Rosalie - The Beautiful Beast

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Nirak am Sa 15 März 2008, 19:02

ich mochte Rosalie auch nie so besonders, außerdem war sie eine der Hauptakteure, die mir irgendwie ziemlich egal waren... ich fand, dass Rosalie zu oberflächlich rüberkam (damit meine ich nicht nur ihren Charakter, sondern auch, wie sie in den ersten 2 Bänden beschrieben wurde).
Wirklich Tiefe hat sie für mich erst durch "Eclipse" bekommen, wo ja ihre Geschichte erzählt wird und somit eine Begründung für ihr Verhalten gegeben wird.
Seitdem mag ich sie wirklich sehr, außerdem denke ich mir, dass sie ein sehr, sehr starker Charakter ist - immerhin ist sie als einzige von allen Cullens niemals der Versuchung erlegen, einen Menschen aus Hunger und/oder Gier zu töten.
Sie hat sich zwar an denen, die sie misshandelt und umgebracht haben, gerächt, aber sie hat ihre Gier nach Blut stets unter Kontrolle gehabt, trotz ihres ihr genommenen Lebenstraums (ein Kind und eine Familie). Und dafür bewundere ich sie sehr.

lg,
Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 52
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Mi 19 März 2008, 21:48

Ich mag Rosalie auch total gern. Ich hab mir immer schon gedacht (also im ersten und 2. teil) das es irgendeinen Grund geben muss warum sie so fies zu Bella ist/war und ihc fands auch otal toll wie ehrlich sie dann im 3. zu Bella war =)
Die Vergangenheit war echt sch***** und ich kann sie total verstehn warum sie so reagiert also dass sie nicht will das Bella zum Vampir wird. (Ich finds sowieso doof das Vampire keine coole kleinen vampir kinder kriegen können aba egal xD)

Nichts destotrotz will ich das Bella ein Vampir wird (wer will shcon nicht von Edward gebissen werden Rolling Eyes Razz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Sa 22 März 2008, 20:33

also ich fand rosalie am anfang auch ziemlich schwierig und eingebildet...
ich hab ir schon irgendwie gedacht das es irgendwas geben muss was sie bedrückt...
und als sie bella dann im 3.band die geschichte erzählt hat, tat sie mir wirklich leid...
sie hatte wirklich eine schreckliche vergangenheit...
ich hoffe das sie und bella später noch freunde werden!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Di 25 März 2008, 00:00

2) Is there more behind Rosalie disliking Bella so much? Will we ever get to know more about Rosalie?

Stephenie's Answer:
2) Rosalie can't like Bella because she hates Bella's choices. She sees Bella with everything she wants for herself, and then sees Bella tossing it all aside like it's worth nothing. She would trade everything--even her face, ha ha--to be in Bella's shoes.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Mi 02 Apr 2008, 15:05

Erst fand ich Rosalie eigentlich nie so besonders nett etc...
Und im 2. Band hab ich mich echt voll drüber aufgeregt, dass sie Edward angerufen hat aber im Grunde
hats Bella und Edward ja wieder zusammengebracht, also doch net so schlimm...
Und im 3. konnt ich mich wieder mit ihr versöhnen, weil da wird ja erst ihre Geschichte erzählt. Davor kennt man sie überhaupt nicht so richtig. Aber wenn man weiß, was ihr passiert is - da hat sie mir echt leid getan...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Sa 05 Apr 2008, 20:32

Ganz ehrlich, ich mochte Rosalie schon immer, schon im ersten Band, allein weil ich wusste, dass wenn emmett sie liebt ( emmett is toooll *-* ) sie schon was besonderes haben muss, bella geht ja nicht besonders auf sie ein und deshalb ergährt man nicht viel, aber ich finde ein bisschen eingebildet kann man sein wenn mans sich leisten kann ... und mit dem hass...nur weill sie bella hasst heißt das ja nicht dass die leser sie nicht mögen müssen .... naja also ich fand sie immer sehr beeindruckend und geheimnisvoll und so

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Mo 07 Apr 2008, 21:48

Also ich finde Rosalie einen ziemlich starken charakter.
Am anfang mochte ich sie auch nicht so sehr, aber nach eclipse, als sie mit Bella über ihre Vergangenheit gesprochen hat, versteht man ihre Gründe viel mehr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Purpur am Mo 07 Apr 2008, 22:01

Ich finde auch dass sie klasse ist! Sie hat ihren eigenen Kopf und vertritt ihre Meinung ehrlich und direkt. Aber ich glaube im Grunde mag sie Bella, alleine schon wegen der Tatsache dass sie ihren Bruder derart glücklich macht. Aber dadurch dass sie ihren eigenen Kopf hat und sich nicht öffnen möchte, lasst sie alle in dem Glauben.
avatar
Purpur
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 154
Alter : 30
Anmeldedatum : 05.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Mi 16 Apr 2008, 22:03

Ich mag Rosalie, ich mochte sie schon in den ersten zwei Bänden und nun, wo sie Bella erklärt hatte, wieso sie "etwas gegen sie hat", finde ich sie noch viel viel symphatischer und i-wie kann man sie ja auch verstehen..se ist ja der Überzeugung, dass Bella das auch mal vermissen wird alles, weil sie es tat und man sieht ja nicht gerne zu, wie andere die gleichen Fehler begehen wie man selbst, sogar noch, wenn sie eine andere Wahl haben..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 17 Apr 2008, 20:23

jaa voll toll, dass sie - obwohl sie bella nicht mag - nicht will, dass bella das gleiche "schlimme" schicksal kriegt

fiese leute würden ja genießend dabei zusehen, wenns jemand ist, den sie hassen

deshlab ist rose ja im inneren schon lieb

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 17 Apr 2008, 21:16

Ich finde Rosalie ist lieb, das einzige was ein "schlechtes Licht" auf sie wirft ist, dass sie eifersüchtig auf Bella ist und außerdem so besessen nach Schönheit...eitel halt ^^...Trozdem ein interessantes Charakter ...übrigens wenn sie soooo ein Biest wäre, glaube ich kaum, dass Emmett sie wollen würde Razz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 17 Apr 2008, 21:43

Ich denk auch, dass viele sie so negativ sehen, weil sie ja auf Bella eifersüchtig ist... Aber Emmett liebt sie ja auch, also wird sie schon was gutes an sich haben

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 20:26

Ich finde Rosalie sehr schwer zu deuten, zwar wirkt sie so oberflächlich, aber du ihre geschichte wurde sie mir sympatisch und wenn man dann das kapitel aus ihrer sicht liest... Ich weiß einfacht nicht wer sie ist...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 20:28

also rosalie ist mir nach teil 3 viel sympathischer geworden hmm, ja, ein wenig schwer zu deuten ist sie schon aber irgendwie mag ich sie x3

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 20:30

Ich find Rosalie ist so undurchschaubar irgendwie..
Also nach außen hin wirkt sie so kühl, aber so im 3.Teil, wenn sie ihre Geschichte erzählt dann ist das iwie ganz anders..
Ich weiß nich wie ich das beschreibens soll.. hmm also ich mag sie auf jeden Fall seit dem 3. Band lieber als zuvor, weil ich nun ihr Verhalten mehr nachvollziehen kann, obwohl es mich manchmal dann doch wieder verwundert^^

Jaa.. schwierige Persönlichkeit

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 20:47

ich find Rosalie auch schwer zu verstehen
zwar mag ich sie nach eclipse auch mehr
aber als fan würde ich mich jetzt trotzdem nicht bezeichnen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 21:19

Rosalie nimmt in meiner Cullen-Sympathieskala zwar einen hinteren Rang ein, aber ich mag sie trotzdem, die anderen eben mehr.
Ich finde es gut, dass man im dritten Buch mehr über sie erfahren durfte und somit die Möglichkeit bekam, sie besser zu verstehen.
Zumindest fand ich ihre Ablehnung gegen Bella etwas verständlicher. Und sie ist ehrlich, wie sich bei dem Gespräch in Edwars Zimmer zeigte.
Ich bin gespannt, wie sich die Beziehung zwischen Bella und Rosalie noch entwickelt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 08 Mai 2008, 21:26

Das sehe ich genau so... Ich konnte sie viel besser verstehen nach dem 3. Buch =)
Ich mag sie ja auch, nur wurde sie meist ja eher negativ dargestellt... naja

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Jannchen am Fr 09 Mai 2008, 16:43

Ich mochte Rosalie von Anfang an. Ihr Charakter ist sehr faszinierend, weil man ihn nie ganz deuten kann. Seit dem dritten Band mag ich sie natürlich noch viel mehr als vorher.
Nur das mit dem "Nicht-mögen" finde ich doch ziemlich blöd...
avatar
Jannchen
Forum's next Alice

Weiblich Anzahl der Beiträge : 510
Alter : 26
Anmeldedatum : 26.04.08

Nach oben Nach unten

Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Di 13 Mai 2008, 17:39

Ich persönlich finde Rosalie etwas, nunja, schwierig.
Ich muss zugeben, dass ich mir sehr schwer damit tue, mich mit ihr zu beschäftigen und meine Meinung zu ihr in halbwegs verständiche Worte zu packen!
Ich kann schon nachvollziehen, dass sie wütend ist. In Twilight kommt ja auch ganz klar zum Ausdruck, warum:
Sie macht sich Sorgen, ihre Familie würde Schaden nehmen, wenn das mit Edward und Bella schief geht und daran ist ja nichts falsch, ganz im Gegenteil - ich emfinde sie als ziemlich gefühlvollen Menschen und es ist schön, wenn jemand seine Familie so sehr liebt. Natürlich ist dazu zu sagen, dass die Möglichkeit, dass es "ein schlechtes Ende nimmt" nicht mehr wirklich gegeben ist, denn Edward wird Bella nichts tun!
(Natürlich besteht noch eindeutig die Gefahr, die von den Volturi ausgeht, aber darauf möchte ich jetzt nicht eingehen)
Aber ich finde Rosalie's Reaktion ist dort sehr wichtig, um ihr Wesen verstehen zu können und deshalb ist ihr - ich nenne es mal vorsichtig so - Reserviert sein gegenüber Bella kein Grund für mich, sie nicht zu mögen. Allerdings mag ich Bella und die Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella viel zu sehr, um mich da auf Rosalie's Seite zu schlagen, warum ich sie wohl auch nicht "Lieblingscharakter" nennen würde. Aber ich glaube ja, dass es noch andere Gründe gibt, weshalb Rosalie ein Problem mit Bella hat (ich will an dieser Stelle sagen, dass es mir nichts für meinem Blick auf die Person Rosalie gebracht hat, ihre Geschichte in Eclipse lesen zu können; natürlich war das interessant und informativ, aber ich kann nicht behaupten, dass ich sie jetzt besser verstehen würde), Gründe, die wir noch nicht kennen. Denn eigentlich sollte Rosalie nachvollziehen können, weshalb sich Edward verliebt hat und weshalb er nicht von Bella lassen kann, schließlich hat sie doch selber "damals" Emmett gesehen und ihn nicht sterben lassen können und zu diesem Zeitpunkt war Emmett einfach auch noch ein Mensch!
Deshalb habe ich so Schwierigkeiten, mir eine aufeinander abgestimmte Meinung von Rosalie zu machen, ich verstehe sie einfach viel zu wenig.
Aber trotzdem muss ich sagen, dass ich sie mehr mag, als dass ich etwas gegen sie habe und das ist schon seit Bis(s) zum Morgengrauen so.
Ein einfacher Satz war da Ausschlag gebend:
" Rosalie ist ihr zum Flugplatz, durch sämtliche Straßen und in die Schule gefolgt." (Seite 432, gebundene Ausgabe)
Diesen Satz sagt Edward zu Bella am Telefon, als es um Victoria ging.
Und für mich stach dieser Satz geradezu hervor, denn auch wenn Rosalie wütend und sauer auf Bella ist und ihr immerwieder grimmig und Zähne fletschend begegnet,
so hilft sie doch!!
Sie verfolgt Victoria durch ganz Forks und passt mit Esme auf, dass Charlie nichts passiert.
Allein deshalb denke ich, dass Rosalie doch lieb und gut ist!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Mi 14 Mai 2008, 15:23

Am Anfang hab ich Rosalie auch nicht so gemocht. Gehasst habe ich sie nicht aber sie war mir leicht unsympatisch.
Als sie dann aber in Band 3 ihre Geschichte erzählt hat, machte mich das traurig und ich konnte gut verstehen warum sie was gegen Bella hat/hatte.

Klar sie kann sie immernoch nicht leiden aber sie hat auf jeden fall schon mal einen Besserungsversuch unternommen und das ist doch schon viel wert grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Do 15 Mai 2008, 22:45

Rosalie tut mir einfach leid. Sie hatte glaub ich das schwerste Leben unter den Cullens. Klar, sie hatte Geld und Kerl und Familie etc. aber das, was sie sich gewünscht hat, hat sie nie gekriegt. Nie. Bis auf Emmett *für sie freu*.
ROsalie ist mit Nikki Reed finde ihc total gut besetzt. Zwar hatte ich sie mir dunkelhaarig und Alice hellhaarig vorgestellt (trotz der beschreibung), aber so sieht sie einfach umwerfend aus!

ich kann nachvollziehen, warum sie bella nicht so gut leiden kann. ich finde rosalie einfach nur toll, obwohl sie edwrad und bella beinahe umgebracht hätte *gg*

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am Sa 17 Mai 2008, 15:25

sie tut mir auch leid, vor allem weil ich das gefühl habe sie ist zwar mit emmett glücklich aber er füllt ihre erwartungen/ wünsche doch nicht auf
ihr fehlt etwas für immer.
sie tut mir trotz ihrer eitelkeit extrem leid... 😢

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am So 18 Mai 2008, 19:10

Am Anfang kam sie mir ziemlich arrogant und überheblich vor, vor allem die Aktion, dass sie Edward angrufen hat um ihm zu sagen, dass Bella tot ist, hat sie nach unten katapultiert, aber die Entschuldigung am Ende, klang doch in gewisser Weise ehrlich, vor allem, weil sie es zu bereuen schien und dann mit ihrer Geschichte, als sie Bella gegenüber das erste Mal ehrlich war, hat sie bei mir einige Pluspunkte gesammelt.

Sie beneidet Bella dafür, dass sie Kinder haben kann und sie selbst nicht, deshalb will Rosalie nicht, dass Bella diese Möglichkeit freiwillig aufgibt, wenn sie die Wahl nie hatte und man ihr die Möglichkeit genommen hat, Kinder zu bekommen. Ich glaube, dass dieses alt werden, die Kinder und Enkelkinder aufwachsen zu sehen, nicht nur Rosalie fehlen, ich denke, dass jeder Cullens in gewisser Weise ein Leben als Sterblicher führen möchte, weil ihnen doch etwas fehlt, aber bei Rosalie kommt es noch mehr rüber, alleine wegen ihrer Geschichte. Mir tat sie in diesem Moment besonders Leid und ihre Ehrlichkeit hab ich ihr hoch angerechnet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gast am So 18 Mai 2008, 21:06

Zuerst kam sie mir sehr, sehr arrogant vor. Sie wollte als Bella von dem Tracker verfolgt wurde nicht helfen und da war ich ziemlich sauer auf sie. Und im 2. Band hat sie Edward erzählt, dass Bella tot sei und Edward beinahe umgebracht. Aber ihre Entschuldigung danach fande ich aufrichtig und als sie Bella erzählt hatte, wieso sie nicht wollte, dass sie Vampir wird und ihre Geschichte erzählt hatte, mochte ich sie. Sie war dann viel sympatischer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rosalie - The Beautiful Beast

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten