Edward - The Greek God

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Fr 07 Aug 2009, 19:38

An alle die Edward toll finden: ICH HASSE EDWARD !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Alle sagen er wolle das "beste" für Bella.
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht ob er nicht einfach nur egoitisch ist und Bella für sich haben will?
Und das er "nachvollziehen" kann das Jake Bella geküsst hatte ist eine weitere Lüge!!!
(Lüge Nr.2: In Eclipse sagt er zu Bella dass er ... mit ihr haben wird! In BD sagt er sie werden es versuchen.)
Er wollte ihr nur die Kalte Schulter machen. Sich den letzten Schliff geben.
Er denkt nur an "das eine" in Band vier als er mit Bella ... in ihrem neuen Haus hat und die Sonne aufgeht sagt Bella:"Heute Abend"
Darauf sagt Edward:"Denkst du sonst würde ich ertragen das du dich anziehst?"
Er will nur Bella! STOP! Denkt nicht das wäre Liebe! Das ist perversität!
Wer bis jetzt gesagt hat was ich schreibe wird sich eingestehen das dieser Satz richtig ist.
Edward liebt Nessi nicht.

LG sweetAlice

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Nirak am Fr 07 Aug 2009, 20:15

hä?
was ist daran pervers, wenn man mit dem Menschen, den man liebt, leicht anzügliche Witzchen austauscht?
So etwas kann durchaus passieren und ist sogar schön, wenn man sich liebt.
Dürfen Menschen, die sich lieben, Deiner Meinung nach also keinen leidenschaftlichen Sex haben, oder wie soll ich das verstehen?
Entweder Sex oder Liebe, aber bitteschön nicht beides zusammen?

Wenn Du Edward nicht magst, dann ist das natürlich Deine Sache, aber die Beispiele, die Du anbringst, sind echt daneben.

In Eclipse beweist Edward, dass er allergrößtes Verständnis für den Kuss zwischen Jake und Bella hat.
In New Moon zieht er es vor, zu Bellas Wohl, wie er dachte, unmenschlich zu leiden, indem er sich fern von Bella hält.
Ebenfalls in New Moon ist er bereit zu sterben, weil es für ihn kein Leben geben kann in einer Welt, in der Bella nicht existiert, als Edward annehmen muss, dass Bella tot ist.
In Breaking Dawn ist er bereit, Bella aufzugeben um ihr Leben zu retten.

Ich will ja wirklich nicht unhöflich sein und ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn jemand Edward nicht mag und dies auch einigermaßen sachlich und vernünftig begründet.
Aber so eine Begründung kann ich bei Deinem Post nicht mal ansatzweise erkennen.
lg,
Nirak
avatar
Nirak
FBb-Gründerin im Ruhestand

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1917
Alter : 51
Anmeldedatum : 11.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Drea*-* am Fr 07 Aug 2009, 20:38

sweetAlice schrieb:An alle die Edward toll finden: ICH HASSE EDWARD !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Alle sagen er wolle das "beste" für Bella.
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht ob er nicht einfach nur egoitisch ist und Bella für sich haben will?
Und das er "nachvollziehen" kann das Jake Bella geküsst hatte ist eine weitere Lüge!!!
(Lüge Nr.2: In Eclipse sagt er zu Bella dass er ... mit ihr haben wird! In BD sagt er sie werden es versuchen.)
Er wollte ihr nur die Kalte Schulter machen. Sich den letzten Schliff geben.
Er denkt nur an "das eine" in Band vier als er mit Bella ... in ihrem neuen Haus hat und die Sonne aufgeht sagt Bella:"Heute Abend"
Darauf sagt Edward:"Denkst du sonst würde ich ertragen das du dich anziehst?"
Er will nur Bella! STOP! Denkt nicht das wäre Liebe! Das ist perversität!
Wer bis jetzt gesagt hat was ich schreibe wird sich eingestehen das dieser Satz richtig ist.
Edward liebt Nessi nicht.

LG sweetAlice

ähm ich will ja jetzt nicht unhöflich sein
aber HALLO!?
ich bin der gleichen meinung wie nirak
jeder hat seine eigene meinung aber
glaubst du nicht das du ein bisschen zu hart urteilst?
ich meine wenn er es nicht ernst mit bella meinen würde
hätte er sich in new moon nicht beinahe umgebracht
&& in breaking dawn versucht sie am leben zu erhalten
und von wegen edward liebt renesmee nicht
wie kommst du darauf er ist schließlich ihr vater
und versucht sie genauso wie alle anderen der cullens sie vor den volturi
ich meine warum hat edward dann bella geheiratet/ sie verwandelt
wenn er nicht den rest seines daseins mit ihr verbringen wollte
nur damit er mit ihr ...wisst schon
ich meine er hätte ja dann auch gleich wieder abhauen können
&& sie mit renesmee allein lassen konnen..
hat er dass getan?..NEIHN!!
&& das ist doch normal das sie solche witzchen machen
sie sind verheiratet
Was ist den da schon dabei!
avatar
Drea*-*
~Betting with Alice~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 981
Alter : 24
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Nikki1402 am Fr 07 Aug 2009, 21:03



hier geht ja mal der punk ab...

aber mal ganz ehrlich: was soll das denn mit dem pervers? ich meine, er hat bella ja nicht dazu gezwungen mit ihm, ihrem Mann, zu schlafen. was soll dann diese anspielung? das versteh ich nicht ganz, was hat das denn bitte mit egoistisch zu tun.

ich stimme meinen beiden vorrednerinnen voll und ganz zu!

ich meine, man muss edward ja nicht mögen, aber als begründung zu nennen, dass er sex mit seiner frau haben möchte, die er liebt, das finde ich dann doch etwas zu weit hergeholt.

das nächste mal sollte man sich einfach mal überlegen, was man schreibt!
In diesem sinne: erst denken, dann posten!

entschuldigt, aber dieser post hat mich grade auf die palme gebracht! Rolling Eyes

liebe grüße und einen schönen abend noch
Nicole
avatar
Nikki1402
~Vampire's Pet~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 871
Alter : 28
Anmeldedatum : 28.06.09

http://www.myspace.com/minki90

Nach oben Nach unten

Edward

Beitrag  Gast am Di 11 Aug 2009, 19:55

Also ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage, dass er alles hat was die Jungs heut zu tage nicht haben und auch nie haben werden.
klar hat er auch markel aber niemand ist perferkt nicht mal ein EDWARD CULLEN

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Do 13 Aug 2009, 14:54

EDWARD´S.*.LOVE* schrieb:Also ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage, dass er alles hat was die Jungs heut zu tage nicht haben und auch nie haben werden.
klar hat er auch markel aber niemand ist perferkt nicht mal ein EDWARD CULLEN

Jep, da stimm ich dir mal voll und ganz zu!!
Wo findet man heutzutage noch einen Kerl, der dich von Anfang bis Ende auf Händen trägt und dir sogar ein Schlaflied schreibt . In den Büchern geht es nun mal darum, dass Edward anders ist als andere Jungs in seinem Alter (vom "körperlichen" Alter ausgehend grins ). Er ist höflich, zuvorkommend, konservativ... und seien wir mal ehrlich. Welches Mädchen hat sich nicht schon mal indirekt gewünscht, dass ihr Freund/Mann nur mal einen Tag lang genauso ist?! Edward gibt Bella das Gefühl etwas Besonderes zu sein und das allein zählt !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 12:14

Edward , der Gott *lol* Nein aber mal im Ernst, ich find Edward toll Er hat so seine Eigenheiten aber jeder wünscht sich so einen Freund wie ihn oder nicht? Nur ein Makel hat er : Seine Selbstvorwürfe. Das was auch Bella an ihm kritiesiert. Er kanns sich doch nicht für alles die Schuld geben oder? Das ist doch nicht normal. Aber ich finde es einfach wunderbar was er auch für ein Verständnis hat ich meine für Bella und Jacob . Jeder normale wäre ausgetickt. Das zeigt das er Bella wirklich liebt. Denn wahre Liebe erkennt man daran das man den anderen nicht besitzen will. (klang das kitschig) Er glaubt fest daran das Bella ihn liebt. Und das merkt dann auch Bella. Bella und Edward sind das perfekte Paar. Edward Cullen ist einfach toll

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 12:45

sorry aber ich versteh nicht, wie man edward NICHT mögen kann! ich meine ... er ist total ... ich finde ... er passt perfekt zu bella und ich bin froh, dass auch er dank bella nun eine seelenverwandte hat und nicht mehr allein ist. es muss wirklich blöd für ihn gewesen sein, wenn er immer den anderen cullenpaaren zuschauen musste und selbst niemanden als partnerin hatte ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 10 Okt 2009, 16:51

Also Ich kann manche schon verstehen - wenn sie sagen: "Ich mag Edward nicht". Ich mag diese user sogar sehr, weil das nicht so 0815-Otto-Menschen sind.
Manchmal ist der Kleine auch echt anstrangend. Er hta viele Worte, aber auch net sooo viele Taten. Er liebt Bella natürlich überalles und die beiden sind auch ein süßes paar. Aber er kämpft nicht wirklich um sie. Jake benimmt sich da meiner Meinung nach passender.
Und er ist klein richtiger Mann.
Er ist so unglaublich unschuldig und veruscht sich immer an alle Regeln zu halten und leht sie nie mal etwas weiter aus dem Fenster. ich kann verstehen wenn das manche nicht mögen. ich persönlich finde gerade das toll an Ihm.
Ich mag ihn (: Natürlich Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 17 Okt 2009, 18:49

Twilit96 schrieb:Also klar,man kann seine Meinung äußern,aber ich finde das übertrieben.Ich mein man merkt das Edward ALLES für Bella tut und sie LiEbT !!!
Ich finde das ÜberTrieBen!
Naja,kannst ja deine Meinung sagen,aber ich LieBe Edward und New Moon (Twilight)!!!

Ich hab das nie richtig gesehen das er ALLES für sie tut, ich fand immer er macht das meiste für sich. Das er sich besser fühlt.
AUsserdem ist er ein Stalker und Spanner. Was sit daran bitte sexy?
Und er ist nicht so heiß wie Emmett und nicht so mysteriös wie Jasper.
Nur so ein zwischending, also langweilig^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 17 Okt 2009, 19:55

Also, ich finde, perfekt kann man ihn nicht nennen. (Für mich ist ja Jake eh die bessere Wahl kicher )
Also, Edward ist so ein mittelding.
Perfekt kann ich nicht dazu sagen - vieles hat er aus Selbsüchtigkeit gemacht.
Bestimmt will er nur das Beste für Bella - aber dabei übertreibt er maßlos.
Besonders zeigt sich das finde ich in Eclipse. Der ständige Krieg mit Jake, das ist einfach auch für Bella nicht gut.
Und ich finde, er reagiert ziemlich über, und außerdem spielt er auch nicht grade mit fairen Karten.

Trotzdem finde ich Edward eigentlich ziemlich gut, aber perfekt würde ich ihn nicht nennen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am So 18 Okt 2009, 00:55

Ich mag Edward , kann ihn aber nicht perfekt nenne .
Mich nervt manchmal seine Art wie er mit Bella umgeht und alle so...gutmütig hinnimmt .
Bella wird von Jacob geküsst - New Moon
Bella küsst Jacob - Eclipse
Wenn ich Edward gewesen wäre (.. ..) wäre ich schon längst ausgeflippt -.-
Aber so ist er nun mal .


Edit : Obwohl Bella Jacob ja nicht von sich aus küssen wollte

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Fr 23 Okt 2009, 20:12

Hey ihr Lieben!

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, sind in den letzten Tagen einige Beiträge aus dem Thread verschwunden. Inzwischen müsste doch eigentlich bekannt sein, dass es hier einzig und allein um Edward als Buchcharakter geht - nicht darum, ob man Emmett, jasper oder Jacob lieber mag oder ob Robert Pattinson Brusthaare besitzt.

Also bleibt bitte beim Thema, damit ich beim nächsten Mal nicht so viel löschen muss.
Viele Grüße, Opal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 21 Nov 2009, 11:44

keine ahnung ob das shon mal gefragt wurde.

Aber wird irgendwo erwänt, wann edward geburtstag hat.?'

Ja 1901 wird er geboren und 1918 verwandelt. Das weiss ich auch.

Also.?'
Wird das erwähnt.?'


Lg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 21 Nov 2009, 12:02

20. Juni 1901

Hab ich im Inet so gfunden ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am So 22 Nov 2009, 18:56

Pipelineilse schrieb:Ich mag Edward , kann ihn aber nicht perfekt nenne .
Mich nervt manchmal seine Art wie er mit Bella umgeht und alle so...gutmütig hinnimmt .
Bella wird von Jacob geküsst - New Moon
Bella küsst Jacob - Eclipse
Wenn ich Edward gewesen wäre (.. ..) wäre ich schon längst ausgeflippt -.-
Aber so ist er nun mal .


Edit : Obwohl Bella Jacob ja nicht von sich aus küssen wollte

Ich liebe Edward wie kein anderer.
Er ist wirklich der beste für mich.
Und für Bella...

Aber ich denke mir auch.
In eclipse bei dem Kuss.
Ich mein Hallo.?'
Überlegt mal:
Will er Jacob vielleich nicht auch nur n
bisschen aufregen, indem er nicht so
wütend reagiert wie sich Jake das er-
hofft hat.?'

Und er ist garantiert selbstsüchtig.
Er sagt ja immer wie gefährlich er für
Bella ist. Aber Bella will es ja auch nicht
anderst. Und ausserdem ist er einfach nur
himmlish.
Er tut alles für Bella. Und wie er mit ihr spricht .

Ich liebe ihn einfach und kann gar nix an ihm aussetzen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  TwilightSuchtiI 1 am Fr 08 Jan 2010, 22:05

Ich weiß gar icht wo ich anfangen soll...
Ich bin ihm so was von verfallen! Er ist eine Gottheit und ich vergöttere ihn! Wie er in den Büchern dagestellt ist ist einfach nur toll! Von ihm sollten sich viele Kerle auf der Wel etwas abschneiden... oder lieber doch nicht wir wollen ja das unser Edward ganz bleibt in seiner vollkommenen Vollkommenheit! Allein sein Charakter ist doch schon zum Dahinschmelzen: Er ist hilfsbereit, er ist respektvoll, nett, lieb, charmant, nachdenklich, reif, erwachsen, auf eine liebenswürdige Art altmodisch , romantisch, selbstbewusst, höflich, auf süß Art und Weise dickköpfig, hat einen Beschützerinsinkt, ist gebildet und bestimmt. Und auch sein vollkommener Körper, so wie er im Buch beschrieben wird, macht ihn noch fantastischer: Mit seinem perfektem Gesicht, seiner hohen Wangenknochen, seinen vollen Lippen, seiner geraden Nase, den leicht geschwungenen Augenbrauen und seinen glänzenden, ausdrucksvollen Topas Augen zieht er alle in seinen Bann und bringt sie aus dem Konzept. Seine verwuschelten bronze farbenen Haare wirken auf eine ungewöhnliche Art sexy so wie sein gesammter Körper, doch ich glaube das ist uns alles kla! Aber auch wenn wir das alle wissen möchte ich diesen brillianten Rest noch schreiben: Seine marmorne Brust ist mit perfekten Muskeln übersät, aber weiter kann ich leider nicht nach unten nicht gehen weil ich da erstens keine Anung habe wie es bei ihm untenrum aussieht (leider), obwohl ich bin der festen Überzeugung, dass es schon nicht schlecht aussieht, und zweitens ich möchte nicht das hier ein ganzes MEER gesabbert wird!
Aber was soll man den bei diesem Mann machen?! Ich weiß ja nicht wies bei euch ist aber ich kann nicht anders als ihn einfach nur anzuschmachten! ER ist doch einfach perfekt! Ich gehe mal ganz stark davon aus dass es niemanden gibt der nochmehr so..... göttlich ist wie er! Und genau desshalb weil er halt einfach DER Mann ist wird er immer ganz tief in meinem Herzen bleiben!

!! Wir lieben dich Eward!!
avatar
TwilightSuchtiI 1
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 155
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 09 Jan 2010, 00:40

TwilightSuchtiI 1 schrieb:Ich weiß gar icht wo ich anfangen soll...
Ich bin ihm so was von verfallen! Er ist eine Gottheit und ich vergöttere ihn! Wie er in den Büchern dagestellt ist ist einfach nur toll! Von ihm sollten sich viele Kerle auf der Wel etwas abschneiden... oder lieber doch nicht wir wollen ja das unser Edward ganz bleibt in seiner vollkommenen Vollkommenheit! Allein sein Charakter ist doch schon zum Dahinschmelzen: Er ist hilfsbereit, er ist respektvoll, nett, lieb, charmant, nachdenklich, reif, erwachsen, auf eine liebenswürdige Art altmodisch , romantisch, selbstbewusst, höflich, auf süß Art und Weise dickköpfig, hat einen Beschützerinsinkt, ist gebildet und bestimmt. Und auch sein vollkommener Körper, so wie er im Buch beschrieben wird, macht ihn noch fantastischer: Mit seinem perfektem Gesicht, seiner hohen Wangenknochen, seinen vollen Lippen, seiner geraden Nase, den leicht geschwungenen Augenbrauen und seinen glänzenden, ausdrucksvollen Topas Augen zieht er alle in seinen Bann und bringt sie aus dem Konzept. Seine verwuschelten bronze farbenen Haare wirken auf eine ungewöhnliche Art sexy so wie sein gesammter Körper, doch ich glaube das ist uns alles kla! Aber auch wenn wir das alle wissen möchte ich diesen brillianten Rest noch schreiben: Seine marmorne Brust ist mit perfekten Muskeln übersät, aber weiter kann ich leider nicht nach unten nicht gehen weil ich da erstens keine Anung habe wie es bei ihm untenrum aussieht (leider), obwohl ich bin der festen Überzeugung, dass es schon nicht schlecht aussieht, und zweitens ich möchte nicht das hier ein ganzes MEER gesabbert wird!
Aber was soll man den bei diesem Mann machen?! Ich weiß ja nicht wies bei euch ist aber ich kann nicht anders als ihn einfach nur anzuschmachten! ER ist doch einfach perfekt! Ich gehe mal ganz stark davon aus dass es niemanden gibt der nochmehr so..... göttlich ist wie er! Und genau desshalb weil er halt einfach DER Mann ist wird er immer ganz tief in meinem Herzen bleiben!

!! Wir lieben dich Eward!!
Boah
Du spirchst das aus was ich nicht in 1ooo worte hätte fassen können...
Ich mein.
Wie kann man ihn beshreiben?
Mit den ganzen sachen da oben.
Das reicht noch nicht annähernt um seine göttlichkeit zu volenden.
Er ist einfach toll.
Jetzt aber wirklich.
Ich lese die Bücher immer&&immer wieder (nennt mich verrückt, aber ich
kenne diese Bücher jetzt knapp ein Jahr und habe alle min. 6x gelesen.)
&&bei jeder Stelle wo er kommt.
Ich kann nicht mehr dazu sagen.

&&dein letzter Satz.

Stimmt totaL.
Edward, wir lieben dich.
(manche n bisschen mehr, &&manche n bisschen weniger...)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  TwilightSuchtiI 1 am Sa 09 Jan 2010, 10:43

Mir ist ganz kla, dass das was ich geschrieben habe noch nicht annähernd reicht! Man könnte ein ganzesBuch über seine Vollkommenheit schreiben! Eigentlich kann man ihn garnicht beschreiben weil er einfach nur perfekt ist! EDWARD sollte ein adjektiv sein und einfach vollkommene Vollkommenheit beschreiben! Edward ist Edward und er ist einfach perfekt!! ich wei das mein Text IHN beschreiben kann weil man ihn einfach nicht beschreiben kann er ist einfach nur so toll und..... GEIL!!! Das ist einfach so und wer das noch nicht gemerkt hat der hat Tomaten auf den Augen!

y_elow? ich glaube wir sind auf einer Wellenlänge das find ich gut! Du bist jemand der edward genauso vergöttert wie ich! das finde ich echt cool!!
avatar
TwilightSuchtiI 1
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 155
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 09 Jan 2010, 12:45

Ohh ja.
Vergöttern ist das richtige Wort.
Der mit dem Adjektiv is noch ne gute Idee.

Ich liebe jede Stelle im Buch.
Ich finde es immer so toll wenn Edward und Bella sich küssen... Zeit miteinander verbringen... oder was auch.
Ich könnte Bella jedesmal Ohrfeigen, wenn sie Edward so schmerzen zufügt, wie z.B wenn sie mit Jake ist.
Doch auch Bella liebe ich als Charakter. Sie sind einfach ein Traumpaar. (also Edward und ich wären auch ein gewesen.. Very Happy)

Und den Selbstzweifel, dass Bella sich nicht für ihn entscheiden könnte, macht ihn noch vollkommener.
Weil er ist perfekt, und hat immer noch so viel Angst, dass es für Bella nicht ausreicht.

Und alle die immer sagen: 'Er hat Bella verlassen, er wollte sie nicht mehr'(und dass sind dann ja meistens Leute die das Buch nicht gelesen haben.) Denen kann ich nur sagen: LEST ES.
Sie können Edward nicht so verstehen, wie die, die das Buch gelesen haben.

Also urteilt nicht über ihn.
Des macht man nicht.

LG

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Sa 09 Jan 2010, 16:31

hmmm also ich finde Edward genau weil er nicht ganz perfekt ist so perfekt (uuuh ja Sehr fröhlich ). Und für Bella ist er ja perfekt und darauf kommt es an. Und mit dieser ganzen sex sache, ich finde es nicht mehr als normal das mann sex hat wenn mann verheiratet ist. Und das Edward nur das eine wil ist ja wohl ziemlicher schwachsinn, hätte er nur das eine gewollt dann hätte er es ja schon viel früher haben können, aber weil er nun mal nicht nur das eine will, sondern Bella wirklich liebt tut er es ja anfangs nicht weil es zu gefährlich für sie ist, jaja und weil er ihre Tugend bewahren will Razz. Ich finde Edward den absoluten knaller, und das er einen leicht umbringen kann, meine güte man kann auch von nem Buss überfahren werden haha. Ich finde Edward auf jeden fall spitze und hoffe natürlich auf meinen eigenen Edward haha (wer nicht Razz)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  TwilightSuchtiI 1 am Sa 09 Jan 2010, 16:57

Ich bin Stephenie so dankbar, dass sie diese vier Bücher geschrieben hat! Ich mein wenn man sich jetzt mal vorstellt, was wäre wenn sie diese Bücher nie geschrieben hätte? Wir hätten uns doch nie einen so perfekten Mann vorstellen können! Allein die Vorstellung, dass in meinem Leben kein Twilight, und somit auch kein Edward Cullen, wäre finde ich schon schmerzhaft! Oh Gott ich will es mir gar nicht vorstellen!! Er ist einfach nur perfekt!

Und um nochmal auf diese Sache mit der Trennung von Edward und Bella einzugehen, finde ich, dass wenn man meint ja Edward hat sie verlassen und so viel kann sie ihm ja nicht bedeuten finde ich das echt richtig scheiße! Ich mein sowas kann nur jemand sagen der die Bücher halt echt nicht gelesen hat! Dadurch sind einem dann auch diese wahnsinns Emotionen unkla die in dem Buch rüber gebracht werden! Ich kann nur jedem sagen lasst euch von dem Film nicht bländen! Edward liebt seine Bella über alles in seinem "Dasein" und er würde NIE untreu sein (oder mit anderen Leuten rumknutschen Razz )!

Edward ist einfach ein Perfekter Mann es ist einfach so! Und das wird er auch immer bleiben!
avatar
TwilightSuchtiI 1
~Playing chess with Eric~

Weiblich Anzahl der Beiträge : 155
Alter : 22
Anmeldedatum : 07.01.10

Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Mo 11 Jan 2010, 20:56

Edward .
Er passt echt super zu Bella,
und hab mir auch von anfang an gewünscht das
die zusammen bleiben,
und er scheint echt toll und alles,
aber jetzt kommt das grosse aber,
er wirkt auf mich ergendwie so vernatisch auf Bella
sein Leben dreht sich nur um Bella uhhh.
Also ich würde mich eingähng fühlen.
Aber Edward ist schon in Ordnung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Di 12 Jan 2010, 00:28

*_Leah_* schrieb:Edward .
Er passt echt super zu Bella,
und hab mir auch von anfang an gewünscht das
die zusammen bleiben,
und er scheint echt toll und alles,
aber jetzt kommt das grosse aber,
er wirkt auf mich ergendwie so vernatisch auf Bella
sein Leben dreht sich nur um Bella uhhh.
Also ich würde mich eingähng fühlen.
Aber Edward ist schon in Ordnung.

Ich würde alles tun das mich jemand so umshwirrt
wie Edwrard Bella. Und du.? Sehr fröhlich
Ich denke vor allem wenns um Jake geht ist es
für Bella lästig, aber an sonsten geniesst sie es
warscheinlich doch.
Denn wer würde das nicht wollen, dass sich jemand
so um einen kümmert.?'
(no comment please.. x)

LG

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gast am Fr 12 Feb 2010, 12:41

Also auch hier eine Frage die mir mal in den Kopf gekommen ist.

Bella wird im vierten Band Schwanger. Wie hättet Ihr an Stelle Edwards gehandelt. Normalerweise überlebt ein mensch so etwas nicht! Hättet Ihr sie Unterstützt mit der Gefahr sie zu verlieren?? Oder hättet Ihr sie mit allen Kräften zu überreden versucht, das sie sich es wegmachen lässt??
Vergisst nicht Bella ist Edwards große Liebe und er wollte sich schon mal Umbringen!!! Da er ohne sie nicht leben kann!

Dazu sollte man sagen, das ein Mensch schon den Sex mit einem Vampir nicht überleben würde...


Was hättest Du an Edwards Stelle getan??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Edward - The Greek God

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten