch kein Thread zu Doc? Ich bin enttäuscht! Titel ist leicht doof, falls ihr bessere Vorschläge habt: Her damit, aber da stand, dass der Name des Themas mindestens 10 Zeichen haben muss...

Ich find den Doc verdammt cool, für mich ist er einer derwenigen, die wirklich an diesem Schicksal verzweifeln... die Meisten in den Caves haben sich ja irgendwo damit abgefunden, auch wenn ihre Hoffnung nie ganz stirbt, aber sie bauen ihre Hoffnungen auf dem Tun des Docs auf... der muss die Menschen aufschnippeln...

Bestimmt hat er mal geschworen, dass er jedes Menschenleben retten wird, dass er alles in seiner Macht stehende tun wird... und dann muss er zusehen, wie Menschen ohne, dass er was dagegen tun kann, sterben (siehe Walter ) oder Fremde, die auch mal Menschen waren, aufschlitzt, um evtl. an das Geheimnis zu kommen, wie man die Souls wieder loswerden kann...
Und ganz am Ende muss er auch noch feststellen, dass es für einige vll sogar zu spät ist (siehe Jodi).

Ich hatte immer einen Kloß im Hals, wenn er ein Tief hatte (durch den Tod eines Menschen oder ganz schlimm auch, wo Wanda ihn kurz nach ihrer Raid trifft und sieht, wie die Souls sterben, wo er da auf dem Boden kniet und heult...).

Aber, mal ehrlich, müssen SMs Ärzte immer so komische Namen haben??? ❓

Ich find ja Carlisle schon schlimm, vor allem, weil ich nie weiß, wie ich es nun aussprechen soll, aber mit Eustace hat sie dem ganzen noch die Krone aufgesetzt! Da hab ich echt überhaupt keinen Plan, wie ich das sprechen soll :Sad:

Was meint ihr?
avatar
natsukashii_ni_jacob
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 778
Alter : 27
Anmeldedatum : 06.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2008, 00:45

stimmt, die namen sind echt relativ komisch Very Happy
ich liiiebe doc
der ist super Very Happy
auch wenn ich von anfang an wusste, was er da für böööse experimente macht. [wie wahrscheinlich jeder - außer wanda ^^]
sein charakter ist super ausgearbeitet... außer - was will er nur mit sharon??
nöö, das find ich blöd.
aber doc ist wirklich ein total klasse charakter - da fragt man sich doch wieder, ob SM eine schwäche für ärzte hat. vielleicht steht sie auf arztserien oder sowas x)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Do 26 Jun 2008, 00:03

Hey, sei froh, dass noch keiner einen Thread zu Doc eröffnet hat, sonst hätte ich dir wieder sämtliche Worte vorweggenommen!

Doc gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingspersonen aus "The Host" (wer tut das eigentlich nicht...?).
Ich finde, er ist wirklich ein faszinierender Charakter. Vor allem, weil sich das Bild, welches man von ihm anfangs hat, im Verlauf des Buches so vollkommen ändert! Anfangs habe ich mich genau wie Wanda vor ihm gefürchtet, er war eigentlich der Unheimlichste von allen: So freundlich, so ruhig - und möglicherweise mit der Aufgabe betraut, sie zu Tode zu foltern. Rolling Eyes
Das ist aber auch alles doppeldeutig auszulegen, was er zu diesem Zeitpunkt sagt! Kein Wunder, dass man ihm da misstraut, man sieht ja schließlich alles nur aus Wandas Sichtweise.

Ich habe aber bis zu Wandas katastrophaler Entdeckung auch nicht im geringsten geahnt, was da eigentlich immer Mysteriöses im Krankenzimmer los war. Mir ist erst beim zweiten Lesen endgültig klar geworden, dass sie wohl schon bei ihrer ersten Tour ein paar Seelen entführt hatten - durch die Sache mit Walter ist das alles so in den Hintergrund gerückt, eigentlich war das ein perfektes Ablenkungsmanöver.
Wobei ich schon zum nächsten Punkt komme: Walters Tod. Ich kann mir kaum vorstellen, wie Doc zu diesem Zeitpunkt gelitten haben muss. Mit Leib und Seele Arzt sieht er es als seine Bestimmung an, Menschen zu retten, zu pflegen oder wenigstens ihre Schmerzen zu lindern - und muss hilflos mitansehen, wie Walter qualvoll stirbt und kann nichts dagegen tun! Diese Szene war wirklich schrecklich, aber ich glaube, dass sie Doc und Wanda näher zusammengebracht hat, als sie es merken: So etwas kann man nicht gemeinsam durchmachen, ohne danach miteinander verbunden zu sein.

Ich fand seinen Abschied von Wanda so herzzerreißend: Sie hatte Recht, als sie ihn gewarnt hat, dass niemand ihn jemals so getestet hat wie sie. Sie hat ihn schließlich dazu verpflichtet ihr "Mörder" zu sein! Mein Gott, was muss er ihn diesem Moment gefühlt haben, gebunden an sein Wort muss er tun, was er versprochen hat, auch wenn (oder gerade weil) er Wanda liebt...
Wahrscheinlich hätte er sich diese Tat nie verziehen - ich bin ja so froh, dass Jared schnell mit dem Messer zur Hand war.
Für Doc, für Wanda, für Mel, für Ian, für Jamie, für Jared...

Aber ich verstehe nicht, wieso er ganz zu Anfang noch so interessiert daran schien, Wanda "auseinanderzunehmen". Es bringt ihn doch, wie wir gesehen haben, jedesmal fast um, wieder ein Menschenleben auf dem Gewissen zu haben! War dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht so oder hat er es einfach verdrängt, da er es für seine Pflicht hält, nach einer Möglichkeit zu suchen, sich von den "Parasiten" zu befreien?

Aber ich stimme Lady Black vollkommen zu: Was findet er bloß an Sharon?! Für ihre feindselige Art kann ich ja anfangs noch durchaus Verständnis aufbringen (ein wenig zumindest), aber Doc hat eine viel bessere verdient! Na ja, man kann nur hoffen, dass sie sich im Lauf der Zeit noch ändert und ihre Abneigung so langsam ablegt...

Bei Doc habe ich übriges irgendwie am meisten Angst, dass er in einer Fortsetzung von "The Host" sterben könnte - das wäre so schrecklich, dass ich lieber bei nur einem Buch bleiben würde. Andererseits sagt Stephenie, dass sie ihn ihrem Bruder Seth nachempfunden hat, dann kann sie ihn ja wohl schlecht umbringen, oder?
Was die Aussprache seines Namens angeht, so habe ich keine Ahnung und bleibe einfach bei "Doc", das ist ihm schließlich ohnehin lieber!
Wie Wanda ihm am Ende mit "Eustace" anspricht, war auf jeden Fall herrlich!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Sa 16 Aug 2008, 17:35

Also bisher habt ihr eigentlich alles genauso gesagt, wie ich es auch hätte. xD Wir sind wohl alle irgendwie seelenverwandt.^^

Aber nochmal zur Aussprache von Eustace. Bei mir ist das irgendwie sowas wie "Justac(y)" oder sowas. Aber neugierig wie ich bin hab ich das jetzt mal gegoogelt und das kam dabei raus: tadaa

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  natsukashii_ni_jacob am Sa 16 Aug 2008, 17:38

Elfenkönigin schrieb:Also bisher habt ihr eigentlich alles genauso gesagt, wie ich es auch hätte. xD Wir sind wohl alle irgendwie seelenverwandt.^^

Aber nochmal zur Aussprache von Eustace. Bei mir ist das irgendwie sowas wie "Justac(y)" oder sowas. Aber neugierig wie ich bin hab ich das jetzt mal gegoogelt und das kam dabei raus: tadaa

Haha, wie geil klingt das denn?
Nee, ich glaub wirklich, irgendeinen Narren hat die Frauen an Doctoren gefressen... oder allgemein an komischen Namen, bzw. welche, die vielleicht schon ein paar Jährchen aus der Mode sind...
avatar
natsukashii_ni_jacob
~Insider~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 778
Alter : 27
Anmeldedatum : 06.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am So 17 Aug 2008, 15:58

oder allgemein an komischen Namen, bzw. welche, die vielleicht schon ein paar Jährchen aus der Mode sind...
Stimmt eigentlich schon. xD Aber ich find das cool, dann kommen die Namen wenigstens nicht in Vergessenheit. Und außerdem klingen die doch meistens echt schön.^^ Naja, und Eustace sieht immerhin geschrieben ganz gut aus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mi 17 Sep 2008, 15:10

Ich fands schade, dass nicht aufgeklärt wurde was Doc jetzt eigentlich an Sharon findet. Und dass wir gar nicht mitkriegen wie Sharon mit Menschen ist denen sie vertraut. Vielleicht kann mans dann verstehen.

Aber hier gehts ja um Doc. Ich finde ihn ganz okay. Ich kann verstehen warum er versucht eine Lösung zu finden die Seelen wieder zu entfernen aber dass er dann weiter gemacht hat als Wanda da war... Okay die anderen haben die Seelen mitgebracht. Aber ich mag ihn eigentlich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Di 16 Dez 2008, 15:50

ach der liebe doc. ich mochte ihn gleich am anfang obwohl wanda eine kleine ablehnung gegen ihn hegte durch seine arbeit als "doc".
wie er wanda das versprechen abnimmt wow das war wirklich toll von ihm

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Sa 14 März 2009, 17:31

Doc ist toll
Ich hab ihn auch schon von Anfang an gemocht, obwohl mir eigentlich klar war, dass er versucht die Seelen aus ihren Wirten rauszunehmen. Aber ich muss auch gestehen, dass ich die Seelen nicht wirklich mochte... Aber so seine ganze Art, dass er so ruhig und freundlich ist... das fand ich einfach toll

Tja, was er an Sharon findet kann ich auch nicht verstehen... er hätte meiner Meinung nach jemand verdient, die irgendwie besser zu ihm passt. Naja, irgendwas wird sich Stephenie schon dabei gedacht haben.

Eigentlich wollte ich noch viel mehr schreiben, aber jetzt weiß ich nicht mehr was -.- vielleicht fällts mir ja wieder ein *seufz*

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mo 23 März 2009, 18:09

Ich liebe Doc!
er ist so toll! Ein absolut ausgefeilter chara!
Ich finde die stellen total traurig wenn walt stirbt und wenn das mit den seelen ist! Außerdem liebe ich seine Güte! Und ich liebe den schluss wenn Wanda und Doc so verhandeln und er ihr gegen sein gewissen verspricht sie rauszunehmen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mo 23 März 2009, 19:52

einfach nur faszinierend. anfangs fand ich immer - was ist denn das fürn psycho? tut voll nett und ist dann der hüter der folterkammer?
hat sich dann aber zum glück als unwahr herausgestellt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  edward_cuLLen am Mi 08 Apr 2009, 20:43

Lady Black schrieb:aber doc ist wirklich ein total klasse charakter - da fragt man sich doch wieder, ob SM eine schwäche für ärzte hat. vielleicht steht sie auf arztserien oder sowas x)

jaa das habe ich mir auch schon gedacht , ich mochte doc dann wieder nicht dann wieder schon

naja er ist ein toller charakter aber manchmal auch ein wenig
avatar
edward_cuLLen
~Prick Eared~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 523
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.02.09

Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mi 24 Jun 2009, 16:39

Am Anfang des Buches dache ich mir auch "Meine Güte, was ist denn das für ein Dr. Frankenstein?" , aber im Laufe der Geschichte konnte man richtig hinter die Fassaden blicken. Mich hat es auch jedes Mal mitgenommen, wenn beschrieben wurde wie Doc leidet . Er ist echt ein cleveres Kerlchen, seine Rettungsaktion für Wanda war toll Very Happy !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mo 29 Jun 2009, 22:23

Doc hat mich irgendwie immer an Carlisle erinnert. Großes Herz, wissbegierig, Arzt, symphatisch... grins
Na ja, das beschreibt ihn auch ganz gut. Und ich war auch überhaupt nicht wütend auf ihn, dass er die Seele umgebracht hat. Ich konnte mich mit den Seelen irgendwie nie so richtig identifizieren und ich hab auch nie geglaubt, dass Doc irgendwas böswillig gemacht hätte.
Und zu seinen Namen: Da hab ich mich auch gefragt, wie man den ausspricht. grins Vielleicht "Justejs"..?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mi 08 Jul 2009, 23:08

Man sprichts Justäss, soviel ich weiß :) (mal am rande: schreibt man soviel zusammen oder getrennt hier? :D ich hab keine ahnung && ich schreib morgen ein diktat darüber :D)
Ach, Doc tat mir auch so leid, alle Hoffnungen sind auf ihn gesetzt und er erlebt eine Niederlage nach der anderen. Ich denke, obwohl es Seelen waren, hat ihn das trotzdem weh getan, Leben auszulöschen, sie einfach zu zerschnippeln. Er hat immer sein bestes gegeben und trotzdem hat er es nie geschafft, bis Wanda ihn einweihte. Ich glaub, das hat ihm auch einen kleinen Stich gegeben, das es so leicht ist Seelen zu entfernen, einfach mal Nacken aufschneiden und die Seele kitzeln.
Aber ich versteh nicht, was er an Sharon findet o.O

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am So 14 März 2010, 12:55

Ich find Doc echt toll,ich mochte ihn schon von Anfang an,schon als er noch gar nicht direkt da war sondern sie erst überlegt haben ob sie Wanda zu ihmschaffen; da dachte ich mir: Cool, schon wieder ein Arzt!
Ich hab mir Doc auch während des ganzen Buchs so wie Carlisle vorgestellt! Alsonich so wie der Carlisle im Film,sindern wie Carllisle schon immer in meinem Kopf war
Fazit: Ich mag Doc grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Mi 17 März 2010, 16:47

becci11 schrieb:Ich liebe Doc!
er ist so toll! Ein absolut ausgefeilter chara!
Ich finde die stellen total traurig wenn walt stirbt und wenn das mit den seelen ist! Außerdem liebe ich seine Güte! Und ich liebe den schluss wenn Wanda und Doc so verhandeln und er ihr gegen sein gewissen verspricht sie rauszunehmen!
*so unterschreib* -> Doc hat wirklich Charakter...er ist tiefgründiger wie man am Anfang dachte...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gast am Sa 17 Apr 2010, 00:08

Ich finde Doc ist ein ganz toller Chara!
Die Stellen mit Walters Tot sind echt heftig. Er ist so erschüttert ... Das macht ihn so symphatisch!
Und auch das er sich dann betrunken hatte, ist irgendwie sehr charmant!
Ich denke es gibt keinen Leser, der Doc nicht klasse findet ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Rose_fan 4 ever am Do 13 Mai 2010, 23:00

Freaky schrieb:Ich finde Doc ist ein ganz toller Chara!
Die Stellen mit Walters Tot sind echt heftig. Er ist so erschüttert ... Das macht ihn so symphatisch!
Und auch das er sich dann betrunken hatte, ist irgendwie sehr charmant!
Ich denke es gibt keinen Leser, der Doc nicht klasse findet ;)

So sehe ich das auch.
avatar
Rose_fan 4 ever
~Meadow Visitor~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1188
Alter : 23
Anmeldedatum : 03.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Doc - der Mann, der für seinen Beruf lebt, daran aber fast zerbricht...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten